Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

11.09.2009 um 17:53
Sicher kann man Öl auch anders herstellen, aus z.B. Pflanzen, oder aus Steinen gewinnen. Der Kostenaufwand ist bei Deckung des globalen Bedarfs aber unverhältnismäßig hoch.
Nenn mir doch mal bitte diese Alternative zu Erdöl!
Da gebe ich dir Recht. Aber niemand erwartet ernsthaft die aktuell benötigten globalen Erdölbedarf durch einen anderen, gleichwertigen Stoff zu ersetzen. Und dies ist auch unnötig.

So wird z.B. ca. 1/3 des gesamten Öls als Treibsatoff verbrannt. Verwendet man Alternative Antriebe, z.B. Strom aus solarer Erzeugung, dann braucht man schon 1/3 weniger zu ersetzen. Und so geht das weiter. Unter verwendung aller Alternativen kann man den Ölverbrauch auf 1/10 senken und für diese Menge kann man alternative Ersatzstoffe herstellen (per direkter Biomasseverflüssigung).


melden

Das Jahr 2012

11.09.2009 um 17:55
Ich hab mal in rein Wissentschaftlichen Foren nach der Planetenkonstellation gefragt.
( ob alle in einer Reihe stehen am 21.12.2012)
hier mal eine Antwort:

Ich habe gerade die Planetnkonstellation für den 21.12.2012 angesehen und die Verteilung ist grob folgendermassen:
Planet Stellung als Uhrzeit
Merkur 10:00
Venus 10:00
Erde 1:30
Mars 6:00
Jupiter 2:00
Saturn 10:00
Uranus 5:00
Neptun 5:30

Bis auf Merkur, Venus und Saturn sind die Planeten kunterbunt am Himmel verteilt. Nix mit eine Reihe, nicht mal ein Quadrant oder wenigstens eine Himmelshälfte.
Okay, wenn man jetzt Erde und Jupiter ausser acht lässt und es nicht zur Bedingung macht, dass alle auf der gleichen Seite der Sonne stehen, ergibt sich für die restlichen Planeten eine ziemlich krumme Reihe. Aber deswegen erwarte ich keinerlei nennenswerten Auswirkungen für die Erde. So etwas anzunehmen, wäre reichlich absurd und wiserspräche allen wissenschaftlichen Erkenntnissen.
also wird von der Seite mal nix passieren....oder???


melden

Das Jahr 2012

11.09.2009 um 17:56
@nocheinPoet

Naja, an und für sich hast Du ja Recht. Aber warum steuern denn die Verantwortlichen dann genau in die Katastrophe?
Um bei Deinem Vergleich zu bleiben: Wenn Du mit ner Erkältung beim Arzt bist sagt der Dir auch nicht Du sollst mal ne Woche ohne Zelt im Wald pennen.....

Vielleicht muss es ja wirklich erst richtig schlimm werden bevors besser werden kann....

Aber ich persönlich gebe die Hoffnung nicht auf das wir noch rechtzeitig die Kurve kriegen....


melden

Das Jahr 2012

11.09.2009 um 17:57
Was für eine Chance soll uns eine globale Katastrophe geben?

Was für eine Katastrophe?

Ich mein wenn der Yellowstone ausbricht, dann haben wir ja wohl alle verschissen....


melden

Das Jahr 2012

11.09.2009 um 17:59
@user21

Es hat ja nichts mit der Planetenkonstellation zu tun, sondern mit der Konstellation Mitte unserer Galaxie zu Sonne zu Erde. Dadurch wird ein Polsprung erwartet...

Ich glaube aber persönlich nicht an ein Endweltszenario á la Roland Emmerich.


melden

Das Jahr 2012

11.09.2009 um 17:59
@user21

Es geht nicht um die Planeten.
Lies Dich mal schlau in Punkto "galaktische Synchronisation"; es betrifft unsere Galaxie, nicht unser Sonnensystem.
Eben deshalb kann ich mir nicht vorstellen das das irgendwelche Auswirkungen haben soll....


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 13:38
#morgen sind es noch genau 100 Tage bis Heilig Abend.

#ich denke, es wird sich in diesen 100 Tagen entscheiden, ob 2012 im Sinne eines Systemcrashs passieren wird, oder ob sich die Gemüter wieder beruhigen.

