Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 21:57
oach leutz, nun kommt doch mal hier wieder ein bisschen in die spur .....
ihr seid off topic und euch stört das nicht mal, dazu beleidigt ihr euch hier in einer beschämender weise, ......ab in die ecke mit euch und eselskappe auf !
ich appeliere hier nochmals auf das topic !!!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:03
@JohnDigweed
was für eine theorie vertritt denn der autor ,grob umrissen?


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:12
@tiga666

theorie des autors :

den planet x soll es tatsächlich mal gegeben haben ( wie viele alten schriften berichten ), doch der wurde von ein paar hundert jahren von diesem hier getroffen : Wikipedia: Miranda (Mond) . die alten schriften sprechen vom "krieg der planeten"

er zeigt auf wie das alles geschehen ist, was mit den trümmerteilen passiert ist und was die erde damit zu tun hat usw.

also sehr brisanter stoff den dieser autor recherchiert hat,.... wenn du dir die buchvorstellung mal durchgelesen hast .....


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:15
@Braveheart17

Bitte nich auf Braveheart17 hören, erweiß nich was er tut, äh sagt, äh nein schreibt. Is halt schon etwas spät. ;)

Gruß greenkeeper

2012 wird ein tolles Jahr da bin ich sicher.


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:27
@JohnDigweed
also, ich hab jetzt mal die rezension gelesen und ich würd es mir nicht holen,einfach weil ich von sämtlichen untergangstheorien nichts halte.
@greenkeeper
da stimm ich dir zu!! :D


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:31
@tigga666

Ich freu mich jetzt schon. :)


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:34
@tigga666


davon musst du mal absehen, denn es geht in diesem buch um viele themen und nicht nur um irgendeine untergangstheorie !
ich halte ebenso wenig von untergangstheorien, doch auschliessen kann man sicherlich nix... das wäre wohl auch vermessen ^^
interessant ist auch die bevölkerungszahltheorie, was ja auch mit der elemetaren frage zu tun hat : "schöpfung oder evolution"
nach dem lesen dieses buches bleiben viele fragen zurück, die anhaltend sind ....

dieses buch steht wohl bald auf dem index ;-)


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:42
Als das Universum noch jung war und die Planeten sich noch nicht geordnet hatten fanden ständig Kollisionen statt.

Da gab es unsere Erde so noch nicht.
Durch einen Kollision mit einem anderen Planeten wurde dieser Planet zerrissen.
Die Erde und der Mond entstanden als Folge daraus.

Der Asteroiden Gürtel soll auch aus dieser Kollision stammen. - Steht geschrieben.


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:43
@JohnDigweed
also, ich bin anderen theorien grundsätzlich immer aufgeschlossen.... die frage "schöpfung oder evulotion" hat sich mir schon erschlossen... ich habe einfach ein schlechtes gefühl bei dem buch (keine ahnung warum), deshalb lass ich die finger davon :)


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:48
@DonFungi

hast du deses buch gelesen, oder hast du diese theorie von wo anders her ?

@tigga666 hrhr, teile deines nicks stecken sogar in dem buchtitel ;-)
die zahl hat, laut autor mcgrande, aber etwas mit einer mathematischen gleichung zu tun


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:50
@JohnDigweed
das hat nichts mit dem titel zu tun und meine zahl im nick hat für eine persönliche, nicht-satanische bedeutung ;)


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:54
war jetzt aber off-topic :D
um noch mal aufs thema zu kommen, ich glaube man kann egal ob positiv oder negativ, keine spezifischen vorraussagen für die zukunft treffen, egal für welches jahr. man kann nur danach streben, das die zukunft rosig wird, das ist schon die halbe miete find ich :D


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:55
@JohnDigweed


du hast ja so Recht.

Ich wollte es gerade wieder rumreißen und habe einen ziemlich langen Text über den Mayakalender und seinen Hintergrund geschrieben, auch mit der Erklärung zu den Faktoren 13 und 20...

Gemeinerweise ist mein Lapi kurz vor Einstellen des Textes ABGESTÜRZT, nach Neuanmeldung war zwar ich hier noch angemeldet, aber der mein Text war futsch... :(
- ich bin so traurig....ich könnte heulen...

