Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 21:32
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Und weils so ist,
@Optimist
kann nie zu wenig im Topf sein.
hast Du DAS überlesen? ;)
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das Problem ist: Deutschland ist angeblich so superreich, aber alle Kommunen (welche z.T. ja auch die Transferleistungen bestreiten müssen) stöhnen, weil sie nicht wissen wo sie noch das Geld für die Pflichtaufgaben hernehmen sollen (von freiwilligen Aufgaben ganz zu schweigen).
Der Staat kann übrigens kein "Geld drucken", sondern soviel ich weiß nur die EZB.
Dadurch hat der Staat eigentlich auch gar keine richtige Macht mehr. die Zentralbanken könnten theoretisch einen Staat "verhungern" lassen.

Damit meinte ich eigentlich nur, dass immer für die Bankenrettung gesorgt ist, weiter nichts:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Da werden halt mal wieder paar Milliönchen generiert, damit die Banken befriedigt werden können. Nur von diesen Mäusen sieht der "kleine Mann" nie was.
meine bescheidene Meinung. :)
-------------------------------------------------



Für den Zusammenhang, wegen neuer Seite:
@kiki1962

Def:
Verdopplung innerhalb eines Jahres
Zahl der Hartz-Bezieher aus Rumänien und Bulgarien steigt rasant

-->O:
Wenn das weiterhin rasant steigt, vielleich auch aus anderen Ländern, könnte es irgendwann passieren, dass Du (Du bist ja arbeitslos) irgendwann weniger oder vielleicht auch gar nichts mehr beziehen kannst, weil einfach nicht mehr ausreichend Geld im Topf ist.

Macht Dir nichts aus, stimmts (von Luft und Liebe leben, hat ja auch was), oder?

-->E
Im Topf sind sowieso nur 2 Billionen Minus.Deshalb ist ja Deutschland so reich.

-->O:
Das ist sowieso alles nur "auf dem Papier".
Da werden halt mal wieder paar Milliönchen generiert, damit die Banken befriedigt werden können. Nur von diesen Mäusen sieht der "kleine Mann" nie was.

Das Problem ist: Deutschland ist angeblich so superreich, aber alle Kommunen (welche z.T. ja auch die Transferleistungen bestreiten müssen) stöhnen, weil sie nicht wissen wo sie noch das Geld für die Pflichtaufgaben hernehmen sollen (von freiwilligen Aufgaben ganz zu schweigen).
SO sieht es doch aus, oder nicht?



1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 21:45
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das Problem ist: Deutschland ist angeblich so superreich, aber alle Kommunen (welche z.T. ja auch die Transferleistungen bestreiten müssen) stöhnen, weil sie nicht wissen wo sie noch das Geld für die Pflichtaufgaben hernehmen sollen (von freiwilligen Aufgaben ganz zu schweigen).
SO sieht es doch aus, oder nicht?
Die Superreichen und die Reichen sind reich,der Mittelstand prosperiert so vor sich hin und behauptet schon morgen am Bettelstab zu nagen.Umverteilt wird von unten nach oben,und zwar der Mehrwert und die sozialen Wohltaten.Nach unten durchgereicht werden soziale Abgaben,steuerliche Belastungen und mehr Arbeit für weniger Lohn.Schon klar das die Kommunen da am Stock gehen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:06
@Warhead
So sieht es aus.

Und ganz egal wie die Ursachen sind weswegen die Kommunen ständig auf Sparflamme kochen müssen, Fakt ist, dass sie es müssen.
Und so schließt sich wieder der Kreis zum Ausgangs-Beitrag bezüglich der Meldung welche Def gepostet hatte und meine Antwort dazu:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Def:
Verdopplung innerhalb eines Jahres
Zahl der Hartz-Bezieher aus Rumänien und Bulgarien steigt rasant

-->O:
Wenn das weiterhin rasant steigt, vielleich auch aus anderen Ländern, könnte es irgendwann passieren, dass Du (Du bist ja arbeitslos) irgendwann weniger oder vielleicht auch gar nichts mehr beziehen kannst, weil einfach nicht mehr ausreichend Geld im Topf ist.
An kiki hatte ich es deshalb gerichtet, weil bei ihr das Motto zu herrschen scheint: "je mehr Ausländer desto besser, ganz egal, ob die Kommunen dies packen oder nicht"
(diesen Eindruck habe ich aufgrund ihrer Postings in anderen Threads)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:25
@Optimist
Vollkommen Lattipatti ob du steuerzahlende,steuerversenkende oder gar keine Ausländer hast,die Strassen gehen trotzdem in Arsch,genauso wie es durch das Dach der Turnhalle regnet,es muss gespart werden,KLAR!!!
Also sie nennen das sparen,was natürlich Müll ist,wenn gespart werden würde würde da ja Geld auf dem Konto liegen,aber es wird nur gekürzt und alles auf Verschleiss gefahren,was in Wirklichkeit noch teurer ist


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:32
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Vollkommen Lattipatti ob du steuerzahlende,steuerversenkende oder gar keine Ausländer hast
Dann müsste es auch Latte sein, wieviel "inländische Menschen" auf Transferleistungen angewiesen sind.

