Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 20:26
@John_Brook

bewiesen ist hier rein garnichts... wir spekulieren... ^^


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 20:28
@The_Styx

Ich frage ja nur vlt wurde es ja von wissenschaftlern bewiesen oder so.


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 20:34
@John_Brook

war ja auch nicht böse gemeint oder so! ;)


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 20:47
@The_Styx

Lol eigentlich sollte sich das auch nicht sie wie gejammer anhören xD


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 20:50
@QiGong
Zitat von QiGongQiGong schrieb:Das stimmt so nicht. Der Spruch heißt:
"Gleich und Gleich gesellt sich gern" oder "Gegensätze ziehen sich an".
Wenn Du wenigstens einen Smily hintzer den Satz gestellt hättest...

Im spirituellen Bereich jedenfalls heisst eine Wahrheit jedenfalls das "Gleiches zieht gleiches an" siehe hierzu:

http://www.puramaryam.de/gesetzhermes.htmlhttp://www.puramaryam.de/gesetzhermes.html

Also wenn schon hier über die sog. "Hoheren Schwingungen" was erzählt wird, dann doch bitte auch solche spiritiellen Erkennnntnisse nicht plötzlich mit Volksweisheiten und physikalischen Gesetzen konterkarieren wollen.


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 21:00
@The_Styx:

Ich habe in einem Bericht über verschiedene Progrnosen zum Jahr 2012 auch von der Arbeit des Herr Terence McKenna gehört, wenn auch nicht sehr ausführlich (es ging in der Sendung halt darum, möglichst viele Aussagen zu Wort kommen zu lassen) und es erschien mir etwas seltsam dass er

1.) aus einem chinesischen Orakel aussagen über den Untergang des römischen reichs ablesen zu können meinte,

2.) mit einer Methode, die aufJahresbasis fußt ein genaues Tagesdatum ablesen will,

hast du denn mehr Einzelheiten zu seiner Methode damit ich mir ein klareres Bild machen kann?

CU m.o.m.n.


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 21:10
Das I Ging enthält die Kosmologie und Philosophie des alten China und beschreibt die Welt in 64 Bildern, die aus 64 Hexagrammen bestehen.

Wiki:
In den westlichen Kulturen wird es vor allem als Weisheits- und Weissagungsbuch verstanden. Es wird von jeher in China als Orakel befragt. Die ursprüngliche Herkunft der Orakel-Tradition hat schamanistische Wurzeln und beruht auf dem Deuten von Kerben und Linien in durch Hitzeeinwirkung zerplatzten Schildkröten-Panzern.

Das Computerprogramm "TimeWaveZero", das auf der King-Wen-Sequenz des chinesischen I Ging basiert, wurde von ihm mitentwickelt und bildet die mathematische Grundlage für seine Novelty-Theorie. Dieser Theorie zufolge stellt diese Sequenz den Verlauf des Aufkommens von Neuem ("Novelty") über die Jahrhunderte dar. Die fraktale Zeitwelle, wie er sie bezeichnete, endet am 21. Dezember 2012. An diesem Tag endet nach der Berechnung vieler Autoren auch der Kalender der Maya.





(Bin leider kein Experte auf dem Gebiet)


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 21:45
@The_Styx
Hab was ganz neues herrausgefunden... ^^

Der Ethnologe Terence McKenna (lebt nicht mehr) studierte das "I Ging" (alte China) und ihm fiehlen dabei mathemathische Regelmäßigkeiten auf. Er rechnete die 64 Bilder des Orakels in eine Zeitkurve um. Das Ergebnis nannte er dann "Nullzeitwelle". Dieses Modell (I Ging) geht von einem Zeitmodell mit Spiralstruktur aus. Dadurch sammeln sich die ereignisse in immer enger werdenden Spiralen. Das unweigerlich zu einem Ende führt.

Seine Zeitkurve beginnt vor 5000 Jahren und endet genau am 21. Dezember 2012
Ja, DrOtt, es charakterisiert wie beim Mayakalender (long-count) ein nicht-lineares Zeitmodell mit sich wiederholdenden Zeitqualitäten, würde man diese Spirale weiter zurückrechnen.

