Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 20:57
@Braveheart17
Frieden oder was?
Ja, ich denke das ist der einzige Ausweg aus der Misere, in der wir leider ALLE stecken.


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 20:57
@Elai

alles hat seine strahlung so auch die Sterne und ihre strahlung hat auswirkungen auf die ganze Schöpfung.

momentan verstärkt sich diese strahlung un dennoch ist sie so fein das wir nur ihre auswirkungen beobachten können.


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:02
@endgame

Oder Anarchie total Fallout 3- bei der Krise und Gier der Menschen möglich, aber derzeit noch nicht unbedingt.

Bewußtseinsaufstieg und die Menschen aufeinmal anders denken, friedlicher sind oder was? unwahrscheinlich

Ein viel gerechteres System, nach den Knall. Sehr unwahrscheinlich, die Menschen lassen sich gerne von idioten anführen und unterdrücken, nur damit sie faul und sicher in so ein krankes System leben können. Und die Politiker würden sicherlich immer wieder gerne so ein System der Ausbeutung aufbauen, damit sie ebenfalls leicht leben.


Glaubt ihr wirklich oder einige von euch das sich was ändern wird.

Endgame in einigen Punkten gebe ich dir recht, das es knallen muss und die Menschen hoffentlich mal aufwachen, aber so wird es sicherlich nicht kommen, wir lassen uns schon 1000 von jahren verarschen, ein paar revolten stemmten sich gegen die hohen herren und immer wieder sind sie gescheitert, die Klassengesellschaft ist trotzdem erhalten geblieben, nur das materielle zählt.

Hast zwar nette träume, träum schön weiter.


Ihr könnt noch alle so glaubhaft und so rechthaberisch wirken, die an 2012 glauben, es sind nur Theorien die von bestimmten Leuten zusammengestellt wurden, ihr fixiert eure einzige Hoffnung in ein veränderungspunkt der von alleine nicht eintritt, sondern nur durch starke Persönlichkeiten die an sich glauben und nicht an so ein blödsinn glauben.


Endgame das du eine bessere Welt willst in allen ehren, aber das du so leichtgläubig bist und die augen vor der wahrheit verschließt, ist sehr naiv.




Doch eins wird sicherlich auf uns zukommen und da bin ich mir sicher, weitere 1000 Jahre Klassengesellschaft wo nur der materielle wert hauptsächlich zählt und nicht der mensch selber. Könnte ich mir denken, wenn es vorher nicht i-welche Menschen schaffen für die freiheit zu kämpfen und sich von der ausnutzung der herrschaft zu lösen.


nochmal den ganzen post, damit du nicht vergisst mir zu antworten


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:02
@Elmuno
Das ist es, worauf meine Hoffnung baut. Strahlung!!! Egal wie viel - egal welche! Alles egal!
Mir ist die Erde und ihre Erscheinung einfach zu lieb, zu teuer und zu Wunder-bar als dass sie von ein paar - Du weißt schon wen ich meine - würdelos ausgelöscht wird.


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:03
@Elai

schön wärs, doch das sehen viele gierige menschen die mit kriege geld verdienen anders.


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:10
@Braveheart17 vielleicht hören sich einige Aussagen rechthaberisch an, Tatsache ist, dass diese Krise keinen (bekannten) Ausweg bietet. Wir können die alte Welt nicht mehr herbeizaubern.
Wir stehen an der Kante zu einer "Neuen Welt". Und das macht vielen Menschen einfach Angst.
Dabei finde ich es besser darüber zu sprechen als sich einzuigeln. Es geht uns doch allen um einen gedanklichen Austausch, Reflektion, Reaktion und ja, vielleicht Mut.


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:12
@Elai

Was ist in der neuen Welt?


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:14
@Braveheart17
Angeblich verdienen 2% der Menschen 98% des Geldes - um so viele"Verdienende" kann es sich nicht handeln. Es sind allerdings viele "Mitläufer" an ihren Hacken, die sich nur von Geld beeindrucken lassen. Schade, aber es ist halt so.


