Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sweeney Todd

Sweeney Todd

26.07.2011 um 15:50
@canpornpoppy
Und passiert leider viel zu haeufig!


melden
Anzeige
Sillykohn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sweeney Todd

26.07.2011 um 15:52
Dann bleib einfach weg und das Problem is gelöst....Aber mir ist meine Zeit zu schade um mit DIR zu diskutieren!! Ich finds spassig wenn jemand sich so aufregen muss über Kleinigkeiten. Wünsch Dir trotzdem noch viel Spass hier :)


melden

Sweeney Todd

26.07.2011 um 15:55
Wer zum Teufel hat in den Suchwörtern London mit "e" geschrieben?? :shot:


melden

Sweeney Todd

28.07.2011 um 01:36
Sillykohn schrieb:Der Film is klasse, Johnny Depp sowieso ;-)
Dinge die keiner wissen will-Die 25791434.


topic:

fand ich sehr interessant,der film hat micht btw enttäuscht (shit musical)


aber die story fand ich schon interessant..

hat was von fritz haarmann...


melden

Sweeney Todd

28.07.2011 um 10:23
Da gebe ich dir recht @rutz . Ich fands auch too much Gesang. Aber die Story ist toll :)


melden

Sweeney Todd

19.08.2016 um 14:47
Also erst einmal er war sehr kreativ , vom Friseurhandwerk allein konnte er nicht leben, also verhökerte er seine Opfer, die zu Pasteten verarbeitet wurden. Eine win win Situation für Beide. Offensichtlich kam das Konzept gut an, die schmackhaften Pasteten liefen gut und auch sein Friseurladen boomte, da er keine Spuren hinterließ.
Sicher war er fiktiv, aber Pasteten aus Menschenfleisch werden sich hin und wieder angeboten


melden

Sweeney Todd

19.08.2016 um 20:03
Schöne Adaption von so mancher Geschichte über "Mörder"

und ne Johnny Depp Paraderolle


melden

Sweeney Todd

19.08.2016 um 21:09
einfach ne schöne Story...aber ich denke das man es selbst im 18. Jahrhundert gemerkt hätte das die Pastete irgendwie anders als sonst schmeckt ^^

Von daher vollkommen fiktiv ja!


melden

Sweeney Todd

19.08.2016 um 22:47
Und mal ganz logisch betrachtet Leute, meint ihr nicht, dass das irgendjemand mal spitz bekommen hätte? Also iwie fällt das doch auf, dass die Kunden verschwinden :D


melden

Sweeney Todd

19.08.2016 um 23:10
Irgendwann wäre es garantiert aufgefallen😄, dass keiner mehr vom Barbier wieder gekommen ist.
Btw der Film ist klasse☺ ( Tim Burton Fan😅)


melden

Sweeney Todd

20.08.2016 um 00:21
@MaNa1986
Jaa super Film finde ich auch. Hab ihn aber nur bis zur Hälfte geschaut bislang :D


melden

Sweeney Todd

20.08.2016 um 00:42
@MrRiveSir
Mehrmals gesehen😂. Habe auch auch fast alle Filme von Tim Burton zu Hause☺


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sweeney Todd

20.08.2016 um 01:43
Und was hat ein Schauspieler in der Rubrik "Mystery" zu suchen? Weil er "mysteriöse" Gruselfilme dreht? Da könnte man dann ja jeden Gruselschauspieler hier reinstecken.

Der Thread gehört wohl eher in "Filme & Serien" oder zumindest in "Unterhaltung".


melden

Sweeney Todd

20.08.2016 um 10:42
@Micha007
Zuerst handelte das Thema ja von: ob Sweeny Todd tatsächlich existiert hat. Da fing vor etwa 8 Jahren die Diskussion an :D


melden

Sweeney Todd

27.06.2018 um 10:19
ein Beispiel für ein funktionierendes Joint Venture


melden

Sweeney Todd

27.06.2018 um 11:09
J.P.Rabo schrieb:ein Beispiel für ein funktionierendes Joint Venture
Wenn auch ein fiktives. :)


melden

Sweeney Todd

27.06.2018 um 16:05
Die Behauptung das Sweeney Todd, eine reale Person gewesen sei—ging auf den Author Peter Haining zurück, der dies in seinen Bücher behauptet. Robert L Mack von der Exeter Universität ging den nach und konnte nachweisen das Hainings Quellen entweder nicht existierten oder sich auf fiktionale Werke beziehen. Das Resümee: Haining war entweder inkompetent oder einfach nur ein Lügner.

Die Legende ging von den Groschenheftechen Penny Dreadfull (String of Pearls) aus, anonym 1846 publizierte—hinter der Geschichte stand wohl die Schmock-Schreiber Thomas Prest oder James Ryme.

https://www.express.co.uk/expressyourself/27326/The-great-Sweeney-Todd-hoax
Wikipedia: Peter_Haining_(author)
The Wonderful and Surprising History of Sweeney Todd: The Life and Times of an Urban Legend, Robert L. Mack, Bloomsbury Academic, 2007


melden

Sweeney Todd

01.07.2018 um 03:17
@sarkanas
Man lernt echt nie aus. Wusste gar nich, dass es so viel Hintergrund dazu gibt..


melden
Anzeige

Sweeney Todd

19.07.2018 um 20:51
Sowas müsste sich doch total einfach überprüfen lassen. London im 19. Jh. war ja keine Blackbox. Es befand sich in einem der modernsten Länder der Welt und sowas wie Geburts- und Sterberegister waren schon ewig in Gebrauch. In so einer bürokratischen Gesellschaft verschwinden nicht einfach so Leute, und ob eine Person mit einem bestimmten Namen exisitiert und unter einer bestimmten Adresse ein Geschäft betrieben hat ist doch auch verifizierbar.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden