Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 08:10
also, ich weiß ja nicht.. so wie ich informiert bin, beschreibt der maya-kalender, nicht das ende der welt (im sinne von armageddon und weltuntergang), sondern er deutet wohl eher, auf den beginn einer neue epoche hin. was immer das bedeuten mag und ich denke, das ist ein kleiner aber sehr feiner unterschied. naa ja..

ausserdem, ist man sich nicht wirklich sicher auf welches jahr sich das bezieht! es ist richtig das man den maya-kalender rechnerisch aufschlüsseln kann. allerdings sind sich die experten nicht einig ob man diesen ohne weiteres auf unseren übertragen kann. ich meine damit, dass niemand mit bestimmtheit sagen kann ob unsere zeitrechnung tatsächlich mit christi geburt begonnen hat, oder erst zehn jahre später/früher zum bsp. .

daher bleibt diese ganze geschichte seehr spekulativ.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 11:39
@mummuduese
@dagobert

Tja mein esoterischen Freunde, ich habe eine apokalyptische Nachricht für Euch.

Ich wollte mich ja nie outen, aber ich denke es ist an der Zeit. Ich habe das in Ruhe noch mal überdacht, und habe erkannt, dass ich alle Attribute eines Indigokindes erfülle.

Freunde, ich bin ein Indigo!

Ohne anzugeben, mein IQ liegt schon einwenig über 140, und meine Fähigkeiten sind enorm. Ich habe mich immer Autoritäten verweigert. Habe viel die Schule geschwänzt und bin stattdessen in die Bücherei gegangen und habe mich selber gebildet. Die Physikbücher und Bücher über Philosophie konnten mir viel mehr geben als jeder Lehrer.

In der Schule musste ich mich in Mathematik, Physik, Biologie nicht Chemie nicht mehr melden, erst wenn es kein Anderer wüsste, sagte der Lehrer dann immer, nun gut Manuel erkläre es. Schule war so langweilig. Englisch fand ich richtig scheiße, habe meine 5 sauber über alles Jahre gehalten, ein wenig Kontinuität braucht auf ein Indigo.

Eine Lehre habe ich nie gemacht, war immer Autodidakt und habe mir alles selber beigebracht. Und lebe so recht gut davon. Dafür habe ich den Realschulabschluss noch mit 1.3 im Schnitt gebaut.

Mit 15 Jahren entdeckte ich meine Gabe andere Menschen hypnotisieren zu können. Legte so eine Reihe von Klassenkameraden mal gleichzeitig um. In meiner Neugierde habe ich dann man mit einem Mädchen eine Rückführung gemacht, andere Poppen in dem Alter und ich will wissen, was war die Süße im Leben zuvor.

Nun gut, die Rückführung hat super geklappt, aber die Kleine erzählte dann sehr dramatisch, wie sie als Kleinkind auf dem Arm ihrer Mutter bei einem Bombenangriff in einem Feuer ums Leben kam. Wird wohl im 2.Weltkrieg gewesen sein.

Tja, das war dann doch schon recht hart, hat mich sehr geschockt, und meine Klassenkameraden und Freunde die ich als Zeugen und um meine Ego zu streicheln dabei hatte, waren leichenblass. Ich beschloss also daraufhin ganz spontan, das mit den Rückführungen zu lassen.

Ach ich vergaß, mit 12 war ich schon hellsichtig, aber das wurde mir erst über 25 Jahre später klar. Ich ging mit 12-mal wie immer sehr im Gedanken versunken durch die Welt und fragte mich, was werde ich wohl genau am Silvesterabend 2000 machen, wo werde ich leben, was sehen. Die Antwort war, das ich im Norden Deutschlands leben werde, an einem großen See und Sylvester das Feuerwerk über diesen von meinem Fenster aus sehen werde. Unsinn dachte ich mir, es gibt gar nicht so große Seen im norden Deutschlands.

Die Ungläubigen werden nun sagen, selbsterfüllende Prophezeiung, aber das kennt man ja.

