Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 11:00
@lkdwpi


Das Problem gibt es überall, nicht nur mit diesen Deutschkursen.
Wenn man eine Mindestanzahl benötigt, wenn Förderungen, ect. abhängig sind von Teilnehmerzahl, dann werden da Karteileichen monatelang mitgeschleppt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 11:02
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Drogendealer, Leute die schon mehrfach wegen Körperverletzung ( also ich glaube fast nicht, dass du das als schwere Gewalttat bezeichnest) aufgefallen sind, usw.
Das kommt wohl darauf an, wie schwer der Angriff war. Wobei wer sich häufig prügelt, vorallem andere grundlos angreift, dann wäre dies für mich auch ein Abschiebegrund. Vorher kann man sicher noch Antiaggressionstraining verpflichtend anbieten, wenn das aber auch nichts hilft, dann Tschüss.

Wer aber der Meinung ist, dass jemand der vor 20 Jahren mal gelogen hat, dies nun aufgefallen ist, dass so jemand samt der ganzen Familie abgeschoben werden muss, weil es ja ein ach so schlimmer Betrüger ist, dann sehe ich das halt anders.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 11:14
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wer aber der Meinung ist, dass jemand der vor 20 Jahren mal gelogen hat, dies nun aufgefallen ist, dass so jemand samt der ganzen Familie abgeschoben werden muss, weil es ja ein ach so schlimmer Betrüger ist, dann sehe ich das halt anders.
Man muss halt sehen, dass das Betrug ist. Es wird Geld erschlichen.
Wer bei der Herkunft lügt muss man sich anschauen, warum. Junge Boys die bei uns ihr Glück versuchen wollen und sich als Syrer oder sonst was ausgeben, aber von wo anders kommen sind was anderes wie jemand der in seinem Land individuell verfolgt wird, sich aber mit seiner Familie oder auch alleine als Syrer ausgibt, weil er Angst hat, wieder zurück zu müssen.

Natürlich, und da kommen wir wieder zu dem Thema, werden die Boys aus Tunesien und Co nicht so einfach abgeschoben, die tauchen unter, wehren sich, sind nicht zu finden usw.

Da nimmt man dann lieber die Familie, die ist einfacher zu greifen. Weil irgendjemanden muss man abschieben.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 11:17
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Da nimmt man dann lieber die Familie, die ist einfacher zu greifen. Weil irgendjemanden muss man abschieben.
Wer sagt das, Pegida?
Und deswegen "muss" man die Familie nehmen, die sich hier seit vielen jahren erfolgreich integriert hat, wo die Eltern auch Arbeit haben und dem Staat nicht mal auf der Tasche sitzen? Warum "muss" man gerade die abschieben?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 11:22
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wer sagt das, Pegida?
Nein, die Wahlergebnisse sagen das. Bei uns noch viel mehr. Grün ist bei uns tot, die SPÖ entledigt sich gerade ihres linken Flügels. Und für jede Meldung wo ein Osama Freund hierbleiben darf, oder ein Polizistenmörder aus Libanon hier bleiben darf, brauchen die Regierungen Erfolgsnachrichten.

Und die bekommen man mit Statistiken und die füllt man nicht mit widerspenstigen 30 jährigen Jungs aus Afghanistan auf, sondern mit Leuten die man bequem abschieben kann.

Wer das mal verstanden hat, der wird viel weniger engagiert, wenn es darum geht, in einem Internetforum das Bleiberecht für irgendwelche Gestalten die hier keiner braucht zu rechtfertigen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 11:23
@Bone02943
weil sich das ungerechter anhört....und somit für mehr Stimmung sorgt. Dass man nicht lieber eine Familie nimmt, sondern abschiebt, wenn es dafür das entsprechende Urteil gibt, das hat sich wohl noch nicht jedem erschlossen. Obwohl, eigentlich schon, denn es wird ja erwähnt, dass abgeschoben werden soll, wer sich UNrechtmäßig hier aufhält. Das ist die Forderung, verständlich; wenn man das nicht bei allen durchsetzen kann, weil sie sich der Abschiebung wodurch auch immer entziehen, dann werden plötzlich irgendwie aus anderen, die vorher noch zu den UNberechtigten zählten, die Armen, die man doch echt gerne hier behalten würde, aber jetzt nicht kann, weil irgendjemanden muss man ja schliesslich abschieben. Wird immer so gedreht, wie es passt.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:01
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Dass man nicht lieber eine Familie nimmt, sondern abschiebt, wenn es dafür das entsprechende Urteil gibt, das hat sich wohl noch nicht jedem erschlossen.
Doch, das Urteil gibt es ja auch. Aber ich finde finde diese Urteile nicht alle super nur weil sie gefällt wurden. Genauso wie ich "berechtigte" Bleiberechte kritisiere, kritisiere ich "berechtigte" Abschiebungen.

