Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.882 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:51
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:ich wiederhole mich ungern, ich stritt nicht ab das es erkrankte unter den empfängern gibt.
dennoch machst du hier nahezu jeden zum kranken opfer, bedenkst aber nicht, das einige vllt auch krank sind aus eigenverschulden.
Egal warum, egal wer. Jedem Menschen hat ein menschenwürdiges Dasein ermöglicht zu werden.
Es kann nicht sein, daß man obdachlos wird weil man den Job verliert, aus welchen Gründen auch immer. Das ist kein menschenwürdiges Leben.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:56
@El_Gato

Ich gebe dir da zu 100 % recht.
Aber jeder setzt sich seinen Lebensstandard und Obdachlos muss niemand sein.
und wenn ich mal 2500 netto verdient habe und plötzlich von 900 euro leben muss, dann muss ich mrin leben an das vorhandene geld vorrübergehend anpassen.
natürlich ist es nahezu unmöglich den umschwung zu schaffen weil man sich an 2500 gewöhnt hat.
In meinen Augen alles eine Einstellungssache und nur Ansporn bald wieder 2500 zu verdienen.


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:56
@kaffeejunkie
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Interessant zu lesen das du meinst das deine beschrittenen Wege bedeutsamer sind als meine
Zitier mir mal bitte, wo du das gelesen haben willst, anstatt igrndwas in meine Beiträge hineinzuinterpretieren. Von "Bedeutsam" wr nie die Rede und wird sie, von meiner Seite aus, auch nie sein.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb: Soviel zu Empathie. Man empfindet für sich selbst immer noch am meisten mhm? ^^
Sagte der, der behauptet man wäre lieber krank als faul. Mal abgesehen davon - Ich bin erkrankt weil ich andere Leute immer vor mich selbst gestellt habe - Wie gesagt, nicht so viel intepretieren, besser lesen. Hätte jetzt schon in 2 Punkten geholfen ;)
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:dennoch machst du hier nahezu jeden zum kranken opfer, bedenkst aber nicht, das einige vllt auch krank sind aus eigenverschulden.
andere wiederrum garnicht krank sind.
Nicht jeden, aber viele. Und wie wird man krank aus "Eigenverschulden", erkläre mir das bitte mal?
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:und wenn du dich von anderen beleidigen lässt, weil du erkrankt bist, dann kläre das mit den betroffenen aber nicht mit mir.
Ich kläre das nicht mit dir, ich schrieb es lediglich auf, dass das meine Beobachtung ist. Wenn dir das nicht passt, brauchen wir nicht diskutieren, so einfach.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:ich stelle nur fest das sich hier leichtnin ausreden verloren wird wenns darum geht warum man nicht arbeiten geht.
Eine ernstzunehmende Krankheit hat nichts mit Ausreden zu tun - aber gut, wenn du Zahlen willst.
Es koennen gar nicht alle Menschen arbeiten gehen, von 10 Bewerbungen werden im Schnitt 9 abglehent, Krankheitsfälle nehmen immer mehr zu, Arbeitsplätze werden weniger bzw nurnoch Teilzeit / Niedriglohnsektor hier das Schlagwort. Nach dem neuen Gesetz bzgl Mindestlohn, muss der Mindestlohn ja nichtmehr an Leute gezahlt werden, die unter 6 Monate beschäftigt sind und vorher arbeitslos waren. Rate mal wozu das führt - die Arbeitsquote wird kurzfristig vielleicht ansteigen, aber 6 Monate später werden alle wieder entlasen und neue eingestellt. Damit man auch diese wie Vieh bezahlen darf.

