Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Realo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 14:20
Zitat von kokabluekokablue schrieb:ALG2 war Luxus und bedingungslos und wurde zurecht abgeschafft.
Wann denn?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 14:48
Alg2 ist Hartz 4. Hartz 4 ist nur der etablierte Name, hört sich ja auch schön assi an.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 14:50
@kokablue

Richtig, in jedem Punkt hast du Recht. Verbesserungsbedarf im SGB II? Natürlich, es gibt immer Nachbesserungsbedarf.
Die Grundsicherung ist ausreichend? Selbstverständlich.

Eine Reform der Arbeitslosengeldauszahlung? Sehr gerne, hier muss eine deutliche Verbesserung was Dauer und Höhe betrifft, eingeführt werden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 15:01
Dazu noch mal Beitrag von Optimist (Seite 756)

bzw Nachtrag dazu:
auf einmal heißt es "freie Marktwirtschaft, wir können uns nicht einmischen". Die Wirtschaft ist doch schon lange nicht mehr ungebunden, Staat und Wirtschaft sind doch schon viel zu sehr verquickt.
Leider mehr in den "höheren Sphären" verquickt.
Wenn es um Verbesserungen für die "Kleinen" geht (auch dem Mittelstand) heißt es "geht nicht" - da sind dann die Arbeitspätze die verlorengehen könnten egal...


@capspauldin
Bei Kandidaten (vor allem Jugendliche), wo man zweifelsfrei erkennt, die wollen als Beruf "Hartzen" müsste man halt irgendwie gegensteuern.

-->
Sind denn nicht alle Menschen gleich? Wieso wird denn schon bei einem Vorschlag, wieder ein Ungleichgewicht eingebaut.
da hast schon recht. Von mir aus kann man diesen Pferdefuß weglassen. Hatte ich nur wegen meiner Befürchtung mit eingebaut, dass jemand ankommt und fragt, wieso Faule etwas bedingungslos bekommen sollten.

Also, ich bin für bedingungsloses Hartz 4 mit Offenlegung der Vermögensverhältnisse (wie gehabt).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 16:04
Ich berichtige mich: Mit ALG2 meine ich A-Hilfe.
Ansonsten passt es.


1x zitiertmelden
Realo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 17:15
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Ansonsten passt es.
nicht.
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Die Sozialhilfe war mitnichten bedingslos.
Da wurden Verwandte rangezogen, und ein Teil musste zurück gezahlt werden.
Wo hast du das denn her? Weder wurden Verwandte noch Familienangehörige herangezogen und zurückzahlen musste man auch nichts. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Das einzige, was ich z.T. zurückzahlen musste, war Bafög, aber das ist was anderes.
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Hört doch mit dem Märchen auf das früher alles besser war.
Nicht alles, aber zumindest im sozialen Bereich konnte man noch ansatzweise von einem Sozialstaat sprechen.
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Hartz 4 ist eine Grundsicherung und in Verbindung mit einer Wohnung ausreichend. Ich möchte sogar sagen als solche üppig wenn man diverse weitere Vergünstigungen einbezieht.
Oh, erzähl mal bitte mehr von Vergünstigungen, vielleicht kann ich ja noch was lernen.

Aber ich will dir mal was sagen: Bei der früheren Sozialhilfe gab es im Gegensatz zum heutigen Hartz 4 tatsächlich eine Reihe von Vergünstigungen. Zwar war der Regelsatz niedriger, dafür gab es aber eben vieleVergünstigungen:

• 2x im Jahr einen Bekleidungszuschuss
• Weihnachtsgeld
• Höhe des Regelsatzes nach Regionen gestaffelt, d.h. in München etwa gabs ca. 50% mehr als im norddeutschen Flachland, wo alles billiger ist.
• Geld für dringende Reparaturen und für neue Einrichtungsgegenstände wie z.B. Bett, Tisch, Kühlschrank, Herd, wenn der alte kaputt ging. Das alles gibts bei Hartz 4 nicht, d.h. du musst es alles vom Regelsatz ansparen.

Unterm Strich war also die Sozialhilfe günstiger als Hartz 4 und vor allem wurdest du dort nicht schikaniert.

Fazit: Hab selten einen Beitrag gelesen, der mit der Realität so wenig zu tun hat, wie deinen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 17:17
Leider muss ich dasselbe über deinen sagen.


melden
Realo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 17:21
Tja, zwischen sagen und zeigen bzw. aufweisen liegen oft Lichtjahre.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 17:25
Defekte Geräte gibt es bei Harz4 heute genau so auch.
Harz4 Eltern zahlen keine Kita Gebühren und nur einen symbolischen Euro fürs Essengeld.
Harz 4ler können z.b. für einen symbolischen Euro ins Theater, wo man als Verdiener mind. das 30 fache zahlt bei uns.

