Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alternativen zu Strafe und Knast?

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gefängnis, Gefängnisalternative, Straferleichterung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 01:17
wenns wirklich ne Störung ist und keine Sexuelle Ausrichtung, also ne Störung kann quasi überhand nehmen und den Willen und die Handlungen beeinflussen wie zb bei Wahnvorstellungen..
bei solch einem Fall wäre das Verbrechen zwar noch lange nicht entschuldbar, jedoch für eine Strafmaßfindung von Bedeutung.. @MrUncut


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 01:18
@wolfpack

kommt auf die strafe an...todesstrafe nicht...


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 01:21
@tic
Eigentlich sind nur wenige Kindsvergewaltiger wirklich pädophil.


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 01:23
keine Ahnung @wolfpack dann hats andere Gründe die ja dann ne speziell zugeschnittene (wie ja eig. immer sein solte) Strafe nach sich zu ziehen hat..

najah, bin ma wech ..


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 01:30
@tic
Das Problem ist, dass das "Vollzugsziel der Resozialisierung" vielfach nur halbherzig angegangen wird und grade Leute mit psychischen Problemen kaum oder gar nicht in eine irgendwie geartete Therapie kommen, teilweise auch wegen Personalmangels oder fehlender Qualifikation - z.B. bei Pädophilie, damit tun sich viele Psychodocs noch immer sehr schwer. Da hilft das Gefängnis denkbar schlecht weiter.


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 03:10
na so is der Staat halt, mit "60"% anteil den Spritt versteuern und uns generell überall abzocken und an allen Ecken und Enden sparen um genug Kohle für alles andere rauswerfen zu können außer was für uns ist oder uns nützen würde.. @wolfpack


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 11:58
Die Nachtwache.


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 12:17
@bambi_eyes

Ne Alternative zu Strafe???
Wenn jemand was verbrochen hat, gehört er bestraft! Und ich denke hier garnicht mal
an Mord und Totschlag, Vergewaltigung und Vergehen an Kindern.

Möchte mal wissen, wer hier für Erleichterungen bei Straftäten plädiert, wen die SEIN EIGENES
Konto aufgrund Kredikartenklaues oder seine Wohnung samt aller Wertgegenstände
ausgeräumt haben, wenn eine Gang die Tochter oder den Sohn grundlos krankenhausreif
geschlagen hat, einem das Auto geklaut oder das Haus über dem Kopf angezündet wurde.

Es kommt immer darauf an, ob man selbst betroffen ist; ist man dann noch immer gegen
eine Bestrafung? Nicht Betroffene und die kleinen Halunken selbst sind natürlich für Milde
und Güte, aber jeder, der selbst Schaden erlitten hat, ändert spätestens dann seine Meinung,
wenn er selbst der Leidtragende ist.

Klar werden manche Strafen unverhältnismäßig streng bestraft, andere wiederum unverständlich gnädig - warum auch immer - ob es am Richter oder am Spitzenanwalt liegt. Spielräume und
Auslegungen sind hier zu breit gefächert, um der Sache entsprechend gerecht zu richten.


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 12:33
Naja, hat ein anderer Mensch das Recht, einen andern Menschen zu verurteilen?
Ein Richter der höher sitzen tut, und sich als Gott auf spielt oder so einer von der Staatsanwalt, der im Grundprinzip nix damit zu tun hat oder auch keine Beeinträchtigung dadurch hatte.
Kommt denn mit sein Gesetzbuch an und sagt du hast gegen Gesetze verstoßen.
Und sperrt solche Personen, denn ins Gefängnis ein, was denn auch Freiheitsberaubung ist.
Naja.


