Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.741 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:40
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Ich beziehe momentan ALG 1.

Und ich muss sagen, dass diese Pause auch von Nöten war, nachdem mir schon vor 3 Jahren von einem Arzt gesagt wurde, dass ich Anzeichen von einem Burnout aufweise.
Ich habe jahrelang im öffentlichen Dienst gearbeitet und versuche natürlich auch hier wieder etwas zu finden.

Langzeitarbeitslos zu sein - nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Nicht nur des Geldes wegen, auch wegen dem "mal wieder rauskommen", "unter Leuten sein", "Herausforderungen annehmen und bewältigen".

Ich muss natürlich auch alle 2 Monate beim Arbeitsamt antanzen, muss aber sagen, dass die mir - wahrscheinlich wegen meines Lebenslaufes - nicht so sehr auf die Finger schauen & hauen.
Dann lebst du ja momentan noch von deinem eingezahlten Geld, bzw bist nicht gänzlich im Leistungsbezugs drin. Demnach nichts verwerfliches (wäre Hartz4 auch nicht)

Ja das kann ich mir vorstellen das das Jobcenter dir nicht so auf die Finger schaut.
Du hast ja jahrelang Eigeninitiative gezeigt indem du nicht da warst sondern arbeiten :)

Und dir selbst wäre nicht geholfen mit Anzeichen von Burnout weiterzuarbeiten und dich kaputt zu machen. Dann lieber wirklich eine Pause um sich zu sammeln und etwas zur Ruhe zu kommen.
Finde den Weg richtig und völlig legitim. Wird das Jobcenter auch so sehen, da die sich sicher sind das du ohne Hilfe auch wieder in Arbeit einsteigst sobald du kannst.


melden
Halbu ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:44
@Kältezeit
Du beziehst maximal 1 Jahr ALG1. Arbeit musst du nicht annehmen, wenn das Geld, oder so nicht stimmt.
Danach ALG2. Und da sieht's anders aus.
2008 traf uns die Krise, mein Arbeitsplatz wurde aufgelöst. Abfindung,8 monate arbeitslos, neuer Job.
Ich hatte da null Probleme mit dem Arbeitsamt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:46
Ich kriege ALG 2 und mache nebenbei bissl Geld ohne zu arbeiten. Ich hab mehr im Monat wie die meisten Leute mit job die ich kenne, das Leben ist schön!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:46
@thanks
und warum können dann heute Menschen mit 21-30 Jahren weniger arbeiten?

-->O:
Weil die Umweltverschmutzung exponential zugenommen hat? (Betonung auf exponential, wie so eine Kurve aussieht weiß du ja sicher :) ).
...
Glaubst Du wirklich das geht alles spurlos am Menschen vorbei?
...
Soll ich noch mehr Umweltsünden aufzählen bzw. wie sich die Giftstoffe im Körper summieren?


--->T:
nunja aber du beschreibst damit eher chronische Krankheitsfälle und nicht alle Arbeitslosen sind krank, sondern haben eher vor Jahren einen Beruf erlernt der nun aktuell auf dem Markt eher Mangelware is
Es ging bei unseren Argumenten nicht um chronische oder akute Krankheiten, sondern um die allgemeine Leistungsfähigkeit der Menschen im Allgemeinen.
Zwischen Krankheit und Leistungspotential (Power) sehe ich einen Unterschied.

Auf meine eigentlichen Argumente bezüglich Energie bist Du leider nicht eingegangen, mir hätte gereicht, wenn du diesen zugestimmt hättest oder abgelehnt (mit Begründung) :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:48
@thanks
Momentan ist sogar ein Business-Englisch-Kurs für Anfang 2015 geplant, deren Kosten auch das Arbeitsamt übernehmen würde... Den werde ich aber natürlich nur antreten, wenn ich bis dato keine Arbeit habe.

Momentan muss ich sagen, dass es mir schon in den Fingern kribbelt - ich warte noch auf mein letztes Arbeitszeugnis (der Chef war im Urlaub), dann geht's mit dem Bewerben los.

@Halbu
Zitat von HalbuHalbu schrieb:Du beziehst maximal 1 Jahr ALG1. Arbeit musst du nicht annehmen, wenn das Geld, oder so nicht stimmt.
Danach ALG2. Und da sieht's anders aus.
Richtig. Ins Hartz4 will ich gar nicht erst rutschen, aber bis dahin habe ich ja noch etwas Zeit.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:55
@Seylaa
Zitat von SeylaaSeylaa schrieb:und mache nebenbei bissl Geld ohne zu arbeiten.
Ohne etwas dafür zu tun Geld zu bekommen... klingt irgendwie nicht so richtig seriös, ohne Dir jetzt etwas unterstellen zu wollen :)

Was ich meine: solch eine Erwerbsquelle hätte sicher jeder gerne, auf legalem Wege ist mir sowas noch nicht begegnet ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:56
@Optimist

Ich bin da nicht drauf eingegangen weils mir zu OT war.
Ich versuch schon irgendwie Bezug auf Hartz4 zu nehmen mit deinen Beiträgen.
Für weiteres geht dann wieder nur PN, weisste doch :) ;)

Die Leistungsfähigkeit der Menschen hat aber nur in gewissen Teilen abgenommen und eben nicht allgemein. Und den Schadstoffen sind wir alle ausgesetzt - also haut das leider nicht hin.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 11:59
@Kältezeit

Joah ist doch super das du dich freiwillig noch weiterbilden möchtest, gesetzt den Fall du hast bis dahin noch keinen Arbeitsvertrag unterschrieben.
Wie gesagt, ich les bisher da nur positives raus.
Du hast Ziele, deine eigenen Vorstellungen, nimmst dir Pausen - alles richtig gemacht bisher.

Selbst WENN fu in Hartz4 rubtschen würdest (was ich mir nicht vorstellen kann) wäre dies ja nicht von Dauer bei dir. Es widerstrebt ja jetzt schon deiner allgemeinen Einstellung dazu, von daher - die paar Monate wären kein Drama. Nur finanziell eben geringer.


melden
Halbu ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:00
@thanks
@Optimist
@Kältezeit
Das mit Burnout wird immer schlimmer. Hatte schon einige Kollegen, die da mal ein halbes/dreiviertel Jahr weg waren.
Warum. Seit 10-12 Jahren wird es immer schlimmer. man kommt den Zeitvorgaben kaum noch hinterher, der Druck wurde immer stärker, das Arbeitsklima wird immer schlechter.
Es hat sich vieles zum Schlechten verändert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:01
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was ich meine: solch eine Erwerbsquelle hätte sicher jeder gerne, auf legalem Wege ist mir sowas noch nicht begegnet
Du glaubst nicht, wie viele Hartz4 mißbrauchen und weitere Einkommens-Quellen besitzen, ein Aktienpaket und nebenher Hartz4 oder ne Wohnung untervermieten und das Geld einsacken, mal abgesehen von kleinkriminellen Machenschaften.

@thanks
Du hast oben mal gesagt, dass das Geld begrenzt sei, das ist definitiv falsch, die Sozialausgaben des Staates sind ein vergleichsweise geringer Teil des Bundeshaushaltes. Und würde man die Verwaltung für Hartz4 zusammen streichen, könnte man ein viel höheres Budget oder sogar ein Bürgergeld auszahlen. Hartz4 ist aber gerade dazu gedacht, die Leute in Jobs zu drängen, die sie normalerweise nicht machen würden.
Würde man mehr Geld für Hartz4 bereitstellen, wäre der Anreiz im Niedriglohnsektor zu arbeiten noch geringer, hier fehlen massiv Arbeitskräfte. Rumänen, Bulgaren, Polen, Spanier und andere Zugezogene, die in der Heimat keine Arbeit finden, sickern in diese Bereiche ein und oft gehen sie auch wieder, wenn ihre Ansprüche steigen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:02
@Optimist

Ist schon richtig, es ist nicht legal, aber was soll's. :-) Ich habs ja auf dem "normalen" Weg versucht, aber arbeiten ist absolut nichts für mich, es macht mich unglücklich, deswegen lieber so... ^^


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:04
@mitras


Es ging dabei um die finanziellen Mittel des Vermittlers.
In Bezug auf Weiterbildungen und Maßnahmen.
Den Leistungsbezug für jeden Einzelnen kann ja auch die Leistungsabteilung nicht ändern.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:07
@thanks
Ja stimmt. Die Leistungsabteilung hat nur in bestimmten Bereichen Spielräume für zusätzliche Mittel, aber die sind natürlich wie alles auch budgetiert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:08
@Seylaa
Zitat von SeylaaSeylaa schrieb:Ich habs ja auf dem "normalen" Weg versucht, aber arbeiten ist absolut nichts für mich, es macht mich unglücklich, deswegen lieber so...
Einerseits gut wenn Du so ehrlich bist.

Andererseits, das öffentlich so rauszuposaunen, dass man schmarotzen will, finde ich alles andere als gut (auch wer das im Fernsehen macht).
Damit schadest Du allen Arbeitslosen, die dann gerne in deinen Sack mit reingesteckt werden.
Und am Ende schadest Du vielleicht auch dir selbst, wenn es dem dem Staat vielleicht irgendwann reicht und er sagt: Es gibt für niemanden mehr etwas, weil die meisten es sowieso misbrauchen.

Hast mal daran gedacht?

PS: Abgesehen davon weiß ich gar nicht wie ich es finden soll, wenn man stolz darauf ist, eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat zu begehen....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:09
@Halbu

Nimmst du ein Stzellenangebot ohne wichtigen Grund nicht an,. so folgt ohne Weiteres eine 13-wöchige Sperrzeit.
Dabei werden deine Interessen mit den Interessen der Versichertengemeinschaft abgewogen.

(Alg-1 ist eine Leistung aus der Arbeitslosenversicherung. )

Du hast keine einzige Ablehnung frei.

(Na gut man kann sich bei der Bewerbung ein ganz klein wenig ungeschickt anstellen).


melden
Halbu ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:12
@thomaszg2872
Die haben mich in Ruhe gelassen. Der hat selber gesagt, niedriger vergütete Stellen muss ich nicht annehmen.
und den neuen Arbeitsplatz hab ich mir selber gesucht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:22
@Optimist

Ich finde es okay so, gibt ja sowieso weit mehr Leute wie mich als freie Arbeitstellen.
Und am Ende schadest Du vielleicht auch dir selbst, wennn der Staat irgendwann sagt: Es gibt für niemanden mehr etwas, weil die meisten es sowieso misbrauchen.
Sowas wird schon nicht passieren, die zahlen ja auch damit es ruhig bleibt im Land, ist also im interesse des Staates
Abegesehen davon weiß ich gar nicht wie ich es finden soll, wenn man stolz darauf ist, eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat zu begehen....
Du und jeder andere würden es selber so machen wenn die Angst nicht wäre.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:23
@Halbu


das mit dem: man muß sich nicht verschlechtern und keine schlechter bezahlte Arbeit annehmen, das war ganz früher mal so.

da hast du recht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 12:54
@Seylaa
Abgesehen davon weiß ich gar nicht wie ich es finden soll, wenn man stolz darauf ist, eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat zu begehen....

-->
Du und jeder andere würden es selber so machen wenn die Angst nicht wäre.
Erstens ist es eine Unterstellung. Da würde mein Gewissen nicht so richtig mitmachen und sicher ist das auch bei vielen Anderen so.
Zweitens finde ich es ehrlich gesagt dumm, dies auch noch öffentlich ganz stolz zu verkünden. So dumm schätze ich Dich eigentlich gar nicht ein.
Deshalb könnte ich mir vorstellen, du bist von jemanden bezahlt worden, dich damit zu brüsten (vielleicht ist das Dein Nebenverdienst ? )... um Arbeitslose im Allgemeinen in Miskredit zu bringen. Es gibt Einige, welche daran ein Interesse haben.
Und am Ende schadest Du vielleicht auch dir selbst, wenn es dem dem Staat vielleicht irgendwann reicht und er sagt: Es gibt für niemanden mehr etwas, weil die meisten es sowieso misbrauchen.

-->
Sowas wird schon nicht passieren, die zahlen ja auch damit es ruhig bleibt im Land, ist also im interesse des Staates
wenn der Bogen überspannt wird, ist das nicht gesagt. Es gibt genug Länder welche gar nichts groß zahlen und dort gibts auch keinen Bürgerkrieg.


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2014 um 13:10
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Zweitens finde ich es ehrlich gesagt, dumm, dies auch noch öffentlich ganz stolz zu verkünden.
Wieso?

Mir ist das Leben so einfach nicht lebenswert genug, klar ist man ein bisschen stolz dass man einen weg gefunden hat gut zu Leben und dazu auch noch was vom Leben zu haben. besser gehts garnicht für mich persönlich
Könnte mir vorstellen, du bist von jemanden bezahlt worden, dich damit zu brüsten ... um Arbeitslose im Allgemeinen in Miskredit zu bringen. Es gibt Einige, welche daran ein Interesse haben.
Schon klar :D


1x zitiertmelden