Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 18:42
@Trapper
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Ich mache das für Geld, damit ich leben kann.
Im bedingungsloses Grundeinkommen (bGe) -Thread (in Politik) wird diskutiert, wie man vom bGe leben kann, ohne zu arbeiten.
In einer Gesellschaft mit bGe arbeitet man nicht, um leben zu können.
In einer Gesellschaft mit bGe arbeitet man aus allen anderen möglichen Gründen:
z.B.
- weil man etwas mehr Geld möchte, als das bGe (dafür kann es viele Gründe geben).
- weil einem zu Hause "die Decke auf den Kopf fällt."
- weil einem der erlernte Beruf Spaß macht.
- weil man den falschen Beruf erlernt hat und in seinen Traumberuf wechseln möchte.
- weil man gern mit Menschen umgeht.
- weil man Selbstbestätigung und Anerkennung anderer Menschen braucht.
- weil man anderen Menschen gern etwas beibringen will ohne sie über den Tisch ziehen zu müssen.
- weil man es nicht erträgt, wie vergammelt unsere Infrastruktur ist und weil man etwas daran ändern möchte. Und und und ...

In einer bGe-Gesellschaft wird niemand geschickt.

Und wenn Toiletten sauber zu machen sind, bin ich sicher, dass bei entsprechend hohem finanziellen Anreitz sich jemand dafür finden wird !
Anmerkung:
Auch jetzt finden sich Idioten, die mit schnellen Autos im Kreis herumjagen oder sich kaufen lassen , dem runden Leder hinterherzurennen.
Selbst diese Idioten leistet sich jemand !
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Prima, werdet ihr nun sagen. Wenn da keiner mehr freiwillig arbeiten will, weil es keiner mehr nötig hat, dann steigen vielleicht endlich die Löhne in den unbeliebteren Jobs, damit die wieder Leute ans arbeiten kriegen.
Was drehen sich hier für absurde Gedanken im Kreis ?
Selbsternannten Experten fällt offenbar nichts anderes ein, als
Zitat von TrapperTrapper schrieb:...ich würde augenblicklich meine Kündigung schreiben, meine Tasche packen und heim fahren!Und das würden auch zigtausend andere! Wer arbeitet denn heute noch aus überzeugung? Ich nicht.



1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 18:52
trapper schrieb:
...ich würde augenblicklich meine Kündigung schreiben, meine Tasche packen und heim fahren!Und das würden auch zigtausend andere! Wer arbeitet denn heute noch aus überzeugung? Ich nicht.
Das habe ich früher auch mal gedacht
aber mittlerweile denke ich,
das man mit dem bGe wieder mit Überzeugung arbeitet, da ja jeder € für meine wünsche ist und nicht fürs Notwendige.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 19:57
Zitat von eckharteckhart schrieb:Selbsternannten Experten
Wo es dir solchen spass macht mich zu beleidigen...
wer hat dich eigendlich offiziell zum Experten ernannt?

Und wenn das alles so offensichtlich und logisch ist, wie du schreibst. Warum macht man es dann nicht? Vielleicht erklärst du einfach mal wo das Geld dafür her kommen soll.
Und bitte nicht auf der Basis von :Für alles andere haben wir doch auch Geld! -oder ähnlichen Blödsinn.
Zitat von eckharteckhart schrieb:- weil einem zu Hause "die Decke auf den Kopf fällt."
- weil einem der erlernte Beruf Spaß macht.
- weil man den falschen Beruf erlernt hat und in seinen Traumberuf wechseln möchte.
- weil man gern mit Menschen umgeht.
- weil man Selbstbestätigung und Anerkennung anderer Menschen braucht.
- weil man anderen Menschen gern etwas beibringen will ohne sie über den Tisch ziehen zu müssen.
- weil man es nicht erträgt, wie vergammelt unsere Infrastruktur ist und weil man etwas daran ändern möchte. Und und und ...
Das ist alles keine Bedürfnisberechtigung für ein Grundeinkommen , sondern eine Wunschliste für persönliche Lebensziele.

Selbstverständlich arbeitet man in erster Linie zum Leben! Wer mehr Freude daran hat, der hatte das Glück aus seinem Hobby einen Beruf zu machen.

Wenn die Arbeit aus ideologischen Gründen so wertvoll ist , weiß ich nicht warum alle die 1 Euro Jobs verfluchen. ??

Eben weil man in erster Linie von seiner Arbeit leben will! Darum!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 21:37
@Trapper
Verzeihung ! Du hast Dich selbst so bezeichnet:
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Also da seh ich dann doch ein Problem. (so als selbsternannter Experte)
Aber ich bitte Dich ausdrücklich um verzeihung dafür !
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Vielleicht erklärst du einfach mal wo das Geld dafür her kommen soll.
Und bitte nicht auf der Basis von :Für alles andere haben wir doch auch Geld! -oder ähnlichen Blödsinn.
Das ist zur Genüge in dem Thread "Bedingungsloses Grundeinkommen" erklärt, diskutiert und durchgerechnet worden. Hier wäre es eindeitig off !

