Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 18:56
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:echt? bei mir kommts nach der lohnsteuer...
Bei uns ist es außerdem eine monatliche Zulage. Und streng genommen sind es soger 2.

Aber wie gesagt, ich krieg´s ja nicht, weil ich keinen Außen- und Geländedienst mache. :D

OK, nun aber genug mit OT.


melden

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 20:19
@Optimist
Wenn Arbeitnehmer aus dem Ausland hier arbeiten, in ihrem Heimatland jedoch viel niedrigere Lebenshaltungskosten haben, wäre es da nicht etwas ungerecht, wenn sie das Gleiche verdienen?
Ich meine, aus dem Grund, weil sie somit um einiges m e h r "auf die hohe Kante" legen können, als der deutsche Kollege?
Nein, ich denke nicht.

Der Mindestlohn sollte in Deutschland an den deutschen Lebenshaltungskosten orientiert sein.

Wenn man davon in Rumänien besser leben kann, als in Deutschland - schön. Aber da ja beispielsweise ich in Deutschland lebe, ist auch nur für mich maßgeblich, ob ich von dem Mindestlohn in Deutschland anständig leben kann.

Unfair ist das nicht. Unfair wäre es aus meiner Sicht, wenn man sagt:,,Der Deutsche bekommt 8,50€ Mindestlohn, der Rumäne bekommt 5€ Mindestlohn pro Stunde."

Denn dann stehen wir doch wieder beim Thema Lohndumping - dann stellt der Unternehmer eben bevorzugt die Rumänen ein, die einen niedrigenren Mindestlohn erhalten, als die Deutschen, gleiches Problem, wie vorher.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 20:33
Im Zeitalter von Kommunikation sollte das blauäugige hinweg sehen keine Maxime mehr sein.
Der Umstand von fehlendem Fachwissen ist über Jahre bekannt. Zudem, wenn die Mehrheit studiert oder aus studierten besteht, sind die Leute bereits da die sich ein Fachwissen aneignen könnten. Der Notstand liegt darin keine Ausbildungsplätze zu schaffen die das Defizit decken könnten und nicht nur das, ab einem gewissen Bildungsniveau geht man nicht unter seinem Wert arbeiten.

Die Politik kann laut Gesetz, da wo Missstände auftreten, lenkend eingreifen.
Dennoch lässt sie zu das die Gewinnoptimierung der Wirtschaft das System Arbeitsleistung gegen gerechten Lohn aushebelt.


melden

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 21:40
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Denn dann stehen wir doch wieder beim Thema Lohndumping - dann stellt der Unternehmer eben bevorzugt die Rumänen ein, die einen niedrigenren Mindestlohn erhalten, als die Deutschen, gleiches Problem, wie vorher.
Das stimmt schon. Das Problem sehe ich auch.

Ich sehe jedoch gleichzeitig auch folgende Möglichkeit:
Wenn Ausländer, welche in ihrem Land mit ca. 5 Euro (oder sogar weniger?) ihr Leben genauso gut bestreiten könnten wie Deutsche mit 8,50 in D, dass Viele von ihnen dann einen erhöhten Anreiz bekommen könnten, hier her zu kommen ... wenn sie auch 8,50 Mindestlohn bekämen.

Wie gesagt, es geht nicht darum, dass ich ihnen das nicht gönnen würde. Der Gerechtigkeitsgedanke, dass sie dann viel besser mit 8,50 in ihrem Land leben könnten als Deutsche in Deutschland ... jetzt also mal außen vor.

Was meinst Du zu dieser These, dass es dann auch an arbeitswilligen Ausländern eine erhöhten Zulauf geben könnte, wenn alle durch die Bank 8,50 bekämen?
Ich meine nicht einen leicht erhöhten, sondern viel zu großen Zulauf.


melden

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 22:34
@Optimist

Nee, ich denke, es sollte schon ein gleicher Mindestlohn für alle gelten.

Sonst sagt sich doch der Arbeitgeber, sofern machbar:,,Warum soll ich denn lauter Deutsche einstellen, wenn ich den Rumänen 5€ die Stunde zahlen muss, den Deutschen aber 8,50€?
Da stell ich doch die Rumänen ein und spare pro Arbeiter und Stunde 3,50€!"

Lohndumping. Und die Arbeiter, die dauerhaft in Deutschland leben, stehen wieder dumm da.


Uns muss ja zunächst mal in Deutschland interessieren, dass es in Deutschland kein Lohndumping gibt. Was jemand mit seinem erarbeiteten Geld macht, ist ja seine Sache - wenn er das halt zum großen Teil nach Hause zu seiner Familie schickt, ist das legitim.