Dann bräuchte sich z.B. niemand mehr über die ANGEBLICH faulen Hartzer aufregen, denn es macht ja nichts, wenn sie alimentiert werden...

Ist es wirklich egal, wieviel der Bevölkerung (Inländer und Ausländer zusammengenommen) auf den Staat angewiesen ist? (das kann ich nicht glauben).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:36
Ist es wirklich egal, wieviel der Bevölkerung (Inländer und Ausländer zusammengenommen) auf den Staat angewiesen ist? (das kann ich aber nicht glauben).
Ja!
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Also sie nennen das sparen,was natürlich Müll ist,wenn gespart werden würde würde da ja Geld auf dem Konto liegen
Da liegt aber ein wachsendes BillionenMinus.

Und Schulden abbauen ist auch nicht erwünscht,da müssten ja Vermögen schwinden.
Erwünscht schon aber dafür muss das Vermögen Nichtvermögender schwinden,so kann man sie zum Fleiß antreiben.
Schulden haben nur gutes.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:37
@Optimist
Ich sagte es vorhin schon,das Gros der sozialen Wohltaten wird nicht ans untere Fünftel verteilt,es wird giesskannenartig über der Mittel und Oberschicht ausgerieselt.
Wer da hat der da kriegt...oh du glaubst mir nicht??


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:39
@eckhart
Duuu,erwähne es nie wieder dieses Wort,du Häretiker


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:43
@Warhead
Ist es wirklich egal, wieviel der Bevölkerung (Inländer und Ausländer zusammengenommen) auf den Staat angewiesen ist? (das kann ich aber nicht glauben).

--->
Ich sagte es vorhin schon,das Gros der sozialen Wohltaten wird nicht ans untere Fünftel verteilt,es wird giesskannenartig über der Mittel und Oberschicht ausgerieselt.
Wer da hat der da kriegt...oh du glaubst mir nicht??
Über den Mittelstand glaube ich wirklich nicht.
Kenne Selbstständige mit kleinen Betrieben, denen werden laufend Steine in den Weg gelegt....

Die "Großen" sahnen immer ab und das war schon seit Ewigkeiten so - aber dies geht ja nur auf Kosten der "Kleinen".
Du hattest ja selbst geschrieben "Umverteilung von unten nach oben".

Wenn von unten aber nichts mehr zu holen ist und auch zum Verteilen (Transferleistungen) nicht mehr genug da ist, was dann?
Glaubt Ihr, die Elite gibt dann FREIWILLIG was ab?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:48
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Glaubt Ihr, die Elite gibt dann FREIWILLIG was ab?
Nicht nötig.Ihr Vermögen wächst durch die Zahl der Schuldner/Summe der Schulden.
Dafür,um dieses Vermögen zu mehren, müssen immer Mittel da sein.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:50
@eckhart
Glaubt Ihr, die Elite gibt dann FREIWILLIG was ab?

-->
Braucht sie nicht. Ihr Vermögen wächst durch die Zahl der Schuldner/Summe der Schulden.
Ja, verstehe was Du meinst.
Was ich aber nicht verstehe: Wenn der "kleine Mann" genug Schulden gemacht hat (und diese nicht mehr zahlen kann), bekommt er keinen Kredit mehr....
... Weißt worauf ich hinaus will?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 22:52
@Optimist
Schon wieder ein Denkfehler.Die "Elite"gibt es nicht,reden wir besser von Eliten als nichthomogene Fraktionen deren sich Interessen diametral gegenüberstehen.
Wenn unten nix mehr zu holen ist und in der Mitte nicht,dann eben weiter oben,wir nennen das Klassenkampf.Aber selbst in den Eliten findest du Menschen deren Denken durch Vernunft und nicht durch Gier und das Dogma totaler Besitzstandswahrung verseucht ist

