Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

24.08.2015 um 09:25
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Warum wollt ihr nicht einfach Hartz 4 beantragen? Das Leben als Hartz 4 Empfänger ist wirklich viel besser und einfacher als das Leben eines Arbeiters. Zumindest jemand der nicht mehr als 1600 euro verdient (wenn er davon 1100 euro wieder abgeben muss), sollte auf jedenfall Hartz 4 beziehen. Ihr könnt euch immer entspannen, immer ausschlafen, habt immer viel Zeit fürs Lernen, Hobbies und Findung des Lebenssinns. Vollendet ihr 18ten Lebensjahr, so verlasset die Schule. Ihr braucht kein Abitur und keine Ausbildung. Ihr müsst wie gesagt nie Arbeiten. Ihr seid keine Arbeitssklaven.Was ich wichtig fände: Hartz 4 Vereine gründen wo Hartzler sich treffen und austauschen können. Die besten Tipps und Tricks austauschen wie man noch besser mit wenig Geld auskommen kann. Es sollen gemeinsame Werkstätte und Labors gegründet werden wo Hartzler ihre Projekte verwirklichen können und ihre kaputten Geräte kostengünstig von anderen Harztlern reparieren lassen können. Wenn z.b. ein Motorrad kaputtgeht, soll ein anderer Hartzler der Ahnung von Kraftfahrzeugen hat, dem Reparatur beibringen. Roller sind perfekte Fahrzeuge für Hartzler, sie sind sehr kostengünstig und spritsparend. Mit gepanzerte Rüstung kann man damit auch im Winter rumfahren. Nie wieder öffentliche Verkehr und Autostaus ! Weitere Tricks wie kann ich 100 euro monatlich chillig dazuverdienen durch ebay & co. Investiere das Geld möglichst in Werkzeuge und Maschinen, damit ihr alles selberherstellen könnt, und nicht teuer irgendwelche Sachen aus dem Geschäft kaufen müsst. Kauft möglich gebrauchte Sachen aus ebay. Ein Fahrrad z.b. oder ein Display muss optisch alt aussehen, so klaut es keiner! Baut ein soziales unabhängiges Netzwerk auf!
Jawoll.... Applaus !

Los werdet alle arbeitslos !
Nie wieder Arbeitssklaverei.
Suppenrezepte austauschen und sich eine Schraube teilen.
Endlich ausschlafen, Schulabschluss nicht erforderlich.


Nehmt das Geld vom Staat - ein Leben lang.
Es ist egal obs noch jemanden gibt der einzahlt.
Lasst euch alle auszahlen.


melden

Der Hartz 4 Thread

24.08.2015 um 12:36
DOn't feed the troll


melden

Der Hartz 4 Thread

24.08.2015 um 14:41
Wieso? Es werden sowieso nicht alle Menschen Hartz 4 beziehen, denn viele haben geerbt Eigentümerswohnungen und die müssen sie loswerden wenn sie nicht arbeiten würden. Das gilt als Vermögen, also sehen sie gezwungen weiterhin zu arbeiten. Alle die keine Wohnungen haben, haben eh nichts zu verlieren. Die verdienen es, nicht arbeiten zu müssen. Vollarbeitzeiten sind schädlich für die Psyche. Am Ende fühlen sie sich ausgelaugt und fertig. Es bleibt dann keine Zeit mehr übrig zum Nachdenken über das Leben. Tja, für wen haben sie es gemacht?


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

24.08.2015 um 15:03
@Xyrnsystr
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Warum wollt ihr nicht einfach Hartz 4 beantragen? Das Leben als Hartz 4 Empfänger ist wirklich viel besser und einfacher als das Leben eines Arbeiters.
Diese Faulheit kann ich ja einerseits voll nachvollziehen.
Aberr hast du mal daran gedacht, dass wegen Leuten, die auch noch stolz verkünden wie faul sie sind und zum Nachahmen auffordern, mal irgendwann die Hilfe ganz abgeschafft werden könnte?

Was machst du dann? Klauen gehen, damit du überleben kannst?
Es hat ja nicht jeder was zu verscherbeln oder es findet auch nicht jeder einen Nebenjob (nicht mal schwarz) - zumindest da wo ich wohne...
(Umzug kann man auch nicht jedem zumuten).

