Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 14:57
@Wallie

statt zu einem so unnützen Hetzforum zu raten, solltest du lieber raten, sich einen Anwalt zu nehmen.

In diesen Foren erzählt jeder nur seine negativen Erlebnisse. Oder hast da schon mal was positives gelesen?
Die Berichterstattung läuft dort einseitig und vermittelt ein falsches Bild. That's it


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 15:00
Ich habe selbst aktuell 3 Klagen gegen das Jobcenter laufen und 2 Widersprüche... wegen alter Angelegenheiten die sich bis heute ziehen wie Kaugummi. Angelegenheiten aus 2012 !!!

Mir würde es aber nicht im Traum einfallen jetzt zu paschalisieren und zu sagen, dass die Intutition "Jobcenter" Menschrechte missachtet oder sonstiges.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 15:15
Ah Hetzforum also. Ohne dieses Hetzforum wäre ich nicht so leicht durch das Jobcenter gekommen :D
Ein Anwalt ist immer gut, aber dieses Hetzforum kann auch nicht schaden, hat mir zumindest immer geholfen und mir einen Gang zum Anwalt erspart :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 15:21
@Wallie

jap Hetzforum.. weil jeder nur beschreibt wie man das JC am Besten ausnehmen kann inkl Tipps und Tricks.
Einen User der dort schreibt "also bei mir läuft alles supi" wirst du da nicht finden, weil das Forum mit solchen Usern ja nichts anfangen kann.

Ich kenne DIVERSE dieser Foren.. und bei jedem schütteln sich meine Synapsen, weil ich einfach nicht fassen kann, wie gleichgültig viele hinnehmen, dass ihre Leistungen nicht selbstverständlich sind.
Hauptsache Geld kommt... und die Bearbeiterin hat das Geld gefälligst höchst freundlich über den Tisch zu schieben. Pronto

Und wehe dem, eine Bearbeiterin hat mal einen schlechten Tag.. dann handelt sie, wie das gesamte Jobcenter ja eh, absolut Menschenrechtswidrig


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 15:30
Hast du denn gute Erfahrungen mit dem Jobcenter gemacht? Ich damals nicht. Ständig wurde mir Geld vorenthalten, welches mir zustand. Teilweise 100 Euro pro Monat.
Oft wurde dann behauptet, ich würde nebenbei arbeiten gehen, obwohl dies nicht der Fall war.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 15:33
Was mir sorgen bereitet ist, das im moment soo dermaßen viele Stellen abgebaut werden. Ich meine, wo soll man sich als arbeitssuchender den noch bewerben wenn du dich z.B für den Verkauf qualifiziert hast ? Klar, Umschulung machen. denkt man sich. Aber es ist ja nicht nur der verkauf. Auch Banken bauen Stellen ab. Sieht irgendwie ziemlich düster aus. Und was du dann alles preisgeben musst wenn man tatsächlich Hartz 4 bekommt. Für alles muss man eine erklärung abgeben. Wo soll der jetzige Stand und das alles hinführen??


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 16:55
@Kurima
In eine Gesellschaft ohne Arbeit,in der die Arbeit grösstenteils von Maschinen bzw Robotern verrichtet wird.
Schluss mit Plage,Mühsal und Bandscheibenvorfällen,stattdessen jede Menge Zeit für Kultur,Musen,Musse und Kreativität


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 17:47
Schön wärs. Wir können uns freuen wenn wir das noch lang genug erleben oder überhaupt. Auch je nach eigenem Lebensalter.

Ich bin wahrlich niemand der aktiv und regelmäßig auf den technischen Fortschritt schaut, aber so wie es aussieht wird das noch eine Weile dauern. Ich tippe mal locker auf Jahrzehnte. Vielleicht 2. Vielleicht mehr. Eines klingt zu optimistisch.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 17:52
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Schluss mit Plage,Mühsal und Bandscheibenvorfällen,stattdessen jede Menge Zeit für Kultur,Musen,Musse und Kreativität
Türlich.
Und von oben regnets halbe Händel..... lol


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 18:00
Eben, so sind wir nicht!
Denn wenn irgendwann sämtliche Arbeit nur noch von Automaten und Robortern verrichtet werden wird - Es ist uns ein Bedürfnis uns zu bewerben.
Ohne Bewerben können wir gar nicht leben.Bewerben wird zum Selbstzweck.
Bewerben ist dann die Kultur, Muse und Kreativität in einem.

