Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 19:24
Si tacuisses, philosophus mansisses .....

@nocheinPoet


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 19:30
poetis mentiri licet


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 19:37
@Sidhe

Audiatur et altera pars...


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 19:44
@saadah

Nosce te ipsum, sapere aude!
Lex dubia non obligat.


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 19:51
@Sidhe

Qui tacet, consentire videtur. :)


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 20:20
Was habe ich nur angerichtet. :D


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 20:24
:)


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 20:28
@Sidhe

Ut sementem feceris, ita metes. :)


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 20:41
Jaja jetzt is aber gut ...


Omnes enim trahimur et ducimur ad cognitionis et scientiae cupiditatem, in qua excellere pulchrum putamus, labi autem, errare, nescire, decipi et malum et turpe ducimus. In hoc genere et naturali et honesto duo vitia vitanda sunt, unum, ne incognita pro cognitis habeamus. *Schlußwort*


melden

Das Jahr 2012

21.02.2009 um 20:49
Difficile est, satiram non scribere.


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 01:28
Meine These:

Nun, im Islam beginnt der jüngste Tag damit, dass die Sonne nicht wie üblich im Osten aufgehen wird, sondern im Westen.

Na, was wird das wohl?

Jab, richtig erfasst - Die "Sonne, die im Westen aufgeht" ist nichts anderes als den lang erwarteten und ersehnten Planeten "Nibiru" - oder auch bekannt als - "Planet X"


Andere Behauptungen zu Folge werden wir von einem Bewohner des Planeten Nibiru besucht, der viel grösser ist als wir und angeblich (Dänniken) auch schon vor langer Zeit hier war und als eine Gottheit angesehen wurde. Jedenfalls wird er entsetzt sein, dass er nicht mehr angebetet wird und seine Tempeln (Pyramiden) entweiht wurden und wird die Menschen dazu bewegen sich selbst zu zerstören. Diese PERSON wird im islamischen der DAJJAL (Anti-Christ) genannt, auch bekannt als der Einäugige.

Er wird Christen (Gogog) gegen Muslime (Magog) hetzen und das mit der Hilfe der Juden, denen er die Erde verspricht, die dann Israel (Gottesstreiter) heißen wird.

Der Dajjal wird nur 40 Tage seine Macht haben, dann wird er sterblich. Und nach Aussagen so mancher Pseudo-Wissenschaftlern wird der Planet X genau 40 Tage bleiben.


Verbreitet dies und eine neue Religion wird geboren sein ;)


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 13:07
@Abu-Haydar

könnte aber auch ein Hinweis sein, dass der Gläubige alles in Frag stellen muss
was er bis dato geglaubt hat *gg*

Und zwar, dass der Glaube als Gesetz in Wirklichkeit eine Lüge ist
und damit ein Selbstbetrug der zu nichts anderem dient, als dem Gläubigen die Sinne zu vernebeln.

Könnte ja sein, dass Allah den guten Menschen daran erkennt, dass er nicht nach dem handelt was der Glaube als Gesetz bestimmt,

sondern nach dem was dem Glauben widerspricht, nämlich die wahre Menschlichkeit.

*Zwinker*


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 14:15
@Abu-Haydar

Das meinst Du nicht ernst, das war doch Polemik, oder? Hier wunder mich nämlich langsam nichts mehr.


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 19:35
So langsam bestätigen sogar die Wissenschaftler das 2012 etwas gewaltiges auf uns zu kommt:

http://www.satsangforum.de/steht-ein-globales-erwachen-bevor-wissenschaft-bestaetigt-7138.html