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:19
@Braveheart17
Für mich geht die Neue Welt mit Wahrheit einher.
Die alte Welt war ein Geflecht aus Illusion und UN-Wissen. Ich meine nicht das Nichtwissen, sondern das UN-Wissen.
Menschen wurde eingeredet, ihre Kinder doch in den katholischen Hort zu geben, denn da sind sie sicher! Sind sie´s?
Menschen wurde eingeredet, ihr Geld in Versicherungen, Zertifikate oder sost. Derivat-Zeug anzulegen. Ganz sicher - jetzt ist´s weg.
Was wurde uns sonst noch alles eingeredet - die Liste ist lang, und bestimmt bist auch Du der einen oder anderen Wahrheit die letzten 3 Jahre begegnet.
Ich denke die Neue Welt zeigt sich wie sie wirklich ist - Illusion aufgelöst!


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:24
@Elai

Also bist du der Meinung das die Menschen 2012 den wahren Wert des Lebens erkennen, wie Liebe und Freundschaft, gegenseitige Unterstützung und den materiellen Wert fallen lassen oder was?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:32
@Elai


Das Jahr 2012

@Trinitylove
Hallo - @Trinitylove
Dann bist Du ein Wissender! Gratuliere! Willkommen im Club!





Dito Schatzi !!! :) :) :)


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 21:33
Ich antworte dir gleich, so wird es nicht kommen, die Menschen werden immer ein verlangen in sich haben und das nicht nur unbedingt nach Sex oder essen usw, wir sind wie wilde Bestien die heute in zivilisierten Anzügen rumlaufen, doch der Schatten der Vergangenheit, der Urinstinkt wird ewig in uns schlummern.

Deshalb wird es nie eine perfekte Welt geben.

Es werden immer beide Dinge in uns existieren, die guten und negativen Werte.


melden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 22:10
@Braveheart17
Zitat von Braveheart17Braveheart17 schrieb:@Elai
Also bist du der Meinung das die Menschen 2012 den wahren Wert des Lebens erkennen, wie Liebe und Freundschaft, gegenseitige Unterstützung und den materiellen Wert fallen lassen oder was?
ja, das zielt in die richtige Richtung. Aber es kommt noch mehr dazu. Der Mensch heutiger Prägung ist ein Konsummensch, nur er hält das System am Laufen. Er ist dumm und egozentrisch, verliert in der schnelllebigen Zeit und unter dem Zwang mehr zu sein als er ist, eines ganz wichtiges und lebensnotwendiges, ohne das er letzendlich weiter krank wird - es ist die Liebe, die man an den Worten eines Menschen erkennen kann, unmittelbar in dem was sein Wesen dadurch auf sich selber zeigt. Man kann es fühlen und hat dann vertrauen, es genügt der Seele vollkommen und sie kann sich öffnen und gesunden, mehr Liebe aufnehmen und die gesetze der Physik überwinden, wenn eine andere Dimension erwacht, die es transportiert, die man aber nicht beweisen kann.

Es ist doch richtig: Ändert sich der Mensch in seinen Bedürfnissen, ändert sich die Welt, kommen andere Werte ans Licht, nicht mehr die primitiven aufgrund der verkehrten Ausrichtung des Geistes. Aber wir alles sind Sünder, was man erstmal erkennen muss, um dagegen zu handeln und von der Illusion loszukommen, an der die meisten Menschen hängen, solange das System noch funktioniert und das Leben noch für den Einzelnen in der "Wohlstandsgesellschaft" noch einigermaßen zu ertragen ist. Keiner fragt nach den Menschen, denen es schlecht geht, die hungern und sterben, weil diese System existiert und die falschen Werte setzt und wir diese automatisch weitergeben an unsere Kinder.

Das Dilemma ist, dass wir aus diesem System nicht mehr ohne Not rauskommen und jede Entscheidung eher zum Systemerhalt gerichtet ist, als zu einem Wandel.
So ist der Bruch des Systems unausweichlich. Wir provozieren es und geben erst auf, wenn auch die Hoffnung stirbt. Ein solcher Weg ist am Ende sehr schmerzlich für denjenigen der an eine ewige Glückseeligkeit glaubt, die aber durch die Geschichte der Menschheit ganz einfach zu widerlegen ist.
Kommt es dann tatsächlich zum Bruch, geht alles sehr schnell und es ist unvorhersehbar, welche Entscheidungen die große Politik fällt.

Erkauft wurde der unverhältnismäßige Wolstand eines Teils der Weltbevölkerung mit der Zeit, in dem das System funktioniert.
Es ist zweifelsfrei, dass wir so wie wir aktuell leben, nicht über die nächsten Jahrzehnte kommen und der Mensch agiert nach dem Motte "nach mir sie Sintflut", ohne ein bisschen nach vorne zu gucken.