Eine Antwort darauf ist überflüssig.
In der Bewerbung liegt die Kraft.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 18:04
Ist das nicht vielmehr das Mittel zum Zweck, so gesehen?

Am Ende ist es die Tätigkeit.

Ist ein bisschen wie in der Schule damals. Da wollten viele erwachsen sein, Geld verdienen, eigenständiger sein, etc. Dann ist es irgendwann halt so weit und man wünscht sich teilweise wieder die alte Zeit zurück wo man mehr Zeit hatte. Ich glaube eine gute Balance oder alternativ Zufriedenheit im Job ist da relevant.

Manchmal wünschte ich, ich hätte mehr Freizeit. Andererseits habe ich es erleben dürfen wie es sein kann, wenn man zu viel davon hat. Die Nacht wird zum Tag und die Tage plätschern dahin. Ulkigerweise tun sie das aber auch so irgendwie.

Zeit, ich verfluche dich! :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 18:23
Zitat von WallieWallie schrieb:Oft wurde dann behauptet, ich würde nebenbei arbeiten gehen, obwohl dies nicht der Fall war.
Und das haben die - einfach mal so - behauptet?

Glaube ich nicht.

Ich musste einige Zeit lang aufstocken und muss sagen, dass ich sehr gute Erfahrungen mit den Sachbearbeitern gemacht habe. Die Änderungsbescheide waren fix da, musste ja jeden Monat neu berechnet werden, Rückzahlungen habe ich stets erhalten.

Auch wurde ich zwischen Arbeitslosigkeit und Wiedereinstieg nicht in sinnlose Maßnahmen gesteckt. Ein Blick in meinen Lebenslauf hat gereicht, um zu sehen, dass ich dafür eigentlich überqualifiziert bin und es vergebene und unnötig teure Liebesmüh wäre.

Sie haben sogar eingesehen, dass ich mich nur auf Stellen bewerbe, die meine derzeitige Situation wirklich verbessern würden (hab ja ne gute Arbeit) und nicht irgendnen Leiharbeitsrotz und mir da, bis auf einmal, keinen Stress gemacht.

Da hatte ich mich auf eine empfohlene Stellenausschreibung nicht beworben, nen Wisch bekommen, ich solle Stellung nehmen, wegen eventueller Sanktion und denen dann geschrieben, was ich der Sachbearbeiterin auch mal mündlich mitgeteilt habe. Dass ich mich mit meinen Qualifikationen sicherlich nicht auf jeden Rotz bewerbe.

Das wurde zur Kenntnis genommen, mir wurde nix gestrichen.


Es war stets sehr viel Papierkram, der anfiel, aber mit den Sachbearbeitern und ihrer Einsicht, war ich stets zufrieden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 18:50
Als Hartzvierabsolvent hat man doch überhaupt keine Zeit Arbeit zu suchen,geschweige denn Zeit zu arbeiten.
Weil man permanent am Improvisieren,organisieren,frickeln,netzwerken und sozialisieren ist um an die Dinge,Dienstleistungen und Tools zu gelangen die es früher für Umme gab und für die man heute Knatter hinlegen muss.
Ich hab meiner Jobcentertante knallhart erklärt das ich keine Zeit für Arbeit hab,Hartzvier ist schon Arbeit genug,da ist nicht Platz für noch mehr Arbeit

@oneway
Zehn halbe Händel beim Wienerwald sind lecker,zehn halbe Händel die dir in ner Kiste auf den Kopf fallen ganz bestimmt nicht
Es ist ja nicht so das es nix mehr zu tun gibt,im Gegenteil,es gibt Arbeit ohne Ende.
Im Sozialbereich sowieso,im Umweltschutzbereich,Umweltpädagogik,in soziokulturellen Zentren und Nachbarschaftsinis,in Foodcoops und urbanen Gartenbauprojekten undundund...aber das zählt nicht als Arbeit,auch wenns Arbeit ist.
Der Kapitalist versteht unter Arbeit nur das wo er sich Rendite untern Nagel reissen kann,Mehrwert abschöpfen,das was andere erarbeiten also.
Alles andere verhöhnt er als Ehrenamt oder Baumschmuserei,erst wenn er eine Möglichkeit sieht auch daraus Kapital zu schlagen wird es für ihn interessant

