Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:29
Zitat von OptimistOptimist schrieb:sehe gerade, den Link kann man tatsächlich nicht anklicken, muss man kopieren, Tussinelda.
ja, tatsächlich, Überraschung.....deshalb hat @SergeyFärlich ihn ja auch schon richtig eingestellt, da kann man ihn anklicken und ich habe mich dafür bedankt


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:30
Zuerst die gute Nachricht:

Der Bund hat für Flüchtlinge im Land 2017 nur 6,6 Milliarden Euro ausgegeben; also Peanuts, denn damit hätte man gerade das Porto zahlen können.
Aber dann kommen wir zu der schlechten Nachricht, denn der Bund beteiligt sich nur geringfügig an den Gesamtkosten. Nehmen wir Hamburg als Beispiel
Stadt zahlt 779 Mio. Euro für Flüchtlinge
Das gute daran ist, es ist nicht mehr ganz so hoch wie 2016 (899,7 Mio.) aber dann erfahren wir
Nur 147 Mio. Euro davon hat der Bund übernommen.

Heißt: Der Großteil in Höhe von 632,1 Mio. Euro musste hier aufgebracht werden. Das bestätigte die Sozialbehörde auf BILD-Anfrage.
https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg/kosten-fuer-fluechtlinge-in-hamburg-gesunken-55105158.bild.html

Der Anteil der Kosten, den der Bund ausweist, ist also nur ein Minimalanteil und die Länder und vor allem die Kommunen werden vollends im Stich gelassen und können zusehen wie sie klarkommen.
Und bezüglich der Kommunen habe ich ja schon aufgezeigt, womit ich direkt monetär belastet werde und weniger Geld zur Verfügung habe.
Geld wächst eben nicht an Bäumen, auch wenn das so manche Irrlichter glauben


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:36
@kingari
ist doch nix Neues, darüber beschweren sich doch die Länder und Kommunen ständig....haben wir doch schon hier aufgegriffen.
Wodurch bist Du persönlich belastet?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:41
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ist doch nix Neues, darüber beschweren sich doch die Länder und Kommunen ständig....haben wir doch schon hier aufgegriffen. Wodurch bist Du persönlich belastet?
Ja, die Beschwerden waren mir bekannt aber nciht dieses Missverhältnis, dass von 779 Millionen nur 147 Millionen vom Bund erstattet werden.


Meine persönliche Belastung habe ich hier im Thread aufgezeigt. Und jetzt mache ich es wie Tudirnix und weise dich darauf hin, dass du es hier in meinen Postings finden kannst.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:42
@kingari
aha, Du lässt also das, was Dir an einem anderen user nicht passt, an mir aus. Na dann diskutieren wir eben nicht darüber.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:43
@Tussinelda

Ich lasse nichts an dir aus, sondern habe hier nur gelernt dass diese Antwort ausreichend ist und ich mich somit nicht bemühen muss es wieder rauszusuchen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:43
@kingari
Du weisst nicht auswendig, was Dich persönlich belastet :ask:


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:49
Ich sage es mal mit dem entsprechenden Zitat, was an mich nach mehrmaliger Aufforderung gerichtet wurde
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb am 12.05.2018:Ich weigere mich nicht, denn du kannst es nachlesen. SuFu hilft.
Und da hier noch lernen muss, habe ich dies als gelernten Umstand aufgenommen, denn ich integriere mich an die Gegebenheiten und Gewohnheiten. Also etwas, was ich von anderen in diesem Land auch erwarte


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 20:54
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, tatsächlich, Überraschung.....deshalb hat @SergeyFärlich ihn ja auch schon richtig eingestellt, da kann man ihn anklicken und ich habe mich dafür bedankt
das hatte ich doch tatsächlich auch selbst mitbekommen!

Was ich aber sagen wollte: Neugierchen hatte NICHTS falsch gemacht, wie ich zunächst fälschlicherweise vermutet hatte.
Aber ist ja jetzt auch egal und schon "verjährt"


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:03
@kingari
lächerlich, was soll ich den in die SuFu eingeben, wenn ich nicht weißt, was Dich persönlich belastet? Aber egal, wenn Du so albern sein willst, bitte.

@Optimist
doch irgendwas muss er "falsch" gemacht haben, sonst würde bei ihm ja der link gehen, wie er auch bei @SergeyFärlich geht, ist aber alles nur OT, und tschüss


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:14
@Tussinelda

Beitrag von kingari (Seite 1.700)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:22
In die Berechnung und beispielhaft an Hamburg aufgezeigten Kosten soll allerdings auch berücksichtigt werden, dass die ausgewiesene Zahl der Flüchtlinge nicht der tatsächlichen entspricht und somit die Kosten je Person sinken. Woran das liegt? Es liegt daran, dass zB der Familiennachzug nicht als Flüchtling gezählt wird (2017 waren es ca. 120.000).


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:31
@insideman
vielen Dank

@kingari
und wo steht, das die Kosten entsprechend erhöht wurden und das nur wegen den Flüchtlingen?

und kannst Du bitte die zahlen bezüglich des Familiennachzugs belegen?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:35
@Tussinelda

Ich schrieb nicht dass sich die Kosten erhöhen, sondern dass sich die Gesamtkosten weiter aufteilen, also die Kosten je Flüchtling niedriger sind als man ausrechnen würde, da der Familiennachzug zwar nicht als Flüchtling ausgewiesen wird aber dennoch finanziert werden muss.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:36
@kingari
Zitat von kingarikingari schrieb: (2017 waren es ca. 120.000).
diese Zahlen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:42
@kingari
Zitat von kingarikingari schrieb:da der Familiennachzug zwar nicht als Flüchtling ausgewiesen wird
als was werden sie denn dann ausgewiesen? Als Einwanderer? Oder zählen sie wirklich gar nicht? Das wäre schon wirklich eigenartig, vor allem auch hinsichtlich der Kostenuebernahme bzw. Geldgeber - welche ja fuer "nicht vorhandene" Menschen auch nichts geben muessten.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:48
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und kannst Du bitte die zahlen bezüglich des Familiennachzugs belegen?
Genaue Zahlen werden nicht veröffentlich und man wird schon seinen Grund haben.
Die Syrer, die im Zuge der Flüchtlingskrise seit 2015 nach Deutschland kamen und deren Asylantrag bewilligt wurde, können nun ihre Familien nachholen. Medienberichten zufolge betrifft das bisher 267.500 Personen. Dieser Zahl wird aber bis 2018 noch einmal dramatisch steigen: 390.000 geflüchtete Syrer haben dann die Berechtigung auf Familiennachzug.
https://www.focus.de/politik/deutschland/antragsflut-fuer-familien-visa-fluechtlinge-ab-2018-koennen-390-000-syrer-ihre-familien-nach-deutschland-holen_id_7525769.html

aber wir können ja (Hoch)Rechnen
Asyl: Flüchtlinge holen immer mehr Verwandte nach

wurden im ersten Halbjahr 2017 knapp 62.000 Visa zur Familienzusammenführung erteilt,
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Asyl-Fluechtlinge-holen-immer-mehr-Verwandte-nach-id42550231.html


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:48
Zitat von OptimistOptimist schrieb:als was werden sie denn dann ausgewiesen? Als Einwanderer? Oder zählen sie wirklich gar nicht? Das wäre schon wirklich eigenartig, vor allem auch hinsichtlich der Kostenuebernahme bzw. Geldgeber - welche ja fuer "nicht vorhandene" Menschen auch nichts geben muessten.
Keine Ahnung, ich weiß nur dass sie nicht als Flüchtlinge ausgewiesen werden


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:51
@kingari
ach so, kann man nicht, aber Du nennst trotzdem eine? Wie interessant.
Das Bundesinnenministerium betonte, es existierten keine nachhaltig belegbaren Zahlen. Nachzugsfaktoren könnten auch nicht mit der Zahl der erteilten Visa begründet werden, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine schriftlichen Anfrage der Grünen-Abgeordneten Franziska Brantner.
so viel dazu:
Zitat von kingarikingari schrieb:wurden im ersten Halbjahr 2017 knapp 62.000 Visa zur Familienzusammenführung erteilt,
https://faktenfinder.tagesschau.de/inland/familiennachzug-syrien-afd-111.html


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.05.2018 um 21:51
@Tussinelda

Genau, die VISA werden nur zum Spaß und zur Belustigung beantragt.


1x zitiertmelden