Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Jahr 2012

35.183 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Schicksal ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Jahr 2012

26.04.2010 um 21:45
Weltraumbilliard Nibiru trifft die Erde und die kullert dann direkt ins superschwere Schwarze Loch im Zentrum der Galaxis.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2010 um 21:58
Zitat von Eni7Eni7 schrieb:Ich dachte bisher die Erde ist im äußersten Drittel eines Spiralarmes.
Um zu ergänzen...einem völlig aus der Mode gekommenen Spiralarm


melden

Das Jahr 2012

26.04.2010 um 22:41
Ich verwette mein letztes Hemd, dass 2012 nix großartiges passieren wird !!!


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

26.04.2010 um 23:07
@one-8-seven
kommt Zeit kommt Rat; aber ich glaub denen ist einfach der Stein zum reinmetzeln ausgegangne und das is eine never ending Lovestory!


melden

Das Jahr 2012

26.04.2010 um 23:08
Doch 2012 wird was passieren, viele Menschen werden aufwachen und einsehen, das es nichts bringt sich auf bestimmte Vorhersagen zu verlassen.

Andere werden sich ein neues Jahr aussuchen.


melden

Das Jahr 2012

26.04.2010 um 23:11
Aber keiner weis was die Zukunft bringen wird.


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 02:10
Letzt gab es auf arte ein Wiederholung der Doku "Der Maya Code". Sollten sich all die, die sich wirklich für das Thema interessieren mal anschauen, liegt zum Glück auch bei video.google:

http://video.google.de/videoplay?docid=2596834243125198737#

Wenn man mal bedenkt, wann die Blütezeit dieser Kultur war und wie lange
diese Blütezeit anhielt (und die Maya gibt es immer noch), sind auch alle Äußerungen,
die "die Maya" diffamieren wollen völliger Humbug. Wenn man überlegt, was
in dem Zeitraum und auch danach hier in Europa bzgl. Barbarei, Grausamkeit,
Folter usw. abging, standen "wir" den Maya da in nichts nach. Sondern sind 'ne Ecke primitiver und abstoßender gewesen.

Wer also "die Maya" wegen ihrer Opferriten von vor weit über 1.000 Jahren
ablehnt, sollte sich am besten umgehend sterilisieren lassen, denn "die Europäer"
waren keinen Deut besser.

Bei ca. 25 Minuten in der Doku wird übrigens auch der Kalender erklärt.
Und nein, er endet nicht 2012; er endet nie, da er aus ineinandergreifenden
Zyklen (als Zahnräder in der Doku verbildlicht) besteht, die sich "endlos"
drehen
2012 Nullt dieses System nur das erste Mal seit Fünftausendirgendwas
Jahren wieder.

Wie gesagt: bei echtem Interesse ansehen. Zeigt sehr gut, wie weit die
Mayaforschung derzeit ist, daß die Sprache bis heute genutzt wird und
daß auch das alte Schriftsystem mittlerweile zu über 90% entschlüsselt
ist und auch schon wieder gelehrt wird. Übrigens auch sehr interessant,
wie so eine vergessene Schrift wieder entziffert wird und wie die Wege
zur Entzifferung verliefen.

Gruß Paddy


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 07:47
@one-8-seven
Zitat von one-8-sevenone-8-seven schrieb:Ich verwette mein letztes Hemd, dass 2012 nix großartiges passieren wird !!!
z.B. wenn nur Griechenland pleite geht verändert es die Welt mit einer unvorhersehbaren Kettenreaktion...

z.B. wenn der Yellowstone ausbricht verändert dies die Welt

z.B. wenn es einen Supergau gibt, verändert es die Welt


Du siehst, - nichts ist sicher und man kann nicht sagen es passiert 2012 nichts ungewöhnliches. Passieren kann alles, ab durch Zufall, oder durch Prophetie!

See you later...


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 08:12
@Warhead

du scheinst dich auszukennen betreffs hamer und so.....

seltsam, dass leuten, deren einstellung hier nicht erwünscht ist immer unterstellt wird, sie würden unter verschiedenen nicknamen hier rumgeistern.

ist das das einzige was dir einfällt wenn dich jemand auf deine äußerungen anspricht?
ich jedenfalls hab genug mit einem nick zu tun, dies hier ist keine ganztagsbeschäftigung für mich - es gibt wichtigeres.


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 10:22
@pgr1973

Besagte Doku habe ich mir am Wochenende auch angeschaut. Ich fand's ziemlich interessant, weil es vor allem eher selten erwähnte Bereiche beleuchtet - zum Beispiel bei der Schrift, dass die Maya viel mit Rebusen arbeiteten. Am schönsten fand ich den Rebus für "beschwören", eine Hand die einen Fisch fängt. Der Gedankengang dahinter, das man in etwas anderes eindringt (wie zB Wasser) und etwas flüchtiges fangen will (wie einen glitschigen Fisch).