@Warden
Die einen haben zuviel Arbeit und machen das was früher zwei oder drei Leute machten,die anderen haben zuwenig,weil die einen zu produktiv sind.
Dabei bekommt der überproduktive Übriggebliebene ja nicht den doppelten,geschweige denn dreifachen,Lohn,den streicht der Kapitalist noch zusätzlich ein


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 18:59
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Zehn halbe Händel beim Wienerwald sind lecker,zehn halbe Händel die dir in ner Kiste auf den Kopf fallen ganz bestimmt nicht
Es ist ja nicht so das es nix mehr zu tun gibt,im Gegenteil,es gibt Arbeit ohne Ende.
Im Sozialbereich sowieso,im Umweltschutzbereich,Umweltpädagogik,in soziokulturellen Zentren und Nachbarschaftsinis,in Foodcoops und urbanen Gartenbauprojekten undundund...aber das zählt nicht als Arbeit,auch wenns Arbeit ist.
Der Kapitalist versteht unter Arbeit nur das wo er sich Rendite untern Nagel reissen kann,Mehrwert abschöpfen,das was andere erarbeiten also.
Alles andere verhöhnt er als Ehrenamt oder Baumschmuserei,erst wenn er eine Möglichkeit sieht auch daraus Kapital zu schlagen wird es für ihn interessant
Und Du stehst an der Gelddruckmaschine und verteilst all das Notwendige? :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 19:51
@Kältezeit
Ist mir relativ egal, was du glaubst.
Ich habe es nicht nötig, mir sowas auszudenken ;)

Ich musste mehrmals meine Kontoauszüge beim Jobcenter abgeben, bis sie mir endlich mein Geld nachgezahlt haben.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 20:03
@Kältezeit

und anhand seines letzten Beitrages siehst du dann auch, warum er vielleicht in Maßnahmen gesteckt wurde, die seiner Meinung nach nichts für ihn waren.
Zitat von WallieWallie schrieb:Ist mir relativ egal, was du glaubst.
Ich habe es nicht nötig, mir sowas auszudenken ;)
Vielleicht sollte in der Maßnahme für Behinderte lediglich sein Sozialverhalten gestärkt werden und Empathie vermittelt werden.
Möglich wäre es und ich seh es eigentlich positiv, dass sie einem sowas auch ermöglichen.

@Wallie
Ja ich habe massig negative Erfahrungen gemacht.
Jahrelang zu wenig Leistungen erhalten. Der Thread hier ist voll mit meinen Beiträgen .. es steht dir frei zu stöbern. Du wirst merken, mein Zorn gegenüber dem JC hält sich in Grenzen ;)
Weil es nichts bringt und weil ich deswegen nicht pauschalisieren werde


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 20:11
@Streuselchen
Wo erkennt man das denn bitte an meinem letzten Beitrag? Möchte ich mal gerne wissen :).

Bezüglich der Maßnahme für Behinderte hätte man mich vorher aufklären müssen. Zudem war diese auch nicht als dieses augeschrieben, sondern für ein ganz anderes Berufsfeld. Dieser Zuweisung konnte ich übrigens erfolgreich widersprechen. Kann ja also doch nicht so Rechtens gewesen sein, wie ihr hier immer denkt :D.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 20:32
@Wallie
Zitat von WallieWallie schrieb:Ist mir relativ egal, was du glaubst.
Ich habe es nicht nötig, mir sowas auszudenken ;)
Daran..es war ja nicht nötig sie nun doof anzumachen, nur weil sie nichts negatives über das JC berichten konnte.

Desweiteren gehst du auf meine Beiträge kein Stück ein sondern klagst weiterhin beständig dein Leid.
Genau diese Leier liest man auch immer in deinen empfohlenen Foren.

Mir solls schlussendlich egal sein.
Aber mit dieser Art des Füße stampfens wie ein Kleinkind, hat man halt als Kunde beim JC schlechte Karten- aber auch beim evtl AG ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 20:39
@Streuselchen
Ich muss mich ja auch nicht von anderen Leuten als unglaubwürdig darstellen lassen. Ich denke mir sowas halt nicht einfach aus.

Ich bin zudem darauf eingegangen, was du bezüglich der Maßnahme geschrieben hast. Du hast es zwar an Kältezeit gerichtet, jedoch hat es mich ja betroffen :).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

06.10.2016 um 20:39
@oneway
Hast du sonst noch was hinzuzufügen...was von Relevanz,mit Inhalt?
Ansonsten kann man dann davon ausgehen das du dich beömmelst über Leute die gesellschaftlich tätig sind


1x zitiertmelden