Menschliches Verhalten läuft diametral gegen die Natur des Lebendigen und wird sich selber richten, das steht fest - du kannst es sehr schön in 100 Jahren historisch beobachten und du wirst staunen, wie sehr sich die Welt und das Bewusstsein des Menschen verändert hat und ein Evolutionsprozess stattgefunden hat.

Die Veränderungen die wir bis 1992 erlebt haben werden nichts sein gegen die ab da stattfindenden Wandlungen in vielen Bereichen, was bisher (bis 2010) nachweisbar ja nicht zu leugnen ist. Es ist aber erst der Anfang. Zu wissen, dass es zu dramatischen Paradigmen-Änderungen kommen wird, ist schon der erste richtige Gedankenweg. Nichts bleibt wie es ist und die Notwendigkeiten sind offensichtlich.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

15.03.2010 um 23:25
Und wenn dann dieses Jahrtausend zu Ende geht:

Werden die Menschen endlich die Augen geöffnet haben.
Sie werden nicht mehr in ihren Köpfen und Städten gefangen sein.
Sie werden mit offenen Herzen von einem Ende zum anderen sehen und einander verstehen.
Sie werden wissen, daß, was den einen schlägt, den anderen verletzt.
Die Menschen werden ein einziger großer Körper sein.
Von dem jeder nur ein winziger Teil ist.
Gemeinsam werden sie das Herz sein.
Und es wird eine Sprache geben, die von allen gesprochen wird.
Und so wird es endlich geboren werden, das große Menschliche.
Wird der Mensch den Himmel erobert haben.
Er wird neue Sterne schaffen im großen, dunklen blauen Ozean.
Und er wird auf diesen glänzenden Schiffen reisen.
Er wird als neuer Odysseus, Freund der wirklichen Sonne, auf die himmlische Odyssee gehen.
Doch er wird auch der Herr des Wassers sein.
Er wird große Wasserstädte bauen.
Die sich von den Früchten des Ozeans ernähren.
Er wird so an allen Orten der großen Domäne wohnen.
Und nichts wird ihm verboten sein.
Werden sich die Menschen unter Wasser bewegen können.
Ihr Körper wird neu sein, und sie werden Fische sein.
Einige werden höher fliegen als Vögel.
Als ob der Stein nicht zur Erde fiele.
Sie werden miteinander kommunizieren.
Denn ihr Geist wird so offen sein, daß er alle Botschaften aufnehmen kann.
Und ihre Träume werden sie miteinander teilen.
Und sie werden länger als der älteste unter den Menschen, jene von den die Heiligen Bücher sprechen, leben.
Wird der Mensch den wirklichen Geist aller Dinge kennen.
Den Stein, oder das Wasser, den Körper des Tieres oder den Blick eines anderen.
Er wird alle Geheimnisse durchdringen, welche die alten Götter hüteten.
Und er wird ein Tor nach dem anderen aufstoßen zu dem Labyrinth des neuen Lebens.
Er wird schaffen, im Sinne Gottes, kraftvoll und sprudelnd wie eine Quelle.
Er wird allen Menschen dieses Wissen lehren.
Und die Kinder werden den Himmel und die Erde besser kennen als irgend jemand vor ihnen.
Und der menschliche Körper wird größer und gewandter sein.
Und sein Geist wird alle Dinge umgeben und sie besitzen.
Das Jahrtausend, das nach diesem Jahrtausend kommt, wird sich in eine leichte Zeit verwandeln.
Es wird geliebt und geheilt und geteilt und geträumt und Träume werden wahr gemacht und zu Wirklichkeit werden.
Wird es für die Menschen eine zweite Geburt geben.
Der himmlische Geist wird sich der Massen der Menschen bemächtigen.
Die eins sind in Brüderlichkeit.
Dann wird das Ende der Barbarei verkündet werden.
Nach den schwarzen Tagen zu Beginn des Jahrtausend, das nach diesem Jahrtausend kommt.
Werden die glücklichen Tage beginnen.
Der Mensch wird den wahren Weg des Menschen wiederfinden.
Und die Erde wird ihre Ordnung wiederhaben.
Werden Wege von einem Ende des Himmels zum anderen führen.
Die Wälder werden wieder dicht sein.
Und die Wüsten werden bewässert werden.
Die Wasser werden wieder rein sein.
Die Erde wird ein einziger Garten sein.
Der Mensch wird auf alles achten was lebt.
Er wird reinigen, was er beschmutzt hat.
Er wird die gesamte Erde als seine Heimat ansehen.
Und er wird mit Weisheit an Morgen denken.
Er wird sein wie ein gleichmäßiger Schritt.
Man wird alles über die Welt und seinen Körper wissen.
Krankheiten werden geheilt sein, bevor sie auftreten.
Jeder wird sein eigener Heiler und der anderen sein.
Man wird verstanden haben, daß man helfen muß, um aufrecht zu erhalten.
Und der Mensch wird nach den Zeiten der Verschlossenheit und des Geizes sein Herz und seine Börse den Besitzlosen öffnen.
Er wird sich als Hüter der menschlichen Ordnung verstehen.
Und so wird endlich eine neue Zeit anbrechen.
Wird der Mensch gelernt haben zu geben und zu teilen.
Die bitteren Tage der Einsamkeit werden vorbei sein.
Und er wird wieder von neuem an den heiligen Geist glauben.
Und die Barbaren werden von allen erkannt werden.
Doch das wird nach den Kriegen und Feuersbrünsten entstehen.
Dies alles wird aus den verkohlten Trümmern der Türme von Babel entstehen.
Und eine eiserne Faust wird nötig sein, damit Ordnung in das Chaos kommt.
Wird der Mensch den rechten Weg wiederfinden.
Wird der Mensch wissen, daß alle Lebewesen Träger des göttlichen Lichtes sind.
Und das sie Geschöpfe sind, die Respekt verlangen.
Er wird neue Städte gründen.
Im Himmel, auf Erden und auf dem Meer.
Er wird sich immer an das erinnern, was einst war.
Und er wird zu deuten wissen, was sein wird.
Er wird keine Angst mehr haben vor seinen eigenen Tod.
Denn er wird mehrere Leben in seinem Leben gelebt haben.
Und er wissen, daß das Licht des Lebens niemals erlischt.


