Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

03.05.2009 um 16:17
Nur einmal als kleiner Tip für alle, die hier über Sonnensturm diskutieren:
Heute um 19.30 Uhr ZDF schauen, da wird eine aktuelle Doku zum Thema gezeigt .


melden

Das Jahr 2012

03.05.2009 um 20:13
@lenzko
yo schau ich gerade dun les auch gerade was zum thema. by the way. muss mich korrigieren. der letztze sonnensturm war 89 und nicht in den 60ern. und das gibts alle 11 jahre ungefähr. also keine panik.

interessant wäre jedoch denn zusammenhang zum klimawandel zu beobachten


melden

Das Jahr 2012

03.05.2009 um 22:34
Ja das mit dem Klimawandel......
Kann schon sein das ab 2012 was passiert, aber nicht unbedingt der Weltuntergang.

Ich hab zwei vermutungen:
1. Klimawandel --> 2012 Is der Planet sozusagen im Eimer und wir haben keine chance mehr was zu ändern. (Tierarten sterben aus, Meeresspiegel steigt usw.)

2. Im Jahr 2012 gibt es nen Verkaufschlager (Der Weltuntergang oder sonst sowas)
Und die Finanzkrise is durch uns Menschen die das Buch oder DvD kaufen wieder weg.
(Massenpanik = Masseneinkauf)


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

03.05.2009 um 23:05
@Dusseldada
Zitat von DusseldadaDusseldada schrieb:2. Im Jahr 2012 gibt es nen Verkaufschlager (Der Weltuntergang oder sonst sowas)
Und die Finanzkrise is durch uns Menschen die das Buch oder DvD kaufen wieder weg.
Ähm -- und die Menschen kaufen sich diese Artikel mit dem Geld, das sie nicht mehr haben, oder wie? ;)
Ich glaube, wenn es bedrohlich werden würde, kaufe ich eher Lebensmittel als Unterhaltungsmedien ein *g*


melden

Das Jahr 2012

03.05.2009 um 23:24
@Sidhe

Gut hast au recht.
Würd ich auch machen.
(warum is es mir nicht gleich aufgefallen :P )


melden

Das Jahr 2012

03.05.2009 um 23:43
Ich denke, Klimaveränderungen hat es immer schon gegeben.

Ich hab mal gelesen, dass die derzeitigen Klimaveränderungen kosmische Ursachen hätten, also durch die verstärkten Sonnenaktivitäten mitverursacht würden (die wiederum auch ihre Ursachen bzw. tieferen Sinn hätten). An anderer Stelle hieß es, dass die Veränderungen in Richtung Normalisierung des Weltklimas liefen.

Und wer sagt denn, dass es weiterhin immer wärmer wird? Da braucht nur der Golfstrom zu kippen, dann hält eine kleine Eiszeit bei uns Einzug...

Daher mach ich mir persönlich weniger Sorgen, und Ängste zu entwickeln ist m.E. auch nicht gerade sinnvoll...


melden

Das Jahr 2012

03.05.2009 um 23:48
@Dusseldada
Die Verkaufsschlager für 2012 haben sicher jetzt schon gut abgeräumt, wenn man
sieht, dass es da schon so einige Bücher drüber gibt. Und der Kinoabräumer kommt dann noch im November, soviel Werbung hatte im Internet wohl noch kein anderer Film.


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 00:06
@Dusseldada


allein das schlechte Gewissen aufgrund der Roten-Liste der bedrohten und ausgestrobenen Tier und Pfalnzenarten sollte uns umkehren lassen, weil der Mensch der Hauptverursacher ist.
Die Wahrheit aber ist, wir können nicht und so muss wirklich etwas "Großes" passieren, damit wir aufwachen.
Vielleicht ist es ja das scheitern des Wirtschaftssystems und die jetzt schon offiziell angekündigte Inflation (Hyperinfaltion) ab 2010, die uns den Irrweg erkennen läßt und uns beweisen wird, dass jedes vom Menschen geschaffene System früher oder später stirbt und Platz für ein Neues macht.
Wie ich hier schon beschrieben hatte, ist die Erde ein in sich geschlossener, lebender Organismus. Eine überhand nehmende Pupulation (der Mensch) wird auf natürliche Art und Weise dezimiert, wie auch immer. Nur, wie genau es passieren wird, weiß heute niemand genau. Merkwürdig ist halt, dass vieles auf dea Jahr 2012 hinausläuft.
Trotzdem müssen wir es abwarten und können nur die Zeichen beobachten, die denen ein Signal sind, die Kenntnis über dem Mayakalender und dessen Aussage haben.