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 20:17
@Ultimatix


ja, es passiert nicht 2012 plötzlich, die Wehen werden bis dahin immer stärker, bevor es zur Neugeburt kommt. Das muss so sein und jeder Schritt zu den alten Systemen hin wird im Ansatz blockiert, es ist ganz klar zielgerichtet und so wie sich die Zyklen im Mayakalender wiederholen, so wird auch dieses Jahr 2009 eine wie 1929 tiefe materielle Krise hervorbringen, gegenüber der 2008 nur ein kleines Vorspiel war.
Zieht euch alle warm an und seid damit vorbereitet auf die Dinge die da kommen (müssen). Aber auch 2009 ist noch nichts gegenüber 2010, es wird sich alles hochschaukeln und es passieren immer mehr Ereignisse in immer kürzheren Zeitabständen. 2011 und 2012 wird dermaßen viel geistig Neues hervorbringen, dass man dem nicht mehr widerstehen kann, so stark es z.B. auch Nep versuchen wird.
Ich freue mich auf einen Kontakt mit ihm, sollte dieses Forum dann noch existieren.
Ja, ist ist keine Schande sich zu irren, wenn man später zur Besinnung kommt. Dazu will dieses Forum beitragen. Es geht hier um die geistige Öffnung für die neue Ära und die Erkenntnis über diese, heutige Welt.
Die Zeit wird für sich sprechen und es gibt keinen Ausweg, den sollte man hier aufzeigen, falls es einen gäbe, ...also los...


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 21:01
Ich bin immernoch der Meinung das kein Mensch wissen kann was 2012 wirklich geschehen wird. Sich einfach hinzustellen und sagen "2012 werden definitv weltbewegende Veränderungen für jeden eintreten" finde ich nicht richtig. Man sollte die Freiheit im Denken haben und sich auf nichts versteifen. Erst wenn der Mensch im Geiste Frei ist, nicht mehr an Glaubenssysteme gebunden ist und mit der Natur im Einklang lebt ist er seinen Schritt zum Aufstieg näher.


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 21:05
@mummuduese

Ich erwarte die technologische Singularität für die Jahre 2011/2012. Würde ich jetzt stark in die Theorien des Bewusstseinswandels hineininterpretieren, dann könnte diese Singularität der Ursprung des "Bewusstseinwandels" sein. Ich rede hier weder vom schwachsinnigen Anti-Christ, noch von Nibiru oder einem Energiestrahl.

Viel mehr möchte ich auf die kontinuierliche rasante Weiternentwicklung des menschlichen Organismus durch die Singularität hinweisen. Die Verdopplung der Computerleistung findet etwa alle 12 bis 18 Monate statt. Irgendwann übersteigt diese die des Menschens ungemein und bildet somit eine künstliche, sich selbst weiter entwickelnde, Intilligenz. Der Mensch passt sich der Entwicklung dann durch Implantate und ähnlichem an, mehr dazu im Wiki unter "Kurzweil" oder "Singularität".

Dazu ein altes persisches Märchen:

Es war einmal ein kluger Höfling, der seinem König ein kostbares Schachbrett schenkte. Der König war über den Zeitvertreib sehr dankbar, weil er sich mit seinen Ministern bei Hofe oft ein wenig langweilte. So sprach er zu seinem Höfling: "Sage mir, wie ich dich zum Dank für dieses wunderschöne Geschenk belohnen kann. Ich werde dir jeden Wunsch erfüllen." Nachdenklich rieb der Höfling seine Nase. Nachdem er eine Weile nachgedacht hatte, sagte er: "Nichts weiter will ich, edler Gebieter, als daß Ihr das Schachbrett mit Reis auffüllen möget. Legt ein Reiskorn auf das erste Feld, und dann auf jedes weitere Feld stets die doppelte Anzahl an Körnern. Also zwei Reiskörner auf das zweite Feld, vier Reiskörner auf das dritte, acht auf das vierte und so fort." Der König war erstaunt. "Es ehrt dich, lieber Höfling, daß du einen so bescheidenen Wunsch äußerst", sprach er. "Er möge dir auf der Stelle erfüllt werden." Der Höfling lächelte, eine Spur zu breit vielleicht, und verneigte sich tief vor seinem Herrscher.

Sofort traten Diener mit einem Sack Reis herbei und schickten sich an, die Felder auf dem Schachbrett nach den Wünschen des Höflings zu füllen. Bald stellten sie fest, daß ein Sack Reis gar nicht ausreichen würde, und ließen noch mehr Säcke aus dem Getreidespeicher holen.