#wer das Duell mit Merkel gestern gesehen hat, wird sich ggf. wundern, warum sie gesagt hat, sie wolle wieder dahin, wo wir vor der Krise waren. Aber vor der Krise ist nach der Krise, es gehört zusammen!! Will sie einen Rückschritt?
Was war also davor... und hat nicht der Betrug und die Blasen dieses "Davor" erst ermöglicht? Was ist mit dem "Change", der in den USA postuliert wurde? Muss dieser nicht auch bei uns passieren?
Von Umdenken war da keine Spur.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 14:18
@endgame

Das Einzige was mir das TV-Duell gezeigt hat ist das sich nichts ändern wird, egal wen wir wählen.....


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 14:32
Das Einzige was mir das TV-Duell gezeigt hat ist das sich nichts ändern wird, egal wen wir wählen.....

Richtig! Wenn Wahlen etwas verändern würden, würde man sie verbieten.


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 14:32
Hi,
Zitat von endgameendgame schrieb:denke, es wird sich in diesen 100 Tagen entscheiden, ob 2012 im Sinne eines Systemcrashs passieren wird, oder ob sich die Gemüter wieder beruhigen.
Ich bin mir sicher, es wird genau das passieren, was bisher bei solcherlei Vorhersagen passierte:

N I C H T S

Die Liste der verpaßten Weltuntergänge ist enorm lang und weist nur ein durchgehendes Merkmal auf: sie waren alle falsch.

-gg


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 15:59
@Groschengrab


der Weg ist das Ziel und Veränderungen wird es geben müssen, weil der Klimawandel keine Fiktion ist und das Artensterben ebenso nicht.
Wenn du ein wenig die Hintergründe kennst, wie Geld funktioniert und wenn du weisst, dass der Irakkrieg wegen Öl geführt wurde und zwar nicht direkt wegen des flüssigen Goldes, sondern wegen der Bezahlung mit einer Währung ausserhalb des Dollars, dann erscheinen dir alle Dinge im neuen Licht.
Denkst du, man kann auf Ewigkeit expansiv Geld drucken und Staatsschulden ohne Ende anhäufen?
Dieses Kreditsystem produziert notwendiger Weise Schulden, das muss man sich erstmal klar machen. Der Peak-Dept ist fast erreicht, bzw. überschritten. Ob man aus diesem Teufelskreislauf ohne Schaden rauskommt, wage ich zu bezweifeln.


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 17:40
<--- Glaubt nicht an den Klimwandel (bzw als den Menschen als Ursache desselben).....


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 18:47
Hier ein Film zum Nachdenken über den Erfindungsreichtum der Menschen, alles Lug und Betrug? Warum halten wir wohl am Öl fest? Ja, es gibt nur einen Grund - damit der Dollar nicht abkackt! Es gibt tatsächlich ungeahnte physikalische Optionen, die scheinbar die Gesetze der Physik ausser Kraft setzen, aber dennoch funktionieren. Sie werden nicht eingesetzt, weil sie nicht vernichten und keinen Krieg verursachen können und damit die Rüstungsindustirie nicht stützen.

https://www.youtube.com/watch?v=HuyDutRcNDY


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 18:59
@endgame

Was soll das sein? Das Magnetspulenkabinett?
Und vor allem was soll es beweisen? Das das Perpetuum Mobile möglich ist? Das haben schon Leute vor mehreren hundert Jahren behauptet.....


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 19:25
@Saniel

besonders beeindruckend ist das Kunststück am Ende des Films... ;)


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 19:57
@Saniel

hier für deine Bildung zur Erklärung..

http://www.minotech.de/html/magnetmotor.html (Archiv-Version vom 24.08.2009)


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 20:38
Wenn man die Gegenwart mit der Historie vergleicht .... gewinnt man da nicht den Eindruck, daß auf der Welt eine Art Torschlußpanik zu herrschen scheint, verbreiteter im Westen auftretend und sich langsam aber konsequent verstärkend?
Bekommt man nicht bei etwas genauerem Hinsehen das Gefühl, als würden die Menschen irgendetwas suchen, von dem die meisten noch nicht einmal genau wissen was es denn sein sollte, etwas, das sich aber aus ihrem Unterbewußtsein hinaus in ihren Gefühlen und Taten zu manifestieren scheint, so wie eine unsichtbare aber starke Triebfeder? Und daß das alles immer mehr wird? Daß man versucht noch schnell dieses oder jene zu tun, hier und da möglichst viel mitzunehmen und zu verwirklichen? Woher kommt das denn in diesen Zeiten? Betrachtet man die Ausführungen in Kunst und Dichtung vergangener Zeiten, z.B. die der antiken Philosophen kann man nichts vergleichbares erkennen, die Menschen damals schienen einen Zeitgeist innewohnen zu haben der ihnen offenbar vermittelte, sie hätten noch alle Zeit der Welt.