Natürlich könnte ich nochmal ansetzen von Neuem, aber heute wird das nichts mehr, schade, schade, es war so genial für jeden, der nicht dumm bleiben will über den Kalender... (nicht gelogen ;) )


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:55
der autor behauptet, das dieser uranusmond miranda die erde gerammt haben muss und zeigt auch anhand sattelittenfotos auf, wo auf der erde der "touch" stattgefunden hat und vergleicht diese bilder mit sattelittenfotos von miranda.....
nach diesem touch mit der erde soll miranda dann mit planet x kollidiert sein, den es infolgedessen pulverisiert hat ...
alles mit berechnungsdaten, aufschlussreiche fotos und schlüssiger erklärung ...
selten sowas detailiertes gelesen ^^


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:57
Der Mond - treuer Begleiter der Erde
Der Mond - treuer Begleiter der Erde

Seit Jahrmilliarden ist der Mond treuer Begleiter der Erde. Heutige Theorien besagen, dass er entstand als ein Himmelskörper von der Grösse des Mars streifend mit der Erde kollidierte. Dabei wurde viel Materie, vorwiegend aus der Erdkruste und dem Mantel des einschlagenden Körpers, in eine Erdumlaufbahn geschleudert, ballte sich dort zusammen und formte schliesslich den Mond. Gemäss dieser Theorie wäre der Pazifik ein Überrest dieses Zusammenstosses.
Gefestigter sind dagegen Erkenntnisse, wie der Mond heute das Leben auf der Erde beeinflusst. Zum einen ist er Taktgeber für eine Zeiteinheit - den Monat. In rund einem Monat umkreist er nämlich die Erde. Daneben ist er - zusammen mit der Sonne - auch für die Gezeiten verantwortlich.
Ich weiss auch nicht mehr so genau wer wie , wo welche These zuerst vertreten hat, aber in der Erzählung von Sitchin und den den alten Keilschriften babylonischer Zeit wird die Entstehung unseres Sonnensystems beschrieben.

Tatsache ist, dass der Mond eine Teil der Erde ist oder eben dessen Planeten zu Erde und Mond geführt habe.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:58
@JohnDigweed ^^^^
Zitat von JohnDigweedJohnDigweed schrieb:oach leutz, nun kommt doch mal hier wieder ein bisschen in die spur .....
ihr seid off topic und euch stört das nicht mal, dazu beleidigt ihr euch hier in einer beschämender weise, ......ab in die ecke mit euch und eselskappe auf !
ich appeliere hier nochmals auf das topic !!!



melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 22:59
Auf meiner Profilseite habe ich einen Text zu Maya und Hunab ku.
(20012)


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 23:14
ja, hab auch viel über den "krieg der planeten" gelesen und die ist für mich eine nicht abwägige theorie ...,aber woher konnten die alten schriften das wissen ? was wäre wenn dieser krieg nicht vor tausenden von jahren geschehen wäre, sondern vor nur einigen hundert und das damit auch die sinflut und das auslöschen der alten kulturen ausgelöst hätte .... ^^


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 23:28
Da sind wir eigentlich wieder dort wo man nicht sein möchte.
In der Situation es nicht zu wissen.

Das Jahr 2012 ist Maya betreffend und wird mit Wikipedia: Nibiru in Verbindung gebracht fälschlicher Weise.

Wobei Nibiru anders betrachtet, vielleicht die Entstehung des Lebens auf der Erde in sich trug. Und dieser Planet jeniger war der mit dem Ursprungsplanet Erde/Mond Kollidierte.

Schmunzel :-) wer weiss.


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 23:32
hehe, genau das meinte ich ;-)
strike !


melden

Das Jahr 2012

06.06.2009 um 23:41
Ich glaube nicht, daß Nibiru als Ergebnis des Mayakalenders steht.
Entscheidend für die Richtigkeit des Mayakalenders (und dem, was ich hier noch ausfürhen werde) ist das hier zu Grund liegende, berechnete Alter des Universums, von 16,4 Mrd. Jahren. Kann es stimmen? Ich behaupte, es muß stimmen, wenn 2012 wirklich passiert.

Verschiedene Beobachtungen und Berchnungen tendieren mittlerweile in Richtung dieser Zahl, unabhängig von den Maya.