@capspauldin
Genau, die Kosten KOENNEN erstattet werden, müssen sie aber nicht!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:59
Dann nenne mir doch bitte einmal den Grund warum die Kosten zur Vorsprache beim ärztlichen Dienst abgelehnt wurde


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:01
@capspauldin
Es gab keinen Grund, sie wurden einfach abglehent.
Genau wie meine Miete seit 2 Jahren, ohne Grund, nicht bezahlt wird.
Und genau wie man mir, ohne Grund einfach 200€ gestrichen hat,

Das Amt braucht keine Gründe, wenn sie wissen dass jemand zu krank und erschoepft ist, um vor Gericht zu ziehen, dann koennen sie tun und lassen was sie wollen und das machen sie auch.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:03
Ach wenn das so ist ;na dann.
Wenn man das so rückblickend dann passieren lässt muss man sagen dass sich das Gesundheitswesen als auch das soziale Netz gegen einen verschworen hat.


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:03
@capspauldin
Verschworen, omG....
Ich glaube unser Gespräch hat sich gerade erledigt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:06
Unsinn, hast DU das gemacht oder ICH? Weißt DU es, weil du es erlebt und hinter dir hast, oder ICH?
Ich bezweifle, dass du das aus deiner eigenen Erfahrung, ohne Medieneinflüsse beurteilen kannst, ich hingegen schon, denn ich habe es hiter mir und secke nach 2 Jahren immer noch in dem Prozess, "krank oder nicht krank". Wennes einer hier im Thread weiß, dann ich.
Und von Lebenszeit krank geschrieben sprach ich nicht, zumal das auch nicht richtig ist, kommt aber hier wohl auf den Fall an. Wäre alphawal noch hier im Forum, koennte der dir da ganz imposante Geschichten zu erzählen, die er auch selbst erlebt hat.

kaffeejunkie schrieb:
Es ist nichts was einen erlaubt ewig zu hause zu bleibenSag das mal einem Querschnittgelähmten, oder einem Vergewaltigungopfer mit traumatischen Ängsten. Wer menschliches Leid nicht kennt sollte nicht beurteilen, ob und wer in welchem MAße krank zu sein hat! Du schreibst darüber, als sei es ein Privileg krank zu sein!

kaffeejunkie schrieb:
Diagnostikziertes Burnout ist auch Volkssport geworden.Dann sollte man mal nachdenken woran das liegt, dass immer mehr Menschen krank werden und immer mehr sowas diagnostiziert bekommen.
Bzgl Depressionen, die sind kein Grund nicht arbeiten zu gehen, je nachem in welchem Maße sie vorkommen. Es gibt auch zig andere psychsche Krankheiten, abgesehen von Depressionen.
täusche ich mich oder findest du in diesem beitrag all meine angesprochenen punkte?
ich soll besser lesen aber du weisst nichtmal was du eigentlich schreibst? :ask:
stimmt, auf dieser grundlage brauchen wir nicht diskutieren.

Komisch auch das von meinen abgeschickten Bewerbungen (und es waren 5 oder so) keine abgelehnt wurde. ich sprenge damit schon deine selbstauferlegte statistik... ^^ mich würde interessieren wo du diese gefunden hast? "9 von10 bewerbungen werden abgelehnt" Oo
Also, wenn der Arbeitgeber eine Stelle zu vergeben hat.. und sich 10 Bewerben... ist es anzunehmen das 9 sich leider weiter bewerben müssen oder?


1x zitiertmelden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:09
@kaffeejunkie
Du hast nichts davon geschrieben, dass du eine persoenliche Erfahrung mit Amt und Krankheit in einer Verbindung gemacht hast, wenn doch kannst du den oberen Beitrag natürlich streichen. Das hat dann nichts mit einem "bedeutsameren" Weg zu tun, sondern einfach nur damit dass jemand in einem Bereich eine Erfahrung hat, die man selbst nicht hat - Wie gesagt hast du sie doch, was du aber nicht schriebst, ich also nicht davon ausgehen kann, da du die Fragen auch nicht beantwortet hast, kannst du die ersten Sätze streichen.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:"9 von10 bewerbungen werden abgelehnt" Oo
Ich suche dir den Link direkt raus, kann einen Moment dauern.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb: ist es anzunehmen das 9 sich leider weiter bewerben müssen oder?
Sicher.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:12
@Zerox

