Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.841 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

16.11.2018 um 20:09
Zitat von NerokNerok schrieb:Wenn es so weit ist sollte man schon eine psychologische/psychiatrische Betreuung haben.
Hat nicht jeder ...Psychotherapeuten und Psychiater sind überbeansprucht.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Sucht und Psychosen sehr ich da eher als Grund für eine Erwerbsminderungsrente. Die ist auch nicht an Forderungen gebunden solange die Krankheit besteht.
Meines Wissens kriegt man die nur, wenn man mindestens 5 versichert war und mindestens 3 Jahre gearbeitet und eingezahlt hat. Gerade bei Männern geht insbesondere die Schizophrenie früher als bei Frauen los. Dass sie erkranken, bevor sie überhaupt gearbeitet haben, durchs Studium z.B., kommt gar nicht so selten vor.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 01:12
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Das Thema wird in der Tat zu sehr aufgebläht und populistisch ausgeschlachtet. Ohne Sanktionen hätten wir eine Art bedingungsloses Grundeinkommen; das muss man dann aber auch so nennen. Wenn Termine nicht mehr wahrgenommen werden müssen und überhaupt keine Anstrengungen mehr erforderlich sind, um in Arbeit zu kommen, dann wird ein Teil der Lbs in diesem Zustand verharren und das "Fordern" aus dem Grundsatz des SGB II verschwindet.
Meinetwegen sollen auch die, die überhaupt keine Anstrengungen zeigen, ihren Teil bekommen. Aber dann bitte weniger als der normale ALG II-Empfänger, der zumindest seinen Terminen nachkommt, und auf Jobangebote auch mit Bewerbungen reagiert. Derjenige leistet mehr als die, die gar nix machen, und verdient es, das er mehr bekommt.
Zitat von kilatskilats schrieb:krankheiten, zb unfähig zu sein termine wahrzunehmen, sich überhaupt um was kümmern zu können, dann auch nicht zum arzt gehen...geht bei depris besonders gut.
Ein guter Freund von mir ist Sozialarbeiter, und betreut Suchtkranke, Ex-Häftlinge, von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen, Menschen mit sonstigen Problemen, und auch Menschen mit Null-Bock-Einstellung.

Und, wie sollte es anders sein: Wenn denen das Geld gekürzt wird.... *trommelwirbel* waren die krank. Telefon ging auch meistens nicht. Und auch sonst keine Möglichkeit, den Termin abzusagen. Um zum Arzt zu gehen und sich wenigstens einen Attest für den Widerspruch gegen die Regelsatzkürzung zu holen, reicht es dann auch nicht. Arztpraxis zu, kein anderer Arzt erreichbar, blabla.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 01:27
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Gerade bei Männern geht insbesondere die Schizophrenie früher als bei Frauen los. Dass sie erkranken, bevor sie überhaupt gearbeitet haben, durchs Studium z.B., kommt gar nicht so selten vor.
Wieviele sind das prozentual?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 01:34
Jobcenter sind nur da um ALG II Bezieher in Maßnahmen, 1 Euro Jobs und Zeitarbeit zu vermitteln, Bezieher zu diskriminieren, schikanieren und sanktionieren. und das Finanzamt jagt sogar Altersarmut Rentner und spioniert sie aus um zu sehen ob sie nebenbei ihre kleine Rente aufbessern und die DB verklagt sogar Flaschensammler.
https://www.focus.de/finanzen/recht/flaschensammlerin-rentnerin-sammelt-flaschen-jetzt-ist-sie-vorbestraft_id_7616789.html


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 01:41
Zitat von kingstons123kingstons123 schrieb:Jobcenter sind nur da um ALG II Bezieher in Maßnahmen, 1 Euro Jobs und Zeitarbeit zu vermitteln, Bezieher zu diskriminieren, schikanieren und sanktionieren.
Halte ich für eine Verschwörungstheorie und für höchst anmaßend gegenüber den Jobberatern, die es wirklich gut mit einem meinen.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 02:16
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Halte ich für eine Verschwörungstheorie und für höchst anmaßend gegenüber den Jobberatern, die es wirklich gut mit einem meinen.
Ich halte das sogar für stinknormales Trollen. Völlig zusammenhanglose Beiträge, auf die er selber auch gar nicht mehr eingeht.
Ich mag dem gar nicht erzählen, dass das JobCenter das ALG II auch auszahlt und so. Bestimmt ein Einzelfall.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 03:29
@Atrox