Ich sehe und ich weiß.
Meine Augen entdecken im Himmel, was sein wird, und ich durchmesse die Zeit mit einem Schritt. Eine Hand führt mich an den Ort, den ihr nicht seht und von dem ihr nichts wißt.
Ich sehe die gewaltige Erde. Kontinente, die Herodot in seinen Träumen nicht benennen konnte, werden dazukommen, jenseits der Wälder von denen Tacitus sprach und weit weg am Ende der grenzenlosen Meere, die hinter der Säule des Herkules beginnen.
Tausend Jahre werden vergangen sein seit der Zeit in der wir leben, und die Lehen werden sich überall zu großen Reichen und riesigen Imperien vereinigt haben. Es wird eine riesige Schar von Ungläubigen geben, die sich überall ausbreitet, und ihr disharmonischer Klang wird wie ein Schlag des Tamburins vom einen Ende der Welt zum anderen widerhallen. Kriege so zahlreich wie die Glieder der Kettenhemden, welche die Ordensrichter tragen, werden einander überlagern um die Reiche und Imperien zu stürzen um neue zu schaffen. Tausend Jahre werden vergangen sein, und der Mensch wird glauben, die Tiefe der Meere und des Himmels zu kennen. Er wird die Kraft seiner Sonne gewogen haben und sich für Gott halten und auf der Erde tausend babylonische Türme bauen usw. usw.

Ich sehe, und ich weiß es, was sein wird,
denn ich bin
Johannes von Jerusalem.




(Aus den Prophezeiungen von Johannes von Jerusalem)


melden

Das Jahr 2012

16.03.2010 um 00:26
@Trinitylove

bitte lass sowas sein ! :/


melden

Das Jahr 2012

16.03.2010 um 10:51
@endgame

Nun, das es nicht so schlimm um mich steht, magst du an meiner Seite erkennen:

www.endgame.de ...ja, ist von meinem Papa...

Spannend was sagt Dir denn dann der Name Dariusz Herman?

http://www.juracafe.de/cgi-bin/forum5/main_config.pl?noframes;read=46215

Darf man das nun so verstehen, das Dein Vater sein Geld damit verdient andere abzuzocken? Irgendwas stimmt hier nicht, ich würde sagen, die klärst das mal auf.



Meine Glaubwürdigkeit kannst du auch an DAX 6000 erkennen (genau 6066), da sag noch einer ich hätte nicht Recht!