Diese Idee wiederum ginde ich sehr gut :)
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Was ich wichtig fände: Hartz 4 Vereine gründen wo Hartzler sich treffen und austauschen können. Die besten Tipps und Tricks austauschen wie man noch besser mit wenig Geld auskommen kann. Es sollen gemeinsame Werkstätte und Labors gegründet werden wo Hartzler ihre Projekte verwirklichen können und ihre kaputten Geräte kostengünstig von anderen Harztlern reparieren lassen können.
------------------------------------------------
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Weitere Tricks wie kann ich 100 euro monatlich chillig dazuverdienen
Also schwarz? Ziemlich assozial, dann auch noch Hilfe zu kassieren, obwohl es Andere gibt, welche es dringender bräuchten als du...

Dann doch lieber gleich ein BGE, das wäre gerechter.

Das wiederum klingt gut:
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Investiere das Geld möglichst in Werkzeuge und Maschinen, damit ihr alles selberherstellen könnt, und nicht teuer irgendwelche Sachen aus dem Geschäft kaufen müsst.

Kauft möglich gebrauchte Sachen aus ebay. Ein Fahrrad z.b. oder ein Display muss optisch alt aussehen, so klaut es keiner! Baut ein soziales unabhängiges Netzwerk auf!
da ist auch was dran:
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Es werden sowieso nicht alle Menschen Hartz 4 beziehen, denn viele haben geerbt Eigentümerswohnungen und die müssen sie loswerden wenn sie nicht arbeiten würden. Das gilt als Vermögen, also sehen sie gezwungen weiterhin zu arbeiten. Alle die keine Wohnungen haben, haben eh nichts zu verlieren. Die verdienen es, nicht arbeiten zu müssen. Vollarbeitzeiten sind schädlich für die Psyche. Am Ende fühlen sie sich ausgelaugt und fertig. Es bleibt dann keine Zeit mehr übrig zum Nachdenken über das Leben. Tja, für wen haben sie es gemacht?



melden

Der Hartz 4 Thread

24.08.2015 um 15:21
@Optimist

Nein nicht schwarz. 100 euro ist die Freigrenze die jeder Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger dazuverdienen darf.

Wenn Hartz 4 abgeschafft wird, dann freuen sich die nörgelnden Arbeiter drauf. Oder auch nicht, denn es würde mehr Konkurrenz entstehen. Denn alle zwingen sich zu arbeiten und die Jobs wären weniger Wert. Und Deutschland wäre nicht mehr so attraktiv für Flüchtlinge. Es würden mehr Obdachlose entstehen. Die müssen sich überlegen wo sie schlafen sollen. Irgendwo schäbige Häuser bauen, was in Deutschland verboten wäre? Da möcht ich sehen ob die tatsächlich mit Bulldozern die Beheimateten wieder obdachlos machen. Ah und es werden hier weniger Bevölkerung, also ich glaube es werden dann doch plötzlich wieder zuviele Häuser leer rumstehen, dann muss man auch nicht mehr soviel arbeiten.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

24.08.2015 um 16:36
@Xyrnsystr
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:denn es würde mehr Konkurrenz entstehen. Denn alle zwingen sich zu arbeiten und die Jobs wären weniger Wert.
Das ist doch jetzt auch schon der Fall, da brauchst du doch nicht erst warten, bis es mal keine Transferleistungen mehr gibt.
Diejenigen, welche wirklich zu faul sind zu arbeiten, sind mMn in der Minderheit.
Und die übrigen streiten sich doch schon jetzt um die paar Billig-Lohn-Arbeitsplätze (zumindest da wo ich wohne).
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Und Deutschland wäre nicht mehr so attraktiv für Flüchtlinge.
Täusch dich mal nciht. Die bringen es fertig und sagen:
Deutsche müssen für ihren Lebensunterhalt alleine aufkommen, da jedoch Flüchtlinge nicht arbeiten dürfen, müssen diese alimentiert werden.
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Es würden mehr Obdachlose entstehen. Die müssen sich überlegen wo sie schlafen sollen. Irgendwo schäbige Häuser bauen, was in Deutschland verboten wäre? Da möcht ich sehen ob die tatsächlich mit Bulldozern die Beheimateten wieder obdachlos machen.
Wenn in D irgendwann "die Kacke am Dampfen ist", dann sind die sicher zu allem möglichen fähig, da bin ich nicht gerade so optimistisch wie du ;)
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb:Ah und es werden hier weniger Bevölkerung, also ich glaube es werden dann doch plötzlich wieder zuviele Häuser leer rumstehen, dann muss man auch nicht mehr soviel arbeiten.
Das ist auch wieder ein totaler Trugschluss von dir. Wenn die Bevölkerung zurück geht, heißt es, wir brauchen mehr Zuzug von anderen Ländern.