Ich stimme dir aber nicht unbedingt zu, dass die Europäer um so vieles schlimmer waren. Klar, die europäische Geschichte, vor allem die Zeit von der Antike bis zum frühen Mittelalter ist nicht gerade ein Ponyhofbesuch und diverse römische Caesaren waren echte Monster, von kirchlichen Ketzerkampagnen will ich gar nicht erst reden, aber schlimmer noch als die Menschenopfer? Etwa 1000 Jahre, wo in jeder größeren Stadt etwa wöchentlich aus rein mythischen Zwecken Menschen Orange beim lebendigen Leib entfernt wurden?

Aber mein eigentlicher Gedanke dazu ist nicht unbedingt, das die Maya an sich eine primitive Kultur waren. In ihrer Blütezeit konnten die sich wahrscheinlich gut mit den europäischen Machtzentren dieser Zeit messen, wenn nicht sogar diese noch überflügeln. Was mich eigentlich umtreibt, ist eben die Frage, warum man sich auf deren Prophezeihung verlassen soll. Ist ja nett wie hier manche schreiben, das dann nur noch Friede Freude Eierkuchen ab 2012 sein soll, aber fest steht, das Krieg, Tod, Menschenopfer und Versklavung ein fester Bestandteil der Mayakultur war. Ausserdem, spätestens seit dem Eintreffen der Konquistadores um 15irgendwas können die Maya ihre eigene Schrift nicht mehr lesen, wobei die sich gegenseitig in Kriegen dermaßen aufgerieben haben, das nach 900 n Chr. diese Kultur in die Bedeutungslosigkeit versunken ist und vielleicht schon vorher ihr Wissen verloren haben.

Wo sollen diese ganzen Prophezeihungen her kommen? Denn diese wurden wohl wie ich es verstanden habe, von den Priestern und Schreibern gehütet worden sein, doch diese wurden zusammen mit der restlichen Mayaelite spätenstens von den Spaniern platt gemacht, aus schriftlichen Dokumenten geht meines Wissens nach nichts hervor über diese Zeit, ausser das sich der Kalender resettet. Diese Unstimmigkeit wirft halt die Fragen auf, woher dieser Glaube kommt und, falls der wirklich von den alten Mayas schon prophezeit wurde, was diese sich davon versprochen haben. Denn das, was ich von dieser Kultur bisher gelernt habe, ist einfach, das eine "Friede-Freude-Eierkuchenepoche" am wahrscheinlichsten bedeutet, das einer der Stadtstaaten endlich alle anderen unterworfen und uneneinschränkter Herrscher von Mittelamerika gewesen wäre.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 11:03
@Nachtloewe
Zitat von NachtloeweNachtloewe schrieb:aus schriftlichen Dokumenten geht meines Wissens nach nichts hervor über diese Zeit
Na ja, ein bißchen schon: Wikipedia: Maya-Codices


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 11:08
@pgr1973: Ich habe mir diese Doku über den Maya-Code angesehen und fand es teilweise schon recht interessant, aber auch etwas lang gezogen. Nunja, da ging es hauptsächlich um die Schrift und deren Entzifferung und ein wenig auch um deren Kalender.

Es stimmt schon, dass der Kalender niemals endet, sondern dass er sich nur an jenem Datum (wenn die Berechnungen und Übertragungen auf unseren Kalender denn überhaupt richtig sind) des 21.12.2012 nullt, also von da an ein neuer Zyklus beginnt. Und nichts anderes sagen ja auch die Mayas. Dass daraus hier in Europa dann gleich dutzende Bücher daraus entstehend die von einem Ende der Welt sprechen, ist natürlich nicht verwunderlich.

Von einem Ende der Welt sprechen die Mayas aber gar nicht, sondern nur von einem neuen Zyklus. Der Mayakalender ist aber dennoch in sofern interessant, alsdass er sich aus drei ineinander greifenden Zahnrädern unterschiedlichen Durchmessers zusammen setzt, sodass eben ein Durchlauf etwa um die 5000 Jahre andauert, bis sich alle Zahnräder quasi wieder an der gleichen Stelle befinden. Es gibt keinen einzigen Kalender mit einer solchen Präzision, der schon vor etlichen Tausend Jahren "erfunden" wurde als jener, der Mayas und schon gar nicht so weit in die Zukunft reichend.