Der Mensch von heute aber hat zunehmend keine Zeit mehr und es rührt nicht an die eigentliche Triebfeder dieser Verhaltensweise heran, wenn man nur die zunehmende von außen auf den Menschen einwirkende Hektik als Ursache heranführt, weil selbige auch nichts weiter als ein Symptom von etwas ist, das die wenigsten bewußt erkennen und noch weniger davon wissen.
Ja was macht der Mensch denn heute? Er hat nie Zeit, ist immer hektisch, unruhig, umtriebig, eilt hierhin und dorthin, sucht nach etwas das ihn befriedigen und dieser Unrast ein Ende setzen kann, scheint dabei aber nicht sehr erfolgreich zu sein sondern eilt, geradezu konfus und planlos, immer weiter ähnlich einem Hamster im Drehrad.
Und der Mensch hat trotzdem keine Ahnung, warum das so ist.

Aber sein Geist, der ahnt es, und der bemüht sich geradezu verzweifelt durch die Verriegelung, die er vom rein materiell ausgerichteten Menschen übergestülpt bekommen hat, hindurch zu brechen und die dringend notwendigen Warnrufe von sich zu geben, so ist es im Diesseits und auch im Jenseits, dann dort sind die Geister eben auch nicht viel klüger als hier direkt auf der Erde.


Was steckt aber nun hinter Alldem? Es ist das in jedem Menschengeist existierende Wissen, daß der Planet Erde so wie jeder zur Stofflichkeit gehörende Körper einmal seinem Endpunkt zustreben und sich, wie alles materiell-vergängliche, zersetzen und auflösen wird was für den menschlichen Geist bedeutet, daß er bis zu diesem Zeitpunkt jegliches Karma das ihn noch an diese grobe Materie namens "Erde" bindet bis auf das allerfeinste Körnchen ablösen muß, weil dieses Karma ihn sonst unweigerlich an die Erde und ihren dann einsetzenden Auflösungsprozeß bindet und ihn mit sich ziehen wird.
Das heißt konkret, daß das was den Einzelmenschen ausmacht, nämlich seine Persönlichkeit, sein Ichbewußtsein, welches er sich mühsam im Laufe zigtausender Inkarnationen peu à peu erworben hat und dessen Vollendung der Sinn seines Lebens und einzige Möglichkeit zum Wiedereintritt in die geistige ewige Sphäre ist, in einem langsamen Prozeß wieder zersetzt wird. Der schon bewußte Menschengeist bekommt diese Auflösung direkt mit und es bedeutet für ihn die größte aller erleidbaren Qualen sowie überhaupt das Furchtbarste, das einem Menschengeist geschehen kann - dieser Vorgang ist auch der einzig wahre Tod für ihn, da alles was ihn je ausmachte zerbrochen wird, ja regelrecht zerrissen weil der Menschengeist eine bestimmte Form hat welche er sich in der langen Zeit gleichbedeutend mit der Ausbildung seiner Persönlichkeit erwarb und diese im Falle der Zersetzung in die unbewußte Ursubstanz zermahlen wird.
Dieser Mensch hört damit ein für alle Mal auf zu existieren.


Ja und inzwischen befinden wir uns in einer Phase der Erde, in welcher besagter Zeitpunkt, an dem die Geister eine bestimmte Reife erreicht hätten sollen um sich von den Banden der Erde loslösen zu können, nicht mehr in einer völlig diffusen, unerreichbaren Ferne liegt.
Wäre die Menschheit den normalen gesunden Weg gegangen und hätte sie sich nicht so früh und dann immer wieder von der schöpferischen universellen Ordnung und Harmonie abgewandt, müßte sie diesen Zeitpunkt nicht fürchten sondern wären, so wie es ursprünglich vorgesehen und gut zu erreichen war, in dem nach so langer Zeit eigentlich üblichen geistigen Reifezustand angelangt. So aber müssen wir alle viele viele Klassen nachsitzen.