Fazit: Wenn du dafür wirbst, dass alle aufhören mit arbeiten und infolgedesse die Hilfe abgeschafft würde, hast du keinerlei Nutzen davon.


melden

Der Hartz 4 Thread

29.08.2015 um 14:50
Diejenigen, welche wirklich zu faul sind zu arbeiten, sind mMn in der Minderheit.Und die übrigen streiten sich doch schon jetzt um die paar Billig-Lohn-Arbeitsplätze (zumindest da wo ich wohne).Xyrnsystr schrieb:Und Deutschland wäre nicht 
Die jenigen die ganz offensichtlich zu faul zum arbeiten sind werden eben auch vom Leidtungsbezug sanktioniert oder gar ganz auf die schlafende Bank gesetzt.
Das macht jedenfalls noch Hoffnung das der Leistungsbezug nur den richtigen zu Gute kommt.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.08.2015 um 13:19
@Xyrnsystr
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb am 24.08.2015:Warum wollt ihr nicht einfach Hartz 4 beantragen? Das Leben als Hartz 4 Empfänger ist wirklich viel besser und einfacher als das Leben eines Arbeiters. Zumindest jemand der nicht mehr als 1600 euro verdient (wenn er davon 1100 euro wieder abgeben muss), sollte auf jedenfall Hartz 4 beziehen. Ihr könnt euch immer entspannen, immer ausschlafen, habt immer viel Zeit fürs Lernen, Hobbies und Findung des Lebenssinns. Vollendet ihr 18ten Lebensjahr, so verlasset die Schule. Ihr braucht kein Abitur und keine Ausbildung. Ihr müsst wie gesagt nie Arbeiten. Ihr seid keine Arbeitssklaven.
Jedem der bei Vollzeitarbeit am Ende des Monats nur knapp über dem Existenzminimum (oder sogar darunter) liegt würde ich das auch empfehlen, sofern es nicht nur ein Job zum überbrücken ist und es keine Aussicht auf Verbesserung gibt. Leute welche nur der Arbeit wegen einen Job haben und darauf auch noch darauf Stolz sind für einen Hungerlohn zu buckeln konnte ich noch nie verstehen... klar, für Arbeitnehmer die perfekten Sklaven, aber viel Arbeit für wenig Geld kann letztendlich jeder, das ist keine Kunst ;) Allerdings dürfte es doch für die meisten Harzer gar nicht so einfach sein nicht als 1-Euro-Jobber zu enden was definitiv noch beschissener und ganz unten in der Nahrungskette ist, oder?

Für jemanden wie mich der allein schon 350E monatlich nur für Sprit ausgibt ist so ein Leben als Harzer allerdings nichts ;)

Ist schon ne komische Zeit, als mein Großvater noch Arbeitnehmer war hätte sich keiner über einen Sozialhilfeempfänger aufgeregt sondern höchstens bemitleidet, aber heute wo der Lohn bei vielen auf einmal nur noch ein paar hunderter über dem Existenzminimum liegt sieht das schon wieder ganz anders aus ;) Ich persönlich bemitleide Harz 4 Empfänger durchaus, was ist das für ein Leben in dem man sich so gut wie nie mal was gönnen kann?


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.08.2015 um 17:21
Zitat von XyrnsystrXyrnsystr schrieb am 24.08.2015:Zumindest jemand der nicht mehr als 1600 euro verdient (wenn er davon 1100 euro wieder abgeben muss
In welcher Steuerklasse bist DU denn? 0 negativ?