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 13:56
ja kein Mensch hat das Recht jemand anderen zu verurteilen @Kontinuum außer er spricht im Namen einer Gemeinschaft die ohne Regeln nicht möglich wäre und das die Richter & co nix damit zu tun haben bzw von dem Verbrechen nicht betroffen sind ist auch gut, würden die Betroffenen selber nen Urteil fällen würde dies auf Emotionen beruhen statt auf objektiver Betrachtung..
würd mir einer meine Schildkröte klaun und sie töten würd ich ihm seine Fresse zermatschen, wäre für mich angemessen.. aber is Selbstjustiz gut?
was Selbstjustiz is kannste schön sehen wenn du auf bestimmten Seiten zb ma in Afrika schaust wo Menschen auf offener Straße vom versammelten Volk eins aufe Fresse bekommen und angezündet werden..


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 14:13
@Kontinuum

Willste dich selber an dem rächen, der dir von hinten eine über die Rübe gezogen
und dir dann deine letzten Euronen aus der Tasche gezogen hat? Willste ihm
auflauern und ihn zur Strafe mit Benzin übergießen und anstecken. Wäre das
in deinen Augen die gerechte Strafe für das, was er dir angetan hat?

Klar, dann brauchste weder Richter noch Staatsanwalt, dann biste so weit, wie
@tic und die Selbstjustiz in Afrika. Wäre dir das lieber?

Andererseits könntest du auch so ein guter Mensch sein, der dem Räuber auch
noch seine Vorderfront vom Zuschlagen hinhält und ihn noch auf das Erbstück am
Ringfinder hinweist. Aber wer ist so dämlich?


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 16:51
http://www.augustin.or.at/article893.htm (Archiv-Version vom 15.11.2013):

PONOPONO :-)

Ist eine Gesellschaft ohne Gefängnis denkbar? Dr. Watzke führt den pazifischen Raum und Teile Australiens an, wo es Regionen gibt, in denen zwischen Rechtssprechung nach anglo-amerikanischem Modus und "Ponopono" gewählt werden kann. Ursprünglich heißt das Wort Oh-oponopono. Es kommt aus dem hawaianischen Sprach- und Kulturschatz und lässt sich am ehesten mit "Reharmonisierung" in unsere Begriffssphäre übersetzen. Begeht ein Mitglied der Gemeinschaft ein Verbrechen, macht das ganze Dorf sich dafür verantwortlich. Die Dorfgemeinschaft tritt zusammen, ein Rat von Weisen, angeleitet von einem Zeremonienmeister, befasst sich eingehend mit der Aufklärung von Ursache und Hergang des Vorfalls. Ziel ist die Wiederherstellung des sozialen Friedens. Methode (um in unserem Jargon zu sprechen) ist die intensive Anhörung aller, auch der am entferntesten betroffenen Personen. Das beginnt mit der Anhörung des Opfers, dann des Täters, und reicht hin bis zu den Eltern, Verwandten und Mentoren auf dem gesamten Erziehungs- und Entwicklungsweg und dem Durchforschen ihrer Einflüsse. Jeder ist gefordert, die Frage: Was habe ich unterlassen, dass diese Tat begangen wurde? zu beantworten. Begüterte erforschen ihren Umgang mit ihrer materiellen Besserstellung als möglicher Mitursache für das Unfriedensereignis.


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 17:30
norwegen hat die niedrigste mordrate weltweit..

http://www.odditycentral.com/pics/bastoy-prison-island-a-relaxing-getaway-for-hardened-criminals.html


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 18:05
@bambi_eyes

Nicht Norwegen, sondern Hong Kong hat die geringste Mordrate.
http://sicherheitspolitik.bpb.de/index.php?page=datentabellen&layer=m1_bpb_morde


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

03.08.2013 um 21:26
Ich denke, man müsste das ganze gesellschaftliche Konstrukt verändern, um Strafen, so wie wir sie von normalen Kleinkriminellen kennen, abzuschaffen. Man darf nicht immer nur die Tat sehen, sondern die Problematiken, die zu dieser Straftat geführt haben. Man sollte also nicht nur immer die Symptome bekämpfen, sondern die Ursachen, denn sonst wird sich nie etwas verändern und die Abwärtsspirale geht immer weiter bergab...

