Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 00:17
@krist.all
Zitat von krist.allkrist.all schrieb:ob jemand falsch liegt oder nicht muss man erst noch beweisen
Falsch, bei einer Diskussion muss man beweisen dass man richtig liegt, es müssen nicht alle anderen beweisen dass du falsch liegst. Aber wär bestimmt schön, ne?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 08:27
Lange galt die Schwingungserhöhung auf der Erde als Spinnerei, mittlerweile ist sie messbar, Physiker können es sich nicht erklären... (http://www.nlp-deutschland.de/forum/huna-forum/903-schwingungserhoehung-erde.html (Archiv-Version vom 10.11.2009))

Allgemeines zur Schwingungserhöhung auf der Erde:

Die Schumann-Frequenz (SF), welche bis 1987 ca. 7,83 Hertz betrug, beträgt inzwischen nach Messungen vieler Wissenschaftler 9 Hertz. Das Seismologische Institut Caltech in Colorado soll sogar schon 11,2 Hertz gemessen haben. Die SF ist die Basis Frequenz (base resonant frequency) der Erde. Sie war auch bis 1958 allgemein bekannt und in Büchern nachlesbar, woraus sie seit damals allerdings verschwand. Da sie die einzige wirkliche Konstante der Erde ist, wollte das Militär sie für sich alleine nutzen, um so einen wissenschaftlichen Vorsprung vor allen unabhängigen Instituten zu erringen. An sich ist es eine Frequenz, die jeder nachmessen könnte. Einige Informationen findet man eventuell noch in Bibliotheken, in Lexika und Physikbüchem der 50er Jahre. Die starke Erhöhung dieser Frequenz in den letzten Jahren hat natürlich auch Auswirkungen auf den menschlichen Körper und sein Bewußtsein. Wissenschaftler haben bereits völlig neue Elemente im Körper des Menschen gefunden. Noch ist völlig offen, was diese Erhöhung alles mit sich bringen wird. Für die geistige Welt ist klar, daß es die Boten eines neuen Morgen mit erwachten Menschen sind. (aus`Der Sommerwind´, 2/96, S.23)

Der Lichtkörper-Prozess

von Rolphe Alcide Grimaître 2.Aug. 2005
Artikel zum globalen Transmutations-Prozess

Die meisten Menschen haben noch nie etwas vom globalen Lichtkörper-Prozess gehört, vielen ist er **** irgendwann schon mal zu Ohren gekommen, die meisten wissen **** nicht so genau, um was es sich dabei handelt.
Dieser Artikel soll ein bisschen Aufklärung in diesen Bereich bringen.
Der Lichtkörper-Prozess begann im August 1987, das heisst, bis zu diesem Datum war die Erde mit all seinen Bewohnern und Wesen in einer andern Energiedimension!

Die Erde war seit ihrer Entstehung in der dritten Energiedichte-Dimension, das ist eine Schwingungsfrequenz und die war bis zum obigen Datum vorhanden auf der Erde, das heisst, dass die Erde mit seinen Wesen in dieser Energiedichte-Dimension geschwungen hat und die Energie-Struktur war sehr schwer und Dicht.

Nun hat die Erde eine Schwingungserhöhung erfahren, nämlich von der dritten in die vierte Energiedichte-Dimension, was eine massive Erhöhung der Energie in allen Bereichen und für alle Wesen bedeutet. Im weiteren bringt eine solche Schwingungserhöhung eine starke Veränderung in allen Bereichen und für alle Wesen, ob in der Politik, beim einzelnen Menschen, bei den Tieren, in der Natur, der Wirtschaft, usw.

Wir sehen, im August 1987 begann dieser Transformations-Prozess und kurz darauf begannen massive Umwälzungen in der Welt von sich reden machen, zum Beispiel der Zusammenfall des Ostblocks, einem Bollwerk, das niemand vermutet hätte, dass es so schnell zusammen gebrochen ist. Dann begannen vermehrt starke Naturkatastrophen von bisher nicht bekanntem Ausmass, sich regelmässig zu manifestieren.

Viele Menschen haben damals schon im eigenen Leben grosse Veränderungen erfahren, vor allem waren es Menschen mit schon stärker entwickeltem spirituellen Bewusstsein, die hat es damals am Anfang des Lichtkörper-Prozesses am meisten getroffen.


