Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

04.11.2009 um 22:33
Unter den kritikern und den Menschen die vor der apokalypse angst haben gibt es auch viele die es abwarten oder sogar dafür beten, weil sie es nciht gut finden was wir menschen aus der erde gemacht haben und sich denken dass es nur durch einer katastrophe ein neu anfang beginnen kann.


Aber in dieser Stelle möchte ich mal den Rapper Curse aus dem Lied City of Gold
zitieren:
"Ich wurde erzogen von den Straßenpoethen, meine Schule war keine Schule meine Schule war leben. In diesen gen-essens Zeiten. Leute sehen mich in ferner Zukunft hinter Mauern und gehen um ihr Essen streiten. Ich seh durch Gitterstäbe, Gläubige die zitternd beten, flehen dass der jüngste Tag kommt, doch werden ihn nie erleben.
Wir sind gefangen in dieser Zelle im Geist, bis die Freiheit sie durchströhmt und jede Zelle erreicht. Alles hell ist und schein, denn alle sind befreit, doch bis dahin kämpf ich allein denn jeder ist im fight."
so ugefähr müsste der text lauten


melden

Das Jahr 2012

04.11.2009 um 22:38
@Stephanie77

Boah, du stellst auch immer fragen xD
Ersten rauche ich nicht
Zweitens würde ich auf keinen fall ein kind umbringen.
Ich würde nie, in so einem Fall meine Menschlichkeit verlieren.


melden

Das Jahr 2012

04.11.2009 um 22:39
pro jahr begehen 1 million menschen selbstmord, in den nächsten jahren soll die zahl auf 1,5 millionen steigen. offensichtlich ist da etwas dran, an meiner vermutung, dass das überleben eine schmerzgrenze kennt.


melden

Das Jahr 2012

04.11.2009 um 22:44
was kommt nach dem tod?

ist dieses "nach dem tod" manipulierbar?

wenn der geist von oben nach unten auf die physische welt wirkt, kann dann auch die physische welt auf den geist wirken, so dass der geist als der übergeordnete faktor beschließt, die physische welt auszulöschen, ehe sie ihn infiziert.


melden

Das Jahr 2012

04.11.2009 um 22:45
@Stephanie77

Ich bin zwar erst 18 jahre alt aber klar kenn ich falco :D
Zitat von Stephanie77Stephanie77 schrieb:religion?
Ich wurde islamisch erzogen, doch ich habe nie wirklich an die religion selbst geglaubt.
Ich bin der meinung das es keine wahre und richtige religion gibt, sondern der glaube selbst zählt. Der glaube an gott und dass man eine bestimmte aufgabe im leben hat und alles ist wie es ist und dass man sein leben nach gottes "vorstellungen" lebt


melden

Das Jahr 2012

04.11.2009 um 22:51
@John_Brook

ja, so sehe ich das auch in etwa. so wie ich deinen beitrag zumindest verstehe.


melden

Das Jahr 2012

04.11.2009 um 23:50
So Herrschaften,
ich bitte hiermit die Spammerei zu unterlassen und künftig etwas zum Thema zu schreiben.Sollte in gewohnter Manier weitergespammt werden, werden künftig Verwarnungen verteilt, also reißt euch zusammen. Für Smalltalk haben wir einen Thread im UH-Bereich



melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 04:09
@JanWebbele1
Ah verstehe,man soll also nur noch Autos bauen die richtig Kraftstoff verschleudern,du bist Tankstellenpächter.Nieder mit der Ökodikatur,wenn ich das schon lese.
Die grösste Freisetzung von Co2 ist der Abholzung von 3/4 der Regenwälder zu verdanken,Holz ist ein Co2 Speicher,danach kommt die Trockenlegung der Moore und Hochmoore und der Torfabbau,ebenfalls Co2 Speicher,den Rest erledigen nun fossile Brennstoffe


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 05:58
Wer hat hier auf Alienhilfe spekuliert,wer war das bitte noch mal von euch??Ich glaube hm...naja,schaut selbst