So auch hier:
Mit verschiedenen Methoden bestimmten die Wissenschaftler das Alter von astronomischen Objekten (Erde, Sonne, Sterne, Kugelsternhaufen usw.) Obwohl die Altersbestimmung eine komplizierte Aufgabe ist und noch Unsicherheiten denkbar sind, zeigt sich, daß die ältesten Objekte nicht älter als 16 Milliarden Jahre sind (wahrscheinlich sogar nur etwa 12 Milliarden Jahre). Das Weltall ist nicht wesentlich älter als 16 Milliarden Jahre.
aus: http://www.zum.de/Faecher/A/Sa/LB8/A12G84.HTM


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 00:16
Nibiru ist wie genannt auch nicht meine These.
Wiederkehrende Zyklen sind Bestandteile des Maya-Kalenders.
Und so will ich auch gar nicht dagegen argumentieren.

Wie alt das Universum ist kann ich nicht sagen.
Laut Maya sind schon einige Zyklen von Entstehung, Erschaffung, Vollendung und Neubeginn durchlaufen worden.

Ich Sah die Entstehung und Vollendung immer folgender Massen.
Das Universum entsteht durch einen Impuls in das, in sich, kollabierte Universum (Neubeginn). Nach Ausbreitung und sich finden (Kreislauf vollendet) ist es Erschaffen bzw. hat sich beendet. Sammeln der Materie zu einem einzigen schwarzen Loch. Neubeginn.

Das ist die grobe Variante.
Nicht zu verstehen als Weltuntergangs Szenario.

Zyklen verstehe ich hier Kongruenz. bzw. wiederkehrende Ereignisse.
Der Zyklus ist beendet und beginnt neu.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 00:25
ja, was wohl auch den begriff "zeitqualität" beinhaltet und eigentlich gar kein kalender für die eigentliche "zeit" ist .


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 01:42
@DonFungi
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Wie alt das Universum ist kann ich nicht sagen.
Laut Maya sind schon einige Zyklen von Entstehung, Erschaffung, Vollendung und Neubeginn durchlaufen worden.
wenn man die einsteinschen feldgleichungen auf das gesammt universum anwendet errechnet sich ein alter des universums von 13,4*10^9 jahren.
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Ich Sah die Entstehung und Vollendung immer folgender Massen.
Das Universum entsteht durch einen Impuls in das, in sich, kollabierte Universum (Neubeginn). Nach Ausbreitung und sich finden (Kreislauf vollendet) ist es Erschaffen bzw. hat sich beendet. Sammeln der Materie zu einem einzigen schwarzen Loch. Neubeginn.
abhängig von der mittleren materiedichte und der kosmologischen konstante geht man zu zeit davon aus das sich die raumzeit weiter ausdehnt, sich also nicht in sich zusammenzieht. wenn man hingegen davon ausgeht das die materiedichte groß genug ist um die raumzeit so zu dehnen das die kraft der dunklen energie kompensiert wird kann sich das universum wieder zusammenziehen, die energiedichte erhöht sich dadurch erheblich sodass es kein leben mehr geben kann.
(big chrunch szenario)

da gibt es keinerlei zusammenhang zu irgendeinem jahr...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 01:46
@DonFungi
Zitat von DonFungiDonFungi schrieb:Tatsache ist, dass der Mond eine Teil der Erde ist oder eben dessen Planeten zu Erde und Mond geführt habe.
er beeinflusst unser leben... aber ich halte es für fragwürdig ihn mit der erde zu einem physikalischen system zu fassen da beide nur gravitativ wechselwirken.


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 09:28
Ich lese gerade das Buch "Bis zum Jahr 2012 - Der Aufstieg der Menschheit (...mit praktischen Anleitungen)" von Johannes Holey (für Insider: der Vater von Jan van Helsing).

http://www.amazon.de/Aufstieg-Menschheit-mit-praktischen-Anleitungen/dp/3980573370/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1244358689&sr=8-1

Er schreibt:

"1972 gab es ein sirianisches Experiment mit unserem Planeten [...] und inzwischen stimmt fast keine der Altoffenbarungen mehr." (S. 229)

Ferner zitiert er Ariel:

"Momentan wird eines der Hauptmuster auf der Erde gereinigt: das, was wir ´Feind-Muster´ nennen. Im September 1989 ließ die Erde ihr Feindbild von der Menschheit los. Dies bedeutet, dass sie gegenüber der Menschheit nicht mehr rachsüchtig oder nachtragend sein muss. Diese Tatsache entzieht natürlich auch vielen prophezeiten Katastrophen die Möglichkeiten, stattzufinden." (S. 231)

Na bitte - es wird doch alles gut!