Aber alleine dein vor Arroganz triefender Beitrag zeigt, dass du nur die Gegenseite eines etwas tieferen Niveaus bist, ich schau dennoch ab und zu bei dir vorbei.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:14
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Aber alleine dein vor Arroganz triefender Beitrag zeigt, dass du nur die Gegenseite eines etwas tieferen Niveaus bist, ich schau dennoch ab und zu bei dir vorbei.
und wie immer, man kann persönliche Angriffe nicht unterlassen, spricht nicht gerade für Dich.
zum Rest: wer hier das schreibt
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Natürlich, und da kommen wir wieder zu dem Thema, werden die Boys aus Tunesien und Co nicht so einfach abgeschoben, die tauchen unter, wehren sich, sind nicht zu finden usw.

Da nimmt man dann lieber die Familie, die ist einfacher zu greifen. Weil irgendjemanden muss man abschieben.
der hat Grundlegendes wohl ignoriert. Man nimmt nicht "lieber" die Familie, sondern man schiebt ab, wen man rechtlich korrekt abschieben kann. Und mit Familien hat man es hier ja auch nicht so.....da wird ja gerne auch mal gewettert, gegen den Familiennachzug zum Beispiel, dagegen, dass Familien nach der Abschiebung doch wieder zurück dürfen, dagegen, dass ein Mann mit mehreren Frauen und Kindern hier leben darf etc etc etc.....das sollte man dann nicht vergessen, oder?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:26
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und wie immer, man kann persönliche Angriffe nicht unterlassen, spricht nicht gerade für Dich
Darfst nur du das? Glaubst du irgendwer ist so blöd und weiß nicht was du meinst. Uns unterscheidet nur die Ehrlichkeit.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:der hat Grundlegendes wohl ignoriert. Man nimmt nicht "lieber" die Familie, sondern man schiebt ab, wen man rechtlich korrekt abschieben kann.
Nichts anderes sage ich. Denn das "kann" trifft dann auf Familien oder Menschen die mitarbeiten zu. Die anderen verschwinden, tauchen dann vielleicht unangenehm wieder auf usw.

Ich bin für ein gerechteres System, nicht für ein starres, wo über alle drübergefahren wird. Die Familie die nicht untertaucht die trifft es dann und die widerspenstigen Jungs lässt man halt, weil man sie sonst suchen müsste.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:da wird ja gerne auch mal gewettert, gegen den Familiennachzug zum Beispiel, dagegen, dass Familien nach der Abschiebung doch wieder zurück dürfen, dagegen, dass ein Mann mit mehreren Frauen und Kindern hier leben darf etc etc etc.....das sollte man dann nicht vergessen, oder?
Ist das Unsere kleine Farm? Dass solche Familien nicht die große Sympathie genießen, sollte klar sein. Da hilft aber keine Abschiebung wenn da Kinder dabei sein, sondern das Bekämpfen solcher Strukturen.

Das müsste dir als Feministen (ich bekomm das kaum raus) doch am Herzen liegen? Hatten wir doch erst, den Pascha mit seinen 2? oder 3 Frauen. Die das alle so super fanden und ihm noch eine suchen wollten.

Die kleinen Töchter werden dann bestimmt mal die Frauenquote genießen können.