Es sollte mich schon sehr wundern, wenn der gegenwärteige, massive Betrug am Geld keine Folgen hat und das System in alter Form wieder funktioniert. Wer hier die nötige Weitsicht hat, weiß wovon ich rede. Am Ende eines Geldsystgems werden die Währungen massenhaft gedruckt (wie z.Zt.), es kommt dann nach einer kurzen Gegenbewegung zwangsläufig zu einer starken Inflation (Ankündigung im aktuellen "Focus") und einem Konflikt, bis hin zum Krieg und einer darauf folgenden Neuordnung. Dies steht uns tatsächlich bevor!


3x verlinktmelden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 00:12
@avatarxtc17


das ist eine billige Ausrede,von wegen, Klimaveränderungen hätte es schon immer gegeben. Nein, es wird dir jeder, der sich mit der Materie näher beschäftigt, bestätigen, daß maßgeblich die Treibhausgase, welche vom Menschen verursacht werden an dem Temperaturanstieg und den Klimaveränderungen beteiligt sind.
Warum wohl stellt man Windrafträder und Sonnenkollektoren auf und baut keine Kraftwerke auf Verbrennungsbasis. Einfach mal nachdenken.... ;)


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 00:16
@endgame
Warum wohl stellt man Windrafträder und Sonnenkollektoren auf und baut keine Kraftwerke auf Verbrennungsbasis. Einfach mal nachdenken....

Tja das solltest du mal die Öko-Nazis fragen die Kapital aus diesen Ökomist schlagen!


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 00:49
@endgame

Die F.A.Z. berichtet da differenzierter drüber...

Und klar, die alternativen Energien rechnen sich nur dadurch, dass sie massiv subventioniert werden...


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 01:17
@endgame

Vielleicht ist es ja das scheitern des Wirtschaftssystems und die jetzt schon offiziell angekündigte Inflation (Hyperinfaltion) ab 2010, die uns den Irrweg erkennen läßt und uns beweisen wird, dass jedes vom Menschen geschaffene System früher oder später stirbt und Platz für ein Neues macht.

Wie definierst du in diesem zusammenhang "offiziell angekündigt" ?


das ist eine billige Ausrede,von wegen, Klimaveränderungen hätte es schon immer gegeben.

Bist du der meinung, dass es früher keine klimaveränderungen gab ? Und wie erklärst du dir, dass sich andere planeten in unserem sonnensystem zurzeit auch gerade erwärmen ?
Versteh mich nicht falsch, ich will hier nicht in abrede stellen, dass der CO2 ausstoß der menschheit etwas zum klimawandel beiträgt. Aber wieviel respektive ob maßgeblich, weiß keiner. Ja ,es gibt zahlreiche studien und theorien die das meinen, aber es gibt auch zahlreiche studien und theorien die meinen, dass andere variablen einen unvergleichbaren größeren einflußfaktor darstellen. Wenn hier in diesem zusammenhang etwas behauptet wird, so ist es eine legitime persönliche meinung und nicht die allgemeine wahrheit nach dem stand der wissenschaft.


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 10:26
@fish


ich frage mich, ob die Gesetzte der Makroökonomie außer Kraft gesetzt sind, dass man ohne Ende Geld drucken kann, Schuldenberge aufbauen kann, die nie Abzutragen sind.
Schau z.B. heute mal in den Focus, da wird das Thema in der Headline behandelt.

Zweitens gab es immer Klimaveränderungen auf der Erde, die Frage ist nur, in welchem Zeitraum.
Einer Studie zu folge war es seit einigen Tausend Jahren immer so, dass die Erdtemperatur im Gleichlauf mit der Sonnenaktivität verlief. Gegenwärtig erleben wir jedoch ein anders Bild, innerhalb einer sehr kurzen Zeit steigt die Temperatur steil an, obwohl die Sonnenaktivität in den letzten Jahren eher schwach war.
Wir können uns also wirklich warm anziehen, wenn 2012 die Sonne einen Extremwert erreicht in der Aktivität und Polarisierung.

Als die Mayakultur unterging, war ein wesentlicher Aspekt die extreme Dürre und Hitze in dieser Zeit. Merkwürdigerweise war die Sonne in dieser kurzen Zeit extrem aktiv.

Aloso können wir in 2012 mit einem doppelten Effekt rechnen, durch die Sonnenaktiviät und die Treibhausgase, die sich immer zeitlich versetzt auswirken.

Natürlich hat jeder seine eigene Meinunung. Nenn mir aber mal ein Beispeil in der Erdgeschichte, dass innerhalb einer sehr kurzen Zeit, dramatische Klimaveränderungen stattgefunden haben.
Auf geologischer Basis wirst du kein Beispiel finden, ausser einem Einschlag eines gewaltigen Himmelskörpers, oder eben anhand der Sonnenaktivität, die uns ein Warnzeichen sein sollte, wenn auch andere Planeten sich erwärmen, aber dort keine menschliche Aktivität stattfindet.

Wer reagiert heute auf dieses zukünftigen, dramatischen Ereignisse? Niemand, wir alles warten ab und werden erst dann aufschreien, wenn wir es am eigenen Leib spüren und verbrennen.