Darf ich fragen was du unternommen hast damit dir deine miete wieder gezahlt wird und was kam als begründung dazu bei deinem wiederspruch dazu eigentlich raus?
spätestens da müssen sie begründen warum dir geldleistungen gestrichen wurden


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:16
@kaffeejunkie
Ich kopiere jetzt mal dreist eine Pn, indem ich genau die Fragen gerade jemandem beantwortete:

Die Kindergeldkasse hat mir meine 184€ gestrichen, da sie Unterlagen wollen. Das teilten sie mir aber nicht in einem Brief mit, sondern erst als Ich da anrief, weil ich ploetzlich am 10ten des Monats kein Geld mehr hatte. Die Unterlagen die sie wollen, haben sie defacto aber schon. Habe sie nochmals hingessandt, kann jetzt eben nur 8-12 Wochen dauern, bis sie überhaupt auf das Schreiben reagieren.

Die Miete wird aus einem so kompliziertem Grund nicht gezahlt, es dauert zu lang das zu erklären. Kurz: Mein ehemaliger Vormund und ich wohnen in einer WG, ich habe ein Zimmer, er hat 2.
Das Amt will, dass er einen Untermietvertrag macht, da er aber selber nur Rente+Grundsicherung bekommt, darf er das nicht. Er mietet vom Vermieter (seinen Eltern) NUR seine 2 Räume +KDB ich nur mein einzelnes 11m² Zimmer, auch direkt vom Vermieter, das verstehen die seit 2 Jahren nicht, auf Emails / Anrufe wird nichtmehr reagiert. Ein Untermietvertrag KANN also gar nicht erfolgen, da er meine Räumlichkeiten nicht mietet, sondern wir beide einzelne, unabhängige WG-Mietverträge haben.
Rechtlich ist der Mietvertrag korrekt, das hatein Anwalt auf Anfrage der Vermieter bestätigt.


1x zitiertmelden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:17
Moment, muss noch den Link suchen, ganz vergessen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:18
@Zerox

Warum muss ich persönlich schlechte Erfahrungen machen um mitreden zu dürfen?
Interessiert dich die andere Seite des Tisches garnicht?
Der Bearbeiter geht ja auch nicht persönlich befangen an den Kunden und sagt "hören sie mal Frau xy, eben hatte ich einen Kunden hier sitzen..stinkend faul und sau dämlich... und deswegen streich ich ihnen jetzt das geld auch, immerhin kann ich tun und lassen was ich will"

du lebst im trugschluss wenn du meinst das den bearbeitern gestattet ist wahllos geld zu streichen. sie müssen sich ihrem vorgesetzten punktgenau erklären und die fälle die falsch bearbeitet wurden gehen bei jedem sachbearbeiter auf die kappe. du kannst dir also sicher sein, das jederbder an seinem job hängt genau abwägt warum wer keine leistungen mehr bekommt.

desweiteren hast du jederzeit als kunde die möglichkeit einrn rechtsanwalt KOSTENFREI aufzusuchen.


2x zitiertmelden
Alano ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:20
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Der Bearbeiter geht ja auch nicht persönlich befangen an den Kunden und sagt "hören sie mal Frau xy, eben hatte ich einen Kunden hier sitzen..stinkend faul und sau dämlich... und deswegen streich ich ihnen jetzt das geld auch, immerhin kann ich tun und lassen was ich will"
genau das ist bei mir damals passiert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:23
@Zerox