Aber in D. haben dann auch die deutschen Arbeiter keinen Nachteil davon, dass er es tut, denn sie leben hier, alle bekommen den gleichen Mindestlohn.


Das sehe ich schon als gerecht an.


Ob bei einem Mindestlohn auch viel mehr arbeitswillige Ausländer kämen, kann ich nicht sagen.
Aber ich denke jedenfalls, dass davon alle Arbeitenden in diesem Land profitieren würden, weil Lohndumping erschwert wird und die Arbeit einen gewissen, grundlegenden Wert erhält.

Auch könnte ich mir vorstellen, dass Hartzer dann nicht mehr so unter Druck stehen, unangemessen schlecht bezahlte Jobs anzunehmen, DAMIT sie arbeiten und das Amt zufrieden ist.

Mag sein, dass die Wirtschaft dann nicht mehr fetteste Gewinne in kürzester Zeit einfährt - egal. Die Menschen sind wichtiger.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 22:38
Was meinst Du zu dieser These, dass es dann auch an arbeitswilligen Ausländern eine erhöhten Zulauf geben könnte, wenn alle durch die Bank 8,50 bekämen?
Ich meine nicht einen leicht erhöhten, sondern viel zu großen Zulauf.
Es kommt darauf an, mit Harz IV bekommst die Miete und knapp 400 Euro drauf, ein Leiharbeiter bekommt en tausender und muss noch die Miete und zum Teil Fahrkosten zahlen.
Also ehrlich gesagt ist Harz IV und zwei mal Kindergeld noch dazu kassieren die bessere Lösung. Da die meisten aber gleich mit 5 Kindern angefahren kommen und gelernt haben mit wenig Geld auszukommen wären die doch doof wenn sie arbeiten gehen würden.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 22:57
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Aber ich denke jedenfalls, dass davon alle Arbeitenden in diesem Land profitieren würden, weil Lohndumping erschwert wird und die Arbeit einen gewissen, grundlegenden Wert erhält.

Auch könnte ich mir vorstellen, dass Hartzer dann nicht mehr so unter Druck stehen, unangemessen schlecht bezahlte Jobs anzunehmen, DAMIT sie arbeiten und das Amt zufrieden ist.
Ja da stimme ich Dir zu.
Zitat von KcKc schrieb:Mag sein, dass die Wirtschaft dann nicht mehr fetteste Gewinne in kürzester Zeit einfährt - egal..
Genau das ist der Knackpunkt, weshalb die sich mit Händen und Füßen wehren. Denen sind die Menschen leider nicht wichtiger.

@Corvus_Corax
Zitat von Corvus_CoraxCorvus_Corax schrieb: Da die meisten aber gleich mit 5 Kindern angefahren kommen und gelernt haben mit wenig Geld auszukommen wären die doch doof wenn sie arbeiten gehen würden.
Genau.
Das kann wirklich noch großen sozialen Sprengstoff geben.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

10.01.2014 um 23:24
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Genau.
Das kann wirklich noch großen sozialen Sprengstoff geben.
klar und wir treiben mit Volldampf darauf zu.

Arbeit sollte keine Beschäftigungstherapie sein, sondern man sollte davon auch leben können.

Die Politiker denken sich wohl, dem dummen .......... reichen die 700 Euro die er in nem Teilzeitjob verdient, die Zurzeit wie Unkraut aus dem Boden sprießen, weil man keinen mehr in Vollzeit einstellen möchte.


melden

Der Hartz 4 Thread

11.01.2014 um 12:06
Zitat von Corvus_CoraxCorvus_Corax schrieb:Da die meisten aber gleich mit 5 Kindern angefahren kommen und gelernt haben mit wenig Geld auszukommen wären die doch doof wenn sie arbeiten gehen würden.
was passiert den wenn man angebotene jobs ausschlägt? richtig, die stütze wir gekürzt...

und das menschen in ländern ohne funktionierenen sozialsystem häuifger viele kinder haben als in ländern mit funktionierenden sozialsystemen ist bekannt und logisch, wenn ich keine rente bekomme von der ich leben kann brauch ich halt 5 kinder die mich unterstützen wenn ich alt bin. die geburtenrate dieser leute geht aber enorm zurück wenn sie in ein land mit sozialsystem einwandern...


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

11.01.2014 um 12:18
@25h.nox
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:wenn ich keine rente bekomme von der ich leben kann brauch ich halt 5 kinder die mich unterstützen wenn ich alt bin.
Wie kurzsichtig und auch berechnend ist das denn von denen gedacht?

