Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

24.03.2009 um 22:31
@The_Styx


1. wenn in der nächsten Zeit weitere geologische Ereignisse gehäuft passieren, ist dies ein Heinweis auf eine Magnetfeldänderung auf der Erde, die Erde spricht mit uns und erfüllt damit verschiedene Prophezeiungen zu dieser Endzeit.

2. müssen wir uns vor Augen führen, dass das heutige Wirtschaftsystem und der praktizierte Kapitalismus sich selber betrügt, indem er wesentlich auf Lügen aufbaut und die Schere zwischen Geldmenge und Gütermenge immer weiter auseinander geht, was sich früher oder später korrigieren muss. Wird das Systemproblem mit immer mehr frischem Geld gegen einen Megacrash geschützt, kann das eigentliche Problem so nicht gelöst werden und der Untergang wird nur verschoben, aber damit zwingend eine immer größer werdende Spannung hervorgerufen, bevor es plötzlich und sehr schnell zu einem gewaltigen Beben kommt.

3. wird Nep niemals konkret zu dieser Problematik des grudlegenden Systemfehlers etwas sagen, es gibt für ihn keine Alternative und es mangelt ihm an Weitsicht diesbezüglich, er blockiert jeden Gedanken, der sein Weltbild antasten würde. Er geht von einem in sich geschlossenen Marktkreislauf aus, der sich selber regelt, oder mit Hilfe des Staates immer wieder auf Kurs gebracht werden kann, auf Ewig. Einen Kollaps des Systems schleißter er bis 2012 grundlegend aus und wird es als Zufall postulieren, falls es dennoch passiert in diesen Jahren. Niemals wird er einen Zusammenhang zur Schöpfungsgeschichte, oder zum Mayakalender herstellen, selbst falls alles zusammenbrechen sollte in 2012.

4. Wie will man in den USA ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum erreichen, wenn man den zur Wirtschaftskrise führenden Konsum auf Pump unter der Immobilenblase ausschließt? Da kann nur eine Börsenblase noch helfen, die den Leuten in allen Ländern schnell viel Geld in die Taschen steckt, welches aus Konjunkturprogrammen stammt, die die Märkte mit Liquidität aus Krediten überschütten. Das kann nicht gut gehen!


melden

Das Jahr 2012

24.03.2009 um 22:42
@endgame

Abgesehen von den vielen Menschheitsproblemen finde ich deine wieder angesprochene Sache mit dem Magnetfeld interssant. Der Süd-Pol wandert mit atemberaubender Geschwindigkeit von Kanada nach Europa. Und auf der Südhalbkugel gibt es bereits einen Mini-Nordpol der wächst. Allerdings spricht man noch nicht von einer Umpolung. Die geologischen Daten sind zu schwammig um genaue Aussagen treffen zu können. Es kann 10 Jahre oder 1000 Jahre dauern.

Mfg


melden

Das Jahr 2012

24.03.2009 um 23:03
also mein kaugummi läuft am 15.5.2015 ab^^ kann ja mal fotos von machen


melden

Das Jahr 2012

24.03.2009 um 23:15
Laut irgendwelchen Vorhersagen geht doch 2038 auch schon wieder die Welt unter, -heißt das jetzt, wir finden 2012 schnell noch eine Ersatzwelt? ;)


melden

Das Jahr 2012

24.03.2009 um 23:19
@endgame

Wird NeP niemals konkret zu dieser Problematik des grundlegenden Systemfehlers etwas sagen, es gibt für ihn keine Alternative und es mangelt ihm an Weitsicht diesbezüglich, er blockiert jeden Gedanken, der sein Weltbild antasten würde.

Ach Schuffelmaus, Du musst nicht von Dir auf Andere schließen. Das es einen grundlegenden Systemfehler gibt, ist erstmal nur eine Annahme, die Du stützt. Es ist keine erwiesene Tatsache, auch wenn Du das so siehst.

Was es für mich an Alternativen zu was auch immer gibt und nicht gibt, kannst Du nicht wissen. Auch blockiere ich sicherlich nicht meine Gedanken, ich bin da viel offener als Du glaubst. Auch kennst Du mein Weltbild in keiner Weise.