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 15:05
@bright
Zitat von brightbright schrieb:wenn man die einsteinschen feldgleichungen auf das gesammt universum anwendet errechnet sich ein alter des universums von 13,4
gut, wie kann es dann aber sein, daß vielfach ein wesentlich älteres Universum angenommen wird, von z.B. nicht wesentlich mehr als 16,4?
Gibt es nicht doch mittlerweile Beobachtungen, die ältere Objekte feststellen, die ja auch ihre Zeit benötigt haben, um zu entstehen? Gibt es also heute Zweifel bei der Anwendung der Feldgleichung auf das Alter des Universums?

Hat sich Einstein evtl. doch vertan weil er eine Größe, oder Konstante nicht kannte und deswegen nicht in seine Berechnung einfließen ließ?
Gehst Du also bei 13,4 von einem Faktum aus, zu 100% jedenfalls würdest du ein Alter von 16,4 definitiv ausschließen?


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 15:42
hier ein Link der meine These bestätigt:

also doch :)

http://www.heise.de/bin/tp/issue/r4/dl-artikel2.cgi?artikelnr=12891&mode=html&zeilenlaenge=72


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 16:12
@mummuduese


nein, da gibt es schon schwankungen, kommt drauf an was für messwerte man in die feldgleichungen einsetzt. insbesondere von der hubble konstante und der energie verteilung im universum. da muss man schon zugeben das es da noch unsicherheiten gibt, das universum könnte also auch älter sein als wir heute denken. albert einstein selbt hat sich erstmal gegen den urknall und somit gegen seine eigene theorie gestellt, weil er wollte ein statisches universum beschreiben das sich mit der zeit nicht ändert und ewig exestiert, dazu führte er die kosmologische konstante in seinen gleichungen ein. hubble entdeckte jedoch das sich die galaxien tatsächlich voneinander entfernen, einstein musste nachgeben, er bezeichnete die kosmologische konstante später als größte eselei seines lebens.


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 16:34
@nocheinPoet
Bright schreibt:
einstein musste nachgeben, er bezeichnete die kosmologische konstante später als größte eselei seines lebens.
so so, wußte ich vorher nicht..

Wann wirst du deine Eseleien zugeben?


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 17:09
@nocheinPoet

Ja, und was ist eigentlich mit den 4% Materie die wir überhaupt im All haben woraus besteht den der Rest. Ich haben mal gelesen das die Materie viel mehr auseiander driften würde wie sie es jetzt tut, wenn es keine andere Kraft geben würde die noch weiter einwirkt? G*

*nichhassen..fg*


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 17:45
@Chairon
Ich lese gerade das Buch "Bis zum Jahr 2012 - Der Aufstieg der Menschheit (...mit praktischen Anleitungen)" von Johannes Holey (für Insider: der Vater von Jan van Helsing).

http://www.amazon.de/Aufstieg-Menschheit-mit-praktischen-Anleitungen/dp/3980573370/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1244358689&sr=8-1

Er schreibt:

"1972 gab es ein sirianisches Experiment mit unserem Planeten [...] und inzwischen stimmt fast keine der Altoffenbarungen mehr." (S. 229)

Ferner zitiert er Ariel:

"Momentan wird eines der Hauptmuster auf der Erde gereinigt: das, was wir ´Feind-Muster´ nennen. Im September 1989 ließ die Erde ihr Feindbild von der Menschheit los. Dies bedeutet, dass sie gegenüber der Menschheit nicht mehr rachsüchtig oder nachtragend sein muss. Diese Tatsache entzieht natürlich auch vielen prophezeiten Katastrophen die Möglichkeiten, stattzufinden." (S. 231)

Na bitte - es wird doch alles gut!
.... Holey? Ich bitte dich :(

Ganz von der Quelle dieses Buches mal abgesehen - kannst du so einen Schmus wirklich glauben, wenn du dir die Weltlage ohne subjektives Eigenwünschen ansiehst??


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 17:51
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:kannst du so einen Schmus wirklich glauben
Ich - um Himmels Willen! ;)

Ich habe nur zitiert, weil ich dachte, Holey und seine Freunde seien eine sprudelnde Quelle für Verschwörungstheorien und 2012-Geschichten (zumal auch aufgrund des Titels).

Zumindest Ariel sollte doch einen guten Namen haben, oder...?