Erstens sollte man Kinder sich aus Liebe anschaffen und nicht als Geldgeber ausnutzen wollen...
Zweitens - was ich mit Kurzsichtigkeit meine - wie kann man sich darauf verlassen, wenn man es selbst nicht schafft sich zu versorgen, dass es dann die Kinder mal schaffen könnten?

In solchen Ländern ist doch nicht mal groß die Chance gegeben, dass die Kinder es schaffen werden. Wenn doch, ist es wie ein 6er im Lotto.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

11.01.2014 um 12:22
@25h.nox
Da die meisten aber gleich mit 5 Kindern angefahren kommen und gelernt haben mit wenig Geld auszukommen wären die doch doof wenn sie arbeiten gehen würden.

-->
was passiert denn wenn man angebotene jobs ausschlägt? richtig, die stütze wir gekürzt...
Ich denke mal, dass für Ausländer generell andere Gesetze gelten als für Inländer.
(Zumindest wurde von Brüssel sogar angedacht, Ausländern auch Stütze zu geben, wenn sie offen bekennen, nicht arbeiten zu wollen).


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

11.01.2014 um 12:25
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wie kurzsichtig und auch berechnend ist das denn von denen gedacht?
es ist kurzsichtig, deswegen haben wir in dt auch ein sozialsystem. aber das wollen hier anscheinend ja so einige abbauen.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Erstens sollte man Kinder sich aus Liebe anschaffen und nicht als Geldgeber ausnutzen wollen...
ahh die westliche sicht der dinge, so naiv...
Zweitens - was ich mit Kurzsichtigkeit meine - wie kann man sich darauf verlassen, wenn man es selbst nicht schafft sich zu versorgen, dass es dann die Kinder mal schaffen könnten?
die kommen doch über die runden, sonst würden sie ja samt kindern verhungern.
Ich denke mal, dass für Ausländer andere Gesetze gelten als für Inländer.
nein, für die gelten die gleichen rechte. alles andere wäre gegen EU verträge.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:(Zumindest wurde von Brüssel sogar angedacht, Ausländern auch Stütze zu geben, wenn sie offen bekennen, nicht arbeiten zu wollen).
nicht soviel PI news lesen. brüssel hat eindeutig gesagt das für ausländern keine sonderrechte gelten dürfen, und man ihnen deswegen hartz4 nicht erst nach nachdem sie hier gearbeitet haben zahlen darf.


melden

Der Hartz 4 Thread

11.01.2014 um 12:39
@25h.nox
(Zumindest wurde von Brüssel sogar angedacht, Ausländern auch Stütze zu geben, wenn sie offen bekennen, nicht arbeiten zu wollen).

-->
... brüssel hat eindeutig gesagt das für ausländern keine sonderrechte gelten dürfen, und man ihnen deswegen hartz4 nicht erst nach nachdem sie hier gearbeitet haben zahlen darf.
Den Punkt meinte ich gar nicht.
Ich meinte die Meldung letztens in den Medien, wonach Ausländer aus der EU hier in D auch ohne Arbeits-Bereitschaft Leistungen beziehen sollen.
Die brauchen diesem Bericht nach dann also nicht vorweisen, dass sie sich bewerben usw... (wenn es nach dem Willen so mancher in Brüssel geht).
Das war für mich der Punkt und der Gipfel der Ungerechtigkeit, wenn es mal tatsächlich so käme.


melden

Der Hartz 4 Thread

11.01.2014 um 12:42
@25h.nox
Erstens sollte man Kinder sich aus Liebe anschaffen und nicht als Geldgeber ausnutzen wollen...

-->
ahh die westliche sicht der dinge, so naiv...
So denken natürlich auch hierzulande Einige, bzw. kommt es vor, dass sich Kinder nur wegen des Kindergeldes oder anderer Vergünstigungen angeschafft werden (und dann werden sie vernachlässigt usw...).
Aber deswegen muss ich das doch alles nicht richtig finden, oder? Wo ist hier also meine Naivität zu finden?


melden

Der Hartz 4 Thread

11.01.2014 um 14:42
Zitat von 25h.nox25h.nox schrieb:was passiert den wenn man angebotene jobs ausschlägt? richtig, die stütze wir gekürzt...
Darum geht es mir gar nicht, wenn sich wieder das Arbeiten gehen lohnen würde, bräuchte man gar nicht mehr diese Harz IV Gängelungen.

Aber um dieses Lohndumping weiter zu erhalten werden massenweiße Zuwanderer geholt. Ganz einfach aus dem Grund, um den Arbeitsmarkt zu überschwemmen und die Löhne weiter niedrig zu halten. Sonst müssten ja die achso Armen Unternehmer mehr für ihre Mitarbeiter zahlen, damit sie bleiben oder Arbeitskräfte finden.