Er geht von einem in sich geschlossenen Marktkreislauf aus, der sich selber regelt, oder mit Hilfe des Staates immer wieder auf Kurs gebracht werden kann, auf ewig.

Du hast ja echt ein Ei am wandern :), wovon ich ausgehe und wovon nicht, ist Dir sicherlich nicht bekannt. Es wäre ja nett, wenn Du es mir überlassen würdest, wovon ich ausgehe.

Auch habe ich schon geschrieben, das nicht was wurde auf ewig hält.


Einen Kollaps des Systems schließt er bis 2012 grundlegend aus und wird es als Zufall postulieren, falls es dennoch passiert in diesen Jahren.

Nein, ich schließe nicht grundlegend was aus, nur es ist mehr als unwahrscheinlich das es bis 2012 so wie Ihr es hier beschreibt zusammenbricht.


Niemals wird er einen Zusammenhang zur Schöpfungsgeschichte, oder zum Mayakalender herstellen, selbst falls alles zusammenbrechen sollte in 2012.

Es hat auch keinen Zusammenhang. Die Geburtenrate sank mit der Anzahl der Störche, aber dennoch gibt es da keinen Zusammenhang.

Niemals wirst Du zugeben, das der Mayakalender Murks ist, und er keine Aussagen über die Zukunft macht, selbst wenn 2012 der DAX bei 15.000 Punkten stehen würde. Dann wirst Du wohl suchen und sagen, das Datum wurde wohl falsch interpretiert, und den Zusammenbruch auch 2024 oder was weiß ich wohin verschieben.


melden

Das Jahr 2012

24.03.2009 um 23:20
@schmitz
hört sich so an LOL


melden

Das Jahr 2012

24.03.2009 um 23:28
Die Marktwirtschaft ordnet mittlerweile primär jedes Staatssystem unabhängig von verherrschenden politischen Systemen. Sollte also ein marktwirtschaftlicher Zusammenbruch stattfinden, hätte wir immer noch die Staatssysteme in ihrer ursprünglichen Version.

So gesehen gibt es also mehrer parallel laufende Systeme, die sich zwar in Abhängigkeit voneinander befinden, aber dennoch nicht symbiontisch verbunden sind.

Nur um mal was in den Raum zu werfen. ;)


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 00:21
@nocheinPoet

Dann liefer doch bitte einen Beweis! Wenn unser Geld von etwas gedeckt wird, dann wird es doch wohl nicht so schwer sein, herrauszufinden auf was oder?

Also ich hab schon nach dieser Frage gesucht und hab die Antwort gefunden... aber da du es ja nicht glaubst, dann such danach...

Google machts einfach! :D


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 01:33
Ich finde es erschreckend, dass es tatsächlich Leute gibt, die jetzt extrem auf Pump leben weil sie ja wissen, dass 2012 die Welt eh untergeht. Wie kann man sein Leben so wegschmeißen?

Die Frage ist jetzt natürlich nicht an alle gestellt aber an manche: habt ihr irgendwann mal darüber nachgedacht, dass das Ganze auch anders sein könnte? Da hier ja viele auf Verschwörungstheorien stehen könntet ihr ja mal darüber nachdenken, dass dieser ganze Weltuntergangsquatsch nur dafür benutzt wir um euch von den wahren Problemen abzulenken. Ja hier scheinen sich ja einige über den Untergang der Marktwirtschaft zu freuen. Schonmal drüber nachgedacht, dass das auch große Gefahren in sich birgt?

Naja ob man seinen Verstand benutzt oder nicht ist jedem selbst überlassen.

"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit"

Ein Zeitalter der Aufklärung wär mal wieder toll.


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 01:46
@schmitz
schön geworfen - das wäre dann wohl eine ähnliche Situation wie so ca. 1928-1933, oder? U wir wissen ja alle was passiert is - da reicht dann ein irrer hinter dem sich ein paar andere machthungrige verstecken u den irren unterschätzen - und - jipiyaye schweinebacke - dann gehts rund.


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 01:48
@neo_75
Wenn man sieht wie viele Anhänger sich sofort hinter eine Verschwörungstheorie oder der nächsten Weltuntergangstheorie stehen ist das gar nicht so weit hergeholt oder?


