Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 22:52
Ich würde niemals auf einer Gegendemo mitlaufen, wenn mich dann auch noch meine Regierung lobt und die Presse auch noch zu fast 100% für mich ist, das sollte doch jedem zu denken geben. Und eine Bundesregierung die in der Ukraine Faschisten unterstützt und hier dann gewaltfreie Demononstrationen verurteilt ist an Heuchelei kaum mehr zu erbieten, für die Presse gilt wieder das Gleiche.


Ich blockiere nicht um der Regierung zu gefallen,geschweige denn mich von der Blöd mit Meriten bekränzen zu lassen,von dem Schweineblatt das mich gestern noch als durchgeknallten,roten Utopisten beschimpft hat und das mich morgen als autonomen Rowdy,halbstarken Chaoten oder Antifaterroristen beschimpfen wird.De Maiziere lobhudelt mich heute,wenn ich morgen oder nächstes Jahr im im Wendland im Gleisbett liege um den Castortransport zu blockieren schickt er wieder seine Schergen,erst gibts vom Wasserwerfer das volle Programm rübergefetzt...bei minus fünf Grad...dann gibts Dresche und Gesasammellager.
Beim nächsten G8 Giipfel in Bayern hagelts Platzverweise und Gasgranaten,noch Meilen vor der eigentlichen Bannmeile..

Timeo Danaos et dona ferentes


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 22:57
Lazarus71 schrieb:Mittlerweile gilt ja die CSU fast schon als rechte Partei.
Laut Strauss,Gauweiler,ähh ähh Stoiber und Beckstein darf es rechts von der CSU nichts wählbares geben


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:09
NovaBaby schrieb:Entweder man wird ignoriert, per Totschlagargument aus der Diskussion verbannt oder man muss sich anhören wie schmerzhaft es war als Nazi beschimpft worden zu sein. Mir kommt es fast schon vor als ginge jede Diskussion um PEGIDA nicht um irgendwelche Anliegen der PEGIDA sondern um alles andere.
Der Diskurs ist emotional aufgeplustert,heulheulheul,der hat mich ganz böse beleidigt...*schnief*...So wie auch Nazis,Nationalisten und Blut und Boden Patrioten nur emotional und gefühlig,nie rational,faktenreich und logisch argumentieren können.Stattdessen beladen sie ihre Argumentation mit Mythen und Legenden.Denn wenn man sie am Gürtel packt hopsen sie wie fremdgesteuert auf ein anderes Thema,vorzugsweise Stalin,Pol Pot,Bombenholocoust oder sie kreischen schon prophylaktisch Nazikeule und Mimimi


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 23:18
@Roydiga
Beitrag von Roydiga, Seite 782
Und vor allem in Kroatien ist der Faschismus ein großes Problem.
Aha. Was hat das mit dem Thema zu tun? Und wieso soll es dort viel Faschismus geben?

Es ist wie bei den Deutschen. Schnell holt man die Nazikeule raus...


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 23:21
Als ich das erste Mal von diesen Pegida "Spaziergängen" gehört habe, war mein erster Gedanke, dass es einen Zusammenhang mit der netten Begründung für die NSA Massenüberwachung und Datensammelwut geben könnte. Nämlich die Gefahr, die von den "zahlreichen" radikalen Islamisten ausgeht, die sich in unserem Land aufhalten, wie man in unserer Presse ja oft genug lesen konnte.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:22
@Warhead

Also Deine Menschenkenntnis, echt Wahnsinn. Und Du führst es so logisch aus...
Das macht mich ganz "emotional und gefühlig", echt, das überkommt mich einfach...Und dann hopse ich einfach weiter, an Stalin, Pol Pot und den Mainzelmännchen vorbei hin zum Mimimi, das ist so was ähnliches wie das Nirwana, oder?