Dieser Arbeitnehmer behält eher 1100 Euro netto (Steuerklasse 1, Kirche, gesetzl. krankenversichert, 0 Kinder) ...


melden

Der Hartz 4 Thread

30.08.2015 um 18:32
@Issomad

Mit normalen Abzügen kriegt man das nicht hin, maximal, wenn man Unterhalt zahlen muss oder aus anderen Gründen eine Lohnpfändung laufen hat.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.08.2015 um 19:21
Zitat von EinzelgängerEinzelgänger schrieb:Leute welche nur der Arbeit wegen einen Job haben und darauf auch noch darauf Stolz sind für einen Hungerlohn zu buckeln konnte ich noch nie verstehen...
Diese Leute werden es wohl in erster Linie tun, weil sie auch eine Funktion in der Gesellschaft haben möchten und nicht den ganzen Tag zu Hause hocken wollen. Am schlimmsten haben es wohl die Aufstocker. Die arbeiten viele Stunden die Woche und werden dann auch Hartz4 Niveau angehoben. Um das zu machen, muss man echt schon verzweifelt sein. Ich kann es aber nachvollziehen.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.08.2015 um 19:32
@Reliable
Zitat von ReliableReliable schrieb: Die arbeiten viele Stunden die Woche und werden dann auch Hartz4 Niveau angehoben.
Dazu muss man aber richtigerweise auch sagen, dass sie etwas mehr als das Hartz-4-Geld bekommen (was ja auch richtig ist, alles andere wäre sehr ungerecht).


melden

Der Hartz 4 Thread

21.01.2016 um 18:30
https://www.youtube.com/watch?v=1OvCLbIhC7Q

Das sind tolle Aussichten! ! !


melden

Der Hartz 4 Thread

11.09.2016 um 19:29
Ich find das Zuflussprinzip schon etwas komisch. Wenn man vor Arbeitslosigkeit das letzte Gehalt am 31.01. (zum Beispiel) gezahlt bekommt dann stehen einem ab 01.02. direkt Leistungen zu (obwohl man die da noch gar nich bräuchte und noch vom letzten Gehalt leben könnte). Man kann also was ansparen eigentlich.

Kriegt man dann nen neuen Job z. B. ab Anfang August und erstes Gehalt am 01.09. so bekommt man für den vollen August am 01.08. noch Leistungen.


Teils merkwürdig. Dreht man die Zeitpunkte um und erschafft sich ne andere Person dann kann es für die gerade ungünstiger sein. Vor Arbeitslosigkeit letztes Gehalt am 01.02. um erstes Mal Leistungen am 01.03. - man kann also nix ansparen.

Am Ende muss man dann noch einen Monat überbrücken wenn man im August anfängt und 31.08. erstes Gehalt bekommt. Letztes Mal Leistungen am 01.07. - wovon man 2 Monate leben muss.


Gibt aktuell eine Petition die das kritisiert - wenn auch der Titel den Fokus auf einmalige Einnahmen legt (die der Einfachheit halber zum Vermögen zugerechnet werden sollen) - so geht es hier auch um laufende Einnahmen und obige Problematik:

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2016/_08/_14/Petition_67199.nc.$$$.a.u.html


Bei Einmalzahlungen eben das Problem: Im Leistungsbezug werden die auf mehrere Monate verteilt. Jobcenter spart Geld und muss weniger Leistung zahlen und man muss von Einmalzahlung leben.

Gerade dann wenn man keinen Einfluss hat auf den Zeitpunkt ist das ungerecht, wenn beim einen z. B. ab 01.02. Leistungen beantragt wurden und die Einmalzahlung am 01.02. kommt. Beim andern ab 01.02. Leistungen beantragt die Zahlung kam aber 31.01. - bei ihm wird sie dem Vermögen zugerechnet. Sofern man davon ausgeht dass alles noch unter Schonvermögensgrenze liegt darf er es behalten und muss die nächsten Monate nicht davon leben (obwohl er es genauso könnte wie derjenige bei dem die Einmalzahlung 1 Tag später kommt - der dann davon leben muss). Er bekommt also direkt Leistungen ohne dass was angerechnet wird.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

05.10.2016 um 18:20
Die ganzen Sinnlos-Maßnahmen sind auch ein Problem. Da muss das Jobcenter ja die Kosten für die Maßnahme zahlen und Hartz 4 (Alg 2) weiter bezahlen. Ich frag mich tatsächlich, ob es nich günstiger wäre, auf die Maßnahmen zu verzichten - dann wäre ja nur Alg 2 zu zahlen.

