Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:17
@albatroxa

Stimmt. Es gab auch Arbeitslosenhilfe... allerdings habe ich die nie bezogen und kenne deren Voraussetzungen nicht.

Jo.. ein Kollege von mir ist Aufstocker. Aber auch nur weil seine Frau Hartz IV bezieht ( Faulheit ) und alles über ein gewisses Limit sowieso abgezogen würde. Er ist allerdings in einer körperlichen Verfassung.. er dürfte gar nicht mehr arbeitn. Teufelskreis...

Es gab da auch glaube ich ... mal eine Undercover Aktion vom Team Wallraff bei der Arge... da kommt Haß auf :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:18
Also soweit ich das noch in Erinnerung habe war damals der Satz für Arbeitslosengeld bei 68% und der Satz für Arbeitslosenhilfe bei 60%. Bin mir da aber nicht ganz sicher.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:22
@Gwyddion

Ja das kann dann zum haß führen wenn manche Mitarbeiter da Schikane betreiben .
Gibt da eine Webseite da liest man Sachen die ihres gleichen suchen schon unglaublich. Hat mir eben einer meiner bekannten gezeigt weil ich es am Anfang nicht wirklich glauben wollte.


Zu Arbeitslosenhilfe : genau weiß ich es nicht hab das nie gebraucht aber kann mich noch erinnern...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:23
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Dennoch ist Hartz IV ein Schlag ins Gesicht derjenigen gewesen, die ein Leben lang geschuftet hatten und dann auf Grund
Richtiger Ansatz @Gwyddion , falsche Schlussfolgerung. Die Grundsicherung für Arbeitssuchende gehört nicht abgeschafft sondern genau so beibehalten. Einzig im SGB III Bereich muss es zu Arbeitnehmer freundlicheren Anpassungen kommen. Wie ich schon oben schrieben, muss es bei der Dauer und Höhe was das Arbeitslosengeld betrifft zu Veränderungen kommen.

Bei der Grundsicherung sollte es allein bei den Vermögensfreibeträgen zu Veränderungen kommen, so dass jemand nach seinem Arbeitslosengeldanspruch eben nicht, zunächst von seinem Ersparten leben soll.
Im Sinne der Grundsicherung und dies finde ich nämlich extrem wichtig, darf es dann keine großen Unterschiede zwischen den Menschen geben.
Den Unterschied den die Leistung definiert, der muss klarer im SGB III ausgearbeitet werden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:27
Zitat von albatroxaalbatroxa schrieb:Ich glaube weil habe paar bekannte die da aufstocken oder wie man das nennt ist der Umgang dieser Behörde mit ihren "Kunden" nennt man das ja. Ungeheuerlich was da einen zu Ohren kommt oft wird auch schikaniert<<< hören sagen gibt jedoch genug darüber auch in den Medien. ich glaube das ist das viel größere übel...
Wieviele Foren über Institutionen/Produkte/Einrichtungen kennst du, die sich positiv mit einer Sache auseinander setzen? Es liegt in der Natur des Menschen, sich über negative Sachen auszutauschen, positive Erlebnisse werden als gegeben hingenommen und fallen bei jeglicher Kommunikation hinten rüber.
Aber Kultjournalist und Investigativjournalismusikone Mario Barth hat da das Ohr am Herzschlag der Zeit. Durch RTL wissen wir doch, was draussen überhaupt abgeht.
Danke Mario.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:27
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ja klar.. wird alles zusätzlich auch noch bezahlt... hatte mich da mißverständlich ausgedrückt.
ich hatte zu flüchtig gelesen, hatte "zuzüglich" übersehen
Hab mein Post dann korrigiert.

Hier ist es noch mal :) :
weil das offiziell alles in de 400 Euro inbegriffen ist.

--> G:
..zuzüglich Krankenversorgung, Miete, Strom u. Gas ..

-->O:
Nicht ganz richtig.
Von Strom/Gas ist nur ein kleiner Anteil inbegriffen in den 400 und halt alle anderen Kosten - alle nur sehr gering bemessen.

Oder anders gesagt, von den 400 müssen alle Unkosten (so auch Strom/Gas, Fernsehen, Versicherungen usw) bestritten werden.
Also wie gesagt, Strom/Gas wird NICHT VOM Amt bezahlt. Evtl vielleicht noch das Gas, WENN es in der Miete drin steckt. Strom muss man aber immer von den 400 Euro zahlen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wenn man die Summen hochrechnet.. kommt man schon auf ca. 1000 - 1200 Euro monatlich.
Soviel ist es nur bei einer hohen Miete.

Ich finde, zu Vergleichszwecken (was Einnahme und Ausgabe betrifft) kann man sich nur am Regelsatz orientieren (die ca. 400 Euro), denn die Miete bekommen ja ALLE Hartz4-Bezieher bezahlt, aber diese ist eben unterschiedlich - zum Vergleich daher ungeeignet.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wenn man die Summen hochrechnet.. kommt man schon auf ca. 1000 - 1200 Euro monatlich.
Dafür gehen andere arbeiten..
Da kann aber kein "Hartzer" dafür, wenn die Löhne teilweise so gering sind.
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:. Die Grundsicherung für Arbeitssuchende gehört nicht abgeschafft sondern genau so beibehalten. Einzig im SGB III Bereich muss es zu Arbeitnehmer freundlicheren Anpassungen kommen. Wie ich schon oben schrieben, muss es bei der Dauer und Höhe was das Arbeitslosengeld betrifft zu Veränderungen kommen.
sehe ich genauso.


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:32
@Optimist
Dies ist meiner Meinung nach auch die einzig realistische Möglichkeit.
Nun etwas krass ausgedrückt, aber um den Kern auszuarbeiten. Im SGB III darf es keine Gleicheit geben, im SGB II muss es die geben. Da stehen auf der einen Seite Leistungsnachweise und Erarbeitetes gegen Grundbedürfnisse und Absicherung. Schaut man sich eine Gehaltsabrechnung an und betrachtet dort den Posten der Arbeitslosenversicherung wird einem auffallen, dass dieser von Jahr zu Jahr immer kleiner wurde. Hier ist grundsätzlich Luft nach oben, um solch eine Veränderung hinzubekommen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:33
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Wieviele Foren über Institutionen/Produkte/Einrichtungen kennst du, die sich positiv mit einer Sache auseinander setzen? Es liegt in der Natur des Menschen, sich über negative Sachen auszutauschen, positive Erlebnisse werden als gegeben hingenommen und fallen bei jeglicher Kommunikation hinten rüber.
Aber Kultjournalist und Investigativjournalismusikone Mario Barth hat da das Ohr am Herzschlag der Zeit. Durch RTL wissen wir doch, was draussen überhaupt abgeht.
Danke Mario.
Mag sein wenn man aber liest das jede zweite Klage gegen die Jobcenter beim Sozialgericht Erfolg haben. Da frag ich mich schon was da los ist. Entweder haben die Mitarbeite beim Jobcenter keine Kompetenz oder wie soll man das verstehen wenn immer erst Richter bemüht werden müssen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:34
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Also wie gesagt, Strom/Gas wird NICHT VOM Amt bezahlt. Evtl vielleicht noch das Gas, WENN es in der Miete drin steckt. Strom muss man aber immer von den 400 Euro zahlen.
Heizkosten werden übernommen. egal gas oder Öl oder Strom wenn es Heizkosten sind.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:37
@albatroxa
Zitat von albatroxaalbatroxa schrieb:Heizkosten werden übernommen. egal gas oder Öl oder Strom wenn es Heizkosten sind.
Aber doch auch nur bis zu einem bestimmten Satz bzw bis zu einer Obergrenze.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:37
@capspauldin

hier mal2 Links zu den Medien wegen Klagen


http://www.morgenpost.de/politik/article208726275/Jede-zweite-Klage-gegen-Hartz-IV-in-diesem-Jahr-erfolgreich.html

http://www.finanztrends-newsletter.de/2016/11/bericht-fast-jede-zweite-hartz-iv-klage-erfolgreich/


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:38
@albatroxa

Formfehler, das hat weniger mit dem Inhalt bzw, weniger bis gar nichts mit Mitarbeiter zu tun, als mit formallen Sachen die Teil einer Eingliederungsvereinbarung sind. Interessant ist aber immer wieder, dass man auf der anderen Seite nicht erkennt das 50% der Klagen als unbegründet abgeschmettert werden.
Wenn Juristen zu Gange sind, wird alles halt genau unter die Lupe genommen. Eine Eingliederungsvereinbarung hat als Datum den 30.02 z.B oder Fehler im Ausruck. Anderes Beispiel um es ggf besser darzustellen. Du fährst mit 60 durch eine 30er Zone und wirst mobil geblitzt. Du gehst gegen den Bescheid in Widerspruch und es kommt raus die Blitze stand im falschen Winkel zum Bordstein. Das Blitzen war richtig, du warst zu schnell aber es kann nicht verwertet werden. So laufen die meisten Klagen ab und bekommen so Recht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:39
Zitat von PestsauPestsau schrieb:Aber doch auch nur bis zu einem bestimmten Satz bzw bis zu einer Obergrenze.
Das es Grenzen gibt ganz klar wo die liege weiß ich jetzt nicht. Aber ok auch ich der nicht ALG2 bezieher hat da Grenzen :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:41
@albatroxa
Also wie gesagt, Strom/Gas wird NICHT VOM Amt bezahlt. Evtl vielleicht noch das Gas, WENN es in der Miete drin steckt. Strom muss man aber immer von den 400 Euro zahlen.