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:30
@Mao1974
Ich sage ja nicht das alle die daran teilnehmen Neonazis sind, aber das die Hinterher die diese Leute nur allzu häufig welche sind sollte ihnen klar sein. wie eben eben der Veranstalter der SÜGIDA des PEGIDA Ableger in Südthüringen


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 23:33
Mal eine Frage an alle:

Wie geht eigentlich euer Umfeld mit dem Thema um? Sprecht ihr privat, mit Familie und Freunden, über Pegida? Redet ihr darüber mit euren Kollegen, Mitschülern, Kommilitonen usw? Wie sehen die die Situation? Wie würden eure Vorgesetzten reagieren?


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:34
@Flatterwesen

Jo, ist ja jetzt klar...Öhm, war auch vorher schon klar...
Zu SÜGIDA wird ja eh kein Schwein kommen... Es sei denn, der Veranstalter bringt seine Familie mit.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:36
@Mao1974
Da haben mittlerweile über 200 zugesagt, ob da alle kommen weiss ich nicht....


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:38
@Flatterwesen

200? Die wahrscheinlich noch nichtmals zur Hälfte kommen? Alle Wetter...


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:38
@Mao1974
Ich werde dort bei der Gegendemo dabei....


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:42
@KillingTime

Ich für meinen Teil kann nur Berichten, dass es eigentlich alle ähnlich sehen. PEGIDA wird gar nicht ausschließlich als Veranstaltung gegen die Islamisierung ernst genommen. Jeder ist sich bewusst, das der Großteil normale Bürger sind, die ihren real gefühlten Unmut, in die Öffentlichkeit tragen. Leider sind sie nicht intelligent genug zu verstehen, dass man sich als "Nazimitläufer" selber jegliche Legitimation nimmt. So sehen das fast alle auf Arbeit.
KillingTime schrieb:Wie würden eure Vorgesetzten reagieren?
Wie sollte ich denn bei meinem Team reagieren? Jeder kann seine Meinung sagen und Hasspredigten gibts bei uns nicht;-)


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 23:44
@Ford

Es ging um Kroatien und dort ist nun mal Faschismus unter den Jugendlichen viel verbreitet, das habe ich mir nicht ausgedacht, das beklagt auch die Regierung, jetzt mal abgesehen von Referendum, das Homosexuellen Rechte vorenthalten sein sollen.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:45
@KillingTime

Bei uns war das DAS beherrschende Thema über die Feiertage, unser Arbeitgeber hat auch schon angefragt, wie wir dazu stehen...


Nö, Quatsch, das interessiert doch nicht. Höchstens uns Quatschköpfe hier. Der Rest glaubt Merkel, Schröder usw und ist ganz arg empört, aber eher weil man das halt so macht, wenn die Kanzlerin es verlangt und weil man sonst halt wirklich ein furchtbarer Nazi ist oder Gefahr läuft, Nazi genannt zu werden. Das kann sich niemand leisten!