Die Liste ist lang, man muss sich nur bewegen.

Ich behaupte nicht das Harz4 ein Grundeinkommen oder ähnliches ist, es ist nur eine Grundversorgung.
Und dafür ausreichend.

Es ist gut das die teilweise Schmarotzer unterstützenden alten Regelungen abgeschafft wurden.
Arbeit muss sich lohnen..


1x zitiertmelden
Realo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 17:35
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Defekte Geräte gibt es bei Harz4 heute genau so auch.
Tja, defekte schon, nur leider keine neuen. :troll:
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Harz4 Eltern zahlen keine Kita Gebühren und nur einen symbolischen Euro fürs Essengeld.
Wüsste nicht, dass das bei Sozialhilfeempfängern jemals anders war.
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Harz 4ler können z.b. für einen symbolischen Euro ins Theater, wo man als Verdiener mind. das 30 fache zahlt bei uns.
Das stimmt leider auch nicht. Du kriegst einmal (in 3 oder 4 Jahren) einen Gutschein bzw. eine Einladung für einen Theaterbesuch.
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Die Liste ist lang, man muss sich nur bewegen.
Welche Liste??
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Ich behaupte nicht das Harz4 ein Grundeinkommen oder ähnliches ist, es ist nur eine Grundversorgung.
Und dafür ausreichend.
Ja, wie gesagt, die alte Sozialhilfe war günstiger. Ist sie heute noch zum Teil; ab und zu (je nachdem wie die Finanzlage der Stadtkasse ist) gibts Weihnachtsgeld, bei Hartz 4 nie.
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Es ist gut das die teilweise Schmarotzer unterstützenden alten Regelungen abgeschafft wurden.
Die Rede von Sozialschmarotzeren kommt immer aus derjenigen Ecke, die von Sozialstaat und Sozialleistungen nicht den Hauch einer Ahnung hat.

So, jetzt musst du dich leider mit anderen unterhalten. Barca-Real live ist doch ein wenig unterhaltsamer (1:0).


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

03.12.2016 um 18:25
@kokablue
Beachte ihn einfach nicht, seine herbalssende Art ist ein Graus für das gesamte Forum.
Er hat weder Ahnung von Eingliederungstiteln noch vom Vermittlungsbudget.
Weder von Bildung und Teilhaber noch von § 16f Förderungen.

Weihnachtsgeld ist obsolet und war ein reiner Bonus, dass er ihn immer wieder anbringen muss, zeigt das argumentativ nicht viel kommt.

Weisst du @kokablue, aber er hat dahingehend Recht, hier sind genug andere Leute, die ohne Häme sich mit deinen Kommentaren auseinander setzen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 10:34
Guten Morgen,

@capspauldin
Ja, habe ja selber hitzig diskutiert.

Wie auch immer, um das abzuschließen:
Für 1 Euro ins Theater geht bei uns z.B. jeden Montag im Schauspielhaus.
Semperoper weiß ich nicht genau, könnte aber sein das es dort auch geht, das Staatstheater und die Semperoper sind formal eine Institution.

Ohne Zweifel sind gewisse Berechnungen unverständlich bei genauem Hinschauen.
Trotz allem, eine Grundversorgung besteht.

Mit „defekten Geräten“ meinte ich natürlich Ersatz für dieselbigen. Kann pasieren wenn man Fieber hat.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 12:39
@kokablue
Zitat von kokabluekokablue schrieb:Für 1 Euro ins Theater geht bei uns z.B. jeden Montag im Schauspielhaus.
Sowas kann man doch nicht verallgemeinern.
Das machen die Städte ganz unterschiedlich - je nach Finanzen.
Manche Städte geben gar nichts weiter, da muss ein Arbeitsloser alles selbst bezahlen.
Zitat von kokabluekokablue schrieb:eine Grundversorgung besteht.
ja. Aber von diesen ca 400 Euro muss man sich immer was beiseite legen, zB für die Anschaffung oder Reparatur von Geräten usw.
Da bekommt man in der Regel keine Unterstützung mehr wie früher, weil das offiziell alles in de 400 Euro inbegriffen ist.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 12:51
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:, weil das offiziell alles in de 400 Euro inbegriffen ist.
..zuzüglich Krankenversorgung, Miete, Strom u. Gas ..

.. und bei örtlichen Tafeln kann man auch wenigstens noch Nahrung oder Bekleidung erhalten.