Es waren die Jahre der grossen Umwälzungen und am Anfang der neunziger Jahre kam der Golfkrieg und die globale Wirtschaftskrise und damit verbunden der Zusammenfall des Arbeitsmarktes.

Auch die Terroraktivitäten haben massiv zugenommem und es gab wohl noch nie soviele Kriege, wie seit 1987. Ebenfalls hat der Fundamentalismus in vielen Bereichen stark zugenommen, all das hat mit der massiven Schwingungserhöhung zu tun, dem wir und alle Bewohner der Erde ausgesetzt sind. Es ist eine sehr starke Transformationszeit in der wir uns befinden und die Energie dieses Lichtkörper-Prozesses, wird mit jedem Jahr stärker und immer schneller und schneller. Waren Anfangs nur Menschen mit einem entwickelten spirituellen Bewusstsein davon betroffen, so zieht die Wirkung dieses Prozesses nun immer weitere Kreise. Es werden immer mehr Menschen davon betroffen und auch die Reaktionen bleiben nicht aus. Im Moment sind sehr viele Menschen in Krisen und die Agressivität steigt rapide an, ebenfalls die Kriminalität und die Verbrechen
srate ist in den letzten Jahren richtiggehend in die Höhe geschnellt.


All das sind Nebenwirkungen dieser Energieerhöhung, die jetzt geschieht.
Es wird immer transformierender und dieses führt zu immer grösseren Veränderungen, in welchen Bereichen auch immer. Das grösste Problem in Zukunft wird sein, dass wir dieser Energie noch folgen können, denn wenn wir das einigermassen ohne Schaden überstehen wollen, so sind wir gezwungen, uns dieser Energietransformation anzupassen, tun wir das nicht, wird es uns total aus der Bahn bringen.


Bei vielen Menschen ist das schon voll im Gange, denn viele wollen sich nicht verändern und halten immer noch an alten Strukturen fest und das führt unweigerlich zu Chaos, Agressivität und Verzweiflung.
Es wird also in Zukunft immer wichtiger, dass wir anfangen an uns zu arbeiten und lernen loszulassen, das verhilft uns zu mehr Flexibilität und Beweglichkeit, was in Zukunft immer wichtiger werden wird, das selbe gilt übrigens auch für Firmen und andere Strukturen.Die meisten Firmen zum Beispiel, haben immer noch ihre alten Strukturen und mit diesen werden sie in Zukunft einige Mühe haben, denn die Veränderungen laufen dermassen schnell ab, dass man nicht mehr Pläne auf viele Jahre hinaus machen kann, ohne dabei Probleme zu bekommen.

Es wird im Jahre 2012 eine weitere Schwignungserhöhung geben, dann wird die Erde in die fünfte Energiedichte-Dimension aufsteigen und wir können uns nun vielleicht in etwa vorstellen, was da noch so auf uns zukommt.
Das positive in diesem ganzen ist, dass auch die Zeit immer schneller wird und dass auch Entwicklungsprozesse immer schneller ablaufen können. So ist es zum Beispiel möglich, dass ein spiritueller Entwicklungsprozess heute in einigen Wochen abgeschlossen ist,wenn daran gearbeitet wird. Der gleiche Prozess dauerte **** vor 15 Jahren noch ein bis zwei Jahre, das ist nicht etwa übertrieben, ich sehe das jeden Tag in meiner Praxis. Das ist das wunderbare daran, wenn wir an uns arbeiten, können wir in sehr kurzer Zeit sehr weit kommen und uns entwickeln, in einem Tempo, wie noch nie zuvor.
Es sind auch sehr viele neue Heilsysteme und Heilenergien in den letzten Jahren entstanden, die uns helfen, mit dieser neuen Energie mithalten zu können, auch haben schon sehr viele Heilerinnen und Heiler festgestellt, dass viele althergebrachte Heilweisen und Therapiearten nicht mehr oder nur noch teilweise wirken.

Das hat meiner Ansicht nach mit der Entwicklung im Menschen zu tun, viele Menschen sprechen noch auf gewisse Therapieformen an und viele nicht mehr.
Die sogenannten Lichtkörper-Symptome brauchen zum teil andere Heilenergien, als die bisher angewendeten, das soll nicht etwa die traditionellen Heilsysteme in den Hintergrund stellen, sondern nur aufzeigen, dass heute manchmal Symptome auftreten, die mit den herkömmlichen Methoden schwer oder gar nicht zu therapieren sind.