Neben dem Maya-Kalender gibt es ja dann auch noch die Maya-Prophetien. Und die sprechen ebenfalls von diesem mystischen Datum und einem neuen Zyklus, welcher allerdings durch eine drei Tage andauernde Finsternis angekündigt wird und schweren Verwüstungen und Veränderungen auf der Erdoberfläche. Danach beginnt dann quasi ein neues Zeitalter, ein angeblich wieder friedlicheres. Das deckt sich dann interessanterweise auch mit den uns bekannten christlichen Prophezeihungen aus der Bibel (die aber eben kein festes Datum enthalten) von einem sogenannten tausendjährigen Friedensreich, von welchem Jesus kündet. Der sagt allerdings: Niemand kennt den Tag und die Stunde, ausser der Vater im Himmel und dem, dem er es offenbart. - Hat Gott den Mayas vielleicht etwas offenbart, sodass sie den Tag und die Stunde genau berechnen konnten?


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 11:38
@pgr1973
Ja, kann ich voll bestätigen, ist sehr interessant, habe den Film auf Arte auch gesehen.!


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 11:51
@geeky

Die sind mir bekannt; genauso wie die Inhalte des Popol Vuh, was später verfasst wurde. Doch meines Wissens nach steht in keinem dieser Schriften diese Prophezeihung.
Der Dresdener Kodex geht über die Venus, der Pariser Codex ist ein Kalendarauszug (nach dem Motto "Heute sollt du Mais sähen"), der Madrider Codex befasst sich mit religiösen Leben und Bienenzucht (und der Grolier Codex ist umstritten, da man ihn für eine Fälschung hält). Über 2012 steht da nirgendwo was.


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 12:15
Woher kommen denn aber dann diese Maya-Prophezeihungen?


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 12:23
@Fabiano

Das frage ich mich ja eben auch. Ich finde auch keine Stele und keine passende Wandinschrift. Kanns sein, das man nur sicher weiß, das sich der Kalender nullt und mehr nicht?


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 12:35
Lies mal EvD! ( wird zwar manchmal etwas übertrieben aber dennoch informativ:))


melden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 12:43
@Nachtloewe

@Fabiano
Fabiano: Woher kommen denn aber dann diese Maya-Prophezeihungen?
Nachtloewe: Das frage ich mich ja eben auch. Ich finde auch keine Stele und keine passende Wandinschrift. Kanns sein, das man nur sicher weiß, das sich der Kalender nullt und mehr nicht?
ich für meinen Teil verlasse mich auf die Aussagen von Dr. C. J. Calleman, der den Höhepunkt der Synergien bereits auf den 28.10.2011 datiert.
Schon nächste Woche, am 06.05. kommt es zum für alle sichtbaren Show-down, wenn die Weltwirtschaft und die Aktienmärkte einbrechen und die Wahrheit ans Licht kommt. Zieht euch schon mal warm an!
Nur an dieser einzelnen Prophetie kannst Du erkennen, dass Prophetien eine Wahrheit entsprechen können.

Was aber sagst du dann.....??! Wirst du eine Ausreden finden?

Bereits heute beginnt es zu rumoren und eine latente Unruhe sentsteht, welche den 06.06. vorbereitet - ich kann allen nur raten, ihre Aktien schnell zu verkaufen, ehe sie wertlos werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dani&Sahne


1x zitiert1x verlinktmelden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 12:46
...ich hab mir das Video auch angeschaut - dumm ist ja dass die damaligen spanischen (Katholiken Christen) alle Bücher verbrandt haben und nur drei Bücher gerettet wurden.
Mann hat dann ja auch alles verboten und die Leute verstümmelt und gefoltert. Hauptsächlich war man ja auch hinter dem Gold der Mayas her, dabei sind unzählige Mayas umgekommen.

Man hört ja auch öfters dass die ursprünglichen Kulturbringer der Mayas keine Menschenopfer kannten aber das ist natürlich auch wieder spekulativ weil ja alle Aufzeichnungen vernichtet wurden und niemand wirklich weiss wer die ersten schriftkundigen Amerikaner waren.

Zum Beispiel soll auch kein Mensch wissen wer genau Teotihuacan in Mexico erbaut hat.

Bei den alten Hindus solls ja auch diesen Zeitzyklus der 2012 enden soll geben und der die gleiche Zeitspanne abdeckt.

Interessant sind in Südamerika auch diese grossen Steinköpfe die man im Urwald gefunden hat > weil die Schwarzafrikaner und Europäerköpfe darstellen.


1x zitiertmelden

Das Jahr 2012

27.04.2010 um 12:47
Wir werden ja sehen... Da passiert wahrscheinlich nix :D

Also abwarten und Tee trinken !


melden