Einen entprechenden Beweis für die Richtigkeit dieser Spiralstruktur und des Mayakalenders in seiner fraktalen Struktur (long count) können wir ab 2011 erleben, wenn sich die verändernden Ereignisse dramatisch beschleunigen und häufen. Welches kosmische, oder geologische Ereignis zusätzlich noch passiert ist Spekulation. Ich denke es wirt etwas mit dem Magnetfeld der Erde zu tun haben.

Seit heute ist bekannt, dass sich die Wirtschaft in der Eurozone nicht schon im Sommer 2009 beruhigen wird, sondern man vertröstet uns auf nächstes Jahr. Leider kann man es nicht erzwingen und es wird lange Zeit benötigen, die dieses Wirtschaftssystem in Frage stellen würde, weil der Punkt sehr schnell erreicht sein wird, wenn der Turbokapitalismus nicht mehr funktioniert, es fällt dann alles zusammen wie ein Kartenhaus, oder Dominoteine, welche sich gegenseitig und automatisch umstoßen.
Ich muss euch also sagen, dass wir vor 2013 nicht mehr hochkommen werden und es ja danach etwas anderes geben wird. Viele wissen jetzt, dass das ganze System im Grunde auf Betrug aufgebaut ist und Geld gar nicht vorhanden ist, sondern nur Schulden, systembedingt. Es müssen also immer neue Schulden gemacht werden, damit es noch ein wenig funktioniert, aber sehr bald ist ein Punkt erreicht, vllt ist er schon überschritten, wo die Schulden nicht mehr beglichen werden können, oder das System in einer Hyperinflation zerfällt und endet, wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt, als Geld ohne Ende zu drucken, oder fiktiv elektronisch buchen. So oder so endet es im Mega-Crash aller Systeme. Es gibt leider keinen Ausweg und so wird man zum wirklich letzten Mittel greifen, das man noch hat, Krieg und Vernichtung bevor es passiert.

Solange man noch seine Arbeit hat und noch wichtiger man abends den Fernseher einschalten kann und sich wie gewohnt berieseln lassen kann, scheint ja alles relativ normal zu sein.
Das Pulverfass, auf dem wir alle sitzen, sehen die allermeisten aber nicht, wollen es nicht wahrhaben und verdrängen jeden Ansatz eines entsprechenden Gedankens sofort, investieren jetzt in Aktien, weil man denkt sie seinen jetzt billig. Billig sind sie wirklich, aber bald auch nichts mehr wert.

Sicherlich wird das Fernsehen eine sehr lange "Lebensdauer" haben, genau wie das Internet. Es ist geradezu unvorstellbar auf beides verzichten zu müssen. Viele würden dann lieber sterben, was ich so höre.


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 21:53
@QiGong
Zitat von QiGongQiGong schrieb:Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, das man danach wie eine Fakel im Dunkeln leuchtet und allmöglichen astralen Unrat anlockt.
Den Hinweis von @jafrael solltest du beachten.
Denn, wenn es so stimmt was du kurz angerissen hast, passiert dir genau das, wovor ich dich warnte.

In der gesamten Schöpfung herrscht das kosmische Prinzip der "Anziehung gleicher Arten" (gleich, sich abstoßende Pole sind nur ein Fragment des ganzen Prinzipes)
und dieses wirkt selbsttätig und perfekt.
Es ist darum unmöglich, etwas anzuziehen das man nicht selber innehat.
Würdest du wirklich "wie eine Fackel im Dunkeln leuchten" könntest du gar nichts Negatives anziehen, sondern nur Lichtes.


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 21:55
das "gleich" in der Klammer bitte einfach wegdenken^^


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 22:35
in diesem Zusammenhang hier ein recht bemerkenswerter Beitrag aus:

http://blogs.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendID=156461440&blogID=359715671
Das McKenna Szenario ist in gewisser Weise erregender als die von Adams, Korzybski, Fuller, Toffler und Leary vertretene Idee der exponentiellen Beschleunigungen, da in der McKenna Theorie alle diese 64 Zeitskalen zusammen in einem Höhepunkt gipfeln.
D.h. sie machen geltend:

einen 4300jährigen Zyklus von der Urbanisierung bis zum Aufkommen der modernen Wissenschaft;
einen 384jährigen Zyklus. in dem die Wissenschaft mehr Erfindungen von Neuheiten hervorbringt als im vorangegangenen 4300jährigen Zyklus;
einen 67jährigen Zyklus (vom technologischen Durchbruch um 1940, inbegriffen Atomenergie und DNS, bis zum Höhepunkt im Jahre 2012), in welchem mehr Fortschritte stattfinden werden als in der Zeit zwischen Galilei und Hiroshima zusammen;
einen 384-Tage Zyklus in den Jahren 2011-2012, in dem mehr Transformationen stattfinden werden als in allen vorhergehenden Zyklen;
einen 6-Tage Zyklus, nach dessen Ende sich die Dinge sogar noch schneller verändern werden usw., bis zu einem großen Höhepunkt, bei welchem, wie sie sagen,

"in den letzten 135 Minuten 18 Barrieren (d.h. Barrieren vergleichbar mit dem Auftreten des Lebens, der Anfänge der Sprache oder das Erreichen der Unsterblichkeit) überschritten werden, 13 davon in den letzten 75x10 hoch -4 sekunden."

Das bedeutet, daß wir in den letzten zwei Stunden vor dem Gipfelpunkt 18 Erweiterungen des Bewußtseins und der Macht erzielen werden, jede vergleichbar mit dem Übergang vom Wasser aufs Land oder von der Erde ins All.
Und in den letzten 0,0075 Sekunden des großen Zyklus werden wir 13 solcher Transformationen durchlaufen.

Zwischen 2000 und 2012, wenn man dem Drehbuch der McKennas trauen kann, beginnt die wahre Kosmische Aktion. Wie die McKennas sagen, liegt die Übertreibung nahe, sobald man über die Bedeutung dieser Dinge nachzusinnen versucht.

Das ist in der Tat ganz schön harter Tobak, und kann vermutlich erst in den letzten 0,0075 Sekunden des 21.12.2012 verstanden werden.
Und deshalb rate ich bis dahin,

KEINE PANIK!

herzlichst euer D!RK



melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 22:41
und hier die aktuelle Grafik dazu:

/dateien/mt2402,1236721306,1og6d5826cmguzlca5b


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 23:04
"Der führende Maya-Forscher John Major Jenkins schreibt Folgendes zu diesem Datum: "Zur Wintersonnenwende im Jahr 2012 wird die Sonne in Konjunktion mit dem Äquator der Milchstraße stehen. Zu diesem Zeitpunkt findet eine äußerst seltene astronomische Konstellation statt, die sich seit Tausenden von Jahren langsam abzeichnet. "

Unser Sonnensystem ist 49 Lichtjahren von Äquator der Milchstrasse entfehrnt uns es bleibt so.


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 23:25
@jelena

das ist kein Widerspruch, es geht hier um das scheinbare zusammentreffen!!
:)


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 23:29
@endgabe

mit wem?


melden

Das Jahr 2012

10.03.2009 um 23:34
Ich bin in letzten Tagen wegen Soho Bilder besorgt. Wieso sehen die in letzten Tagen so dunkel aus. Kann es mir jemand klären?

/dateien/mt2402,1236724488,20090310 220754 d7c2B


melden

Das Jahr 2012

11.03.2009 um 07:50
@jelena


Sonne zum Aquator der Milchstraße! - nur scheinbar!


melden

Das Jahr 2012

11.03.2009 um 09:34
@jafrael:
Danke für Link...endlich mal was richtig brauchbares. ;)


melden

Das Jahr 2012

11.03.2009 um 10:19
Da erklärt sich dann wenigstens das dabei verrückt werden :)

Wie beweisbar ist das denn jetzt?


melden

Das Jahr 2012

11.03.2009 um 10:59
@Sidhe

Man zieht aber auch "Motten" an, energetische Assfresser. Allerdings habe ich auch schon eine Möglichkeit gefunden, das zu unterbinden. Am Anfang hab ich einfach mehr Energie abgegeben und alle Wesenheiten "in einer Stichflamme von Energie verkokelt".
Hat aber neue angelockt.

Jetzt visualisiere ich einfach eine graue Hülle um meine energetische, so das ich nach Außen wie ein normaler Mensch wirke. Funktioniert einwandfrei.

Mfg


melden