Bei vielen Heilerinnen und Heilern weltweit wird ebenfalls eine starke Veränderung im Heilenergie-Bereich festgestellt. Viele erleben auch eine starke Transformation ihrer Heilenergie und dieser Prozess ist alles andere als angenehm. Für die Betroffenen ist eine solche Energieveränderung eine recht grosse physische wie auch psychische Belastung. Die Heilenergien dieser neuen Generation sind sehr stark, direkt und gerade, schnell und stark transformierend, was genau dem jetzigen Energiemuster angepasst ist. Im Moment wird diese neue Energie noch von sehr wenigen Heilerinnen und Heilern kanalisiert, **** in naher Zukunft, werden es sehr viele sein.



Symptome während des Aufstiegs:
Zwölf Anzeichen deiner erwachenden Göttlichkeit

von Geoffrey Hoppe und Tobias


1.
Ziehen und Schmerzen im Körper, speziell im Nacken, in der Schulter und im Rücken. Diese sind eine Auswirkung der intensiven Veränderungen auf deiner DNA-Ebene, während die Christussaat in deinem Inneren erwacht. Diese werden vorübergehen.

2.
Das Fühlen einer tiefen inneren Traurigkeit, ohne augenscheinlichen Grund. Du bist dabei, deine Vergangenheit loszulassen (das heißt, dieses Leben und all die anderen), und das verursacht das Gefühl von Traurigkeit. Das kann man mit einem Umzug vergleichen, bei dem du das Haus, in dem du viele Jahre lang gewohnt hast, verlässt, um in dein neues Haus einzuziehen. So gerne du auch in das neue Haus einziehst gibt es da dennoch die Trauer, all die Erinnerungen, Energien und Erfahrungen des alten Hauses zurückzulassen. Dies wird auch vorübergehen.

3.
Weinen ohne offensichtlichen Grund. Ähnlich dem obigen. Es ist gut und gesund, den Tränen zu erlauben zu fließen. Das hilft, die alte Energie im Inneren entlassen zu können. Dies wird ebenfalls vorübergehen.

4.
Ein plötzlicher Wechsel in deinem Beruf oder deiner Karriere. Ein sehr verbreitetes Symptom. Während du dich veränderst, verändern sich auch die Dinge um dich herum. Mach dir jetzt im Moment keine Sorgen darüber, den "perfekten Beruf" oder die perfekte Karriere für dich zu finden. Dies wird ebenfalls vorübergehen. Du bist in einem Stadium des Übergangs, und es kann sein, dass du deinen Job mehrere Male wechselst, bevor du einen findest, der zu deinen Leidenschaften passt.

5.
Rückzug von familiären Bindungen. Die Verbindung zu deiner biologischen Familie ist eine Verbindung von altem Karma. Wenn du aus dem Zyklus des Karma aussteigst, dann werden auch diese alten famliären Bande entlassen. Es wird dir so scheinen, als würdest du dich von deiner Familie und deinen Freunden entfernen. Das wird auch vorübergehen. Nach einer gewissen Zeit wirst du eine neue Beziehung zu ihnen entwickeln, wenn es angemessen ist. Wie auch immer, diese Beziehung wird dann auf Neuer Energie basieren, ohne die karmischen Attribute.

6.
Ungewöhnliche Schlafmuster. Es kann sein, dass es viele Nächte gibt, in denen du zwischen 2:00 und 4:00 Uhr morgens aufwachst. Es gibt eine Menge innerer Arbeit, die gerade bei dir vor sich geht, und dass lässt dich manchmal zwischendurch aufwachen, zum "Luftholen". Mach dir keine Sorgen. Falls es vorkommen sollte, dass du nicht mehr einschlafen kannst, dann steh lieber auf und tue etwas, anstatt dass du liegen bleibst und dir um menschliche Dinge Sorgen machst. Dies wird ebenfalls vorübergehen.

7.
Intensive Träume. Träume von Kriegen und Schlachten können darunter sein, Träume, gejagt zu werden oder Träume von Monstern. Du entlässt ganz wortwörtlich die Alte Energie aus deinem Inneren, und diese Energien aus der Vergangenheit werden oft als Kriege, wilde Fluchten und Monster symbolisiert. Dies wird auch vorübergehen.