Das bedeutet: Wir müssen dafür kämpfen, dass die Menschen sich nicht mehr mit Existenzproblemen rumschlagen müssen und sich wieder frei entfalten können, ohne durch Ängste, wenn auch unbewusst, durch das jetzige "System" gegeißelt zu werden. Wenn man das schafft, dann kann die Gesellschaft eine Gesundung erleben und sehr viele Kapitalverbrechen würden der Vergangenheit angehören. Es würden sich auch andere Straftaten, die nur indirekt etwas mit dem Kapital zu tun haben, abschwächen, da das Kapital aber zur Zeit auch die Grundlage für einen Teil dieser Straftaten bildet. Natürlich soll das nicht heißen, dass es dann nicht mehr solche Straftaten geben würde, aber man könnte sie sehr stark reduzieren.

Natürlich gibt es dann auch noch andere Straftaten, die man nicht dadurch bekämpfen kann, da manche Menschen einfach nur "krank" sind. Da muss man dann am Besten Anstalten schaffen, in der die Menschen über Jahre hinweg ernsthaft therapiert und eingesperrt werden. Lüsternde Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger gehören meiner Meinung nach Lebenslang therapiert und eingesperrt.... denn wieviele sind schon Rückfällig geworden... zuviele .... soll nicht heißen, dass die gar nicht mehr auf freien Fuß gesetzt werden, sondern sie sollen einfach ernsthaft und richtig therapiert werden und nicht nur solala 2 Jahre .... -.- In dieser Zeit kann man nicht viel erreichen.... längere Therapie in einer Anstalt .... und Entlassung unter sehr starken Einschränkungen...

Naja, nur mal so paar Gedanken auf die schnelle. ...


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

04.08.2013 um 02:43

Alternativen zu Strafe und Knast?
Ich schlage vor, wir schmeissen Psychopathen, Nazis und notorische Gewalttäter in den GEP!

Die Gewalttäter wollen wie alle anderen Pogo-Rassen ihrer charakterlichen Neigung nachgehen: Gewalt und Brutalität sind in ihren Augen Bestandteil eines erfüllten Lebens; pogo-anarchistische Politik kann sich nicht darin erschöpfen, für diese Menschen immer neue Gefängnisse zu bauen! Zwar sind die Gewalttäter von uns bedauerte Kreaturen, deren Grundeinstellungen wir nicht teilen wollen. Trotzdem sollte ihnen die Möglichkeit gegeben werden, einen ihnen gemäßen Lebensstil zu entwickeln, ohne daß nicht-gewalttätige Menschen davon in Mitleidenschaft gezogen werden. Quelle (Text): APPD
tJjTWYL gep


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

24.05.2020 um 23:03
Das Thema mit den Gefängnissen finde ich wirklich schwierig. Wie viel Lebensqualität soll man den Leuten dort bieten? Wie sorgt man dafür, dass die Leute dort sich nicht noch weiter radikalisieren und krimineller rausgekommen wie sie reingekommen sind? Deswegen wäre es so wichtig, wirklich nur besonders gefährliche Menschen dort unterzubringen und so weit es möglich ist auf Formen der Gesellschaftsentschädigung wie Sozialarbeit zu setzen. Auch die Fußfessel ist da sicherlich eine brauchbare Methode.


1x zitiertmelden

Alternativen zu Strafe und Knast?

25.05.2020 um 07:48
Zitat von symbioticsymbiotic schrieb:Wie viel Lebensqualität soll man den Leuten dort bieten?
Wie viel Lebensqualität hat denn ein Straftäter verdient?
Für mich hört sich deine Aussage so an als ob es den Insassen gut gehen soll aber muss es das?
Wem es dort wie zu Hause geht fühlt sich doch wohl.
Da kommt bestimmt icht die Erkenntnis dass man etwas falsch gemacht hat

Edit: eine Alternative für das Gefängnis sehe ich also nicht


1x zitiertmelden

Alternativen zu Strafe und Knast?

