Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 13:24
@silver.
Zitat von silver.silver. schrieb:Scheinbar schon, sonst hätte ich es doch nicht gesagt. Ich habe vorbildlich bewusst im Kontext zu Arno Dübel gewählt. Mal davon abgesehen, es gibt einen Unterschied zwischen Erwerbslosen und Arbeitslosen. Und ich meinte Arbeitslose.
und arno dübel ist erwerbslos :D
Zitat von silver.silver. schrieb:Und ich meinte Arbeitslose.
dann meinstest du das falsche ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 13:42
@Kovu

Wo ist der Unterschied? :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:02
@insideman

das weißt du nicht?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:04
@Kovu

Sags mir einfach. :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:06
Nach Definition der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zählen zu den Erwerbstätigen alle Personen im Alter von 15 und mehr Jahren, die in einem Arbeitsverhältnis stehen (Arbeitnehmer) oder selbstständig ein Gewerbe, einen freien Beruf oder eine Landwirtschaft betreiben (Selbstständige, Unternehmer) oder als mithelfende Familienangehörige im Betrieb eines Verwandten mitarbeiten. Personen, die lediglich eine geringfügige Tätigkeit (Mini-Job) ausüben oder als Aushilfe nur vorübergehend beschäftigt sind, zählen ebenso als Erwerbstätige wie auch Personen, die einem Ein-Euro-Job nachgehen.


Wikipedia: Erwerbstätigkeit

Wer das nicht tut ist wohl arbeitslos^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:06
Erwerbslos bist du wenn du kein geld erhälst, als arbeitsloser kriegst du ja vom amt geld.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:09
@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Erwerbslos bist du wenn du kein geld erhälst, als arbeitsloser kriegst du ja vom amt geld.
brav hast du es von dieser seite kopiert: http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-der-unterschied-zwischen-erwerbslosen-und-arbeitslosen (Archiv-Version vom 19.04.2010)

:D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:11
@Kovu

Und du hast es gesucht :D :D

Ich war wie schon oft erwähnt noch nie arbeitslos, und wenn man sich selten damit beschäftigt klingt erwerbslos mal wie wenns das Selbe wäre^^

Wer ist aber erwerbslos außer Penner??


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:19
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Und du hast es gesucht
ein beweis, dass ich es nicht gewusst habe oder wie? *lach* du giftzwerg :D
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Wer ist aber erwerbslos außer Penner??
Als erwerbslos im Sinne der so genannten ILO-Statistik gilt, wer weniger als eine Stunde arbeitet, aber mehr arbeiten will und arbeitslos ist halt wer gar keine Arbeit hat...


@insideman


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 14:49
@silver.
Zitat von silver.silver. schrieb:sagen dir 95 "Klar möchte ich arbeiten" und 5 "nööö keinen Bock". Jetzt weißt du aber immer noch nicht, wieviele von den 95 gelogen haben um besser dar zu stehen.
Das herauszubekommen, brauchst Du erstens den Menschen nur ihre Existenzängste zu nehmen. Bedingungsloses Grundeinkommen !
Dann siehst Du wer arbeiten will und sei es nur um sich etwas dazzuverdienen.
Den Arbeit ohne oder mit geringer Bezahlung gibt es bei uns in rauhen Mengen.

oder:
Das herauszubekommen, brauchst Du zweitens nur die allgegenwärtigen selbst ernannten "Fachleute" zu fragen, die dir selbstverständlich ohne unredliche Hintergedanken, unzählige Gründe aufzählen, warum das bedingungslose Grundeinkommen nicht funktionieren kann.
Eben diese selbst ernannten Fachleute, die von sich selbst auf andere schließen, indem sie darauf beharren und behaupten, ohne Existenzangst würde niemand arbeiten wollen.

Selbstzufrieden kann man sich daraufhin zurücklehnen und weiter über die Arbeitslosen herziehen.
Man hat seine Sündenböcke.
Obwohl laufend Arbeitsplätze abgebaut werden, bzw. in prekäre Beschäftigungsverhältnisse umgewandelt werden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 15:01
Zitat von eckharteckhart schrieb:Bedingungsloses Grundeinkommen !
Und noch Pommes dazu?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 15:05
@Trapper

Gibts doch eh schon oder`?

Bei uns ist das glaub ich die Grundsicherung wenn ich mich nicht irre oder @Kovu


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 15:10
@insideman

genau


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 15:16
@Trapper
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Und noch Pommes dazu?
Bedingungsloses Grundeinkommen für Dich auf Wunsch auch nur in Pommes !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 15:54
Also da seh ich dann doch ein Problem. (so als selbsternannter Experte)
Wenn man mir ein Grundeinkommen zusichern würde, wodurch ich keine existensangst mehr haben müßte und niemand mir dazu Bedingungen machen könnte...