8.
Physische Desorientiertheit. Zu manchen Zeiten wirst du dich sehr ungeerdet fühlen. Du wirst von deinem räumlichen Empfinden her Herausforderungen unterworfen sein, mit dem Gefühl, dass du deine 2 Füße nicht mehr ordentlich auf den Boden bekommst, oder dass du zwischen zwei Welten herumwanderst. Während sich dein Bewusstsein in die Neue Energie hinein entwickelt, bleibt dein Körper manchmal ein bisschen hintendran. Verbringe mehr Zeit in der Natur, um der Neuen Energie zu helfen, sich in dir zu stabilisieren.

9.
Vermehrte Selbstgespräche. Du wirst dich öfter dabei ertappen, mit dir selbst zu sprechen. Du wirst dich manche Male dabei erwischen, dass du während der letzten halben Stunde ausgiebig mit dir selbst geplaudert hast. Es gibt eine neue Ebene der Kommunikation, die sich gerade in dir herausbildet, und diese Erfahrung mit den Selbstgesprächen ist einfach nur die Spitze des Eisberges. Diese Selbstgespräche werden sich häufen, und sie werden auch immer flüssiger werden, stimmiger und voll wertvoller Einsichten. Du bist nicht dabei, verrückt zu werden, du bist einfach nur Shaumbra und bewegst dich in die Neue Energie hinein.

10.
Gefühle von Einsamkeit, selbst wenn du dich in Gesellschaft anderer befindest. Es kann sein, dass du dich alleine fühlst, und von anderen Menschen entfernt. Es kann sein, dass du das Bedürfnis verspürst, dich von Gruppen und Menschenmengen fernzuhalten. In gewissem Sinne gehst du als Shaumbra einen heiligen, **** auch einsamen Weg. Auch wenn die Gefühle der Einsamkeit in dir Angst verursachen, so sind Beziehungen zu anderen im Moment dennoch nicht unproblematisch. Die Einsamkeitsgefühle hängen auch damit zusammen, dass sich deine geistigen Führer zurückgezogen haben. Sie waren während all deiner Reisen in all deinen verschiedenen Leben mit dir zusammen gewesen. Es war jetzt an der Zeit für sie, zurückzugehen, damit du deinen Raum nun durch deine eigene Göttlichkeit ausfüllen kannst. Dies wird ebenfalls vorübergehen. Dieser Raum in dir wird sich durch die Liebe und die Energie deines eigenen Christusbewusstseins erfüllen.

11.
Verlust deiner Leidenschaften. Es kann sein, dass du dich völlig leidenschaftslos fühlst, mit nur dem geringen oder überhaupt keinem Wunsch, irgendetwas zu tun. Das ist in Ordnung und das ist einfach Teil des Prozesses. Nimm dir diese Zeit, einfach gar nichts zu tun. Kämpfe deswegen nicht mit dir selbst, denn das geht ebenfalls vorüber. Man könnte es mit dem Neustart eines Computers vergleichen. Du musst dich für eine Zeitlang "herunterfahren", damit du sozusagen die neue, weiter entwickelte Software installieren kannst - oder, in diesem speziellen Falle, dein Christusbewusstsein.

12.
Ein tiefer Wunsch, "nach Hause" zu gehen. Das ist womöglich das problematischste dieser Symptome, und das mit den größten Herausforderungen. Es kann sein, dass du den tiefen und überwältigenden Wunsch verspürst, den Planeten zu verlassen und nach Hause zurück zu kehren. Das sind keine "Selbstmordgedanken". Dieses spezielle Gefühl basiert nicht auf Wut oder Frustration. Du willst auch keine große Sache daraus machen oder für dich und für andere ein Drama aufbauen. Es gibt ganz einfach einen stillen Teil in dir, der gerne nach Hause gehen möchte. Der eigentliche Grund dafür ist recht einfach. Du hast deine karmischen Zyklen vervollständigt. Du hast deinen Vertrag für dieses Leben erfüllt. Du bist bereit, in ein neues Leben hineinzugehen, während du dich immer noch im gleichen physischen Körper befindest. Während dieses Übergangsprozesses kommt eine Erinnerung in dir auf, wie es ist, "auf der anderen Seite" zu sein. Bist du bereit dafür, eine weitere "Pflichtübung" hier auf der Erde zu absolvieren? Bist du bereit, die Herausforderung auf dich zu nehmen, in die Neue Energie zu gehen? Ja, in der Tat, du könntest jetzt nach Hause gehen. **** du bist soweit gekommen, und nach vielen vielen Leben wäre es sehr schade, vor dem Ende des Films das Kino zu verlassen. Und nebenbei, Spirit braucht dich hier, um auch anderen dabei zu helfen, in die Neue Energie hineinzugehen. Sie brauchen einen menschlichen Freund und Führer auf ihrem Weg, jemanden wie dich, der die Reise von der Alten in die Neue Energie gemacht hat. Der Pfad, auf dem du dich gerade befindest, schenkt dir die Fähigkeit, ein Lehrer des neuen göttlichen Menschen zu werden. So einsam und dunkel deine Reise von Zeit zu Zeit auch sein mag, denk daran:

Du bist niemals alleine.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 10:17
Hi,
Zitat von endgameendgame schrieb:Lange galt die Schwingungserhöhung auf der Erde als Spinnerei, mittlerweile ist sie messbar, Physiker können es sich nicht erklären...
Solche Bleiwüsten sind Spinnerei, wo steht das genau mit dem Messen?
Zitat von endgameendgame schrieb:Symptome während des Aufstiegs:
Zwölf Anzeichen deiner erwachenden Göttlichkeit
Mann, schlaf deinen Trip aus.

-gg


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 10:27
@endgame

wie kann man nur soviel sinnlosen Schwachsinn von lächerlichen, esoterischen Behauptungen ohne jede Grundlage auf einmal in einen einzigen Beitrag packen, du hast dich selbst übertroffen! Weiter so, dein "Aufstieg" wird bestimmt ganz toll. Jetzt musst du nur noch deinen Papa fragen ob du aufsteigen darfst, das "Endgame-T-shirt" hat er dir ja erlaubt soweit ich mich erinnere.


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 10:44
@Groschengrab
@Powermonger


alles frei erfunden?.... dies auch?:

http://www.fosar-bludorf.com/schumann_gruppen/index.htm (Archiv-Version vom 19.12.2009)


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 10:51
Hi,

aus deinem Link:
Die elektrisch positiv aufgeladene Ionosphäre bildet einen Gegenpol zur negativ geladenen Erdoberfläche, wobei zwischen beiden ständig eine elektrische Spannung herrscht. Diese Spannung entlädt sich regelmäßig, indem irgendwo auf der Erde ein Gewitter stattfindet.
Noch nicht einmal die Basics zum Wetter stehen da richtig drin:

Wikipedia: Gewitter#Blitzbildung


also...
Zitat von endgameendgame schrieb:alles frei erfunden?.... dies auch?:
So isset. Alles frei erschwurbelt. Zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie ihren zuständigen Esoteriker.

-gg


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 10:57
wir können ja mal ein kleines Experiment machen:
bei wem treffen welche Punkte zu???

bei mir treffen zu:
1
2
3 (mir ist oft danach, aber Männer weinen nicht)
6 schon aber eher zwischen 4:00 und 6:00
7 mittlerweile kann ich (fast) bewusst in de Zeitraum kurz vorm Einschlafen eintauchen und dort verweilen. man kann dort Träumen und mittlerweile (letzte Woche)
konnte ich den Traum steuern und bin Aufgewacht und bin später wieder bewusst dorthin zurückgekehrt. ist mir bis jetzt nur einmal gelungen vor vielen Jahren.
ich erlebe meine Träume aber viel Bewusster und kann mich zu 99% an alles erinnern.
8 mein Leidenschaften und das Verlangen nach Wärme, Liebe und Nähe...ist eher stärker geworden.
9 ja, kommt aber eher von 2 Gemütszustand. (bessert sich aber gerade wieder langsam)
10
11
12


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 11:02
@Groschengrab

alles klar, ab jetzt traue ich nur noch wickie.... :)

/dateien/mt2402,1254128574,wickierx0a


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 11:43
jau, da hab ich was ähnliches gefunden in wiki - also unbestreitbar...

Thema Erdmagnetfeld:
Demnach trifft bei der Umpolung hoch energetische Strahlung auf die Erde von der Sonne, die Leben vernichtet und zu Mutationen führt:
Bedeutung des Magnetfeldes für die Lebewesen [Bearbeiten]

Hochenergetische Teilchen von der Sonne oder aus dem Weltall würden ein Leben auf der Erde möglicherweise verhindern, wenn diese nicht in einigen Tausend Kilometern Höhe im Van-Allen-Gürtel abgefangen und zu den Polen geleitet würden. Dort erzeugen sie dann das Polarlicht.