Auch die Gabe der Telepathie entdeckte ich zu der Zeit, als ich das mit der Hypnose erkannte. Ich konnte ein Mädchen das mal bei einer Hypnosevorführung auf einer Klassenfahrt im Zimmer anwesend war, und einfach in Trance gefallen war, von da an, alleine mit der Kraft meiner Gedanken einschlafen lassen, und das so tief, das sie nur wieder aufwachte, wenn ich Ihr das magische Wort, das ich mir ausgedacht hatte ins Ohr flüsterte.

Ich bekam übrigens großen Ärger mit ihrem Freund, der sagte zu mir, Alter, ich weiß nicht was Du mit Ihr gemacht hast, aber Du machst das weg, oder Du hast viele Besuche beim Zahnarzt vor Dir. So habe ich sie dann in seinem Beisein in einer Pause in Trance versetzt und gesagt, dass sie egal was ich denke, in keiner Weise mehr davon beeinflusst wird. Hat geklappt, und mein Zahnarzt bekam ein Haufen Geld nicht.

Ich habe auch mal eine Situation geträumt, die sich Monate später bis ins Detail so abspielte.

Und die ganzen anderen Dinge passen auch, also Freunde, heißt mich in Euren Kreisen willkommen, denn

NocheinPoet ist ein Indigo!



1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 12:10
@nocheinPoet
Na, ich weiss nicht so recht ob man Dein outing hier wirklich ernst nehmen kann, steckt
wohl doch mehr Ironie von Dir dahinter.
Ich kenne noch Deine Worte : Kristall- oder Indigokinder, alles Murks !


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 12:23
@lenzko

Na, ich weiß nicht so recht ob man Dein Outing hier wirklich ernst nehmen kann, steckt
wohl doch mehr Ironie von Dir dahinter. Ich kenne noch Deine Worte: Kristall- oder Indigokinder, alles Murks!

Was ich geschrieben habe, ist alles wahr, ist wirklich so passiert. Aber dennoch halte ich Indigokinder für Murks. Es werden eben bestimmte Attribute beschrieben, die auf zum Teil bei sehr intelligenten Kindern eben gegeben sind.

Das diese nun leider für die Esoterik missbraucht werden, um Eltern nun den Kindern einreden, sie seinen was Besonderes ist traurig. Ich bin nun auch nicht Teil einer neuen Generation, die die Welt ins Licht führen soll. Und in anbetracht meines Alters, bin ich wohl mit eines der ersten Indigo auf Erden.

Es gibt einfach viele Menschen, viele Kinder und es werden immer welche darunter sein, die eben bestimmte Eigenschaften haben. Aber man sollte da nicht so ein Aufriss drum machen, und auch für die Kinder ist das richtig schlimm. Ich habe Texte von Kindern, nun die waren dann schon über 18, gelesen, denn über Jahre eingeredet wurde, sie sein indigo. Die haben alle einen an der Klatsche bekommen.

Die eine war sogar völlig geschockt, das sie nicht fliegen kann und sich beim Sprung aus dem Fenster beide Beine gebrochen hat. Aber was macht sie? Sie meint nur, ihre Gabe ist halt noch nicht ausgeprägt genug, und sie muss daran eben noch arbeiten. Super.

Also Freunde der Esoterik, immer locker durch die Hose atmen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 12:30
@nocheinPoet
Einstein war ja in dem Sinne der Esoteriker auch ein Indigo.
Hyperintelligente Kinder gab es immer und wird es immer geben. Das sind
Einzelfälle, die die Natur hevorbringt.
Erst ein Hervorkommen von Massenfällen würde mich da zum Nachdenken veranlassen.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 12:55
@lenzko

Es besteht ja auch Hoffnung für die anderen - wenn diese erst mal von 4D auf 5D aufgestiegen sind und dann ist die Chance, dass sie 7D auch noch schaffen schon mal gegeben.
Sobald wir alle Erwachsen sind und so fern wir nicht in irgend einer D-Klasse hängenbleiben, um uns Indigoblau zu saufen oder zu kiffen,
regiert das goldene Zeitalter der Vernunft.