Was laberst Du da wieder für einen Murks? Du hattest damals gesagt, der DAX geht nicht mehr über 6000 und ich habe mit Dir gewettet, und Du hast die Wette verloren. Und nun machst Du schon wieder so eine Welle?


So und nun mal was allgemeines. Es ist ohne Frage verständlich von einer „besseren“ Welt zu träumen, und sich da Hoffnungen zu machen. Auch ich fände eine Welt ohne Hunger und Krieg total „cool“. Aber die Welt und damit meine ich die Menschen auf dieser, werden sich nicht ändern, weil etwas von Außen geschieht. Das ist Traumtänzerei.

Alle Mörder und Lügner und Vergewaltiger und Kriegstreiber fallen als warum auch immer im Jahr 2012 tot um? Es gibt eine Katastrophe in der über 50% aller Menschen ums Leben kommen?

Sagt mal, hatten wir dazu nicht schon mal eine sachliche Diskussion? Hatte ich nicht gefragt, was alleine mit den Leichen passieren soll? Wer kam da hier im Thread auf die glorreiche Idee, die Leichen in Müllverbrennungsanlagen zu entsorgen?

Ihr werdet keine Infrastruktur mehr haben, Ihr werden Keine Ärzte in den Krankenhäuser finden, und die Macht wird Anarchie heißen und auf den Straßen der Städte blutig das Zepter in die Leiber der noch lebenden schlagen.

Ganz ernsthaft, Euch geht es zu gut, zu viel Taschengeld, zu viel Freiheiten. Ich würde Euch eine Woche in die Wüste setzten, und in den Wald, mal sehen was Ihr macht, wenn es nichts zu fressen mehr bei Aldi gibt.

Ihr habe kein Leid erfahren, Ihr könnte sehen, gehen, und vögeln und vor allem das Maul aufreißen. Es gibt Kinder die haben nichts zu essen, nichts zu trinken, die haben Leukämie, sind gelähmt, wurden aufs übelste missbraucht, oder auch im Genitalbereich verstümmelt.

Ihr solltest Euch in den Boden schämen, für den Scheiß den Ihr hier schreibt.

Wenn die Welt ein Boot ist, und es hat große Löcher, ist am Sinken, dann würdet Ihr Euch hinsetzten, fromme Lieder pfeifen, und glauben, die Löcher schließen sich von alleine, oder nur die „bösen“ auf dem Boot werden sterben, und Ihr werdet auf einer tollen neuen Jacht erwachen. Und anstatt anzufassen, anstatt auch nur ein Loch zu stopfen, labert Ihr die Menschen noch dämlich zu, die wirklich was bewegen wollen, und hindert so sogar noch die anderen.

Und @endgame, Deine dämliche vorpubertäre Arroganz ist einfach nur noch zum Kotzen. Sag mal, wo steht den der DAX am 1.Mai?

Lust auf eine Wette?


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

16.03.2010 um 11:12
@nocheinPoet
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Und @endgame, Deine dämliche vorpubertäre Arroganz ist einfach nur noch zum Kotzen.
Die Maya haben mir vor Jahren mal über meinen world tree port mitgeteilt, daß sich einst der Vater für den Sohn ausgeben wird. Bisher konnte ich es nicht einordnen, aber jetzt passen die Puzzlesteine zusammen. :D


melden

Das Jahr 2012

16.03.2010 um 11:33
@geeky

Die Maya haben mir vor Jahren mal über meinen world tree port mitgeteilt, daß sich einst der Vater für den Sohn ausgeben wird. Bisher konnte ich es nicht einordnen, aber jetzt passen die Puzzlesteine zusammen.

Ich mache das hier ja schon länger mit, ich weiß nicht, wie weit Du den Thread zurück gelesen hast, aber es gab hier schon einige Spinner, Endgame ist da im Grunde noch recht harmlos. Lustig war auch, als sie hier erklärten, es gäbe ja kein Haltbarkeitsdatum das über 2012 hinaus geht, was ja ganz klar zeigt, da ist dann Ende. Oder „Mumuduese“ die meinte die Zukunft aus der Höhe der Abwrackprämie berechnen zu können.