Einziger Vorteil wäre, wenn durch die Maßnahmen Leute in Arbeit kämen und dadurch dann Alg 2 gespart wird. Aber das müsste man besser kontrolliern können. Langzeitarbeitslose die während ner Maßnahme für 1 Monat in ne Zeitarbeitsfirma "getrieben" werden ... - das wird ja sicher als Vermittlungserfolg gezählt und somit weiter dann Leute in die Maßnahme gesteckt, obwohl das sicher mehr kostet als man dadurch einspart, dass derjenige 1 Monat nur arbeitet.

Da müsste genauer geguckt werden. Kosten-/Nutzenverhältnis. Und ob die Arbeitsaufnahme tatsächlich auch durch die Maßnahme begründet war. (Dass jemand ne Arbeit aufnimmt während er in der Maßnahme ist oder kurz danach - das mag zwar ein Anzeichen sein, aber bedeutet nicht 100 Prozent dass das auf Maßnahme zurückzuführen ist.)

Eine Petition gibt es hierzu jetzt auch:
https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2016/_05/_22/Petition_65851.nc.html

Besonders die Erfahrungen des Petenten sind hier auch interessant. (Aber man findet auch genug sonst im Internet.):
Tatsächlicher Inhalt der Maßnahme in meinem Fall: 12 Wochen repetitive sinnlose Tätigkeiten in einem Übungslager - ohne Aufsicht (die Dozentin ließ uns alleine und beschäftigte sich anderweitig). Diese Tätigkeiten, die einem wohl das Lager vertraut machen sollten, sollten selbst die Lernschwächsten in wenigen Tagen beherrscht haben. 12 Wochen sind viel zu viel Zeit.
Wenn die Maßnahmeträger sowas wissen (dass kaum was vermittelt wird, bzw. Dinge absichtlich gestreckt werden die in paar Tagen vermittelt werden könnten) - dann ist das fast auch schon Betrug, da diese sich damit Geld vom Jobcenter erschleichen.


melden

Der Hartz 4 Thread

05.10.2016 um 18:54
Zitat von lkdwpilkdwpi schrieb am 11.09.2016:Ich find das Zuflussprinzip schon etwas komisch. Wenn man vor Arbeitslosigkeit das letzte Gehalt am 31.01. (zum Beispiel) gezahlt bekommt dann stehen einem ab 01.02. direkt Leistungen zu (obwohl man die da noch gar nich bräuchte und noch vom letzten Gehalt leben könnte). Man kann also was ansparen eigentlich.
Irgendwie süß.
Da denkt wirklich jemand, das Amt würde einem irgendwas schenken.

Arbeitslosengeld wird, genau wie das Gehalt, immer zum Ende eines Monats gezahlt. Hartz4 wohl am ersten Tag des laufenden Monats.


melden

Der Hartz 4 Thread

05.10.2016 um 19:26
Die sinnlos Maßnahmen sind sowieso nur zur Schönigung der Arbeitslosenzahlen da. Eigentlich ziemlich traurig.


melden

Der Hartz 4 Thread

06.10.2016 um 05:19
@lkdwpi
Die Sinnlismassnahmen und Eineurojobs haben sehr wohl einen Sinn.
Wer die Studie "Die Arbeitslosen von Marienthal"gelesen hat,der weiss auch welchen


melden

Der Hartz 4 Thread

06.10.2016 um 07:00
@Warhead
Klär uns auf!


melden

Der Hartz 4 Thread

06.10.2016 um 07:36
@basto
Klär dich selbst auf

Wikipedia: Die Arbeitslosen von Marienthal


melden