Ein Bedienungsloses Grundeinkommen ist im derzeitigen System ebenfalls nicht möglich, da sonst jeder sagen würde,, ich bin ja doof wenn ich arbeiten gehe". Daraus folgt, erst müssen die Löhne steigen, und zwar für alle Arbeitnehmern damit sich auch das arbeiten gehen wieder lohnt.

Ebenfalls sollten alle Banken verstaatlicht werden und die Banker abgestraft werden wenn sie Mist bauen und nicht noch Abfindungen in Millionenhöhe auszahlen.

Das was diese Bankenrettungen uns schon alles gekostet hat, hätte der Deutsche Staat locker für ein bedienungsloses Grundeinkomen, Förderungsgelder für Unternehmen damit sie wieder vermehrt Ausbilden oder Steuererleichterungen damit die Löhne wieder steigen ausgeben können.

Man muss ja nur mal in den Stellenanzeigen schauen, oder auf der Jobbörse.
Also als ich 2006 ne Ausbildung gesucht habe war das Ausbildungsangebot 10 mal höher.
Oder Stellenangebote: Vom Verkäufer bis zum Industriekaufmann über Leiharbeit.
Teilzeit, Minijobs wo Aufstockung schon vorrausgeplant ist!

Es gibt Arbeit, aber keine Arbeit von dem ein Einzelverdiener gerecht bezahlt wird oder geschweige den davon Leben kann!

Sollen mal meine Kinder mit Abi Bäcker oder Maurer werden??
Und Hauptschülern gibt man doch heutzutage erst gar keine Chance, ganz früher hats da auch schon die Volksschule getan.

Die Deutsche EU und von Lobbyisten gesteuerte Politik hat Deutschland an den Rand vorm Abgrund gebracht.


Die Zuwanderer können von mir aus alle Harz IV beziehen, damit dieses Sozialsystem endlich explodiert und die Wasserköpfe in der Politik mal aufwachen!

Oder die radikalere Lösung, Harz IV streichen weil es ja angeblich soviel Arbeit gibt, und ein Tag später hätten wir den Berliner Fenstersturz.


melden

Der Hartz 4 Thread

12.01.2014 um 17:48
@interrobang ich bekomme noch nichtmal weihnachtsgeld bei 750 € netto... Und in eine Gewerkschaft einzutreten ist ja schön und gut, aber die will monatliche Beiträge, die nach deinem Einkommen berechnet werden! Für meine Sparte wären das ca. 10-17€ monatlich und das ist einfach nich drinn bei mir... Es sei denn ich verzichte auf mein Taschengeld (Geld, was nach Abzug aller Unkosten noch frei zur Verfügung steht).


melden

Der Hartz 4 Thread

12.01.2014 um 21:51
nachdenkliches, guten abend :-))


http://www.allmystery.de/blogs/threadpolizei/das_system_der_angst:_bundesagentur_fuer_arbeit_im_


melden

Der Hartz 4 Thread

13.01.2014 um 01:45
@Threadpolizei
Rotationsprinzip nannte die BA intern die immer wiederkehrende Umverteilung von Zuständigkeiten. Bürgernähe wurde damit schnell zur Bürgerferne und diese Bürgerferne ist die Tragsäule der praktizierten Ausgrenzung. Distanz schafft Misstrauen, Distanz grenzt ab und grenzt vorsätzlich aus.
Das Rotationsprinzip kann ich bestätigen. Das geschieht ganz bewusst.


melden

Der Hartz 4 Thread

13.01.2014 um 08:10
@Optimist
@Threadpolizei

Das ist auch bei der Finanzverwaltung der Fall. Da wechseln regelmäßig die Bearbeiter. Das dient weder dem Schaffen von Distanz oder einer dubiosen Bürgerferne. Das soll objektives Betrachten ermöglichen und festgefahrene Betrachtungsweisen verhindern. Es soll immermal ein anderer, mit einer anderen Sicht der Dinge, über die Fälle urteilen.

Wie wäre es denn, wenn man sich mit seinem Bearbeiter zerstreitet... warum und wie auch immer. Dann wäre ein anderer Bearbeiter sicher ganz toll und es wird gejammert wenn man ihn nicht bekommt.

Aber hey, man kann auch überall was phöses vermuten... grenzt ja fast an Paranoia.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.01.2014 um 08:58
@Crusi

750€ netto? Darf ich fragen, welchen Job du ausführst? Vollzeit oder Teilzeit?


melden