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 17:53
@Chairon

Wie soll ich das wissen, wenn du keine eigene Meinung zu dem Link kundtust?
Denn ich wüßte nicht, daß ich dich kenne oder bist du ein Namenswechsler? ;)
Zumindest Ariel sollte doch einen guten Namen haben, oder...?
Ich vertraue seit jeher Lord Persil *g*


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 18:00
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:oder bist du ein Namenswechsler?
Ich beschränke mich da eher auf meine Wäsche. ;)

Nein, ich habe nur versucht, ein paar Wogen zu glätten, und zwar aus der Literatur heraus, die Leute auch auf Endzeitszenarien bringt. Ist doch schön, dass mal jemand positiv darüber schreibt.

Warum sollte man alles Negative glauben und das Gute nicht?
Zitat von SidheSidhe schrieb:Ich vertraue seit jeher Lord Persil *g*
Es gibt Gerüchte, Lord Persil sei vom Weißen Riesen besiegt worden... ;(


2x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 18:12
der eigentliche thread geht ja auch von einer positven veränderung aus.... das da alle immer gleich eine endzeitstimmung machen, ist mir ein rätsel .......
Zitat von ChaironChairon schrieb:Es gibt Gerüchte, Lord Persil sei vom Weißen Riesen besiegt worden... ;(
ich hab gehört, dass spee clever sie alle ausgefuchst hat........


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 18:13
@_lazuli
Zitat von _lazuli_lazuli schrieb:Ja, und was ist eigentlich mit den 4% Materie die wir überhaupt im All haben woraus besteht den der Rest.
Das Universum besteht nur zu 4% aus Materie und Energie , von der wiederum nur 10 % Licht aussendet und dadurch sichtbar ist. Den größten Teil macht eine, durch eine Vielzahl von Beobachtungen indirekt nachgewiesene, aber bis heute weitgehend unverstandene "dunkle Materie" (23 %) und die "dunkle Energie" (73 %) aus, die für die beschleunigte Expansion verantwortlich ist. Auf die dunkle Energie wurde aus den Daten von weit entfernten Supernovaexplosionen geschlossen, ihre Existenz wird durch Satelliten wie COBE und WMAP und Ballonexperimente wie BOOMERANG sowie Gravitationslinseneffekte und die Galaxienverteilung im Universum bestätigt.


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 18:23
@tigga666
Zitat von tigga666tigga666 schrieb:der eigentliche thread geht ja auch von einer positven veränderung aus....
Echt? Na, da haben sich ja in der letzten Zeit ein paar dunkle Schatten eingeschlichen.
Zitat von tigga666tigga666 schrieb:spee
:)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 18:29
es gibt auch einen neuen Dokumentarfilm zum Thema, 2012! :

http://www.revolution-2012.com/trailer/

http://www.revolution-2012.com/fileadmin/Media/revolution2012.pdf


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 18:37
@Chairon
Zitat von ChaironChairon schrieb:Echt? Na, da haben sich ja in der letzten Zeit ein paar dunkle Schatten eingeschlichen.
das liegt vielleicht in der angst vorm unbekannten ,alles immer gleich ins negative zu reden,weil es scheinbar einfacher ist,zu glauben geht nicht,alles blöd


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 18:40
Ich sehe dem Jahr 2012 mit Spannung entgegen. Auf jeden Fall bin ich überzeugt, das es Veränderungen bringen wird. Welcher Art diese sind wird sich zeigen.


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 19:05
Es geht um beides - um den Untergang der alten Welt und das daraus/darauf neu Entstehende.
Darum, daß Altes, Ungesundes logischerweise weichen muß um dem Guten seinen wohlverdienten Platz zu schaffen.
Die Prophezeiungen, die diese bestimmte Zeit betreffen, sind alle verknüpft mit der Verheißung eines anschließenden Friedensreich Gottes.
Wo aber der himmlische Wille Gottes auch auf Erden lebendig sein soll, dort kann sich nicht das allerkleinste Krümelchen Dunkles aufhalten, es muß zuvor in sich zusammenfallen, an sich selber zugrunde gehen, weil es nie auf dem einzig Lebendigen sondern auf eigenliebendem Treibsand aufgebaut wurde.
Daß dieses ganze Krankhafte aber nicht einfach in Nichts verschwinden kann bedingt sich durch die Naturgesetzmäßigkeiten die eine Auslösung jeder noch so winzigen Aktivität bedingen.