Es ist also nicht die schlechteste Grundversorgung.
Dennoch ist Hartz IV ein Schlag ins Gesicht derjenigen gewesen, die ein Leben lang geschuftet hatten und dann auf Grund von z. B. Alter gekündigt wurden, ein Jahr Arbeitslosengeld bekamen und dann alles was sie sich je erspart hatten für ihren Lebensunterhalt nutzen mußten um danach in die soziale Armut getrieben zu werden. Hartz IV gehört abgeschafft, so meine Meinung.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 12:56
@Gwyddion

da kann man ewig streiten wenn jemand viel gespart hat und plötzlich auf Sozialhilfe oder ALG2 angewiesen ist .
Im grund genommen kommt ja der Steuerzahler dann auf und darunter gibt es auch viele die keine Möglichkeit hatten etwas zurück zu legen.

Aber was wäre Deiner Meinung die richtige Lösung?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:02
@albatroxa

Das alte System war in Ordnung. Arbeitslosengeld in Höhe von ca. 60% des Gehalts/Lohns und Sozialhilfe als Grundversorgung (meinetwegen in Höhe von Hartz IV ) für diejenigen, die sowieso nicht mehr zu vermitteln sind oder gar auch nicht mehr wollen.

Aber ca. 40 Jahre arbeiten und danach in die soziale Armut getrieben zu werden, ist schon ein hartes Brot.
Und leider kann nicht jeder dem Wunsch der Politik folgen und für das Alter etwas Geld zurücklegen. Dafür ist der Lebensunterhalt gerade im Bereich der Mieten und der Energie viel zu sehr gestiegen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:05
@Gwyddion
, weil das offiziell alles in de 400 Euro inbegriffen ist.

-->
..zuzüglich Krankenversorgung, Miete, Strom u. Gas ..
Nicht ganz richtig.
Von Strom/Gas ist nur ein kleiner Anteil inbegriffen in den 400 und halt alle anderen Kosten - alle nur sehr gering bemessen.

Oder anders gesagt, von den 400 müssen alle Unkosten (so auch Strom/Gas, Fernsehen, Versicherungen usw) bestritten werden.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:. und bei örtlichen Tafeln kann man auch wenigstens noch Nahrung oder Bekleidung erhalten.
ja, aber auch nur, wenn genug da ist und es nicht zu viele Bezieher gibt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:07
@Optimist

Ja klar.. wird alles zusätzlich auch noch bezahlt... hatte mich da mißverständlich ausgedrückt.
Wenn man die Summen hochrechnet.. kommt man schon auf ca. 1000 - 1200 Euro monatlich. Dafür gehen andere arbeiten... also ich habe auch schon für weniger wie die 400 Euro Taschengeld gearbeitet/arbeiten müssen. Unterhalt sei Dank :)
Von den mir verbliebenen 950,- € mußte ich alles bezahlen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:10
Das alte System war in Ordnung. Arbeitslosengeld in Höhe von ca. 60% des Gehalts/Lohns und Sozialhilfe als Grundversorgung (meinetwegen in Höhe von Hartz IV ) für diejenigen, die sowieso nicht mehr zu vermitteln sind oder gar auch nicht mehr wollen. t
Ok aber auch hier musste man erst sein erspartes verbrauchen.
Arbeitlosengeld war auch nicht für die ewig.

Zu alten System noch. Nach Arbeitlosengeld gab es Arbeitlosenhilfe. Diese war 40 % wenn ich mich erinner. Da konnte man schon mal gar nichts dazu verdienen wurde sofort gekürzt. Bei ALG2 sieht das anders aus. Man kann wenistens noch einen Minijob machen oder Teilzeit der nur anteilig angerechnet wird. das gleiche gilt bei Sozialhilfe (altes system)
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Aber ca. 40 Jahre arbeiten und danach in die soziale Armut getrieben zu werden, ist schon ein hartes Brot.
Und leider kann nicht jeder dem Wunsch der Politik folgen und für das Alter etwas Geld zurücklegen. Dafür ist der Lebensunterhalt gerade im Bereich der Mieten und der Energie viel zu sehr gestiegen.
stimme ich zu.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.12.2016 um 13:14
@Gwyddion Ich glaube weil habe paar bekannte die da aufstocken oder wie man das nennt ist der Umgang dieser Behörde mit ihren "Kunden" nennt man das ja. Ungeheuerlich was da einen zu Ohren kommt oft wird auch schikaniert<<< hören sagen gibt jedoch genug darüber auch in den Medien. ich glaube das ist das viel größere übel...


1x zitiertmelden