http://www.appell-vermoegensabgabe.de/index.php5 (Archiv-Version vom 14.04.2015)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:00
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Aber selbst in den Eliten findest du Menschen deren Denken durch Vernunft und nicht durch Gier und das Dogma totaler Besitzstandswahrung verseucht ist
Ja, das hatte ich auch schon mal in einem Fernsehbericht oder Talkshow mitbekommen, dass es solche vorbildlichen Exemplare gibt.
Aber das ist sicher nicht gerade die Mehrheit. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:01
@Optimist
Ja ich weiß,Wenn der "kleine Mann" genug Schulden gemacht hat (und diese nicht mehr zahlen kann), bekommt er keinen Kredit mehr....
Dann kannst Du s am Beispiel Griechenlands sehen,wie selbst der Überschuldete noch Kredite aufgedrückt bekommt,und wenns nur dazu ist, dass er weiter verschuldet bleibt.
Umder Vermögenswahrung willen.
Die gesamte Weltwirtschaft funktioniert doch schon nur noch, indem man Schuldner anschreiben lässt. Zurückzahlen, das weiß man, können sie nie !
Das macht aber nichts. Vermögen wachsen durch Schulden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:03
@eckhart
Dann kannst Du s am Beispiel Griechenlands sehen,wie selbst der Überschuldete noch Kredite aufgedrückt bekommt,und wenns nur dazu ist, dass er weiter verschuldet bleibt.
Umder Vermögenswahrung willen.
Die gesamte Weltwritschaft funktioniert doch schon nur noch, indem man Schuldner anschreiben lässt. Zurückzahlen, das weiß man, können sie nie !
Das macht aber nichts.
Das gilt doch aber nur für Staaten. Vom "kleinen Mann" werden die Schulden gnadenlos zurück gefordert.
Und wenn er das nicht kann, verliert er Haus und Hof und geht am Bettelstab.

Griechenland ist doch das beste Beispiel, wie das Volk leidet. Verhungernde und die Selbstmordraten sollen auch in die Höhe gegangen sein...

Denke mal, irgendwann könnte sowas auch im ach so reichen Deutschland passieren.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:04
Wirtschaftswachstum ist auch endgültig eine hohle Phrase.
Um was es jetzt wirklich geht, ist Vermögenswachstumssicherung,


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:08
@Optimist
Hauptsache er zahlt die Zinsen weiter und verkonsumiert den Zaster


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:08
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das gilt doch aber nur für Staaten. Vom "kleinen Mann" werden die Schulden gnadenlos zurück gefordert.
Und wenn er das nicht kann, verliert er Haus und Hof und geht am Bettelstab.

Griechenland ist doch das beste Beispiel, wie das Volk leidet. Verhungernde und die Selbstmordraten sollen auch in die Höhe gegangen sein...

Denke mal, irgendwann könnte sowas auch im ach so reichen Deutschland passieren.
Natürlich spielt nur das Große eine Rolle: Individuen sind nur soweit relevant, wie sie das Große beeinflussen.
Natürlich gibts mir zu denken.Aber es betrifft nur die Allgemeinheit, zu der ich gehöre.
Das reicheDeutschland betriffts nie.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:11
@Warhead
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Hauptsache er zahlt die Zinsen weiter und verkonsumiert den Zaster
Ich meinte, wenn er nicht mal die Zinsen zahlen kann.

DARAUF bezogen sich diese Gedanken:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Vom "kleinen Mann" werden die Schulden gnadenlos zurück gefordert.
Und wenn er das nicht kann, verliert er Haus und Hof und geht am Bettelstab.

Griechenland ist doch das beste Beispiel, wie das Volk leidet. Verhungernde und die Selbstmordraten sollen auch in die Höhe gegangen sein...

Denke mal, irgendwann könnte sowas auch im ach so reichen Deutschland passieren.
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Natürlich spielt nur das Große eine Rolle: Individuen sind nur soweit relevant, wie sie das Große beeinflussen.
Natürlich gibts mir zu denken.Aber es betrifft nur die Allgemeinheit, zu der ich gehöre.
Das reicheDeutschland betriffts nie.
Das verstehe ich jetzt nicht (stehe wohl etwas auf der Leitung ;) ). Kannst du das bitte noch mal anders formulieren?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

07.04.2015 um 23:17
Zitat von eckharteckhart schrieb:ndividuen sind nur soweit relevant, wie sie das Große beeinflussen.
Solange die Stütze verkonsumiert wird(und was soll man eigentlich anderes damit machen?) ist alles gut -sei es man hat noch ne Bleibe oder nicht - egal.
Schlimm wäre nur, man fräße das Geld vor Hunger. Dieser Fehler wäre im System nicht vorgesehen.
Verweigerung wäre ruinös.

Das würde das reiche Deutschland wirklich unterminieren.


melden