Jetzt, wo für viele die Welt noch eine Mischung aus Grimms Märchen
und den 7 Geheimnissen der Pornoindustrie ist
kann es schon vorkommen, dass wir Einbildung nicht von gewöhnlicher Bildung zu unterscheiden wissen *g*


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 13:56
@nocheinPoet

noch ein psycho, ..... dann willkommen im Klub.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 14:00
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Auch die Gabe der Telepathie entdeckte ich zu der Zeit, als ich das mit der Hypnose erkannte. Ich konnte ein Mädchen das mal bei einer Hypnosevorführung auf einer Klassenfahrt im Zimmer anwesend war, und einfach in Trance gefallen war, von da an, alleine mit der Kraft meiner Gedanken einschlafen lassen, und das so tief, das sie nur wieder aufwachte, wenn ich Ihr das magische Wort, das ich mir ausgedacht hatte ins Ohr flüsterte.
kannst du das den auch in einem labor wiederholen ?


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 15:04
@mummuduese
@dagobert

So nun noch was zum 06.06.09, und das ist echt kein Fake. Es ist was Großes passiert, und zwar ist meine Kreditkarte abgelaufen. Bin ich der Antichrist?


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 15:13
@bright

Kannst du das den auch in einem Labor wiederholen?

Mit großer Sicherheit nicht, das ist über 25 Jahre her und hat auch nur mit dem einen Mädchen so geklappt. Habe aber es bei keinen anderen versucht, das Mädchen war sehr angeschlagen. Sie saß mir in der Klasse gegenüber und nur wenn ich dachte schlaf sackte sie zusammen. Gab schon eine sehr seltsame Stimmung in der Klasse. Und versuche mal die ganze zeit nicht zu denken schlaf.

Sie war wirklich sehr mitgenommen, weil sie es ebenso wenig wie ich verstand. Das Experiment aber im Bus, habe ich sehr sorgfältig geplant gehabt, um alle Zufälle auszuschließen, ich dachte auch nie dass es geht.

Also sie aber ganz hinten im Bus einschlief und keiner sie mehr wach bekam und es zu einer kleinen Panik hinten kam, bin ich ungläubig nach hinten gegangen und habe ich das Wort ins Ohr geflüstert. Und das hatte ich Ihr so nie gesagt. Die anderen Schüler im Bus haben sehr große Augen gehabt, weil man hat die zuvor sehr heftig gerüttelt und geschüttelt, aber sie war wie ohnmächtig.

Wie gesagt, es war für mich auch ein Schock, hätte nie gedacht, dass das geht. Ich habe aber mit solchen Experimenten dann sehr schnell Probleme bekommen, man spielt da mit Dingen mit denen man nicht spielen sollte. Und schon gar nicht um sich zu profilieren.

Habe es deswegen bisher noch nie erzählt. Aber hier ist es egal, es wird keiner glauben, und ich lege darauf auch keinen Wert. Aber die Dinge die ich geschrieben habe sind wirklich so geschehen.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 17:31
@nocheinPoet..also deine Geschichte,mit Autoritätspersonen etc. könnte absolut auf mich treffen..dennoch glaubte oder glaube ich nicht,ein Indigo oder sonstwie zu sein...
was du schreibst mit Hypnose und du hättest dich erschrocken,zeigt KEINEN wirklichen Reifegrad,sorry is aber so!!

ich selber arbeite heute mit Hypnose und Rückführungen und ich weiß wie wichtig das ist,das Vertrauen der Klienten...VerantwortungsBE-WUSST.sEIN..ist das Zauberwort und das hätte ich auch mit 15 gehabt...von daher kann ich deinen Worten nicht ganz glauben...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 17:58
@ayauaska

Also deine Geschichte, mit Autoritätspersonen etc. könnte absolut auf mich treffen. Dennoch glaubte oder glaube ich nicht, ein Indigo oder sonst wie zu sein.

Ich halte das mit dem Indigo ja wie geschrieben für Murks. Es ist nicht meine Definition. Ich würde auch nicht ernsthaft als Indigo bezeichnen, aber die Definition der Esoteriker erfülle ich nun mal.


Was du schreibst mit Hypnose und du hättest dich erschrocken, zeigt keinen wirklichen Reifegrad, sorry ist aber so!

Ich war ja auch nicht reif dafür, habe damit sehr viel Blödsinn angestellt. Ist auch auf mich zurückgefallen, aber man lernt dazu.


Ich selber arbeite heute mit Hypnose und Rückführungen und ich weiß wie wichtig das ist, das Vertrauen der Klienten...Verantwortungsbewusstsein ist das Zauberwort und das hätte ich auch mit 15 gehabt, von daher kann ich deinen Worten nicht ganz glauben.