Mit Beginn des großen Weltengerichtes welches ein von Anfang an festgelegter Punkt sowie ein einmaliges Ereignis ist, kommt auch derjenige sog. "Weltenrichter", angekündigt schon zu frühen Zeiten in sehr vielen Kulturen, welcher die Menschen aufgrund seiner göttlichen Weisheit und Gerechtigkeit nach ihrem wahren Gemüte richten und die, die bestehen werden in das neue Zeitalter führen wird, welches wohl aber auch das letzte irdische Zeitalter darstellt.
Die Zeit drängt also - und eben das spüren die Menschen, wenn auch unbewußt!


Besonders im Jenseits herrscht ein großes Schwirren weil alle Menschen dort sehen, was sie noch auf Erden abzulösen haben, aber nicht mit Sicherheit wissen, ob sie nochmals Gelegenheit zur Inkarnation bekommen, darum drängen sie geradezu panisch dazu, und es sind sehr viele Menschen denen es so geht da eigentlich Jeder noch etwas Versäumtes nachzuholen hat und um die Unablässigkeit einer weiteren Inkarnation weiß, einer Inkarnation die JETZT wichtig und nicht auf die eine oder andere spätere Generation zu verschieben ist, weil dann Schluß mit Inkarnationen aller Art sein wird und bis zum Ende der Erde nur noch diejenigen Menschen inkarnieren dürfen und können, die zu echtem Menschentum fähig sind.
So wuseln sie also im Jenseits wie wild, immer auf der Suche nach einer Inkarnationsmöglichkeit, und wenn es in unseren westlichen Gefilden "dank" Verhütungsmittel nicht möglich ist, dann sind da immer noch die östlichen und südlichen Länder, in denen man auf Erden "rein zufällig" einen ernormen Bevölkerungszuwachs verzeichnet - so entsteht die erst für dieses Jahrhundert symptomatische Überbevölkerung.

Denn für jeden Planeten ist entsprechend seiner Proportionen eine bestimmte Anzahl von zu inkarnierenden Menschengeistern festgelegt, damit um es mal lapidar zu sagen, der Planet nicht aus allen Nähten platzt. Wenn das so ist, woher kommen dann aber diese Unmengen an Menschen, welche nicht alleine durch die im Jenseits Wartenden und Drängenden erklärt werden können, weil letztere ja auch zur "einkalkulierten" Zahl der Menschen gehören?

Nun bei denen die diese Erde regelrecht überschwemmen handelt es sich eigentlich gar nicht um wirkliche Menschen, da die Definition des Begriffes "Mensch" sich auf die geistig-seelische Kompomente bezieht welche solchen Kreaturen schlichtweg fehlt. Sie sind wie Drohnen in menschlichen Körpern aber ihnen fehlt jede menschliche Regung, und wer sich nur ein wenig umsehen kann wird sie überall auf der Welt entdecken, diese dunklen Kreaturen, zu erkennen an ihrem unmenschlichen Verhalten. Die, die nur Hagbier, Egoismus, Machtstreben, Profitgier usw. auf die Kosten Anderer und Schwächerer kennen, die sich antisozial verhalten und keinerlei Herz oder Mitgefühl besitzen, die die grausam sind und unbarmherzig, lieblos, kalt.

Diese Kreaturen versuchen sich jetzt noch in den Körpern der Menschen zu verstecken und es gelingt ihnen auch deshalb, weil viele Menschen so schlecht geworden sind, daß sie jenen Kreaturen überhaupt erst eine Inkarnationsmöglichkeit auf Erden geboten haben. Und seitdem verbreiten sie sich wie die Heuschrecken und das sind sie auch: sie kennen nur eines, nämlich fressen um jeden Preis.
Doch sie alle spüren die herannahende Macht und den immer stärker werdenden Druck des Lichtes der alles Bestehende zwingt, seine tatsächliche Natur zu offenbaren, denn das Licht ist die Helligkeit die alles aus dem Dunkel herausholt und ungeschönt beleuchtet, so daß sich Alles nach seiner wahren Natur selber richte, durch sich selbst, sein Dasein. Da kann sich niemand mehr verstecken oder glauben, die Menschen für immer an der Nase herumführen zu können.
Man merkt es in den letzten Jahrzehnten/Jahren immer deutlicher, wieviel schneller alles geschieht, seien es Kriege, Skandale die an's Licht kommen, immer mehr werdende grausame Taten von Menschen .... sie alle sind dem Druck des heiligen Lichtes ausgesetzt welchem natürlich keine Kreatur etwas zu entgegensetzen hat.