Extern kannst Du Dich über die Internetseite von Götz Werner (Inhaber der Drogeriemarktkette DM) informieren.
Werner wird das nicht ganz uneigennützig durchgerechnet haben, denn schließlich hat er Interesse daran, dass er auch in Zukunft noch Kunden hat.
Es gibt mehrere alternative Modelle !

Und Geld gibt es wie Dreck. Das ist hier nicht das Thema !
Man braucht nur in die Luft zu greifen, schon hat man welches.
Anlässlich der Bankenrettung hat man in die Luft gegriffen ....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 21:58
@Trapper
Da es mir nun doch keine Ruhe ließ, habe ich noch mal zurückgeschaut.
Verzeihung !
Die Bezeichnung "selbst ernannte Fachleute" erwähnte ich in einem an Mishra85 gerichteten Diskussionsbeitrag.
Die Wortschöpfung "selbst ernannter Experte" stammt nicht von mir !
Von wem wohl ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

31.01.2010 um 22:15
Drei Pseudotheorien:

Erstens: Wir verlieren in unserem Land Jobs, weil die bösen Unternehmer Stellen ins Ausland verlagern.

Zweitens: Wir haben genug Jobs, die Leute sind nur nicht richtig ausgebildet.

Und drittens: Wir haben zu wenig Jobs, weil die Sozialabgaben zu teuer sind.

Alle drei Argumente sind absurd.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/detail.php/916564?_seite=1


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 05:45
@eckhart
Die Experten Ironi kam bei mir dadurch weil du meiner ansicht nach schon im Vorfeld die jenigen verunglimpfen wolltest die in Sachen Grundeinkommen nicht deiner Meinung sein würden.

Nun habe ich zugegebenermaßen wenig Lust mich durch einen anderen tread zu lesen.
Aber Versorgung für alle ohne Gegenleistung erscheint mir genau so logisch wie ein Perpetuum mobile und fördert wieder arbeitsunwillige.
Das auch welchen damit geholfen wird ist logisch, aber das ist doch bei Geldgeschenken immer der Fall.

Es ist unmöglich für alle zu sprechen das kann sich niemand anmaßen. Ich weiß nur das ich (und die 2 Kollegen die grade bei mir sind) bei einem ausreichenden Grundeinkommen nicht mehr arbeiten gehen würden.

Obwohl einer grade meinte, man könnte noch zusätzlich arbeiten gehen um das Geld dann fürs Alter zu sparen. Auch ne Perspektive.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 08:31
@Trapper zuerst diesen betrag gibt es immer -auch im alter

du sprachst von, dass es nicht genug menschen mit einer entsprechend guten ausbildung gibt

stimmt nicht - "generation praktikum" ist oft in der öffentlichkeit diskutiert worden -

da ich oft mit studenten zusammen bin und mit ihnen über den werdegang des studiums und das "danach" spreche, bin ich entsetzt über die perspektiven jener

für die meisten hört nach dem studium alles auf - viele von ihnen bewerben sich deutschlandweit sowie im ausland - als praktikanten sind sie gern gesehen - und sie übernehmen dort arbeiten, die ihrer ausbildung entsprechen, sie erfüllen diese als "volle" kraft - manche praktika sind ohne vergütung - d. h . sie arbeiten zum nulltarif - (von allen wird von vielen ein jahr praxis auf dieser basis akzeptiert - ein jahr so zu arbeiten, als wäre es der richtige job - zeigt wie gut man im beruf steht usw.)

die hier "arbeitslosen" studenten fahren pizza aus, tragen zeitungen, andere sind in leiharbeitsfirmen - manchen gelingt es in ihrem beruf zu arbeiten - andere sind in artfremden berufen tätig - machen jobs, die durchaus ungelernte ausüben können

ein paar von den studenten sind im ausland tätig - dort fanden einige natürlich eine anstellung - so sieht es aus - vielleicht würde es dir helfen mal rundum zu schauen


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 08:43
Meiner Meinung nach sollte das Grundeinkommen ausreichen um sorgenfrei durchs Leben zu kommen ohne Angst und Druck.

Aber es sollte halt nicht für Auto, Urlaub, schicke Kleidung, Restaurantbesuche (mehr als einmal im Monat) etc. reichen, sondern da sollte der Anreiz liegen arbeiten zu gehen um hinzu zu verdienen um sich etwaigen Luxus eben leisten zu können.

Wenn alle aber darauf verzichten könnten und nur vom Grundeinkommen leben wollten, uiiii wo kauf ich denn dann meine Lebensmittel bsp.weise ein ???
Wer holt den Müll ab ???
Wer klärt unser Wasser wieder sauber ???

Ein Garten/Hof um selber Ackerbau und Viehzucht zu betreiben hab ich leider nicht.
Wobei ich sehr bescheiden wär. Ein paar Kartoffeln, Salate, Gemüse, Eier vom Huhn und Milch von der Kuh würden mir da völlig reichen.
Dann hätte sich das auch mit dem Müll vor meiner Tür erledigt, denn es gäbe keinen, schon gar keine Restmüllverpackung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 08:51
@Trinitylove
ich denke, dass es einige gibt, die sich diese art des lebens vorstellen können - ich bin noch auf einem bauernhof groß geworden - ich kenne die arbeit, die damit verbunden ist

viele kinder haben keine ahnung mehr davon, woher die ausgangsstoffe aus dem regal herkommen - manche mögen eine kuh gesehen haben, aber bei schweinen sieht es schon schlechter aus ;)

milch, wurst, käse, joghurt - selbst obst und gemüse gibt es alles wohlgeordnet im regal - eine riesige ladenfläche mit allem, was man zum leben braucht und noch ne menge anderer zeugs

im zeitalter der weniger ressourcen wird die verschwendung von verpackungsmaterial hoffentlich aufhören . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 09:05
@kiki1962

Ich könnte mir dieses leben ganz wunderbar vorstellen, aber wie gesagt es fehlt leider der hof, wobei der recht klein sein dürfte - no problem

müsste größentechnisch halt nur für ne artgerechte tierhaltung genügen, wobei ich nix schlachten will, nur´n paar eier von glücklichen hühnern und milch von ner glücklichen kuh hätt ich gerne. streicheleinheiten und gute pflege als gegenleistung für die Eier/Milchversorung selbstverständlich eingeschlossen ... :-)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 09:08
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:du sprachst von, dass es nicht genug menschen mit einer entsprechend guten ausbildung gibt
Ich?
Wo?

Kann nicht sein. Diese Ansicht vertrete ich nämlich nicht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 09:41
@Trapper
stimmt - hast du nicht -

eines ist in jedem fall richtig: wer solche arbeiten wie müllabfuhr, reinigung von räumen u.a. nicht so tolle job ausführt muss eindeutig mehr verdienen

ein müllmann ist notwendig - zwingend - also sollte er am monatsende satt kohle auf die hand bekommen - dann arbeiten die auch am wochenende - oder zu feiertagen - wenn erforderlich -
die reinigungskraft - ist wertvoll - wird gebraucht - warum soll sie für fast "nichts" arbeiten? - im gegenteil paar kröten mehr und sie erlebt ihre arbeit nicht als das "letzte", sondern empfindet sie und andere als anerkennenswert

küchendienste etc - wenn es diese leute nicht gäbe würde gar nichts laufen . ..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 11:05
Jeden Tag eine neue Dübel Geschichte

http://www.bild.de/BILD/news/2010/02/01/deutschlands-frechster-arbeitsloser-arno-duebel/so-gammelt-der-hartz-iv-empfaenger-sich-durch-den-tag.html

Hauptsache vom eigentlichen Problem ablenken^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 11:09
@insideman
dieser mann war auch mal in einer fernsehsendung - er ist die absolute ausnahme - und so sollte es auch gesehen werden

das schlimme ist nur, dass dieser mann und seine einstellung als vorzeige - arbeitsloser die lage der arbeitslosen und hartz iv - empfänger stigmatisiert

na dem motto: die sind alle so - und das stimmt nicht


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 11:11
@kiki1962


Das ist das Problem. Es werden immer diese Leute ausgesucht und dann in Talkshows ect herumgereicht.

Und die Leute draußen bekommen den Eindruck dass jeder so ist


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 11:14
@insideman
zu wenig zeigen sie andere beispiele - so landen dann alle pauschal in einer kiste -

unsere medien machens möglich -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 11:16
Das stimmt nicht. Ich lese genau so oft in der Bild das verschiedene Menschen ihr Elend beschreiben und alles für Arbeit tun würden.
Gerade die Bild ist sehr liberal, bei der Themenauswahl des Tages.
Jeden Tag ist ein anderer der Arsch!

Man muß dann aber auch alle Artikel beachten und nicht nur jene die einem unglaubwürdig erscheinen zurückweisen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 11:19
@Trapper


Vl liegt es aber auch daran dass die Hartz4 Hetze immer groß im Bild ist, und tagelang ausgeschlachtet wird.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.02.2010 um 11:20
Solche Artikel werden hier nie in Frage gestellt.
Das ist dann objektiver Journalismus.

http://www.bild.de/BILD/politik/2009/10/27/hartz-iv/der-grosse-report.html


melden