Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 09:04
Ich schätze Teilzeit 30 Stundenkraft und im Einzelhandel, Vollzeit läuft da sogut wie gar nichts mehr in Supermärkten oder im Verkauf. Kenne ich von meiner Bekannten her.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 12:26
@def
Zitat von defdef schrieb:Das ist auch bei der Finanzverwaltung der Fall. Da wechseln regelmäßig die Bearbeiter. Das dient weder dem Schaffen von Distanz oder einer dubiosen Bürgerferne. Das soll objektives Betrachten ermöglichen und festgefahrene Betrachtungsweisen verhindern. Es soll immermal ein anderer, mit einer anderen Sicht der Dinge, über die Fälle urteilen.
Okay, das wusste ich nicht.
Dann könnte der Wechsel der Bearbeiter im Jobcenter auch mit (Betonung auf "auch mit") diesen Hintergrund haben.

Jedoch weiß ich aus einer zuverlässigen Quelle (Eine welche beim Jobcenter arbeitet), dass diese Wechsel auch ganz bewusst deshalb mit gemacht werden, damit das Vertrauensverhältnis zu den Arbeitslosen nicht zu groß wird, damit der Bearbeiter nicht irgendwann mal sich dazu hingerissen fühlt "ein Auge zuzudrücken", wenn z.B. der Arbeitslose etwas ablehnt...
Kurz, sie sollen möglichst nicht zu viel Verständnis und Empathie/Sympathie entwickeln.

Das erscheint mir aus Sicht der Behörde auch völlig logisch und sogar verständlich.
Zitat von defdef schrieb:Wie wäre es denn, wenn man sich mit seinem Bearbeiter zerstreitet... warum und wie auch immer. Dann wäre ein anderer Bearbeiter sicher ganz toll und es wird gejammert wenn man ihn nicht bekommt.
In so einem Fall hat man Mittel und Wege (Dienstaufsichtsbeschwerde usw.) und das Recht einen anderen Bearbeiter zu bekommen.
Solch ein Beispiel (dass dies geht) kam mir auch schon zu Ohren.
Zitat von defdef schrieb:Aber hey, man kann auch überall was phöses vermuten... grenzt ja fast an Paranoia.
Meinerseits zumindest hat das damit nichts zu tun, sondern ich schreibe nur das, wovon ich auch etwas mitbekommen habe.
War übrigens auch mal arbeitslos und entwickelte ein Vertrauensverhältnis zu meiner Bearbeiterin.
Als sie mir dann sagte, dass ich jemand anderes bekomme, gab sie durch die Blume zu (auf mein Nachfragen hin), dass dies u.a. auch den Grund hat, wie ich es oben geschildert habe.


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 13:01
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Kurz, sie sollen möglichst nicht zu viel Verständnis und Empathie/Sympathie entwickeln.
Es geht auch um das Gegenteil. Wenn da einer versifft aufschlägt die ganze Zeit rummotzt und dem Bearbeiter dann noch ins Gesicht sagt was er von ihm hält, wird er beim nächsten Mal sicher anders empfangen und anders behandelt.

Wie man in den Wald... na du weißt schon.

Im Endeffekt verhindert man durch solche Rotationen auch, dass Bearbeiter ihre persönlichen Feldzüge führen.
Das erscheint mir aus Sicht der Behörde auch völlig logisch und sogar verständlich.
Versuche doch in Zukunft beide Seiten der Medaillen zu beleuchten. Ein Steuerpflichtiger/H4- Empfänger, Bafög-Bezieher etc., kann auch durchaus von dieser Rotation profitieren.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:04
@def
Zitat von defdef schrieb:Versuche doch in Zukunft beide Seiten der Medaillen zu beleuchten. Ein Steuerpflichtiger/H4- Empfänger, Bafög-Bezieher etc., kann auch durchaus von dieser Rotation profitieren.
Ich glaube da kommen wir nicht auf einen Nenner. :)

Damals wäre ich froh gewesen, wenn ich meine Vermittlerin hätte behalten können. Die kannte mich gut, wusste mich einzuschätzen (z.B. dass ich mit meinen gesundheitlichen Beschwerden nicht markiere usw...).
Mit der Nächsten verstand ich mich dann zwar auch, aber die war nicht so verständnisvoll was meine spezielle Situation betrifft - sie ging nicht so gut auf mich ein.

Und wie ich schon schrieb, wenn einen ein Mitarbeiter ungerechtfertigt schikaniert usw., dafür gibt es die entsprechenden Dienstwege und Handhaben.


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:20
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich glaube da kommen wir nicht auf einen Nenner. :)
Da geht es nicht darum auf einen Nenner zu kommen. Das sind nunmal die Gründe für eine Bearbeiter Rotation.

Wenn du denkst das diese nur zur Schikane der Bezieher da ist musst du das eben denken. Hauptsache es gibt ein klares Feindbild...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:22
@def
Zitat von defdef schrieb:Hauptsache es gibt ein klares Feindbild...
Die Bearbeiter selbst sind für mich nicht "die Feinde".
Die sogenannten Feinde (falls es diese gibt), stecken ganz woanders und sind meistens unsichtbar.

Die Bearbeiter sind ja letzten Endes auch nur kleine Rädchen in dem großen Getriebe. ;)


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:24
Die Bearbeiter selbst sind für mich nicht "die Feinde" -> diese, wenn es sie denn gäbe, stecken ganz woanders und sind meistens unsichtbar.
Und doch ist dein Feindbild klar auf einer ganz bestimmten Seite der Medaille verortet...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:26
@def
Zitat von defdef schrieb:Und doch ist dein Feindbild klar auf einer ganz bestimmten Seite der Medaille verortet...
Welche Seite meinst Du, wo ich die "Feinde" verorte?


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:29
@Optimist

Klar auf Seite des Jobcenters. Oder liege ich da falsch?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:30
@def
Zitat von defdef schrieb:Klar auf Seite des Jobcenters. Oder liege ich da falsch?
Ja da liegst Du falsch.
Für mich sind die sogenannten Feinde paar Etagen weiter "oben" ;)


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:31
@Optimist

Aber im Jobcenter oder dessen Verwaltung.

Die entscheiden, dass es einen regelmäßigen Bearbeiterwechsel geben muss? Na, dass können die ja nur zum Nachteil des Empfängers machen. Was anderes kann und darf nicht sein!?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:33
@def
Zitat von defdef schrieb:Aber im Jobcenter oder dessen Verwaltung.

Die entscheiden, dass es einen regelmäßigen Bearbeiterwechsel geben muss?
Entscheidet das wirklich die Leitung eines Jobcenters? Oder entscheiden das nicht viel mehr irgendwelche übergeordneten Stellen?
Ich meine ist doch komisch, dass das alle Jobcenter so machen?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:36
@def
Wie gesagt, mir klingen noch die Aussagen meiner Bekannten vom Jobcenter im Ohr, und auch die meiner damaligen Vermittlerin, welche durch die Blume zugaben, dass es schon mit ein Grund ist (das was ich weiter oben schrieb).... aber dass diese Weisung auch von sehr weit "oben" kommt....


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:36
@Optimist

Egal wie hoch du es "ordnen" willst. Es bleibt immer die Seite der Medaille. Egal was diese entscheidet, geht doch erstmal jeder Empfänger von schlechtmöglichsten Intentionen aus.

Wenn ich von einer Verwaltung spreche meine ich den ganzen Wasserkopf. Bei Finanzverwaltung ist auch explizit der Bundesminister für Finanzen inbegriffen...

Also wenn die Verwaltung der JC entscheidet, dass es regelmäßige Bearbeiterwechsel geben muss, dann natürlich nur, damit bloß keine Sympathien entstehen?

Also wenn du das so glaubst muss du das eben machen... :D


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:38
Natürlich hat es den Grund, keine zu dicken Bindungen zuzulassen. Die haben aber auch nichts bei objektiven Entscheidungen zu suchen...

Genauso aber auch gegenteilig... Vorurteile mit denen der alte Bearbeiter an die Sache ran ging hatd er neue ja vielleicht doch nicht...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:40
@def
Zitat von defdef schrieb:geht doch erstmal jeder Empfänger von schlechtmöglichsten Intentionen aus.
Nein, ich war damals ganz arglos und naiv (kam zunächst gar nicht gleich auf solch eine Idee), ärgerte mich halt nur darüber.

Aber dann kam das hinzu und es war für mich stimmig und plausibel:
mir klingen noch die Aussagen meiner Bekannten vom Jobcenter im Ohr, und auch die meiner damaligen Vermittlerin, welche durch die Blume zugaben, dass es schon mit ein Grund ist (das was ich weiter oben schrieb).... aber dass diese Weisung auch von sehr weit "oben" kommt....
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat von defdef schrieb:Natürlich hat es den Grund, keine zu dicken Bindungen zuzulassen.
Was anderes hatte ich auch nicht geschrieben und gemeint. ;)
Die haben aber nichts bei objektiven Enstcheidungen zu suchen...
Wenn es Entscheidungen sind, wo es einen großen Ermessensspielraum gibt (und solche Entscheidungen gibt es einige), dann kann schon die Symathie eine Rolle spielen inwieweit der Rahmen ausgeschöpft wird oder nicht.


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was anderes hatte ich auch nicht geschrieben und gemeint. ;)
Das ist doch nicht der Punkt... der Punkt ist, dass dies der einzige Grund für dich scheint.

Ist er nicht... aber ist mir auch egal... wenn du lieber mit dem Gedanken zum Amt gehst, dass die eh nur böses wollen ist das dein gutes Recht... aber hier zu behaupten, es wäre der einzige Grund dafür ist falsch und schon ziemlich reißerisch wenn man nichtmal links und rechts vom Teller schaut...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:50
@def
Zitat von defdef schrieb:Das ist doch nicht der Punkt... der Punkt ist, dass dies der einzige Grund für dich scheint.
Wenn die Wechsel so oft vonstatten gehen, dann kann man schon auf diese Idee kommen.

Wird beim Finanzamt z.B. auch so oft gewechselt - alle paar Monate?


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 14:56
Wird beim Finanzamt z.B. auch so oft gewechselt - alle paar Monate?
Ich habe bei manchen Mandaten im Laufe des letzten Jahres 3 verschiedene Bearbeiter gehabt. Aber das hat auch mit Umstrukturierungen zu tun.

Mir geht das auch auf den Sack, wenn nach Jahren plötzlich ein frisch motivierter Bearbeiter einen bisher recht unspektakulären Fall bearbeitet und alles nochmal anfordert und neu überdenkt.

Aber dennoch hat es seine Berechtigung...

Wenn ich mich recht entsinne, sollen die Steuererklärungen jedes Jahr von einem anderen bearbeitet werden. Aber da bin ich mir nicht sicher...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

13.01.2014 um 15:01
@def
okay. Abschließend kann ich für mich persönlich dieses Fazit ziehen:
Beim Jobcenter hat es evtl. die Gründe, welche Du für das Finanzamt aufgeführt hattest, darüber hinaus aber auch, damit nicht zu große Bindungen entstehen.


melden