...ich würde augenblicklich meine Kündigung schreiben, meine Tasche packen und heim fahren!Und das würden auch zigtausend andere! Wer arbeitet denn heute noch aus überzeugung? Ich nicht. Ich mache das für Geld, damit ich leben kann.

Ohne Existensangst würde gerade in den Bereichen des schlechter bezahlten Service und Dienstleistungsbereiches niemand mehr freiwillig arbeiten.Wer putzt z.B. noch freiwillig die Toiletten anderer Leute,oder mäht deren Rasen wenn er es nicht mehr nötig hat?
Ich seh doch wie viele vom Arbeitsamt geschickte , sich nach ein paar Wochen bei uns wieder kündigen ließen, obwohl sie gut bezahlt wurden, weil sie nicht mehr an Wochenenden, Weihnachten, Silvester, Karnevall usw. arbeiten wollten, sondern lieber mit ihren Freunden feiern.

Prima, werdet ihr nun sagen. Wenn da keiner mehr freiwillig arbeiten will, weil es keiner mehr nötig hat, dann steigen vielleicht endlich die Löhne in den unbeliebteren Jobs, damit die wieder Leute ans arbeiten kriegen.

Pustekuchen. Dann haben eher wir ruck zuck Arbeitnehmer aus dem benachbarten Ausland hier die diese Jobs für das selbe Geld machen. Die stehen doch eh schon Schlange.
...und versteuern ihren Lohn im Ausland.

Hier beginnt der Selbstmord. Staat zahlt mehr an seine Bürger, nimmt aber weniger Steuern ein.
Das Grab das dieses Land sich schaufelt ist aber schon tief genug.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 16:06
@Trapper


Ich denke die Mehrheit der Menschen will nicht nur dahin vegetieren, sondern auch anständig leben und sich was leisten könne.

Das Bild dass alle damit zufrieden sind sobald sie mit 0 aussteigen und über die Runden kommen ist eher falsch


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 18:08
@insideman
Wie aber schon oft hier gesagt, kommen selbst sehr viele die arbeiten derzeit nur gerade eben so über die Runden. Guck mal was eine Frisörin oder Bäckereiverkäuferin zum Leben über hat. Da stellt doch nicht tun eine extreme Verbesserung dar.
Ich hab auch nicht den Mega Sparstrumpf anlegen können. Glaubst du ich hab für Lau ne Beamtin geheiratet? ^^
Nichts tun (dauerhaft) darf jedenfalls nicht finanziell fast aufs selbe hinauslaufen wie arbeiten.
Natürlich wären höhere Löhne für alle wünschenswert...aber mal ehrlich, wer rechnet da noch mit?
Realistisch gesehen hat das "Bedingungslose Grundeinkommen" in Deutschland keine Chance. Eben weil die Angst der Billigjobanbieter viel zu hoch ist, kein Personal mehr dafür zu bekommen.-neben den Kosten für Vater Staat, versteht sich.

Wurde doch erst neulich wieder groß propagandiert:
Der Mindestlohn bei der Post hat tausende Arbeitsplätze gekostet...usw.
Und wenn der Mindestlohn schon überall brutal durch den Wolf gedreht wird, wie will man da ein bedingungsloses Grundeinkommen verlangen?
Die lachen einen glatt vor laufender Kamera aus!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 18:12
Zitat von TrapperTrapper schrieb: Nichts tun (dauerhaft) darf jedenfalls nicht finanziell fast aufs selbe hinauslaufen wie arbeiten.
Natürlich wären höhere Löhne für alle wünschenswert...aber mal ehrlich, wer rechnet da noch mit?
Damit sollen die Politiker aber wieder rechnen. Wir können doch nicht nur weils die nicht auf die Reihe bekommen, die Armen noch ärmer machen.

Was wenn die Löhne noch niedriger werden? Lassen wir dann Arbeitslose verhungern?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 18:27
Die Politiker machen aber nicht die Löhne. Der Arbeitsmarkt bestimmt den Preis.
Da wir offenbar ein Überangebot an Arbeitskräften haben, sinkt der Preis.
Angebot u. Nachfrage.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 18:42
@Trapper


Die Politiker sind aber die, die was dagegen tun sollten. So einfach kannst du die nicht freisprechen.


melden