Ernsthaft für Politik interessieren? Nicht mehr...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:46
Kitz_Bambi schrieb: Vor allen Dingen glaube ich nicht, dass die Flüchtlinge aus
Nächstenliebe aufgenommen werden. Dahinter stecken klallharte Interessen des Kapitals.
Ansonsten müsste es eigentlich auffallen, dass wir genug eigene Baustellen haben. Ich denke da
an alte Menschen, die in dieser Gesellschaft nur verarscht werden. Oder Menschen, die von der Bahn
abgekommen sind.
Ich finde, die Welt steht doch auf dem Kopf. Irgendwie hat man den Eindruck, dass nichts mehr geht,
weil man es sich immer fein einfach macht. Irgendwann stinkt dann alles bis zum Himmel.
Weiterhin denke ich, dass die wenigsten wirklich rechter Gesinnung sind. Die werden aber in diese
Ecke gestellt.
In Wirklichkeit geht es nur darum, billige Arbeitskräfte zu bekommen, damit eine kleine Gruppe
immer reicher wird.
Nein,nicht aus Nächstenliebe,sondern aus Gründen die da heissen Humanismus und Aufklärung,auch wenns schon ein wenig her ist seit Kant,Mendessohn,Spinoza,Goethe,Hegel und Schopenhauer.
Politisch Verfolgte geniessen politisches Asyl,ist im GG festgeschrieben.Nagut,das Asylrecht wurde mehrfach geändert und zerlöchert.Wie dem auch sei,die Baustellen,Rentner und Knackis haben nix mit Asylanten zu tun,da gibts keine kausalen Zusammenhänge,so einfach wie du wollen wir uns die Sache wirklich nicht machen.
Wer hierher kommt um zu arbeiten sind keine indischen Computerexperten,spanischen Kunsthistoriker oder brasilianische Capoeiralehrer,die gehen dahin wo sie von den Löhnen leben können.Das ist nicht Deutschland,Deutschland ist zum Billiglohnland geworden,deshalb sind wir auch im Export immer weit vorne,andere Länder kaufen unsere Turbinen,Präzisionsschneideanlagen und Fertigungsanlagen nicht weil die so einmalig hochhqualitativ sind,das Zeug wird gekauft weils konkurrenzlos billig ist,dafür spart sich Siemens schon ein paar Schritte bei der Qualitätskontrolle,die ist personell unterbesetzt,aufgefüllt mit Leiharbeitern und unter permanentem Zeitdruck,da rappelt die Turbine von Siemens-KWU völlig losgelöst durch diee Maschinenhalle...und die Staudammmauer




melden

PEGIDA

06.01.2015 um 23:48
@unreal-live

Das deckt sich auch mit meinen Erfahrungen. Auf Arbeit muss ich etwas vorsichtiger sein, mein direkter Chef sieht die Situation zwar ähnlich wie ich, aber es gibt auch ein paar üble Kollegen, die ganz anderer Ansicht sind, die könnten mir u.U. Ärger machen. Moslems gibt es bei uns aber grundsätzlich nicht.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

06.01.2015 um 23:55
KillingTime schrieb: aber es gibt auch ein paar üble Kollegen, die ganz anderer Ansicht sind, die könnten mir u.U. Ärger machen.
klingt nach öffentlichen Dienst;-)


melden

PEGIDA

06.01.2015 um 23:57
Schon komische Zeiten.

Da sind sicher Neonazis bei und sonstige Zeitgenossen, die lieber andere, vergangene Zeiten herbeiwünschen.

Aber ich denke, man kann der Masse unterm Strich nicht diese klassischen Naziaufkleber so einfach verpassen. Sicherlich sind zum Teil auch diffuse Ängste dabei. Aber ein gewisses Gegengewicht ist in Bahnen doch nicht unbedingt schlecht. Das Thema bleibt aber schwierig.

Besser wäre es sich mit den (vermeintlichen oder echten) Problemen die aufgezeigt werden zu befassen. Oder etwas zumindest, als Privatperson die dem kritisch oder positiv gegenübersteht.

Man kann natürlich als Pegida-Gegner auch irgendeine Schublade aufmachen und sie unter irgendwas abheften. Das wäre dann aber ungefähr logisch bruchhaft: "Das sind alles Nazis" würde ungefähr so entsprechen als würde ich wegen X% Terroristen unter Muslimen sagen "Das sind alles Terroristen".

Das Thema bleibt aber wohl aktuell und noch schwierig, weil da halt "sensible Themen" angesprochen werden.

Und der eine sieht darin halt stumpfen Rassismus, der andere einen Weckruf. Andere kümmert es kaum etwas. Man kann es nicht allen recht machen.


melden
Anzeige
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

07.01.2015 um 00:02
@KillingTime

Find ich aber schon krass, wenn Du deswegen Ärger befürchtest. Wo sind wir denn, wenn man seine Meinung nichtmehr sagen darf?

Aber stimmt schon, bei uns folgen die meisten eben auch der Presse, obwohl sie im Alltag auch so manches anprangern, ich denke das ist auch vielfach der Angst geschuldet. "Nazi" ist halt ein Totschlagargument, das haftet Dir ewig an...


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden