Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:01
@insideman

Ja, z.b. wenn jemand zwar Bewerbungen schreibt, aber immer Absagen bekommt. Soll man die dann alle prüfen, ob die auch "schön" geschrieben sind? In wessen Ermessen soll das liegen?
Zitat von illikillik schrieb:Notfalls mit Peitsche und Elektroschocker.
Im übertriebenen Sinne natürlich.
Vorhin war von übertragenem Sinn noch nicht die Rede.


1x zitiertmelden
illik ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:02
@Rho-ny-theta
Du bist Mod. Solltest meine coolnes in Form von Trollerei und Sarkasmus also kennen. ;-P


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:03
@illik

Ich kenne sie nur zu gut. Pass mal auf, dass du dir nicht vor lauter Coolness noch die Eier abfrierst.


melden
illik ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:06
@Rho-ny-theta
Das ist auch schon passiert. Aber jetzt sind wir etwas OT Monsieur Moderatöööör. ;-P

Leute die Nachweisbar nicht Arbeiten WOLLEN und es somit auch nicht tun, sollen keinen Cent vom Staat bekommen. Das ist meine Meinung. Und wenn sie deshalb verrecken.

So, nun geh ich Sport treiben. Wohlgemerkt, treiben. lol.


4x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:11
Zitat von illikillik schrieb:Leute die Nachweisbar nicht Arbeiten WOLLEN und es somit auch nicht tun, sollen keinen Cent vom Staat bekommen. Das ist meine Meinung. Und wenn sie deshalb verrecken.


Schon mal was vom Grundgesetz gehört?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:17
Zitat von illikillik schrieb:Wohlgemerkt, treiben. lol.
Höhö. :shot:


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:18
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Ja, z.b. wenn jemand zwar Bewerbungen schreibt, aber immer Absagen bekommt. Soll man die dann alle prüfen, ob die auch "schön" geschrieben sind? In wessen Ermessen soll das liegen?
Nein, denn das könnten auch die vom Jobcenter und wie ich schon sagte, werden die sich schwer tun einzuschätzen, ob der Mensch den sie nicht kennen aber vor ihnen sitzt, arbeiten will oder nicht.

Eine Bewerbung kann man ja auch aus Unfähigkeit schlecht schreiben.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 14:20
@insideman

Ja, das meine ich ja. Wenn jemand nicht will, ist es nicht schwer, absichtlich so inkompetent zu erscheinen, dass man ihm einfach keine Arbeit gibt.


melden
illik ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 18:21
Zitat von BefenBefen schrieb:Schon mal was vom Grundgesetz gehört?
Erklär mal
Zitat von aseria23aseria23 schrieb:Höhö. :shot:
Troll bitte nicht rum. Ausserdem habe ich vorhin erfolgreich den Fussball vor mir hergetrieben und diesen ins Tor poppen lassen-mehrmals. Keine Ahnung was daran eine solche Äusserung deinerseits nachvollziehbar machen sollte...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 21:18
@illik


Menschenwürde und so...egal, ich glaub das hat bei dir keinen Zweck mehr. Hopfen und Malz verloren, könnte man auch sagen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

14.09.2014 um 21:58
Zitat von illikillik schrieb:So, nun geh ich Sport treiben. Wohlgemerkt, treiben. lol.
Denk bitte an die Verhütung. Ich bitte dich auf Knien darum.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 09:29
Ja, z.b. wenn jemand zwar Bewerbungen schreibt, aber immer Absagen bekommt. Soll man die dann alle prüfen, ob die auch "schön" geschrieben sind? In wessen Ermessen soll das liegen?

illik schrieb:
Guten Morgen :)

Es gibt tatsächlich Bereiche in denen die Bewerbungen geprüft werden.
Meistens die von Langzeitsarbeitslosen oder von Leistungsempfängern bei denen man annimmt das sie eher nicht arbeiten wollen. Das liegt dann im eigenen Ermessen.
Im übrigen wird fast in jeder verschickten Einladung darum gebeten die Bewerbungsunterlagen mitzubringen.
Und auch die Online Bewerberprofile werden von den Bearbeitern geprüft und es werden verbesserungsvorschläge gebracht.
Man kann niemanden zwingen sich Arbeit suchen zu wollen, man kann aber mit einem prüfendem Auge überblicken wer möchte und wer nicht.
Und wer sich besonders ins Zeug legt, aber dennoch Pech mit freien Stellen hat - mit dem trauert jeder Jobcentermitarbeiter.
Diese Mühe geht nicht unter, gesehen wird sie.
Zitat von illikillik schrieb:Leute die Nachweisbar nicht Arbeiten WOLLEN und es somit auch nicht tun, sollen keinen Cent vom Staat bekommen. Das ist meine Meinung. Und wenn sie deshalb verrecken. 
Harter Tobak !
Und vorallem unnötig und pietätslos anderen Menschen den Tod zu wünschen.
Egal wie sehr du gegen diesen Lebensstil bist, ein bisschen Feingefühl sollte man für jeden Menschen haben. Und die die nicht arbeiten wollen, es aber könnten, werden genug "bestraft"
Da brauch man niemanden das Ableben wünschen.

Zudem ist es schade wie du das Thema hier mit unnötigen sexistischen Komentaren versaust, dafür gibt's UH... ich nutze es dafür schliesslich auch.


Hier gehts um ein wenig mehr als nur bla bla da beide Parteien meistens die Arschkarte zugeschoben bekomnen. Empfänger sowie Bearbeiter. Vernüftige Kommunikation MUSS funktionieren


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 10:06
@thanks
Sehr guter Beitrag, da kann ich nur sagen thanks. :)
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb: beide Parteien meistens die Arschkarte zugeschoben bekomnen. Empfänger sowie Bearbeiter.
So ist es. Und der "lachende Dritte" sind diejenigen, welche von diesem gesamten Wirtschaftssystem profitieren. Und dabei meine ich NICHT die mittelständigen Betriebe.
Wen ich alles meine können sich diejenigen welche einige Beitrage von mir kennen, sicher denken. Ich sage nur "teile und herrsche".


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 10:12
Ja is natürlich recht einfach...wünschen wir einfach alle denen die dem Staat was kosten den Tod und stellen sie somit fast auf eine Stufe wie Häftlinge oder Todeskandidaten in den USA die auf ihre Hinrichtung warten.
ganz toll...
-> irgendwann heißt es dann, "Du willst nicht arbeiten, na schön dann hat der Staat das recht dich umzulegen, auf humane Art und Weise natürlich"...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 13:57
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Nein, denn das könnten auch die vom Jobcenter und wie ich schon sagte, werden die sich schwer tun einzuschätzen, ob der Mensch den sie nicht kennen aber vor ihnen sitzt, arbeiten will oder nicht.

Eine Bewerbung kann man ja auch aus Unfähigkeit schlecht schreiben.
Also in diesem Fall wird man übrigens zum Bewerbungstraining geschickt.
Der Bearbeiter hst schon ein wenig ein Auge dafür wie eine Bewerbung aussehen sollte.
Und wenn festgestellt wird das der jenige nicht in der Lage ist, eine "zeitgemäße" Bewerbung in eigenhand zu verfassen, geht es eben für 1-2 Wochen in ein Bewerbungstraining.

Also man bringt seine fertige Bewerbung mit zum Termin und wird erstmal aufgefordert sie nochmal zu überarbeiten. Meistens sogar noch mit dem Hinweis wo man Hilfestellung erhalten könnte.
Nächster Termin, neue Bewerbung, bei nicht gefallen dann wird dann oft das Training vorgeschlagen.

Ich denke dieses Problem wird SO schnell behoben, das sich das diskutieren darüber bald garnicht lohnt.
Nur kann man eine Bewerbung schönen wie man will - wenn inhaltlich nicht viel Substanz da ist (man schlichtweg nichts erreicht hat bisher) nützt jedes schöne Wort nicht.
Und daran scheitert es am meisten! An Inkompetenz, leider.
Oder man ist schon zu lange raus, das sieht ein Arbeitgeber auch nicht gern.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 14:40
@thanks
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Oder man ist schon zu lange raus, das sieht ein Arbeitgeber auch nicht gern
Zu mindestens dafür gibt es in der Erwachsenenbildung Maßnahmen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 14:49
@Tireachan

Schon, aber auch die nur in begrenzter Stückzahl.
Damit kann man seinen Lebenslauf nicht optimal aufpeppen.
Kurze Überbrückungsphasen schon, das wäre auch ratsam


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 14:59
@thanks

Man sollte es aber auch selber wollen.
In meiner Umschulung sitzt leider so ein Spezi ohne Motivation
Der ist von seinem Berater rein gesteckt worden, weil er zu lange raus ist aus seinem erlernten Beruf, zeigt aber null Interesse und tut so, als hätte er alles nicht nötig, auch wenn die Dozenten mehr als einmal das Gegenteil bewiesen haben


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.09.2014 um 15:04
@Tireachan

Diese Fälle der sonderbaren Fraktion findest du aber überall :)
Erinnere dich bitte nur an deine Schulzeit zurück, da wird es auch den ein oder anderen gegeben haben, der meinte alles besser zu wissen und sich nicht belehren lassen hat.
Dennoch war Schule ja nunmal eine Pflichtveranstaltung.
Ebenso sind manche Maßnahmen für manche Arbeitslose eine Pflichtveranstaltung weil das JobCenter der Meinung ist das da eine Lücke ist, die geschlossen gehört.
Die Teilnahme an solchen Veranstaltung sehen aber viele leider als Strafe an , anstatt diese Chance einfach mal optimal zu nutzen.
Der Mitarbeiter meint es garantiert nicht übel mit seinem Gegenüber, dafür ist die Arbeitszeit zu knapp bemessen und ebenso die Gelder die dem Jobcenter dafür zu Verfügung stehen.


melden
illik ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.09.2014 um 09:47
Okay, hier ein ernstgemeinter Beitrag zu diesem Thema ohne Sarkasmus, Trollcoolness und dem anderen unnötig... egal.

Es gibt fünf Arten von Arbeitslosen.

1. Diejenigen, welche sich nicht Arbeitslos melden um Geld vom Staat zu bekommen (zu der Sorte gehörte ich damals, als ich ein halbes Jahr Arbeitslos war. Weshalb sollte ich Geld von anderen verlangen, wenn ich selber Schuld bin, keine Arbeit zu haben?)


Und um diese restlichen vier geht es nun:

2. Arbeitslose, welche Hartz IV empfangen und aktiv nach einer neuen Stelle suchen. (Die Mehrheit)

3. Arbeitslose, welche H IV empfangen, keine Lust haben zu arbeiten, aber dennoch eine Stelle suchen (weil sie müssen, doch über Anstand verfügen etc.)

4. Arbeitslose, welche H IV empfangen und ein Handicap verfügen, weshalb sie gar nicht Arbeiten können.

5. Arbeitslose, welche H IV empfangen und mit irgendeinem Trick nie Arbeit suchen, weil sie einfach zu faul sind und über keine Skruppel verfügen. Diese Art von Menschen sind glücklicherweise eine kleinere Minderheit, aber dennoch ein ernstes Problem. Es sind diese wenigen Arschlöcher, welche aus der Masse fallen und vom Allgemeinen Bürger gleich als Durchshcnittshartzer angesehen werden. Sie sind jene, welche den Ruf der Arbeitslosen so schlecht machen und oftmals sogar noch stolz auf ihre Unfähigkeit sind, sich nicht in die Gesellschaft integrieren zu wollen. Kann man solchen Leuten nachweisen, dass sie absichtlich alles mögliche tun, um nicht Arbeiten zu müssen, dann sollte man ihnen den Geldhahn sofort zudrehen. Und ernsthaft in ein Gefängnis stecken. Es ist immerhin Betrug.
Was ich auch nicht verstehe sind jene, welche sich mit dem Geld Zigaretten, Alkoholgüter etc. kaufen. Da maulen sie immer, dass man zu wenig Geld bekommt, geben dieses aber für gesundheitsschädliches Zeugs aus, das kein Mensch benötigt. Sorry aber solchen Asozialen Menschen trauere ich keine Träne nach, wenn sie in einem heruntergekommenen Haus nächtigen müssen und am Existenzminumum leben müssen. Selber schuld, kann ich da nur sagen!


3x zitiertmelden