Es ist nicht zu erwarten, daß die irdischen Ereignisse allgemein beschaulich und weniger katastrophal verlaufen werden, weil alles auf Erden Geschehende nicht aus sich selbst heraus, d.h. aus der toten Materie heraus, auftritt, sondern immer als eine Folge bereits dagewesener oder gerade geschehender feinstofflicher und geistiger Ursachen.
Alles was sich in den weniger materiellen Stofflichkeiten (Feinstofflichkeit) und auch im immateriellen geistigen abspielt muß sich zu seinem bestimmten Zeitpunkt materiell zeigen, da die Ebene der groben Stofflichkeit, der dichten Materie, welche auch unsere Erde einschließt, ausschließlich Reaktionen und nicht Agitationen aufweisen kann.
Nichts kann dabei verloren gehen da jede "Saat" unbedingt "geerntet" werden muß, man kommt nicht darum herum und das ist gut so, weil sonst die Chance auf Heil nicht gegeben wäre.

Das ganze Schlechte in den Menschen, alles das was sie schon seit tausenden von Jahren morden, verfolgen, diskreditieren, ausgrenzen, zerstören und darin nicht nur die Mitmenschen sondern vor allem Mutter Erde über alle Maßen in Mitleidenschaft zieht, das alles zeigt sich nicht unbedingt sofort sichtbar aber es existiert so wie jeder einmal ausgesendete Gedanke existiert, weil er mit lebendiger Kraft gespeist wurde;
- nun stellt euch mal alle die schlimmen und destruktiven, hasserfüllten, vernichtenden Gedanken der gesamten Menschheit vor, von den dazugehörigen Emotionen noch ganz zu schweigen: alles das geht nicht verloren sondern ist eine real existente Energieform die sich mit Gleichart verbindet, dadurch wächst und noch mehr an Ausmaß zunimmt und unweigerlich auf ihren Endpunkt, ihre Auslösung und damit Ablösung hinstrebt.

Es ist im Grunde eine Art Gnade, in solchen Zeiten nicht die Vorgänge in der Feinstofflichkeit sehen zu können, da jeder schlimmste Alptraum ein Witz dagegen wäre.
Und alle diese Energieformen werden sich in ihnen entsprechenden Auswirkungen auch irdisch zeigen, weil sie sich auswirken müssen, Gottes ewigen Gesetzen nach um sich dadurch karmisch ablösen zu können.


Die dabei immer mehr zunehmende Intensität des Wahnsinns der Menschen auf Erden in den heutigen Zeiten - und es scheint geradezu exponential schlimmer zu werden - ist nicht nur das naturgegebene Resultat der "Aussaat" des Schlechten, sondern auch eine Art Aufbegehren, ein letztes Aufheulen des gesamten vereinigten Dunklen, erzeugt und hervor gezwungen durch einen metaphyischen "Lichtdruck" welcher seit geraumer Zeit zunehmend stärker von oben auf alle Schöpfung wirkt und alles Existierende zwingt, sein wahres Gesicht zu zeigen, denn symbolisch gesprochen sieht man dort, wo das Licht hinfällt, ohne Ausnahme alles.

Und wirkt es nicht tatsächlich so, als würde alles Dunkle sich noch einmal sammeln um noch so viele Menschen wie möglich zu sich zu ziehen?
Wenn in Vorhersagen das "Erheben des Antichristen" angesprochen wird und man sich sachlich objektiv mit dieser Aussage in Zusammenhang mit irdischem Geschehen auseinandersetzt, kommt es einem dann nicht wirklich so vor, als hätte sich "das Böse" seit ca. knapp 100 Jahren massiver denn je gezeigt?

Dieser unsichtbare "Druck" macht sich IN den Menschen bemerkbar, immer mehr spüren ihn als etwas ihnen Undefinierbares, jedoch ist es wichtig zu erwähnen, daß durch das verstärkte Vorhandensein des Lichtes auf Erden die Möglichkeit, sich mit ihm zu verbinden und wahre Hilfe zu erfahren noch nie so groß war.


Natürlich ist der Antichrist keine Person, kein Mensch, und wird darum auch nicht unter ihnen zu finden sein, wohl aber jeder antichristliche (=lebensfeindliche, -bedrohende) Gedanke wird sich in seinen Auswirkungen zeigen und wem es gelingt, sich ein ungefähres Bild davon zu machen, was an unsäglich vielem Dunklen feinstofflich um uns herumschwirrt, der kann eine leise Ahnung davon bekommen, was noch irdisch alles auf uns zukommen wird.