Die Kindergeldkasse hat nichts mit dem Jobcenter zu tun.
Das Finanzamt wollte auch 500 Euro von mir zurück, ich mache nun dafür nicht das Jobcenter verantwortlich.
Zitat von ZeroxZerox schrieb:in Untermietvertrag KANN also gar nicht erfolgen, da er meine Räumlichkeiten nicht mietet, sondern wir beide einzelne, unabhängige WG-Mietverträge haben.
Rechtlich ist der Mietvertrag korrekt, das hatein Anwalt auf Anfrage der Vermieter bestätigt.
wenn du schon beim anwalt warst, klage dein recht ein. gibt der richter dir auch recht, bekommst du 2 jahre nachgezahlt. wo ist das problem? es liest sich jetzt eher, als hätt
st du dich nicht rechtzeitig gekümmert. 2 jahre hätte das nicht dauern dürfen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:24
@Alano

Zum Teamleiter gehen, beschwerde einreichen. Fall erledigt.
Tragisch und unangenehm für den Kunden, für den Bearbeiter auch wenn er vom Chef einen Einlauf bekommt.


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:25
@kaffeejunkie
Die Seite des Tisches die eigentlich nicht mitreden kann, weil sie nur von Außen irgendwas aus Medien nachplappert? Sorry, das hat mich mal interessiert, tut es aber nicht mehr. Weil es im grunde genommen immer nur das Selbe gerede ist.

Den Bearbeitern ist es sicherlich offiziell nicht gestattet, einem einfach so Geld zu streichen. Dass sie es aber machen und es schon MEHR als einen Todesfall wegen gestrichener Geldzahlung an H4'ler gab, sollte bekannt sein.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:desweiteren hast du jederzeit als kunde die möglichkeit einrn rechtsanwalt KOSTENFREI aufzusuchen.
Ja, das ist mir bekannt. Dass ich dazu aber erstmal zig Formulare dem Rechtsanwalt vorweisen muss und das aus krankheitsgrund vielleicht nicht schaffe, wird dabei oftmals nicht bedacht. Hätte ich die Kraft zum Anwalt zu gehen, dann hätte ich das schon getan.

Doch, Familienkasse und Jobcenter haben wohl was miteinander zu tun - Denn das Kndergeld wird als Einkommen angerechnet und mir vom JobCenter abgezogen. Als ich "amt" schrieb, meinte ich aber die FamKa, da diese wie das JobCenter zur "Bundesagentur für Arbeit" gehoert.

Ich selbst war nicht beim Anwalt, wie gesagt, dass waren die Vermieter.
Ich habe mich rechtzeitig gekümmert, du kannst gerne zu mir nach Hause kommen und dir den Aktenstapel, der alleine durch die Miete endstanden ist, angucken. Regelmäßiger Briefwechsel hat stattgefunden bis, wie gesagt, das Amt darauf nicht mehr reagiert hat.

Hoere dir das mal ab Minute 3 an, finde ich sehr interessant und passt gerade zum Thema.
Den Link suche ich immer noch, dauert. Sorry^^

Youtube: Herausragende Rede von Katja Kipping
Herausragende Rede von Katja Kipping
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



4x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:28
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Den Bearbeitern ist es sicherlich offiziell nicht gestattet, einem einfach so Geld zu streichen. Dass sie es aber machen und es schon MEHR als einen Todesfall wegen gestrichener Geldzahlung an H4'ler gab, sollte bekannt sein.
Na da bin ich mal auf die Quellenangaben gespannt, die das extra grosse MEHR belegen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:29
@Zerox

jetzt erklärst du mir kurz wie du in meinem fall immer auf die medien kommst und was genau ich nachplapper


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 19:31
@capspauldin
http://realasmodis.blog.de/2013/02/01/h4-liste-leichen-15488090/ (Archiv-Version vom 23.05.2014)
Da sind nicht nur Suizide, sondern auch mehrere Fälle von verhungern durch Geldkürzung mit Quellenangabe dabei, viel Spaß.

@kaffeejunkie
Ich sprach nicht von dir im Speziellen, sondern das war eine gerealisierte, pauschalisierte Allgemeinaussage über die "andere Seite des Tisches".
Aber nachplappern: "Krank ist besser als Faul", der kam doch von dir, gell? Wie auch von den Medien.


melden