Ich lege in keiner weise wert darauf, dass Du mir oder jemand Anderes glaubt, ist mir mehr als egal. Hypnose kann sinnvoll sein, aber wenn Du Rückführungen machst, dann halte ich das für Verantwortungslos. Warum machst Du das? Was soll das bringen? Selbst wenn Du dafür kein Geld nimmst, ist es einfach falsch und daneben. Du verstößt damit eben gegen Prinzipien die gegeben sind. Überlege Dir mal, warum Menschen nicht über das Wissen eines anderen Lebens verfügen, das hat einen Sinn, und Du pfuscht da rum. Das halte ich für mehr als bedenklich.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 21:04
@ayauaska
Zitat von ayauaskaayauaska schrieb:ich selber arbeite heute mit Hypnose und Rückführungen und ich weiß wie wichtig das ist,das Vertrauen der Klienten...VerantwortungsBE-WUSST.sEIN..ist das Zauberwort
Dein Verantwortungsbewußtsein kann nicht sehr ausgeprägt sein, da es einhergeht mit der Reife des Geistes, und wäre diese bei dir genügendermaßen vorhanden wüßtest du, daß Rückführungen unter Hypnose einen Eingriff in die natürliche geistige Entwicklung des Menschen und darum sehr schädlich sind.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 21:12
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Die eine war sogar völlig geschockt, das sie nicht fliegen kann und sich beim Sprung aus dem Fenster beide Beine gebrochen hat. Aber was macht sie? Sie meint nur, ihre Gabe ist halt noch nicht ausgeprägt genug, und sie muss daran eben noch arbeiten. Super.
Liegt es an solchen Erlebnissen, daß du alles Spirituelle so grundsätzlich abwatschst?
Das ist natürlich eine herbe Geschichte, aber kein Grund zur allgemeinen negativen Einstellung...


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 21:24
@Sidhe

Liegt es an solchen Erlebnissen, dass du alles Spirituelle so grundsätzlich abwatschst?

Mache ich nicht, und schon gar nicht grundsätzlich. Wenn Du meinen letzten Text an Dich mal gelesen hättest, könntest Du das erkennen.


Das ist natürlich eine herbe Geschichte, aber kein Grund zur allgemeinen negativen Einstellung.

Ich habe keine negative Einstellung, und das Erlebte hat mir sehr im Leben weiter geholfen, ich habe viel erkannt und verstanden.


So und nun noch ein nettes Zitat zum Abend:

Der Geist ist der Gott in uns, und menschliches Leben birgt einen Teil eines Gottes in sich, also soll man entweder philosophieren oder vom Leben Abschied nehmen und von hier weggehen; denn alles Übrige scheint nur törichtes Geschwätz zu sein und leeres Gerede.

Aristoteles


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 21:39
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Der Geist ist der Gott in uns, und menschliches Leben birgt einen Teil eines Gottes in sich, also soll man entweder philosophieren oder vom Leben Abschied nehmen und von hier weggehen; denn alles Übrige scheint nur törichtes Geschwätz zu sein und leeres Gerede.
Da hat sich der Gute aber selber widersprochen.
Erst heißt es, "ist der Gott in uns", dann "birgt einen Teil eines Gottes in sich".
Wobei letzteres im allegorischen Sinne richtig ist, jedoch ist ein Teil aus Gott mitnichten mehr Gott selber oder noch göttlich, sondern eine daraus hervorgegangene und als Teil nurmehr sehr abgeschwächte, neue Art. Eben Geist.

Philosophieren finde ich im übrigen auf Dauer ermüdend, man redet und redet und kommt doch zu keinem Ergebnis weil das meiste nur Spekulation ist, eine angenehme Unterhaltung mit der man sich die Zeit leicht vertreiben kann, die aber doch schnell ihre mangelnde Tiefe offenbart; - besser ist, man interessiert sich für die Tatsachen und sucht Möglichkeiten, diese herauszufinden.



melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 21:41
Sorry, html ...