64 Felder hatte das Schachspiel. Schon das zehnte Feld mußte für den Höfling mit 512 Körnern gefüllt werden. Beim 21. Feld waren es schon über eine Million Körner. Und beim 64. Feld stellten die Diener fest, daß es im ganzen Reich des Königs nicht genug Reiskörner gab, um es aufzufüllen. Mit seinem Wunsch wurde der Höfling zum reichsten Mann im ganzen Land, und der König wünschte, er hätte ihm nie etwas geschuldet.


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 21:12
@Ultimatix

Was von Dr. h.c Dieter Broers zu halten ist, wurde hier schon dutzende Male im Forum erläutert. Der Herr hat nämlich nur Ehrendoktortitel, kauft sich den Rest bei Instituten ein und versucht seiner wiedergekauten Theorie damit eine wissenschaftliche Note und mehr Glaubwürdigkeit zu verpassen.


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 21:38
ja schon, es geht hier aber um das Ende des Long Counts im Mayakalender und der implezierten neuen Ära, des Bewusstseinwandels und dem fraktalen Charakter des Kalenders, der gegen Ende eine deutliche Zeitkomprimierung, also den Ereignissen innerhalb eines Zeitabschnittes, aufweist. Und viele Menschen spüren dies.
Kann es einen besseren Beweis für die veränderte Zeitqualität geben, wenn z.B. nur noch der Staat, also die Steuerzahler, das Bankensystem noch ein wenig über die Zeit retten können und eine Verstaatlichung ALLER Banken bevor steht. An diesem Punkt müssen die Alarmglocken spätestens leuten, denn was ist dann der nächste Schritt (unabhängig vom Mayakalender und trotzdem gleichbedeutend mit einer gewaltigen Veränderung)?! Das wird und muss kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche.
Wenn du dich ein bisschen mit Finanzpolitik auskennst, bedeutet dies eine Notwendigkeit zum umlenken der Systeme, weil weniger Spekulation stattfindet und daraus weniger Wohlstand entsteht, was wiederum die New World Order auf den Plan rufen würde. Alles ist eben vernetzt und ein Eingriff am Fundament ließe das Kartenhaus einstürzen, greift man nicht zu äußeren Sicherheitsmaßnahmen.
Diese Sicherheitsmaßnahmen werden weniger Wohlstand bedeuten für die breite Masse in den Industriestaaten. Trotzdem beinhaltet der Mayakalender eben diese dramatischen Veränderungen im Vorfeld zum Jahre 2013.
Du wirst staunen, wie schnell man reagieren wird auf die Notwendigkeiten, damit alles nicht in einer globalen Anarchie endet.
Unter den aktuellen Vorgaben der vielschichtigen Probleme dieser Welt, ist in den nächsten Jahren alles andere als ein Gleichlauf der Systeme zu erwarten. Change has come, wie es Obama richtigerweise immer wieder ausgedrückt hat - jetzt aber nicht mehr, weil den Menschen es langsam dämmert, was er damit meint. Es entsteht eine latente Unruhe in der Welt, die sich bald lösen wird in Form von Gewalt gegen die Systeme. Die Spannungen sind jedenfalls sehr groß. Die nächsten Monate sind unser Zeuge.


melden

Das Jahr 2012

22.02.2009 um 23:16
@mummuduese

Ja, es passiert nicht 2012 plötzlich, die Wehen werden bis dahin immer stärker, bevor es zur Neugeburt kommt. Das muss so sein und jeder Schritt zu den alten Systemen hin wird im Ansatz blockiert, es ist ganz klar zielgerichtet und so wie sich die Zyklen im Mayakalender wiederholen, so wird auch dieses Jahr 2009 eine wie 1929 tiefe materielle Krise hervorbringen, gegenüber der 2008 nur ein kleines Vorspiel war. Zieht euch alle warm an und seid damit vorbereitet auf die Dinge die da kommen (müssen). Aber auch 2009 ist noch nichts gegenüber 2010, es wird sich alles hochschaukeln und es passieren immer mehr Ereignisse in immer kürzeren Zeitabständen. 2011 und 2012 wird dermaßen viel geistig Neues hervorbringen, dass man dem nicht mehr widerstehen kann, so stark es z.B. auch NeP versuchen wird. Ich freue mich auf einen Kontakt mit ihm, sollte dieses Forum dann noch existieren.

