Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

26.06.2009 um 23:31
Es ist aber nicht nur der Mensch, sondern die Tatsache dass die Menschheit in ihrer "Überzivilisation" der Gesellschaft verlernt hat, sich als Teil eines großen und in sich verbundenem natürlichen Zyklus zu sehen, gab Kulturen die das mal konnten, aber die zerbrachen an den, an dem die Welt auch heute wieder krankt, nämlich ihrem menschlichem Hochmut...sorry wenn´s geschwollen klingt, aber 2012 wird es zeigen, bzw die Vorläufer werden jetzt schon erkannt, von mehr jedenfalls als noch vor 5 Jahren !


melden

Das Jahr 2012

26.06.2009 um 23:39
@DieSache

Richtig... also ist es ja doch der Mensch.
Er hat seine natürlichen Verbindungen aufgegeben und wird merken, was er davon hat :|


melden

Das Jahr 2012

26.06.2009 um 23:40
@nocheinPoet

Aber du weist doch …
Feinstofflich ist eben auch stofflich allerdings auf einer höheren Schwingungsebene. Der Geist ist prinzipiell an keine Stofflichkeit gebunden auch nicht an die Feinstofflichkeit. Nun ist es Aufgabe eines jeden Menschen, seinen Geist weiterzuentwickeln um sich aus den stofflichen und letztlich auch aus den feinstofflichen Verwebungen zu lösen, mit dem Ziel zu reinem Geist zu werden um so zu Gott zurückzukehren.
Feinstofflich - Grobstofflich, bezeichnet also nicht den Geist- Materie Dualismus. Was nun das Feinstoffliche genau ist und inwiefern dies als höhere Schwingungsebene zu begreifen ist, kannst du nur „verstehen“ wenn du aufhörst zu denken und dich voll und ganz dem Schwachsinn….. ich meine.. den außerhalb des Verstandes stehenden natürlichen Gesetzmäßigkeiten hingibst, die ganz intuitiv erfahren werden können ja sogar sollen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

26.06.2009 um 23:40
@Sidhe
nicht alle, zum glück nicht alle, haben das aufgegeben^^


melden

Das Jahr 2012

26.06.2009 um 23:47
Ich denke nicht dass Menschen bewusst die von sidhe angesprochene Verbindung aufgaben, vielmehr trug die Industrialisierung zu einigen Problemen bei, die Urbanisierung und nun letztendlich die Globalisierung...in jeder positiven Erkenntnis liegt auch ein Körnchen Übel...


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

26.06.2009 um 23:53
@DieSache
Zitat von DieSacheDieSache schrieb:vielmehr trug die Industrialisierung zu einigen Problemen bei, die Urbanisierung und nun letztendlich die Globalisierung...in jeder positiven Erkenntnis liegt auch ein Körnchen Übel...
Aber Sis, wer hat diese erschaffen... die Aliens?? ;-))
Die Katze beißt sich in den eigenen Schwanz.


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 01:43
Irgendjemand sollte mir mal erklären, was mit feinstofflich wirklich gemeint ist. Ich versteh immer Feinstofflich und raff das trotzdem nicht. Ist kein Scherz, ernst gemeint.
Wenn man mit Worten arbeitet, muss man dem genigten Leser ja auch erklären können was die Worte bedeuten. Also, kann mir das mal jemand richtig einleuchtend erklären.


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 01:58
Lasst euch nicht täuschen von irgendwelchen Untergangsfanatikern.

2012 wird kein Weltende sein und kein Doomsday.

2012 ist eine neue Chance für die Menschheit. ein Neubeginn in eine neue Reise.

Youtube: Our Journey of Ascension. Into the 5th Dimension through the Gateways of Light
Our Journey of Ascension. Into the 5th Dimension through the Gateways of Light



1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 01:59
@Sidhe

Wenn ich "Geist" schreibe, wie kann ich dann die Grobstofflichkeit (Materie) meinen?
Das sind zwei Gegensätze.

Ach, na so was. Ich hatte ja geschrieben:

NeP: „…feinstofflichen Menschengeist…

Du dann darauf: Sidhe: „Feinstofflich ist feinstofflich und (Menschen)Geist ist Geist.

Wobei dann meine Frage war, was Du wollen? Ich ging ja davon aus, dass Dein Menschengeist eben nach Deinem Bild feinstofflich sein muss. Wobei das eh der weiße Schimmel ist.