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 01:57
@The_Styx
ohne jetz zu searchen und ohne genau zu wissen worauf du hinaus willst...
Eigentlich ist Geld durch Arbeit gedeckt - man arbeitet (egal ob produzierend oder dienstleistend) u bekommt dafür Geld.
Borgt man sich Geld aus, dann deckt eigentlich meine Zusage, das Geld zurück zu zahlen (richtig - durch arbeit) hier das Geld - also ist meine Zusage die Deckung f d Kredit.
Problematisch wirds dann, wenn:
- ich Geld ganz dringend brauch & demnach alles zusagen würde um es zu bekommen - egal ob die Zusage meine zuküftigen Schulden wirklich deckt und mir der Kreditor dass auch noch glaubt...
- wenn ein Staat Geld ganz dringend braucht & demnach...
Der Staat braucht halt keine echte Zusage, es wird einfach gedruckt - auf die Arbeitsleistung der Bevölkerung.
Das da so Sicherheiten wir Gold, Öl, etc. im Spiel sind ist glaub ich zweitrangig, da ja auch diese Wirtschaftsgüter Spekulationen unterliegen u demnach nicht die Deckung sein können (auch wenn es derzeit eigentlich so ist bzw. HOFFENTLICH so ist, denn wie jeder weiss - die hoffnung stirbt zuletzt...).


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 02:08
@horusfalk3
ah nein, das glaub ich nicht, keine Verschwörungstheorie, keine Untergang der Marktwirtschaft. Alles anders.
Die Amis sanieren sich grade auf Kosten der Europäer und Asiaten und wir sind zu blöd das wirklich zu merken. Das Loch in US war schon vor 5 Jahren so riesig, dass sie einfach weiter machen mussten, bis es kracht - weil sie nur so uns als Nettozahler bei der Stange halten konnten. Jeder hats gewusst. U jeder hat gewusst, dass wenn er nicht mitspielt, er Geld liegen lässt. Und die paar armen Schweine, die es nicht gewusst haben, die sind zu spät raus und haben ganz fürchterlich verloren. Und was jetzt? 1-2 Jahre warten, bis die Rezession vorbei ist, die Amis werden herzlichst danke sagen f den Nettokapitalfluss nach US und dann wieder business as usual...


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 02:15
@neo_75
Ich glaube persönlich auch nicht, dass der ganze Weltuntergangsquatsch dafür benutzt wird aber es lenkt dennoch von den eigentlichen Problemen ab. Das kommt gewissen Personen doch nur entgegen. Um ehrlich zu sein bin ich überhaupt kein Fan von Verschwörungstheorien. Dass allerdings mit harten Bandagen gekämpft wird wenn es um Geld geht ist mir klar.

Wie genau sieht das denn deiner Theorie nach aus? ALso wie schafft die USA es damit ihr Wirtschaftsloch zu stopfen?


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 02:43
@horusfalk3

Ich finde es erschreckend, dass es tatsächlich Leute gibt, die jetzt extrem auf Pump leben weil sie ja wissen, dass 2012 die Welt eh untergeht. Wie kann man sein Leben so wegschmeißen?

Ich finde diese unglaubliche 'Sicherheit' in dem was kommen wird für sehr fragwürdig. Es ist ja kein 'könnte eventuell so sein' sondern ein 'ist 100% so'. Und dann wird mir dieser Haltung verbal auf jeden Andersdenkenden eingeprügelt.

Richtig schlimm finde ich, das solche Leute auch zum Teil Kinder haben, und denen den ganzen Murks verkaufen und erzählen. Was das wohl für ein Kind zwischen 5 und 15 Jahren für Auswirkungen haben kann, sollte man sich mal vor Augen halten. Die können neurotisch werden. Die können Angstzustände entwickeln, die können sich denken, warum noch was in der Schule lernen, ist ja eh 2012 vorbei.