Diese Dunklen, sie versuchen noch alles um möglichst viele Menschen mit sich in's Verderben zu reißen um damit den Menschen jenen einzig realen Tod zu bringen, den ich eingangs schon beschrieb, so sehr hassen sie alles was gut und licht ist.
Das Dunkle weiß auch, daß es niemals gegen das Licht bestehen kann weil dieses alleine der Ursprung und alles andere nur Geschaffenes ist, darum nutzt es den Menschen, ja also UNS, als Schlachtfeld und stellt sich dem Licht nicht direkt als Gegner entgegen, weil es ihm gar kein echter Gegner ist.
Sie alle wissen daß sie diesen Kampf nicht gewinnen können und auch, daß ihre Tage gezählt sind, aber das macht sie nur umso grausamer und tödlicher, denn am liebsten würden sie in ihrem Hass noch die gesamte Menschheit mit in den Abgrund reißen und wer sich auf diesem Planeten umsieht wird erschreckenderweise feststellen, daß es ihnen bislang sehr gut gelungen ist weil .......... die Menschen es mit sich machen lassen, weil auch in ihnen die Gier und alle die bösartigen Eigenschaften schon seit langem wuchern!


Der sog. "Tag des Herrn" aber, jener Endpunkt des großen Gerichtes, er rückt unaufhaltsam vorwärts und das unter anderem verkörpert durch einen besonderen Stern (dem menschlichen Auge aufgrund seiner feineren Stofflichkeit noch nicht sichtbar), welcher in sich große gebündelte Lichtkraft birgt, dessen darum besondere Strahlungen schon seit Jahren auf die Erde einwirken und dessen Einfluß mit der Zeit immer größer und erdumspannender wird.
Schlußendlich wird seine Lichtstrahlung den gesamten Erdball wie eine undurchdringliche Schicht umhüllen und alles Dunkle darin festhalten und es zu seiner Auslösung zwingen.
Was dabei alles geschehen kann und wahrscheinlich auch wird, dazu haben uns seit vielen vielen Jahrhunderten begnadete Seher und Propheten Warnungen hinterlassen.

Das jüngste Gericht hat bereits begonnen und das nicht erst gestern,
sein Höhepunkt naht bereits.


Es gibt hier Viele die immer noch zu wissen meinen, daß alles auf der Welt seinen gewohnten Gang gehen und nichts Außergewöhnliches passieren werde, aber angesichts der seit dem letzten Jahrhundert dramatisch zunehmenden globalen Katastrophen wie die enorme Umweltverschmutzung, Seuchen, riesige Armut, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Überschwemmungen, neue Krankheiten wie AIDS und Krebs, immer schneller schmelzenden Polen usw. usf., ganz abgesehen von den globalpolitisch immer furchtbar werdenden Zuständen und das alles in dieser Dichte und zunehmenden Intensität kann sich eine solche Meinung angesichts der Tatsachen nicht halten.
Diejenigen die solches immer noch beharrlich leugnen, sollen sich ganz einfach mal konsequent und ehrlich mit der Geschichte befassen und schauen, ob es Ähnliches jemals gab.
Und darauf kann es nur eine Antwort geben.

Wer es dann nicht begreift, nunja solche sollte man einfach links liegen lassen und nicht zu bekehren versuchen.


Aber aus diesem selbst herbeigeführtem schlimmen Ende wird die Erde neu gereinigt erstehen und wieder ihren natürlichen Platz im Gefüge der Gestirne und der Weltenharmonie einnehmen, die sie durch der Menschen dunkles Wollen verlor.