Ich freue mich auch auf denn Kontakt ab 2013, denn da wirst Du Farbe bekennen müssen. Na Du wirst schon einen Grund bist dahin gefunden haben, warum nun doch nichts konkretes passiert ist.


Ist keine Schande sich zu irren, wenn man später zur Besinnung kommt. Dazu will dieses Forum beitragen. Es geht hier um die geistige Öffnung für die neue Ära und die Erkenntnis über diese, heutige Welt.

Bin ja mal gespannt ob Du dann auch Deinen Irrtum eingestehst und zur Besinnung kommst, oder ob Du es nur verschiebst bis 2024.


ja schon, es geht hier aber um das Ende des Long Counts im Mayakalender und der implizierten neuen Ära, des Bewusstseinwandels und dem fraktalen Charakter des Kalenders, der gegen Ende eine deutliche Zeitkomprimierung, also den Ereignissen innerhalb eines Zeitabschnittes, aufweist. Und viele Menschen spüren dies.

Es gab immer welche die glaubten was zu spüren. Man was habe da alle was gespürt zum Raumschiff der GFL und wie da Gecannelt wurde, und wie da Satellitenbilder von Google gefälscht wurden. Und was nach dem 14.Oktober? Nichts, das Schweigen im Walde. So wird es auch nach 2012 sein, im Januar 2013 wird es auch sehr still sein was den Maja Kalender und den Aufstieg nach 5D angeht.


Kann es einen besseren Beweis für die veränderte Zeitqualität geben, wenn z.B. nur noch der Staat, also die Steuerzahler, das Bankensystem noch ein wenig über die Zeit retten können und eine Verstaatlichung aller Banken bevor steht.

Was für ein Schrott. Die Banken werden sicherlich nicht "alle" verstatlicht. Woher willst Du das denn auch wissen? Das reimst Du Dir nur zusammen. Murks zum Quadrat.


An diesem Punkt müssen die Alarmglocken spätestens läuten, denn was ist dann der nächste Schritt (unabhängig vom Mayakalender und trotzdem gleichbedeutend mit einer gewaltigen Veränderung)?! Das wird und muss kommen, so sicher wie das Amen in der Kirche.

Warum so sicher? Weil Du es glaubst?


Wenn du dich ein bisschen mit Finanzpolitik auskennst, bedeutet dies eine Notwendigkeit zum umlenken der Systeme, weil weniger Spekulation stattfindet und daraus weniger Wohlstand entsteht, was wiederum die New World Order auf den Plan rufen würde. Alles ist eben vernetzt und ein Eingriff am Fundament ließe das Kartenhaus einstürzen, greift man nicht zu äußeren Sicherheitsmaßnahmen.
Diese Sicherheitsmaßnahmen werden weniger Wohlstand bedeuten für die breite Masse in den Industriestaaten. Trotzdem beinhaltet der Mayakalender eben diese dramatischen Veränderungen im Vorfeld zum Jahre 2013.

Warst Du das mit den Häuser verschenken? Wie viele Menschen werden denn 2012 noch am leben sein? Das sind dann aber doch wieder zuwenig für einen Aufstieg, dachte da braucht man 10 Milliarden für.


Du wirst staunen, wie schnell man reagieren wird auf die Notwendigkeiten, damit alles nicht in einer globalen Anarchie endet. Unter den aktuellen Vorgaben der vielschichtigen Probleme dieser Welt, ist in den nächsten Jahren alles andere als ein Gleichlauf der Systeme zu erwarten. Change has come, wie es Obama richtigerweise immer wieder ausgedrückt hat - jetzt aber nicht mehr, weil den Menschen es langsam dämmert, was er damit meint. Es entsteht eine latente Unruhe in der Welt, die sich bald lösen wird in Form von Gewalt gegen die Systeme. Die Spannungen sind jedenfalls sehr groß. Die nächsten Monate sind unser Zeuge.

Man das wird sich noch witzig, was hier alles so noch zu lesen sein wird. Du hat mein Mitleid, aus dem Bild kommst Du nicht mehr raus, egal was alles NICHT passieren wird, Du wirst weiter daran glauben und immer eine neue Erklärung finden warum es nun wieder noch nicht passiert ist.


melden