Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

The boy who lived before

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Wiedergeburt + 1 weitere
Seite 1 von 1

The boy who lived before

04.11.2007 um 04:08
Link: www.guba.com (extern)

schaut es euch an und sagt mir bitte was ihr drüber denkt^^
ein kleiner junge der meint wiedergeboren zu sein!!!!!!!
ich konnte es kaum glauben,wieder ein beweis das wir ja so wenig wissen....


http://www.guba.com/f/root.swf?video_url=http://free.guba.com/uploaditem/2000869810/flash.flv&isEmbeddedPlayer=tru


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 09:32
da ich nit perfekt englisch kann (nur das standart schulwissen bis klasse 13 :P )
kann es sein, dass ich nit alles sooo mit bekommen hab.
jedoch finde ich die ganze story auch ziemlich heftig, obwohl ich mir persönlich sowas nit vorstellen kann


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 09:35
und wenn man sich das kind mal genau anhört, klingt für mich ziemlich gekünselt (kann auch sein dass ich mich irre!!)

sry 4 doppelpost


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 13:19
das liegt nicht am schulenglisch, sondern daran, dass die mutter so einen scheiss irischen dialekt hat. das klingt noch schlimmer als australier:-)... kaum verständlich für normalenglissprechende. ist wie hochdeutsch und schweizerdeutsch:-)

also nicht ärgern.

gruss


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 13:21
leider kann ich überhaupt kein englisch bis auf die standartfragen und antworten noch...
aber es gibt Menschen (seelen) die waren schon auf dieser weld und sind zum 2 oder noch mehr wieder da... z.b. können diese "menschen" eine sprache irgendwie ohne grund verstehen, oder lernen die sprache viel schneller als üblich weil sie im unterbewusst noch besteht oder sie wissen von einem geschichtsteil (in dem sie gelebt haben) sehr viel ect, kann vieles andeuten...


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 13:31
Der Kleine klingt wie programmiert, wenn er von seinen Erinnerungen erzählt. Wie ein Roboter...


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 13:43
hmmm vielleicht kommt das so weil er sich daran erinnern tut... und das ganze vielleicht nur für wenige sekunden für ihn erscheint und wieder weg is oder so...


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 17:33
kann eigentlich relativ gut englisch, aber der dialekt ist echt übel (wobei ich sagen muss das ichs toll finde,klingt sympathisch^^)

kleine kinder neigen öffter dazu zu stammeln und leicht abgehackt zu klingen, können halt noch nicht richtig perfekt sprechen.

glaube nicht das ihn jemand ''programmiert'' hat.

Auch seine reaktionen wenn sie das haus auf der insel betreten, glaube nicht das ein kleinkind so gut schauspielern kann

was sagt ihr zu dem 2ten jungen, der meint von gott eine karte bekommen zu haben um wieder zurück zu kommen?


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 18:01
außerdem hat der kleine auch einen dialekt, er spricht eben so.


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 18:02
Irgendwie läuft mir da n Schauer übern Rücken, das Video ist schon ziemlich krass. Auch der Kleine, der meint er sei der Vater seines Vaters gewesen und Details wusste, von denen selbst in der Familie seines Vaters wenig geredet wurde. Schon gruslig irgendwie ...


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 18:07
außerdem sprechen die nächsten ganz normal. die könnt ihr auch mit eurem schulenglisch verstehen!^^


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 18:46
Dieser Slang ! Oh my gush ! Das ist ja schlimmer, als wie die Hillbillys in Tennessey.
Ich glaube, das ist gefaket. Der Junge hat das einstudiert. Der leiert alles runter, wie auswendig gelernt.


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 18:48
sodale. ich hab mir jetzt das ganze video angesehen.

ich wäre tottraurig, wenn ich die mutter dieses jungen wäre.

habt ihr gesehen, wie traurig der kleine war, als er tatsächlich vor diesem haus stand, in dem er in seinem vorigen leben gelebt hat?
muß schlimm sein, sich an eine familie, an ein leben erinnern zu können, welches nicht mehr existiert.
seine geschwister, sein hund,... alles weg.