-->
Heizkosten werden übernommen. egal gas oder Öl oder Strom wenn es Heizkosten sind.
Zum einen, ich meinte den normalen Haushaltsstrom.
Zum Anderen wäre ich mir nicht sicher, wenn man in einer Fernheizungswohnung wohn, dort die Heizung durch Havarie ausfällt und man dann mit einem Heizlüfter beheizt, ob einem dieser Strom dann bezahlt wird?

@capspauldin weißt du das zufällig?

Oder wenn man zB. seine Heizung bewusst nich einschaltet (um diese Kosten zu sparen) und stattdessen ein strombetriebenes Gerät benutzt, dann wird einem das garantiert nicht bezahlt, denke ich mal.

Im Übrigen werden einem auch nicht die vollständigen Heizkosten bezahlt, sobald sie ein bestimmtes Limit überschreiten. Und das Limit ist sehr gering.
Also ganz so schlaraffenlandmäßig wie du evtl. glaubst, ist es dann doch nicht ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:42
@capspauldin

Habe ich schon andere Sachen gehört gelesen gesehen von eine guten Bekannten die ich persönlich kenne daher .
Und Formfehler zu 50 %. na dann Mahlzeit.
aber mal ein kleines Zitat
Im vergangenen Jahr waren erst 40 Prozent der Klagen erfolgreich, 2014 41 Prozent. Von 2013 bis 2016 gingen bei den Sozialgerichten im Durchschnitt monatlich rund 10.000 Einwände gegen Hartz-IV-Bescheide ein - bei den Beschwerden ging es vor allem um die Übernahme der Unterkunftskosten, Rückzahlungsforderungen und Untätigkeitsklagen gegen die Jobcenter.
quelle:
http://www.finanztrends-newsletter.de/2016/11/bericht-fast-jede-zweite-hartz-iv-klage-erfolgreich/

edit. ehrlich gesagt möchte ich nicht in der haut stecken von jemand der Hilfe braucht und da dann unter die räder kommt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:44
@Optimist

Bei diesen Durchlauferhitzern wird ein Teil seitens des JobCenters übernommen, dazu sind diese verpflichtet.
Wird das Warmwasser in Hartz IV Haushalten dezentral aufbereitet, also mittels Durchlauferhitzers, sind diese Kosten grundsätzlich hierfür nicht im Regelbedarf enthalten. Stattdessen erhalten Haushalte zur Begleichung der Kosten für die dezentrale Warmwassererzeugung ein Mehrbedarf, der zusätzlich zur Regelleistung gezahlt wird



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:46
@albatroxa

Ja ich glaube schon. Als ich damals Hartz4 bezogen habe, war der Betrag in zwei Bereiche aufgegliedert. Einmal ein Betrag für Miete und Heizkosten und der andere fürs Leben. Ich meine der Betrag für die Miete lag so in etwa bei 360€. Ich lag mit meiner 40m2 Wohnung aber leicht über dem Satz. Musste da dann jeden Monat 12 € aus eigener Tasche bezahlen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:46
@albatroxa
5,6....wieviele Bekannte in Relation zu allen Beziehern in Deutschland. Wenn dies eine Meinungsbildene Quelle sein soll, na wers braucht.
Zitat von albatroxaalbatroxa schrieb:ei den Beschwerden ging es vor allem um die Übernahme der Unterkunftskosten
Na das man als Alleinlebender seine 90qm Wohnung nicht mehr finanziert bekommt sollte eigentlich logisch sein, aber Klagen kann man ja mal.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:47
@capspauldin
aha, danke.

aber wie ist das, wenn die Fernheizung ausfällt und man elektrisch beheizt?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:47
@Pestsau

Es gibt die Kosten der Unterkunft, wo Miete und Nebenkosten aufgelistet werden. Dann gibt es den Regelbedarf was die eigentliche Grundsicherung ist.


melden