In den letzten Jahren ist das Forum hier nur noch auf Profit ausgelegt, und da ist jeder Spinner willkommen, mit dem Ergebnis das gute Schreiber hier einfach den Hut nehmen. Es gab hier mal eine Zeit, da konnte man mit intelligenten Leuten wirklich tolle Dialoge führen. Inzwischen ist das hier ESO-Knuddels 2.0, je verrückter um so besser.

Und glaube mal nicht, das Endgame am 1.Mai Ruhe geben wird, auch wenn der DAX dann über 6066 Punkte stehen sollte. Ich glaube auch, das Endgame am 1.1.2013 weiter labern wird, irgendwelche Maya Experten werden sich finden, das Datum neu berechnen und erklären warum es denn nun nichts mit 2012 war.

Lustig war auch, als angeblich die Förderation des Lichts mit einem riesigen Raumschiff am Himmel erscheinen sollte, aber dann doch keines gekommen ist. Auch hier waren die Erklärungen oder besser Ausreden lesenswert.

Wie müssen einfach lernen, das es immer Spinner wie Endgame geben wird, Leute die sich lieber in ihre Fantasie flüchten anstatt mal die Realität in der sie leben anzuerkennen. Das ist dann eben so, und da bekommt man die in der Regel auch nicht mehr raus. Ich habe in all den Jahren in dem ich versuche in den Foren Aufklärungsarbeit zu leisten, bisher nur einen einzigen Menschen kennengelernt, der seine Meinung zu den ganzen VT’s hinterfragen konnte, und dann sogar ganz schnell den Weg zurück in die Realität gefunden hat. Einer unter vielen hundert.

Aber die Sache mit dem Dariusz Herman, und @endgame würde ich gerne näher beleuchten. Wenn es nämlich an dem ist, dann sollte Endgame sich in Grund und Boden schämen, denn dann wurde auch sein PC mit dem Geld bezahlt, das sein Vater anderen Menschen im Grunde gestohlen hat. Mädchen die keine 12 Jahre alt sind und sich unwissend was das für Folgen haben wird, auf dubiosen Seiten angemeldet haben, und dann in eine Abofalle geraten sind.

Wer andere Menschen so abzockt nur um einen großen Wagen zu fahren, ist ein ganz mieses Schwein. Und wer dann ein Nutznießer ist, ist auch nicht besser.

Deswegen sollte sich Endgame dazu wirklich mal äußern.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

16.03.2010 um 11:34
Zitat von endgameendgame schrieb:ja, das zielt in die richtige Richtung. Aber es kommt noch mehr dazu. Der Mensch heutiger Prägung ist ein Konsummensch, nur er hält das System am Laufen. Er ist dumm und egozentrisch, verliert in der schnelllebigen Zeit und unter dem Zwang mehr zu sein als er ist, eines ganz wichtiges und lebensnotwendiges, ohne das er letzendlich weiter krank wird - es ist die Liebe, die man an den Worten eines Menschen erkennen kann, unmittelbar in dem was sein Wesen dadurch auf sich selber zeigt.
Du kannst ja mal probieren, von Luft und Liebe zu leben.....

Denn Dein Gott hat Dich so erschaffen, dass Du, UM leben und lieben zu können, Essen musst.

Das hat schon in der Steinzeit einen gewissen Einsatz an Energie benötigt, indem man jagen gegangen ist. Du kannst es auch Arbeit nennen. Der Einsatz von Zeit, Kraft und Intelligenz führte zum Überleben. Nichts anderes wirst Du irgendwann mal tun, wenn auch DU arbeiten gehst.

Das Gefasel von Bewusstseinsprung und den idealen Werten erkennen ist doch Schmarrn.


Und denk mal drüber nach, dass Du Deinen Übergöttern Broers & Co. nur "erreichen" kannst, weil eben Du diese Konsumgesellschaft mit PC, Internet und vielen anderen Dingen mehr nutzt, als manch Anderslebende. Aber schön draufhauen auf das System.

Wenn man Dich beim Wort nehmen sollte: Dann zieh in den Wald, bau Dir ne Hütte aus Holz, ernähr Dich von Wild und Beeren und lebe das, was Du vorgibst hier anzupreisen.

Ich WETTE: DU bist der letzte, den man dazu JETZT bekommen würde. Eigenartige Doppelmoral.......


melden

Das Jahr 2012

16.03.2010 um 11:43
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Deswegen sollte sich Endgame dazu wirklich mal äußern.
Oh ohhhh, provozier Endgame nicht, denn das könnte in endlosen Nullnummern enden.....


melden