Wenn sich das Erdmagnetfeld in größeren Zeitabständen umpolt, verschwindet dieser magnetische Schutzschirm möglicherweise für einige tausend Jahre. Dann würde die Intensität der Partikelstrahlung aus der Sonne und dem Weltall deutlich ansteigen und zusätzliche Mutationen hervorrufen.
diese Umpolung ist aber bereits Überfällig:
Polsprung [Bearbeiten]

Aufgrund der Rekonstruktion des Paläomagnetfeldes anhand erstarrter Magma der ozeanischen Kruste, die sich im Rahmen der Plattentektonik am mittelozeanischen Rücken ständig nachbildet, weiß man, dass sich das Erdmagnetfeld im Mittel etwa alle 250.000 Jahre umkehrt. Zuletzt hat sich dieses allerdings vor etwa 780.000 Jahren ereignet, die nächste Umpolung ist also gleichsam "überfällig". Der Polsprung, also die magnetische Feldumkehr, dauert etwa 4.000 bis 10.000 Jahre (Computersimulationen gehen von etwa 9.000 Jahren aus). Offenbar verursachen Störungen im Geodynamo die Aufhebung der ursprünglichen Polarität. Umpolungen sind bis vor etwa 100 Millionen Jahren gut dokumentiert. Da das Magnetfeld derzeit abnimmt, könnte in nicht allzu ferner Zukunft eine Umpolung bevorstehen (Schätzung: Jahr 3000 – 4000), diese Vermutung ist wissenschaftlich jedoch noch nicht gesichert. Allgemein ist zu beobachten, dass die Häufigkeit der Polsprünge in den letzten 120 Millionen Jahren zugenommen hat.

Während der Phase der Umpolung wäre die Erde dem Sonnenwind etwas stärker ausgesetzt. Das korrespondiert mit der Beobachtung, dass in den entsprechenden Sedimentschichten gehäuft ein Artenwechsel von Kleinorganismen festgestellt werden konnte. Möglicherweise war daher die Oszillation des Erdmagnetfeldes und die damit einhergehenden DNA-Mutationen durch hochenergetische Strahlung ein Schrittmacher und zugleich bedeutender Antrieb der Evolution. Allerdings entstehen wohl durch die Wechselwirkung der Ionen des Sonnenwindes in der Ionosphäre magnetische „Schläuche“ (Filamente), die von der sonnenzugewandten Seite zur Schattenseite der Erde führen.[6] Diese Selbstmagnetisierung führt zu einer magnetischen Abschirmung von ähnlicher Wirkung wie das heutige Magnetfeld.

Es gibt einige Anzeichen für eine bevorstehende Polumkehr. So gibt es Stellen in der Kern-Mantel-Zone, wo die Richtung des Magnetflusses umgekehrt ist als für die jeweilige Hemisphäre üblich (siehe weiter oben). Die größte dieser Regionen erstreckt sich südlich unter der Südspitze Afrikas nach Westen bis unter die Südspitze Südamerikas (Südatlantische Anomalie). Weitere Flussrichtungswechsel zeichnen sich unter der Ostküste Nordamerikas und unter der Arktis ab. Diese Bereiche vergrößern sich messbar und bewegen sich immer weiter polwärts. Mit diesem Phänomen lässt sich die Schwächung und anschließende Umkehrung des Dipolfeldes erklären. Die Flussumkehr entsteht, wenn sich auf der Kern-Mantel-Grenze durch Turbulenzen die Konvektionsströme und damit auch die magnetischen Feldlinien, die im Kern normalerweise horizontal verlaufen, zu vertikalen Schlaufen verbiegen. Tritt eine solche Schlaufe in einem Punkt aus dem Kern aus und in einem anderen wieder in ihn ein, so erhält man zwei räumlich nah beieinander liegende Orte mit unterschiedlicher Richtung des magnetischen Flusses. Diese Anomalien können das Gesamtfeld schwächen, wenn die Region mit dem umgekehrten Fluss näher am geographischen Pol liegt als die Region mit normalem Fluss, weil das Dipolfeld besonders empfindlich auf Veränderungen im Polbereich reagiert. Bis zur vollständigen Polumkehr werden also diese Anomalien immer weiter wachsen.
Wenn man das so sieht, steht da etwas Veränderndes vor uns...