Die Frage ist jetzt natürlich nicht an alle gestellt aber an manche: habt ihr irgendwann mal darüber nachgedacht, dass das Ganze auch anders sein könnte? Da hier ja viele auf Verschwörungstheorien stehen könntet ihr ja mal darüber nachdenken, dass dieser ganze Weltuntergangsquatsch nur dafür benutzt wir um euch von den wahren Problemen abzulenken. Ja hier scheinen sich ja einige über den Untergang der Marktwirtschaft zu freuen. Schon mal drüber nachgedacht, dass das auch große Gefahren in sich birgt?

Was erwartest Du von einem User, der sich 'endgame' nennt? Für denn muss die Welt einfach untergehen, oder zumindest alles zusammenbrechen.

Irgendwann mag sicher alles zusammenbrechen, und wir haben ohne Frage zurzeit eine Krise und das weltweit. Die Umwelt ist reichlich zerstört, die Meere überfischt. Da sollte man beginnen, da sollte man anfangen, aber das sollte man nicht am Kalender eines Volkes fest machen.

Ich habe hier oft den Eindruck, das Einige hier regelrecht euphorisch werden, wenn sie an den Untergang 2012 denken.


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 02:44
@horusfalk3
sie stopfen nicht, sie haben schon... im letzen Jahren - durch das Geld, dass wir drüben verloren haben. Wir sind Nettozahler gewesen in den letzen 12-18 Monaten. Weil viele europäischen Banken Investments in US getätigt haben, sei es in Immobilien, sei es in Aktienfonds, etc. Und plötzlich - von heute auf morgen - alle Immobilienkredite wertlos. Und dass eine Immokrise in US bevorsteht, Immobilien überbewertet waren ist seit 5 Jahren kein Geheimnis. Nur - das geld das in den letzten 5 Jahren noch v ausländischen Investoren in die USA geflossen ist - dafür können die jetzt natürlich danke sagen... So haben sie ein Loch (nicht gestopft aber) verkleinert, dass sie alleine noch viel mehr getroffen hätte - um den Preis, den jetzt alle zahlen.
U das Loch das jetzt da ist, wird sich in 1-2 Jahren v selber stopfen - die Börsenkurse werden wieder nach oben gehen - damit wird wieder mehr Geld da sein (lustig eigentlich, dass so "Geld geschaffen" wird, oder? ) u die Wirtschaft wieder belebt...


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 08:16
ganz einfach: das Geld, das vorher auf der Welt durch Spekulation und Betrug geschaffen wurde in Form von Buchgeld und sich dann nach Platzen der Blase in Wohlgefallen auflöste, wird jetzt wieder in den Markt gepumpt durch Kredite in der selben Wertigkeit.

Kann das funktionieren, oder wird das System so ohne einen verändernden Eingriff gerettet????????

Das Finanzsystem ist das übergeordnete System, es steht über dem Staatssystem und Währungssystem!!
Deswegen wird eher das Staatsystem und die beinhaltete Währung geändert, als das Finanzsystem (Kreditsystem) auf neue Füße zu stellen!!
Sollte es mit den Billionen Krediten zur Stützung der Wirtschaft nicht klappen, steht uns demnach eine Änerung des Staatssystems und des Währunggssystems ins Haus, aber erst NACH dem Scheitern der bestehenden Strukturen!
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche und so von den Illuminati geplant und zwar ganz unabhängig von anderen Ereignissen.
Das Scheitern des heutigen Finanzsystems ist Programm!!!!


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 16:50
Hat hier jemand zufällig gestern Abend Dieter Nuhr im ZDF gesehen? *gg*


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 18:24
@Sidhe:

Nö, wieso sollte man ?


melden

Das Jahr 2012

25.03.2009 um 20:13
Dieter Nuhr las in seinem Programm eine E-Mail vor, die er von einem Mann bekommen hatte. Dieser forderte Nuhr auf, dein Inhalt der Mail, aufgrund seiner Verantwortlichkeit als eine öffentliche Person, in der Show vorzulesen, was der Dieter auch tat.
Inhalt: Die Schwingungserhöhung der Erde ("Schumann Frequenz") und der Aufstieg.
Wer Dieter Nuhr ein bißchen kennt, weiß, wie "viel" er von solcherlei hält.
Dementsprechend war die Situationskomik, was habe ich gelacht :D :D


melden