Youtube: Aliens // Greenpeace
Aliens // Greenpeace


Was hier Janwebbele für einen Spam produziert ist nicht zu fassen,für den ganzen unreifen Quark den er hier zusammentrollt gäbs woanders einen glatten Rauswurf.Aber gut,zerrupf ich mal den unausgegorenen Scheiss...
Der Faktenlage nach stehen wir nicht vor dem Klimawandel,wir stecken schon längst drin.
Trockenperioden dauern länger an,es regnet weniger,der Grundwassereintrag in Berlin und Brandenburg ist bis zu einem Fünftel zurückgegangen.
Wenns es regnet,dann tut es das oft genug intensiv,in Sturzwasserfluten die auf ausgetrockenete Böden wie Bomben einhageln,der Abfluss dieses Wasser nimmt zusätzlich Humus mit und verdichtet den Boden.Gleichzeitig werden konventionelle Kornfelder umgelegt,im Vorteil sind Bauern die auf Bio umgestellt haben und robustere Sorten bevorzugen,den konventionellen Bauern mineralisieren die Äcker vor der Türe.
Da weiter fröhlich auf länderübergreifendes Grundwassermanagment verzichtet wird und jede Kommune vor sich hinrödelt,ist es nur eine Frage der Zeit bis aus Seen Pfützen werden und Moore und Feuchtwiesen entwässert sind.Bei diesem Prozess werden grosse Mengen Co2 und der noch ekligere Treibhaustreiber Methan und Lachgas freigesetzt das in den Mooren gespeichert ist.Das ganze geht zusätzlich auf Kosten der Biodiversität,aus ists mit Unken,Fröschen,Erdkröten,die widerum Störchen und anderen Vögeln als Nahrung dienen.
Der Herbst dauert zwanzig Tage länger an als noch vor dreissig Jahren,gleichzeitig fängt der Frühling im Schnitt zwölf Tage früher an,das heisst Pflanzen,Tiere und Böden haben einen Monat weniger zur Regeneration zur Verfügung.
Macht nichts??
Viele Raupen finden kein Futter mehr,weil die Bäume früher austreiben sind Schösslinge schon ungeniessbar geworden,Pech für die Raupen,noch mehr Pech für viele Vögel die gerade jetzt auf diese Raupen angewiesen sind.
Der Wasserbedarf für Bäume ändert sich nicht,was sich ändert ist die Wasserverfügbarkeit durch sinkende Grundwasserspiegel und Sturzregen der ungenutzt abfliesst,eine zeitlang können sich Pflanzen in höhere Lagen retten,aber irgendwann ist das Gipfelkreuz erreicht,folglich müssen andere,wärmeliebendere Baumarten gepflanzt werden,bleibt die Frage ob hiesige Insekten,Vögel,Pilze und kleinsäuger sich mit denen arrangieren,gleichzeitig heisst andere Bäume auch andere Pilze,Schmarotzer und Baumkrankheiten...so geht ein Rädchen ins andere über,und das betrifft nur den regionalen Wandel

Na und heute gabs dann prompt das zu lesen

http://www.taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/tiger-sucht-raum/


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 06:36
Dieser Klimawandel ist gottgewollt @Warhead und wird uns bis 2012 ins Bewußtsein kommen. Entweder daß wir dafür verwunschen werden, oder wer es besser weiß, daß es endlich das Eingriefen Gottes ist auf Erden. Währned man bei Ersterem untergehen wird, steigen bei Letzterem die geistig-intuitiven Möglichkeiten, wie sie es bei mir schon dieses Jahr getan haben ...


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 06:54
@JanWebbele1
Für Aberglauben,Gottesglauben,Wunder,Heiligenscheine,Stigmata,Prophezeiungen,Offenbarungen und andere drogeninduzierte Delirien gibts die Fachabteilung Spritualität,danke für die Kenntnisnahme


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 07:14
@angelknight
Platon beschrieb Atalantis als eine Utopie,einen Idealstaat nach dem es zu trachten gilt.
So wie Campanella den Sonnenstaat schrieb,wie auch Thomas Morus sein Utopia als ideales System und Ernest Callenbach sein Ökotopia schrieb.
Auch Gargantua und Pantagruel von Rabelais ist,trotz des bissigen Sarkasmus,der Vulgarismen und der scholaristischen Erbsenzählerei,utopische Ideale.
Nicht zu vergessen das sagenhafte Vineta


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 13:26
@Warhead
so und das jetzt alles noch mal auf deutsch für begriffsstutzige jugendliche


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 13:47
@angelknight
Och nööööö...was lernt ihr denn in der Schule
Also gut...epische Heldentaten

Wikipedia: Atlantis

http://www.zeno.org/Philosophie/M/Campanella,+Tommaso/Der+Sonnenstaat

http://www.dalock.de/artikel/utopia.htm (Archiv-Version vom 11.10.2009)


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 14:01
@angelknight

hast du auch belege dafür das atlantis wirklich existiert hat?

oder ist das nur dein glaube?


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 14:03
@Genosis
hab ne rückführung gemacht ....und rückführung heißt in ein vorheriges leben schauen ...ergo hab ich in atlantis gelebt sonst hätte ichs ja net gesehen


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 14:04
@Genosis
so und so wie sich deine frage anhört glaubst du mir nicht wenn ich dir sage es atlantis gab ...also wenn du mir nur weiss machen willst das es atlantis nicht gab dann versuch es erst garnicht ^_^


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 14:05
@angelknight

das bedeutet also es ist ein glaube von dir
denn das was du in der rückführung erlebt hast, hast nur du erlebt


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 14:07
@Genosis
wieso nur ich ....es gibt viele die schon mal rückführungen hatten ...und rückführungen sind erinnerungen an ein vorheriges leben die man dann sieht


melden

Das Jahr 2012

05.11.2009 um 14:09
@Genosis
und glaub mir du kannst so oft sagen wie du willlst das es atlantis nicht gab ...ich bin mir trotzdem sicher das es existiert hat


melden