die Sachbearbeiter machen auch nur ihren Job um den sie selbst Angst haben weil sie eine bestimmte Quote im Monat erreichen müssen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 03:53
...ach ja...an die häter...ne ordentliche krankschreibung ist acht wochen...seit zwölf jahren.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 03:58
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wieviele sind das prozentual?
Naja, generell ist das eine kleine Minderheit. Dennoch recht teuer:
https://www.lpk-rlp.de/fileadmin/pdf-news/Schizophrenie_-_ambulante_pt_Versorgung.pdf
20% schaffen es noch in den 1. Arbeitsmarkt, 14% der Wohnungslosen haben die Erkrankung. Sie verursacht bundesweit jährliche Kosten von 3,5 Mrd Euro.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 08:12
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Halte ich für eine Verschwörungstheorie und für höchst anmaßend gegenüber den Jobberatern, die es wirklich gut mit einem meinen.
Äh? "Die es wirklich gut mit einem meinen" Woher weißt du das denn?
Von jedem, mit dem ich mal geredet habe, der Hartz IV bezieht, höre ich die gleichen Geschichten. In keiner davon ist von wohlmeinenden Jobberatern die Rede.

Ich selbst hatte vor über 10 Jahren auch mal eine Weile mit denen zu tun. Auch da traf beinahe jedes negative Klischee zu.
Jeden Job, den ich hatte, habe ich mir selbst gesucht, die paar Angebote, die mir der Jobberater geschickt hatte, waren aus dem einen oder anderen Grund für die Tonne.

Der negative Höhepunkt (man könnte es also auch den Tiefpunkt nennen, aber Höhepunkt hört sich irgendwie besser an. :D ): Als ich damals eine geringfügige Beschäftigung hatte, habe ich mit dem Arbeitgeber, der auf der gleichen Büroetage noch eine Firma hatte, überlegt, wie ich auf eine ganze Stelle kommen könnte. Wir hatten uns dazu ein Modell ausgedacht (quasi eine halbe Stelle in jeder der Firmen) und nun wollte er beim Amt Förderung beantragen.
Was sagt ihm meine Jobberaterin dazu?
"Ach, der ist so plietsch, für den finde ich schon was, lassen sie ihn doch erstmal ein Praktikum machen"
Das hat die Jobberaterin gesagt, bei der ich zwei Wochen zuvor war, ihr von meinen Bemühungen berichtet habe und sie fragen wollte (um zu schleimen), ob ihr noch irgendwas einfällt, was ich bisher noch nicht gemacht habe.
Bevor ich die Frage stellen konnte, sagt sie zu mir "Tja, weiß ich ja auch nicht, was ich mit ihnen noch machen soll."
DIE Frau sagt zwei Wochen später "Lassen sie ihn doch erstmal ein Praktikum machen, für den finde ich schon was."

Keine Ahnung woher du weißt/wissen willst, das die "Jobberater es wirklich gut mit einem meinen"?

Oder um deine Frage an dich zu stellen
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wieviele sind das prozentual?



2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 08:28
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Keine Ahnung woher du weißt/wissen willst, das die "Jobberater es wirklich gut mit einem meinen"?
Ich durfte dort auch mal vorstellig werden. Einmal als ich noch Jugendlicher war und meine Eltern H4 bezogen und später nach der Schule nochmal, weil ich länger gebraucht habe, um einen Ausbildungsplatz zu finden.

In letzterem Fall hatte ich einen wirklich engagierten Berater. Alle zwei Wochen kamen Stellenvorschläge. Diese waren zwar nicht besser als eine vier Wochen alte Zeitung, aber da konnte der Mann ja nichts für. Alle zwei Monate mal hin zum persönlichen Gespräch. Einmal bin ich nicht hin und hab natürlich eine kleine Sanktion erhalten. Einen Anruf später mit Erklärung und Entschuldigung war es aufgehoben.

Ansonsten führt das Amt auch Umfragen zur Zufriedenheit durch:

https://www.arbeitsagentur.de/zkm/ergebnisse


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 08:30
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ansonsten führt das Amt auch Umfragen zur Zufriedenheit durch:
:D Der war gut!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.11.2018 um 08:38
@Groucho

Wenn du bessere Zahlen hast, teile sie gerne mit uns.


2x zitiertmelden