Ich finde man sollte noch die Begriffe feinkörnig und grobkörnig irgendwie verwursten, wenn man dann die Leute mit, Geist und Gott und Gottes Geist und Menschengeist und feinstofflich und grobstofflich so richt verwirrt hat, kann man da dann noch mal mit fein- und grobkörnig einen nachsetzen.

So hat man dann die richtige Voraussetzung geschaffen, ihnen dann danach mal so ganzheitlich Klarheit zu bringen.


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:05
@grahm
feinstofflich bedeutet soviel wir luft

luft besteht auch noch aus atomen aber aus wenigen sie ist feinstofflich

ch hoffe das hilft^^


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:12
@Genosis

Nicht wirklich. Leider. Wenn man sich den nächsten zitierten Satz durchliest...
Zitat von RaChXaRaChXa schrieb:Feinstofflich ist eben auch stofflich allerdings auf einer höheren Schwingungsebene
Luft ist eben auch luft, allerdings auf einer höheren Ebene. Ich atme, aber nicht auf einer höheren ebene.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:17
@Genosis

Luft besteht auch noch aus Atomen aber aus wenigen, sie ist feinstofflich.

Luft ist ein Gasgemisch, und da sind reichliche Atome. Was willst Du denn sagen, das feinstoffliche der Luft ist zwischen den Atomen? Da ist aber dann keine Luft. Wenn Du die Atome der Luft weg nimmst ist da nichts mehr und keine ‚feinstoffliche’ Luft.

Was ist den mit anderen Gasen, sind die auch alle feinstofflich? Und was dann mit flüssigem Sauerstoff, ist der grobstofflich, bis er zum Gas wird?

Also Deine Erklärung nicht wirklich der Knaller.


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:19
@grahm
also das mit den schwingung kann ich auch nicht genau erklären
so wie ich es verstanden hab ist es so
umso höher etwas schwingt umso näher ist es dem geistlichen

und der geist ist dann wohl garnicht mehr atomisch also besteht nicht mehr aus materie


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:19
Zitat von GenosisGenosis schrieb:einstofflich bedeutet soviel wir luft

luft besteht auch noch aus atomen aber aus wenigen sie ist feinstofflich

ch hoffe das hilft^^
Und ab welcher Teilchendichte bezeichnet man ein Gemisch als feinstofflich?
Zitat von grahmgrahm schrieb:Luft ist eben auch luft, allerdings auf einer höheren Ebene. Ich atme, aber nicht auf einer höheren ebene.
Ja man muss die Teilchendichte mit der Schwingungsebene multiplizieren und die Abwrackprämie hinzuaddieren und das ganze dann durch Bewusstsein dividieren


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:19
Ich würde feinstofflich so beschreiben, alles was nicht grobstofflich ist, ist eben feinstofflich. Und Grobstoffliches besteht aus Atomen, und kann im festen Zustand Aua machen, wenn es auf den Fuß fällt.


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:20
@nocheinPoet
ja schon klar das meine erklärung nicht der hammer ist ich bin ein leihe^^
aber kannst du es vllt erklären?


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:20
@RaChXa

:)


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:21
meine fragen werden also bevor ich sie stelle beantwortet .....
was für eine welt xD


melden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:27
@Genosis

Wenn ich mein Bild dazu nenne, dann gibt es kein feinstofflich. Es gibt Materie und Energie wobei beides vom Grund her dasselbe ist. Das mal vom physikalischen her. Von der philosophischen Seite, würde ich statt feinstofflich wohl von geistigem sprechen, also Dinge wie Liebe, Freunde, Angst, Hass und so weiter wären dann im übertragenden Sinne feinstofflich. Der freie Wille gehört auch dazu, aber das ist so schon wieder ein Thema für sich.

Denn, freier Wille impliziert unfreien oder nicht freien Willen, aber was soll der schon bringen? Einen freien Willen kann auch niemand haben, denn dann wäre er ja Jemand zugeordnet und nicht mehr frei.

Ein so richtig freier Wille gehört also zu niemanden muss überall hin können, und wenn er was will und bewirkt, dann darf es absolut keine Grund geben, warum er das dann bewirkt hat. Wenn er etwas will, weil er es gut findet, oder mag, dann ist er auch schon wieder nicht mehr frei.

Der freie Wille hat es also nicht wirklich leicht, egal ob er nun feinstofflich ist oder nicht.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.06.2009 um 02:29
@Genosis


Meine Fragen werden also bevor ich sie stelle beantwortet, was für eine Welt.

Verzeihung, hin und wieder denke ich überlichtschnell, was ähnliche Wirkung hat, wie Hellsicht oder Telepathie. :)


melden