Dieses wird aber zugleich die Reinigung sein von all dem Übel dem der Mensch ohne einen gnadenvollen Eingriff Gottes niemals von alleine Herr werden könnte und somit ohne Ausnahme auf sein totales Ende zusteuern würde.


Ich möchte also ausdrücklich betonen, daß ich hiermit niemandem Angst machen will.
Sondern zum Denken anregen: wer bin ich wirklich, woher komme ich, was ist der Sinn des Lebens......!
Die elementarsten Fragen dieses Daseins sind es, mit denen man sich beschäftigen muß, um zu begreifen, daß das kurze Existieren auf der Erde nur eine Stufe von vielen ist und es allezeit nie um das Überdauern der Hülle, des Körpers geht, sondern um das einzig Lebendige in uns: den Geist, unser tatsächliches Ich, die Persönlichkeit und um dessen Wachstum.
Es ist von Nutzen, seine Perspektive zu ändern und nicht alles nur aus rein irdischer Sicht zu betrachten weil diese Ebene ausschließlich Zweck und nicht Ziel ist.


Seit froh, daß sich das Alte und Vernichtende seinem unausweichlichen Ende nähert, daß die Zeit der geistigen Sklaverei vorübersein wird und wahres Menschentum mit echten Werten wieder auf Erden entstehen kann, dankt Gott für diese Chance die ein Mensch einem anderen bei solch extremem Versagen wohl niemals gegeben hätte;
was wirklich gut und lebendig ist, kann nicht sterben sondern wird euren Geist auf genau den Weg leiten, den er für sein Heil benötigt denn das ist das, was wirklich zählt.


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 19:05
In jeden Jahr verändert sich was...

abwarten, wir werden ja sehen was in den nächsten Jahren auf uns zukommt, denn noch weiß es keiner wirklich, man kann nur spekulieren oder theorien aufstellen, aber noch steht nichts fest.


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 19:07
@Chairon
Zitat von ChaironChairon schrieb:Es gibt Gerüchte, Lord Persil sei vom Weißen Riesen besiegt worden... ;(
Nicht in meiner Waschküche! :D


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 19:29
Also ehrlich gesagt weiß ich selbst nich was ich glauben soll. Ich denke auch man sollte einfach abwarten. Das was ich gehört habe hört sich einerseits logisch an, doch andererseits totaler Quatsch.
Also was ich dazu weiß: (Tut mir Leid wenn ich etwas wiederhole.)
2012 wandert die Sonne ins Zentrum der Milchstraße.
2012 endet ein Kegelumlauf.
2012 verschieben sich die Polkappen.
Einige sagen auch das goldene Zeitalter beginnt 2012, die Menschheit würden den Übergang in eine neue Ära erleben und einen neuen Weg einschlagen.
Aber das sind alles nur Gerüchte. Keiner weiß was wirklich passieren wird.
Man kann nur spekulieren und warten.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 19:36
also ich bin eindeutig für das goldene zeitalter! :D
findet euch damit ab, man kann die zukunft nicht direkt vorhersagen nur prognosen und die sind je nach weltanschauung gut oder nicht so gut.und was ist denn überhaupt mit übermorgen? ich mein zwischen heute und 2012 liegen noch ein paar tage....... :D


melden

Das Jahr 2012

07.06.2009 um 19:37
@Sidhe
und es allezeit nie um das Überdauern der Hülle, des Körpers geht, sondern um das einzig Lebendige in uns: den Geist, unser tatsächliches Ich, die Persönlichkeit und um dessen Wachstum. - nun stellt euch mal alle die schlimmen und destruktiven, hasserfüllten, vernichtenden Gedanken der gesamten Menschheit vor, von den dazugehörigen Emotionen noch ganz zu schweigen: alles das geht nicht verloren sondern ist eine real existente Energieform die sich mit Gleichart verbindet
Du hast es auf den Punkt gebracht. Genau das ist die Sichtweise die ich in dieser Endzeit zu vermitteln versuche. Es geht in unserer Existenz nicht um das Materielle, sondern darum sein Bewusstsein positiv auszurichten und weiterzuentwickeln und die kosmischen Gesetze, die schon immer da waren, zu begreifen. Keiner kann die Kraft der Gedanken mit seinen physisch Dreidimensionalen Augen wahrnehmen, und trotzdem existieren sie in ihrer realen Form und wirken sich auf die Erde aus. Das große Erwachen der Menschheit könnte sich bald ereignen.


3x zitiertmelden