Nur leider nicht die, die du so toll findest, sondern die 4:1 Quote. Ein von vier Ehefrauen, mitten in Deutschland. RTL wird sich freuen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:34
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nichts anderes sage ich.
doch, Du sagst etwas anderes, denn Du behauptest, dass man WEIL man die anderen nicht abschieben kann (weil unauffindbar etc), man dann "lieber" Familien nimmt, denn man müsse ja irgendwen abschieben und das ist falsch oder würden diese Familien nicht abgeschoben, wenn man der anderen habhaft werden könnte? Ist das so? Dann beleg das doch bitte mal. Danke.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Darfst nur du das? Glaubst du irgendwer ist so blöd und weiß nicht was du meinst. Uns unterscheidet nur die Ehrlichkeit.
Lachhaft, ich werfe Dir keine Arroganz vor und kein tieferes Niveau als wer auch immer. Ich zeige nur auf, wie stimmungsmachend und widersprüchlich hier Aussagen sind, auch Deine.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:41
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:doch, Du sagst etwas anderes, denn Du behauptest, dass man WEIL man die anderen nicht abschieben kann (weil unauffindbar etc), man dann "lieber" Familien nimmt, denn man müsse ja irgendwen abschieben und das ist falsch oder würden diese Familien nicht abgeschoben, wenn man der anderen habhaft werden könnte? Ist das so? Dann beleg das doch bitte mal. Danke
Genau das ist mein Eindruck. Denn meine Annahme ist vielmehr die, dass man mehr soziale Wärme zeigen würde und könnte, wenn man politisch nicht unter Druck ist, weil die Bürger sehen, wer aller hier leben darf und wen man aller nicht abgeschoben hat, bevor dieser dann in der Zeitung steht.

Und diese Stimmung ist verantwortlich dafür, dass man Gesetze da wo man sie anwenden kann, strikter durchzieht. Kannst du das widerlegen? Sonst beleg dir dein Brot selbst.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich zeige nur auf, wie stimmungsmachend und widersprüchlich hier Aussagen sind, auch Deine.
Nehmen wir es genauer, du versuchst es.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:51
@insideman
Deine Behauptung mutiert zum Eindruck dann zur Annahme und dann betreibst Du auch noch Beweislastumkehr? Interessant. ich muss nix widerlegen, sondern Du belegen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:53
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Deine Behauptung mutiert zum Eindruck dann zur Annahme und dann betreibst Du auch noch Beweislastumkehr? Interessant. ich muss nix widerlegen, sondern Du belegen.
Ähm, google mal das Wort Behauptung, dann reden wir weiter ok? Damit belegt sich, dass dein Post keinen Sinn macht.

Damit du wenigstens einen Beleg bekommst :)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 12:58
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Da nimmt man dann lieber die Familie, die ist einfacher zu greifen. Weil irgendjemanden muss man abschieben.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wer sagt das, Pegida?
Und deswegen "muss" man die Familie nehmen, die sich hier seit vielen jahren erfolgreich integriert hat, wo die Eltern auch Arbeit haben und dem Staat nicht mal auf der Tasche sitzen? Warum "muss" man gerade die abschieben?
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nein, die Wahlergebnisse sagen das. Bei uns noch viel mehr. Grün ist bei uns tot, die SPÖ entledigt sich gerade ihres linken Flügels. Und für jede Meldung wo ein Osama Freund hierbleiben darf, oder ein Polizistenmörder aus Libanon hier bleiben darf, brauchen die Regierungen Erfolgsnachrichten.

Und die bekommen man mit Statistiken und die füllt man nicht mit widerspenstigen 30 jährigen Jungs aus Afghanistan auf, sondern mit Leuten die man bequem abschieben kann.

Wer das mal verstanden hat, der wird viel weniger engagiert, wenn es darum geht, in einem Internetforum das Bleiberecht für irgendwelche Gestalten die hier keiner braucht zu rechtfertigen.
da muss ich nicht googlen, nur zitieren.....kann ja jeder nachlesen, was Du behauptest......der Rest steht ja dann auch noch nachlesbar da.....also alles gut, Danke fürs Gespräch und schönen Sonntag


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 13:11
Du hast gemeint ich habe etwas behauptet was später eine Eindruck wurde und dann zur Annahme usw. Das ist aber so nicht schlüssig, denn diese 3 Dinge gehen einher.

Und danke dass du mir die Arbeit abnimmst. Ich habe etwas behauptet und begründet. Darf ich das nicht mehr? Muss ich wegen dir hier zittern und jedesmal am Ende schreiben, dass das noch zu beweisen wäre ?