Korrektur:


Da hat sich der Gute aber selber widersprochen.
Erst heißt es, "ist der Gott in uns", dann "birgt einen Teil eines Gottes in sich".
Wobei letzteres im allegorischen Sinne richtig ist, jedoch ist ein Teil aus Gott mitnichten mehr Gott selber oder noch göttlich, sondern eine daraus hervorgegangene und als Teil nurmehr sehr abgeschwächte, neue Art. Eben Geist.

Philosophieren finde ich im übrigen auf Dauer ermüdend, man redet und redet und kommt doch zu keinem Ergebnis weil das meiste nur Spekulation ist, eine angenehme Unterhaltung mit der man sich die Zeit leicht vertreiben kann, die aber doch schnell ihre mangelnde Tiefe offenbart; - besser ist, man interessiert sich für die Tatsachen und sucht Möglichkeiten, diese herauszufinden.


melden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 21:58
Dein Verantwortungsbewusstsein kann nicht sehr ausgeprägt sein, da es einhergeht mit der Reife des Geistes, und wäre diese bei dir genügendermaßen vorhanden wüßtest du, daß Rückführungen unter Hypnose einen Eingriff in die natürliche geistige Entwicklung des Menschen und darum sehr schädlich sind.
Das Überschreiten von Grenzen bedingt nicht zwingend Verantwortungslosigkeit, verantwortungslos ist es dann wenn für die Folgen des Handelns keine Verantwortung übernommen wird.
Wer bereit ist die Verantwortung zu tragen und sich über Sinn und Zweck der Unternehmung bewusst ist, der soll es tun wenn es wirklich seinen Willen entspricht.
Also wenn jemand weis gegen die „natürliche geistige Entwicklung“ zu handeln und sich dennoch zurückführen lassen will, so ist das nicht zwingend verantwortungslos
Ich denke wenn Jemand für sich entschieden hat sich rückführen zu lassen, so ist es auch nicht an den Rückführer sich die Verantwortung dafür aufzubürden
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Du verstößt damit eben gegen Prinzipien die gegeben sind. Überlege Dir mal, warum Menschen nicht über das Wissen eines anderen Lebens verfügen, das hat einen Sinn, und Du pfuscht da rum.
Du kannst nicht wissen dass das einen Sinn hat. Es könnte einen Sinn haben. Muss jeder selber wissen ob er das Risiko eingeht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 22:00
@Sidhe

Da hat sich der Gute aber selber widersprochen.

Oder Du verstehst es falsch.


Erst heißt es, "ist der Gott in uns", dann "birgt einen Teil eines Gottes in sich". Wobei letzteres im allegorischen Sinne richtig ist, jedoch ist ein Teil aus Gott mitnichten mehr Gott selber oder noch göttlich, sondern eine daraus hervorgegangene und als Teil nur mehr sehr abgeschwächte, neue Art. Eben Geist.

Du hast einen Ozean voll Wasser, nimm ein Glas davon, was ist darin? Wasser. Nichts anderes, kein abgeschwächtes Wasser, keine neue Art.

Nimm Rot und dann ein wenig davon, und Du hat immer noch rot. Anderer Ansatz, Gott ist doch unendlich oder? Auch ist jeder Teil von unendlich immer noch unendlich. Aber egal, es ist Dein Bild alleine, was Dir hier Probleme bereitet. Ich habe das Zitat schon wohl gewählt.

Du kannst Gott nicht teilen, Du kannst Dir ein Bild machen und glauben, da wäre ein Teil nur von Gott. Aber Gott ist überall und er bleibt immer was er ist. Nur das was Du glaubst zu erkennen, wenn Du in Dir Grenzen erschaffst, das ist etwas anderes.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

20.06.2009 um 22:05
@RaChXa

Wenn mich jemand bittet, ihn die Augen auszustechen, und meint er hat sich das gut überlegt, dann werde ich es dennoch nicht tun. Es liegt an ihm selber das zu tun. Ich habe lange darüber nachgedacht, und es ist nicht richtig eine Rückführung zu machen. Bisher habe ich keinen Grund gehört, der das nötig machen würde.

Die Gabe etwas tun zu können, bringt auch Verantwortung. Ich habe auch die Gabe jemanden das Augenlicht zu nehmen, aber es gibt keinen Grund das zu tun.

Nur mal eben kurz gesagt.


1x zitiertmelden