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 11:48
hier ^^ steht auch, dass das Magnetfeld ABNIMMT, es wäre nun zu prüfen, inwiefern Schumann-Frequenz und Erdmagnetfeld im Zusammenhang stehen und die Schumann-Frequenz ggf. abhängig von dem Erdmagnetfeld wäre.
Wie würde sich die Schumann-Frequenz verhalten, wenn es kein Erdmagnetfeld gäbe?


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 11:54
Ich finde das sehr übertrieben, denn wenn du mal nachrechnest, dann weißt du wie lange die Dinos auf dem Planeten gelebt haben (viele Millionen Jahre) und da muss es ja auch mehere Umpolungen gegeben haben, die sie ja scheinbar überlebt haben! Gegen Evolution durch Mutation ist doch nichts einzuwenden!


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 12:05
@bl4ck0ut


was wäre denn, wen die Dinos durch die Auswirkungen EINER Polumkehr ausgestorben sind - undenkbar? Fakt ist ja, dass sie ausgestorben sind und ggf. Mutationen stattgefunden haben, die das Leben bewahrten!
Also können wir in den nächsten 3 - 10.000 Jahren mit Mutationen rechnen, die aber vielleicht auch den Menschlichen Geist betreffen!!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 12:12
@endgame

also rechnen wir mal 170 Millionen Jahre durch 250.000 Jahre = ca. 680 Polumkehrungen
Zitat von endgameendgame schrieb:was wäre denn, wen die Dinos durch die Auswirkungen EINER Polumkehr ausgestorben sind
- emmmm......welche genau von diesen 680 meinst du? :D (sicherlich die Letzte)

Wir wissen doch das es an dem Meteroiteneinschlag lag, oder vielleicht sogar gesteigertem Vulkanismus, aber sicherlich nicht an einer Umpolung der Erde.

Greetz Bl4ck0uT


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 12:19
Ich hab auch vor Jahren nach akuellen Werten zur Schumann-Frequenz gesucht, kann aber nirgends was finden.

Das NCEDC veröffentlich seit 2004 keine Daten. Oder ich finde sie auf ihrer Seite nicht.

Allerdings muss man sagen, dass der Anstieg in den Jahren vorher sehr gering ist und nie und nimmer auf 13 Hz steigt, wie manche Esos behaupten.


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 12:20
@bl4ck0ut

also ich komme auf 100/0,25= 400 Umpolungen!

Vulkanausbrüche durch Umpolung undenkbar??


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 12:26
@endgame
naja ich wollt dir mit der großen Zahl nur zeigen dass es viele Umpolungen gab... ob nun ca. 700 oder "nur" 400 is ja ma egal oda? ;)

Da ich mich n bissel auskenne mit tektonischen und geophyisikalischen Vorgängen (Studium) kann ich dir garantieren, dass ne Umpolung nix mit Vulkanausbrüchen zu tun hat... zumal es doch um die Strahlung geht, die ohne das Magnetfeld auf die Erde trifft! Ich würd sagen wir sind intelligent genug das zu überleben.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 12:43
ja, man muss also nur gucken, wie der Mensch den letzten Polsprung vor 750.000 Jahren überlebt hat, ist dann wohl doch nicht so dramatisch, wie ich dachte - easy :)


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 12:52
Hm,

vielleicht habe ich was falsch verstanden, aber sind Mutation und Selektion nicht die Grundpfeiler der Evolution? Mutationen treten unablässig auf, aber: Mutation bedeutet nicht, daß es schlagartig Menschen mit zwei Köpfen und acht Armen gibt. Die Mutationen sind viel filigraner. Zur Zeit findet innerhalb der Menschheit eine natürliche Selektion eigentlich nicht statt. Ausnahme: selbst auf der Notfallstation kann man die Mutation nicht am Leben erhalten.


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 13:27
@cpt_void


eben,.... die Mutationen der Menschheit:

/dateien/mt2402,1254137269,300px-mensch stammbaum5zh0

rein zufällig hat sich nach dem letzten Polsprung eine Mutation größeren Ausmaßes ergeben - eine neue Menschenrasse (homo heidelbergensis) !


melden

Das Jahr 2012

28.09.2009 um 14:05
Nach 3 Jahre - dann haben wir Gewißheit was passieren wird. Bis dahin können wir in Emmerichs "2012" Film gehen, wo die Erde wirklich untergeht. :-)


melden