Jede Theorie lässt sich nicht mehr halten, wenn das Gegenteil passiert.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 11:15
@endgame

Na was macht DAX? :)


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 11:16
Zitat von endgameendgame schrieb:ich frage mich, ob die Gesetzte der Makroökonomie außer Kraft gesetzt sind, dass man ohne Ende Geld drucken kann, Schuldenberge aufbauen kann, die nie Abzutragen sind.
Was hältst du von "normaler" gesunder inflation und deren auswirkungen ?
(Schau mal in den thread Die Vorteile unseres Geld- und Zinssystems)
Zitat von endgameendgame schrieb:Schau z.B. heute mal in den Focus, da wird das Thema in der Headline behandelt.
Sorry endgame, in den focus schaue ich sicher nicht, wenn ich mich objektiv und hintergründig über unser geldsystem und dessen künftige entwicklung informieren will.
Denk mal drüber nach welche ziele eine zeitschrift verfolgt, wenn sie einen artikel schreibt.
Zitat von endgameendgame schrieb:Einer Studie zu folge war es seit einigen Tausend Jahren immer so, dass die Erdtemperatur im Gleichlauf mit der Sonnenaktivität verlief. Gegenwärtig erleben wir jedoch ein anders Bild, innerhalb einer sehr kurzen Zeit steigt die Temperatur steil an, obwohl die Sonnenaktivität in den letzten Jahren eher schwach war.
Ja, zwischen sonnenaktivität und erdklima gibt es eine korrelation.
Es gibt aber unumstritten auch noch zahlreiche andere einflußfaktoren.
Zitat von endgameendgame schrieb:Natürlich hat jeder seine eigene Meinunung. Nenn mir aber mal ein Beispeil in der Erdgeschichte, dass innerhalb einer sehr kurzen Zeit, dramatische Klimaveränderungen stattgefunden haben.
Auf geologischer Basis wirst du kein Beispiel finden, ausser einem Einschlag eines gewaltigen Himmelskörpers, oder eben anhand der Sonnenaktivität, die uns ein Warnzeichen sein sollte, wenn auch andere Planeten sich erwärmen, aber dort keine menschliche Aktivität stattfindet.
"In ihrer zusammenschau zeigt sich jedoch, dass es in der erdgeschichte immer wieder bedeutende, zum teil sogar katastrophale natürliche klimaänderungen gegeben hat."

http://edoc.hu-berlin.de/miscellanies/klimawandel-28044/17/PDF/17.pdf

Eine für mein empfinden sehr lesenswerte und relativ neutrale darstellung der klimaentwicklungen in der erdgeschichte.
Zitat von endgameendgame schrieb:Wer reagiert heute auf dieses zukünftigen, dramatischen Ereignisse? Niemand, wir alles warten ab und werden erst dann aufschreien, wenn wir es am eigenen Leib spüren und verbrennen.
Was schägst du konkret vor ? Bitte hier: Ideen zur Weltverbesserung


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 11:27
@nocheinPoet


...schon 5000 ????


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 11:31
@endgame

144,57 fehlen noch. Aber hast Du nicht gesagt, der geht unter 2000? Die Richtung ist wohl nicht die von Dir genannte.


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 11:41
Abwarten und Tee trinken. ;)


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 11:49
@fish


guter Link, die PDF!

Ich merke langsam, dass es keinen Sinn macht über die Zukunft zu sprechen und schon gar nicht über eine veränderte Zukunft, wenn doch der Gott unserer Welt, das Geld und der DAX ^^ ist.

Wie wir diese heutige Zeit wohl im Rückblick im Jahre 2500 sehen werden, ist für die heute lebenden Geschöpfe nicht verifizierbar.

Irgendwie wird das Leben schon weiter gehen, egal was passiert.
Man kann halt gegen die dumme Masse nichts machen, die praktisch nur den kurzfristigen Profit sieht und blindlinks in die Zukunft geht und naiv die tiefen Probleme einfach verdrängt.

Allerdings habe ich den Vorteil, dass ich das geschehen noch sehr lange beobachten kann, weil in meiner Familie alle weit über 90 Jahre werden, wenn kein Unfall passiert. Ich bin mal gespannt...


melden

Das Jahr 2012

04.05.2009 um 11:53
@nocheinPoet


mach die Augen auf. Es liegt nur an der künstlich Geschaffenen Liquidität aus dem Nichts.
Jeztzt denk mal weiter, glaubst du wirklich, dass entgegen den wirtschaftlichen Aussichten der DAX am Jahresende bei 10.000 Punkten steht? Und jetzt denk mal 3 Jahre weiter.
Es entsteht wieder eine gewaltige Blase, die wieder Platzen muss, eine reine Geldblase! Hauptsache der Rubel rollt!!


melden