Wenn ich schreibe, dass heute XY passiert ist, dann bekommst du eine Quelle, wenn wir miteinander diskutieren und ich schlüssig eine Behauptung erkläre, die nicht zu beweisen ist, dann ist das so.

Ich kenne das Spiel, du schreist in jedem 2ten Beitrag nach irgendeiner Quelle. Soll wohl mundtot machen.

Also, meine Behauptung ist eine Annahme. Ich hoffe du bist zufrieden.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 14:25
Ich habe da eine ganz klare Einstellung zu.
Alle die einen echten Asylgrund haben und mit nicht gefälschten Papieren kamen, keine schweren Straftaten begangen haben können bleiben .
Alles andere solange in Abschiebehaft bis die Identität geklärt ist. Denke irgendwann fällt denen dann spontan ihr echter Name oder das Geburtstdatum wieder ein.
Oder kann mir mal einer erklären warum manche Syrer, obwohl hierhin eingeladen dann immer noch mit dem Alter lügen ? Eine Frechheit wenn ich aus dem Kriegsgebiet komme und so versuche das Aufnahmeland erstmal zu betrügen. No go sorry


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

29.04.2018 um 23:36
Krass, gerade erst auf diesen Thread gestoßen und zum Threadtitel kann ich nur antworten: "Ja, aber ich wüsste mittlerweile gar nicht wo ich anfangen sollte..."


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.04.2018 um 00:18
Zitat von kingarikingari schrieb:Krass, gerade erst auf diesen Thread gestoßen und zum Threadtitel kann ich nur antworten: "Ja, aber ich wüsste mittlerweile gar nicht wo ich anfangen sollte..."
Ich glaub, ich hatte das hier schonmal geschrieben.

Die Diskussion ist obsolet, bzw. rein akademisch, wenn ja alle bisher gültigen Gesetzte ausgehebelt sind.

Im GG steht, dass jeder, der politisch verfolgt wird, Asyl erhält. Seit 1998 (also seit Rot-Grün) hat man das mehr-und-mehr aufgeweicht.

Wer nicht asylberechtigt ist, hat halt "subsidären" Schutz, und wer das nicht hat, wird "geduldet".

Aber selbst wenn er nicht geduldet wird, hat er guten Chancen, hierbleiben zu dürfen.

Weil er:

- keine gültigen Papiere hat
- grade eben zum Christentum konvertiert ist
- im Heimatland fahnenflüchtig ist
- plötzlich seine Homosexealität endeckt hat
- uswusf.

Ist dann auch egal, was der zwischenzeitlich hier verbrochen hat - sobald ihm aus irgendeinem Grund die Todesstrafe oder Folter droht kan man nichts mehr machen.

Und natürlich bekommt derjenige auch Hartz IV - selbst wenns sich um den Leibwächter von Osama bin Laden handelt.

Mich wundern solche Sachen schon lang nicht mehr.

Ich nehm das achselzuckend in Kauf. :)


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

30.04.2018 um 01:19
Zitat von YoshimitsuYoshimitsu schrieb:Ich nehm das achselzuckend in Kauf.
So gehts mir auch vielen Kommentaren hier.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

02.05.2018 um 18:42
Also die Threadfrage kann man dann ja mit Nein beantworten, die Asylwerber beginnen das schon alleine zu regeln.

Abschiebung in Deutschland gewaltsam verhindert

Rund 200 Migranten bedrohten Polizisten, der freigepresste Kongolese ist untergetaucht

Ellwangen – Rund 200 Migranten haben in Deutschland die Abschiebung eines Kongolesen aus einer Flüchtlingsunterkunft mit Gewalt verhindert. Die Polizei musste die Aktion in Ellwangen im Bundesland Baden-Württemberg nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in der Nacht auf Montag abbrechen, weil die Situation für die drei Streifenwagenbesatzungen zu gefährlich war.

https://derstandard.at/2000079040468-2000031258973/Abschiebung-in-Deutschland-gewaltsam-verhindert

Aha untergetaucht ist er. Bin gespannt was passiert, wenn er mal wieder auftaucht, in den Nachrichten oder sonst wo.....
Kann man bequem sagen, der Staat hatte gegen 200 Asylwerber leider nichts machen können. In dem Örtchen würde ich mich aber sehr sicher fühlen, wenn die Polizei schon nicht das Gesetz durchführen kann.


melden