25.05.2020 um 09:12
@Cherokeerose
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Wie viel Lebensqualität hat denn ein Straftäter verdient?
"Nur" weil jemand inhaftiert ist bedeutet das nicht, dass er all seine Grundrechte verliert auch wenn sein Recht auf Freiheit im Gefängnis natürlich eingeschränkt ist. Trotz allem haben sie eine menschenwürdige Behandlung verdient.
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Für mich hört sich deine Aussage so an als ob es den Insassen gut gehen soll aber muss es das?
Es gibt hier nicht nur "gut" oder "schlecht" und auch wenn man nun sagen kann, dass einem Gefängnisinsassen nunmal nicht all die Möglichkeiten gegeben sind, die er als freier Mensch hat, heißt das nicht, dass man ihm direkt alle Möglichkeiten nehmen sollte.
Gefängnisse erfüllen nicht nur den Aspekt der Bestrafung, sondern auch den der Rehabilitation und für die ist es schlichtweg sinnvoller, wenn es den Insassen den Umständen entsprechend gut geht.
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Wem es dort wie zu Hause geht fühlt sich doch wohl.
Da kommt bestimmt icht die Erkenntnis dass man etwas falsch gemacht hat
Nicht unbedingt. Du hast immer noch den Aspekt des Freiheitsentzuges und ob man sich da langfristig wirklich wohl fühlen würde, könnte ich ehrlich gesagt gar nicht sagen. Aber "wie zuhause" geht es den Insassen dort sowieso nicht und ich glaube auch nicht, dass das jemand als sinnvoll erachten würde. Aber trotz allem muss man eben mMn den Aspekt der Rehabilitation mit einbeziehen - ich bin sogar der Meinung, dass man ihn viel mehr in den Fokus stellen sollte - denn oftmals ist eine Inhaftierung nicht lebenslänglich und dann haben am Ende alle mehr davon, wenn ein ehemaliger Insasse bestmöglichst rehabilitiert werden konnte. Und dafür bedarf es nunmal Insassen, denen es grundlegend "gut geht".


melden

Alternativen zu Strafe und Knast?

25.05.2020 um 18:34
Die Insassen müssen ja auch bis zu einem gewissen Grad Arbeitsleistung erbringen. Natürlich sind Gesetzesbrecher für die Gesellschaft in erster Linie eine große Belastung, aber der Weg kann auch nicht sein, die Leute absolut miserabel zu behandeln. Besonders unter dem Gesichtspunkt, dass viele eben nach jahrelangem Gefängnisaufenthalt wieder einmal frei kommen und wenn die dann dort drinnen radikalisiert worden sind durch ein extrem raues Klima, kann man auf jegliche Hoffnung auf Rehabilitation eigentlich pfeifen. Obwohl es sowieso schwierig ist, lange Gefängnisaufenthalte haben leider die sehr bedauerliche Nebenwirkung, kriminelle Energien zu verstärken und die Leute alles andere als gesellschaftsfähig zu machen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Wie war die DDR?
Politik, 2.308 Beiträge, am 29.05.2018 von Optimist
HeizerP. am 31.10.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 113 114 115 116
2.308
am 29.05.2018 »
Politik: Aufarbeitung DDR-Geschichte
Politik, 107 Beiträge, am 24.08.2015 von Momjul
Anja-Andrea am 16.05.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6
107
am 24.08.2015 »
von Momjul
Politik: Das Gefängnis als Kur?
Politik, 101 Beiträge, am 05.08.2011 von ramisha
Angelkiller2 am 02.08.2011, Seite: 1 2 3 4 5 6
101
am 05.08.2011 »
Politik: Knast und Repression
Politik, 50 Beiträge, am 15.05.2009 von Kc
-mensch- am 15.05.2009, Seite: 1 2 3
50
am 15.05.2009 »
von Kc
Politik: Hotel Knast - Gefängnisinsassen sollen zahlen
Politik, 98 Beiträge, am 14.08.2009 von Waldfreund
Prometheus am 14.08.2009, Seite: 1 2 3 4 5
98
am 14.08.2009 »