Nur wer sich in diesem Gericht als noch menschlich und somit als ein friedvoller, demütiger, wahrhaft gottesliebender geistiger Mensch beweisen kann, wird in diesem Gericht bestehen können und im verheißenen "1000-jährigen Friedensreich" existieren dürfen.
Denn nun soll ein für alle Mal Schluß sein mit denen, die aufgrund von Bösartigkeit nur Schlechtes und Destruktives verbreiten, für welche in dieser Schöpfung in Zukunft kein Millimeter Platz mehr sein wird, wie er es auch niemals hätte sein sollen.
Da, wie in der gesamten Schöpfung, überall das Prinzip der Anziehung von gleichen Arten herrscht, werden auf der gereinigten Erde auch keine solchen Unmenschen mehr inkarnieren können, da dafür bei den dortigen Menschen von dann an die erst die Geburt bedingende Gleichart fehlt.
Ein 1000-jähriges Friedensreich wird auch nicht von heute auf morgen vom Himmel fallen, wenn es nicht die Menschen sein werden, die für das Kommenkönnen selbigens die Bedingungen dafür in sich selber schaffen.
Wer auf sein Heil wartet, der wartet vergebens, denn warten ist geistige Trägheit die in Zukunft nicht mehr existieren können wird.


Wer sich jetzt nicht mit allen ihm zur Verfügung stehenden (geistigen!) Mitteln anstrengt, der hat den Ernst der Lage nicht begriffen und wird sich so möglicherweise um sein eigenes Seelenheil bringen. Wer heute noch wartet und alles auf Morgen schiebt, für den kann es zu spät sein und es ist dringend notwendig diesen tiefen Ernst zu begreifen!


Sucht endlich konsequent und unnachgiebig sowie vorurteilsfrei nach dem wahren Sinn des Lebens und bildet eure Seele statt nur den Körper aus!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 21:08
@endgame

Das mit den Magnetmotoren hatten wir hier schon zigmal im Forum, gibt dafür extra Threads. Wurde zigmal angekündigt, gibt sogar eine Firma die diese Teile „vermietet“, es wird also nichts von wem auch immer verhindert.

Das Problem ist, das immer nur tolle Vids auftauchen, aber wenn wirklich nachgefragt wird, war es das mit overtunity.

Also….

Murks. Und bitte hier nicht weiter über Magnetmotoren, und sei sicher, ich habe mich sehr lange und intensiv damit befasst, und auch mit der Physik dahinter, nicht nur so wie Du mal ein paar tolle Vids von YouTube gesehen.


@Sidhe

Na wieder da? Da sind noch Fragen offen, soll ich Dir die noch einmal stellen, oder weißt Du Die noch?

Zum anderen Text von Dir. Blubb.


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 21:24
@nocheinPoet

alles klar. Dann bin ich aber froh, dass ich mit dem Öl nicht ganz unrecht habe.

Zu deiner Antwort an @Sidhe: *peng*, das geht schon in Richtung spammen. Du kannst wohl nicht einfach Weltanschauungen und den Glauben anderer einfach hinnehmen als eben das Ergebnis einer persönlichen Erfahrung, die wir ja auch gönnen mit deiner "Geschichte" die ebenso unglaublich ist. Trotzdem bleibt sie deine persönliche Erfahrung.
Zwischenmenschliches Verhalten hat sehr viel mit Respekt zu tun. Sobald du diese Grenze überschreitest, offenbarst du deine eigene Schlechtigkeit. Das ist aber wertfrei, weil es dein Charakterzug ist. Andererseits zeigt es uns allen hier daß du noch sehr viel lernen kannst, was beruhigt, man lernt ja nie aus.... ;)


melden

Das Jahr 2012

14.09.2009 um 21:32
@endgame

Sei sicher, Sidhe hat hier schon Texte über mich geschrieben, die waren mehr als unter aller sau, da nehme ich mir das mal raus, und es ist das Problem, das wenn man Sie mal konkret auf den Murks anspricht nur heiße Luft kommt, und wenn es eng wird, verschwindet sie und taucht dann nach ein paar Monaten wieder auf, als sei nichts gewesen.

Das man nicht auslernt ist richtig, versuche es aber ruhig weiter, fang mal mit Physik an, und wie Magneten funktionieren, dann kannst Du Dir auch ein Urteil erlauben, ob es geht oder eben nicht.

Banane?


melden