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 19:02
glaube auch das es verdammt hart sein muss, vorallem für so einen jungen menschen
wie ist er eigentlich gestorben?wird das irgendwo gesagt?(und ich habs nicht mitbekommen^^)


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 19:10
Hier ein weiteres Beispiel für Kinder mit Erinnerungen an ein früheres Leben


Beweis für Reinkarnation

Ein indischer Kriminologe ist auf einen sechsjährigen Jungen gestoßen, der behauptet, sich an sein voriges Leben erinnern zu können. Wie die Eltern Singh berichten, spricht ihr Sohn Taranjit seit seinem zweiten Lebensjahr von seinem vorigen Leben, außerdem sei er immer wieder von zuhause fortgelaufen. Er wisse, in welchem Dorf er in seiner vorherigen Inkarnation gelebt habe, und kenne seinen und den Namen seines Vaters von damals und auch den der Schule, die er besucht habe. Als er in seinem vorigen Leben am 10. September 1992 mit dem Fahrrad auf dem Heimweg gewesen sei, so der Junge, habe ihn ein Motorroller umgefahren. An den dadurch erlittenen Kopfverletzungen sei er dann am nächsten Tag gestorben.
Sein jetziger Vater Ranjit Singh erzählt, daß der Junge so sehr auf seiner Geschichte beharrte, daß er und seine Frau schließlich in das Dorf gingen, in dem Taranjit angeblich gelebt hatte. Anfangs hatten sie niemanden finden können, auf den die Beschreibung von Taranjits damaligen Eltern zutraf, bis ihnen geraten wurde, in ein Dorf in der Nähe zu gehen, wo sie dann einen Lehrer der örtlichen Schule trafen, der die Geschichte von dem Motorrollerunfall bestätigte. Sie fanden auch die Adresse der Eltern des Jungen heraus und suchten diese auf.
Als sie der Familie ihre Geschichte erzählten, erwähnte Ranjit Singh auch, sein Sohn habe davon gesprochen, daß die Bücher, die er bei sich gehabt habe, nach dem Unfall voller Blut gewesen seien. Er habe auch gesagt, wie viel Geld damals in seinem Portemonnaie gewesen sei. Als die Frau dies hörte, fing sie zu weinen an und sagte, sie habe zum Andenken an ihr totes Kind die blutverschmierten Bücher und das Geld aufbewahrt. Bald darauf besuchten Taranjit Singhs Eltern und Geschwister aus seinem vorigen Leben den Jungen in seinem heutigen Zuhause. Sie brachten ein Hochzeitsfoto von sich mit, das der Junge gleich wiedererkannte.
Zunächst wollte der Kriminologe Vikram Raj Singh Chauhan die Geschichte nicht glauben, wurde schließlich aber doch neugierig und beschloß, der Sache nachzugehen. Er besuchte die beiden Elternpaare in ihren Dörfern und stellte fest, daß sie dieselbe Geschichte wie Taranjit erzählten. Ein Ladenbesitzer sagte ihm, der Junge habe ihm damals so viel Geld, wie er bei dem Unfall im Portemonnaie hatte, für ein Notizbuch geschuldet und sei wahrscheinlich auf dem Weg zu ihm gewesen, um es zu bezahlen.
"In seinem jetzigen Leben ist Taranjit nie zur Schule gegangen, weil seine Familie arm ist, aber als ich ihn bat, das lateinische und Pandschabi-Alphabet aufzuschreiben, konnte er das fehlerfrei", erklärt Chauhan. Er verglich Schriftproben aus dem früheren und heutigen Leben des Jungen und stellte fest, daß sie identisch waren. Nach einem Grundsatz der Kriminologie können verschiedene Menschen niemals die gleiche Handschrift haben, da jede Handschrift eigene Charakteristika aufweist; Experten können sogar professionelle Fälschungen erkennen. Chauhan hat nun die Theorie, daß die Denkfähigkeit, wenn die Seele in einen anderen Menschen übergeht, die gleiche bleibt – und daher auch die Handschrift.
Die Schriftproben wurden noch von mehreren anderen forensischen Experten untersucht, und auch diese waren sich darin einig, daß sie von derselben Person stammen. "Ich habe damit eine gewisse wissenschaftliche Grundlage für die Behauptung, daß die Wiedergeburt im Bereich des Möglichen liegt", erklärt Chauhan, "aber ich möchte das Thema noch näher erforschen und beobachte daher sehr genau die Entwicklung dieses Kindes." Chauhan hat seine Untersuchungsergebnisse bereits auf der indischen National Conference of Forensic Scientists präsentiert.

(Quellen: www.tribuneindia.com, www.unknowncountry.com)


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 19:13
Naja der Typ in dem Vid hat ja erklärt, dass er eine große Kartei solcher Fälle hat und bei einigen fündig wurde, was die Vorgeschichte anging. Also muss ja was dran sein.

Ich frag mich eben nur, wieso das Phänomen etwa mit dem sechsten Lebensjahr verschwindet.


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 19:13
jap das ist hart wie der arme junge texte auswendig lernen muss die ihn seine eltern erzählen. da gabs doch auch ein mädchen in indien, dass meint wiedergeboren zu sein und hat alles von ihren mann erzählt und der stadt in der sie lebte die kilometer weit von ihren jetztigen wohnort weg war... dann kamm raus dass der mann der verstorben gegenüber des hauses des kleinen mädchen arbeitete. das ist meiner meinung nach alles schwachsinn. der arme junge, was die eltern doch nicht alles machen um berühmt zu werden...


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 19:50
weil die kinder mit 6 jahren in die schule kommen.
da wird ihnen gelernt, daß sowas nicht möglich ist, daß bloß existiert, was bewiesen werden kann.
wenn man ewig gesagt bekommt, daß man sich etwas bloß einbildet glaubt man es irgendwann.
und dann vergißt man es, weil die neue schule, das neue leben so aufregend ist...

aber manche vergessen es nicht-.


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 19:54
ja shiny80 da hast du recht mit der schule. ich halte trotzdem das ganze für quatsch. das sind entweder ausgedachte sachen, vllt träume die mit viel fantasy dann als videon von leben davor gesehen werden oder schizophrenie. naja jedem das seine...


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 19:55
Du hast das Video nicht geschaut, oder? Da das Kind seit es Sprechen kann davon erzählt, wie alle anderen Kinder auf die das zutraf, kann es wohl kaum an Videos liegen und einem Kind Schizophrenie zu unterstellen ... nunja


melden

The boy who lived before

04.11.2007 um 20:14
Halte Dromedas Theorie auch für weit hergeholt. Mit Schizophrenie lässt sich so eine Story nicht erklären. Ich selber glaube an ein Weiter-Leben da es noch mehr Fälle wie das von den beiden oben genannten Geschichten gibt. Vorallem das mit der identischen Unterschrift lässt sich einfach nicht erklären. Zufall? Kann man meinen, halte es aber eher für unwahrscheinlich. Aber wenn man sowas hört bekommt man echt eine Gänsehaut dabei das es sowas wirklich gibt.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Was passiert nach dem Tod?
Mystery, 86 Beiträge, am 13.09.2017 von Fanem
Anonym am 26.06.2003, Seite: 1 2 3 4 5
86
am 13.09.2017 »
von Fanem
Mystery: Stimmen im Wind
Mystery, 368 Beiträge, am 12.05.2015 von Dawnclaude
Fuchs76 am 16.11.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 16 17 18 19
368
am 12.05.2015 »
Mystery: vor dem Leben...
Mystery, 64 Beiträge, am 16.11.2005 von atlan2010
sad_angel1989 am 05.11.2005, Seite: 1 2 3 4
64
am 16.11.2005 »
Mystery: Ich lebe seit Ewigkeiten?
Mystery, 32 Beiträge, am 09.03.2017 von Tajna
SeriousB am 05.03.2017, Seite: 1 2
32
am 09.03.2017 »
von Tajna
Mystery: Schon mehrmals gelebt oder viel Fantasie
Mystery, 220 Beiträge, am 21.12.2016 von off-peak
Nicana am 02.11.2016, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
220
am 21.12.2016 »