Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 13:24
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:Bei mir war es leider so dass ich wenn ich eine Bahn früher genommen hätte fast 2h unterwegs war zur Arbeit. Das wussten die auch ganz genau, man spürt doch schon ob ein Arbeirgeber nur auf so einen Fehler lauert oder es fair ist. Aber wenn man dann noch Diebstahl bezichtigt wird weiß man Bescheid 🙂
100 Leute 3 tage "Probearbeiten" kann sich durchsaus lohnen, ein Schelm wer hier böses denkt, sicher alles nur ein Zufall.


Kenne sogar viele die haben einen dulli job und selbst die haben Vertrauen s arbeite zeit, hoffe auf so einen Job dann ist Alles besser und ruhiger .
Glaube ehr, die hast persönlich aussergewöhnlich viele negative Erfahrungen gemacht.

In der Regel hat ein Arbeitgeber wenig Interesse ständig neue Leute zu haben, auch wenn kostenlos.
In der Zeit wo ich mich mit dem "Problemfällen" an Jugendlichen beschäftigte, für die wir nichts bezahlen mussten, sahen wir es nie als Vorteil an, wenn einer nach 4 Wochen ausstieg oder wir meinten er müsste gehen, um dann einen neuen kostenlosen zu bekommen. In der Regel musste man den auch erst anlernen, schon in der Weise, jeden Tag pünktlich zu kommen, sich entsprechend zu verhalten, bei einigen sich entsprechend anzuziehen etc.
Da hatten wir mehr, bei einer Kraft die schon 4 Wochen da war.
Glaube, auch wenn wir eine Kraft nach 4 Wochen dann bezahlen müssten und einen Neuen nicht, wäre es keinen Gewinn wieder einen neuen schon in dem üblichen Verhalten "einzuführen".


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 13:27
@Anonnym42069

Mit anderen Worten steckte wohl etwas anderes dahinter, wie zB eigentlich gar keine Festanstellung anbieten zu wollen. Tut mir leid.

Allerdings ist Zuspätkommen einfach ein Kardinalfehler, den manche AN glauben, machen zu dürfen.

Wenn bei uns jüngere Menschen anfangen, muss ich das der Hälfte von denen auch erst mal klar machen, dass Arbeitsbeginn kein unverbindlicher Vorschlag ist.

Über Deinen Fall hinaus muss man auch als AN ehrlich zu sich selbst sein. Als ich noch angestellt war kam ein guter Freund und Kollege von mir locker 3x die Woche ne halbe Stunde zu spät. Ich hab ihm noch gesagt 'Mach das nicht'.

Und eines Tages bekam er dafür eine Abmahnung. Das war allerdings für eine Verspätung an einem Tag mit Extremwetter. Er hat sich fürchterlich aufgeregt. Aber die hätte er ohne 100 Verspätungen im Jahr zuvor garantiert nicht bekommen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 13:27
@supialexi
Ja du kannst Recht haben, danke werde ich drauf achten und es im Hinterkopf haben.

Beweisen kann ich es nicht aber es war so wie ah ein neuer dem schieben wir was unter, es "kann" ja nur der neue gewesen sein, so ein Intrigending halt, aber ich reg mich nicht auf bei Mindestlohn, diese Firma lief gut, hatten es wohl "nötig"😉


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 13:31
@sacredheart
Das passiert halt wenn man einen Job bei ebay Kleinanzeigen sucht🤪

Ja du hast Recht wenn das ständig passiert, finde es nur ungerecht , irgendwelche Drogis und Faule genießen Vertrauensarbeitszeit, ich weiß doch genau die spielen auf Handy oder telefonieren sehr oft bzw oft rauchen, Und wir die uns das nicht erlauben und immer jmd Laden stehen zB müssen früher kommen und dürfen später gehen.

Definitiv irgendwas falsch gemacht, zu sehr engagiert , ist nicht gern gesehen🤣


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 13:51
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:Darum.geht es doch, es ist in 6 Tagen oder so einmal vorgekommen, die müssen gar keine Gründe angeben, die sagten nur noch wir haben gelernt wir werden keine leute mehr von so weit weg einstellen ....trotzdem faule Geschichte habe die Arbeit ordentlich gemacht. War dann praktiach eine woche + für 0€, bin auf sämtlichen Fahrkosten auch sitzen geblieben 😑
Außer Spesen nix gewesen, paar Leute kennen gelernt halt 😂
Aber da war ja nicht die lange Probezeit das Problem. Also 6 oder mehr Tage umsonst arbeiten ist sehr unüblich und spricht auch gegen alle tariflichen Vereinbarungen. Es mag Praktiken geben, wo es anders ist.

Also es gibt schlimme Arbeitgeber, aber der Arbeitgeber braucht Leute um auch weiter gut die Firma zu führen und dann zu verdienen. Wenn es nicht so ist, würde er keinen einstellen.

Es mag solche Arbeiten geben, wo eine Arbeitskraft schon ab dem ersten Tag für den Betrieb schon Wert leistet.
Das wären dann tatsächlich schwarze Schafe, die immer wieder neue suchen, die umsonst arbeiten und dann wieder rauswerfen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 13:57
@supialexi
Das ist halt Berlin, ja es war so, 3 Tage "Probe arbeiten" und danach 3-4 Tage normal weiterarbeiten , will mich jz nicht um einen Tag streiten. Aber hauptsache man hat was geklaut.

Bestes Beispiel Zigaretten "Pause" kenne viele die rauchen eine Schachtel am Tag weg, das schaffe ich gar nicht , rauche nur in der Pause bzw wenn es ausdrüklich erlaubt ist, also maximal eine halbe Schachtel, und nur wenn weniger Arbekt war, oft war viel Arbeit und man musste Pause verkürzen zB zuviel Kundschaft. Wurde auch alles nicht bezahlt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:08
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:@supialexi
Ja du kannst Recht haben, danke werde ich drauf achten und es im Hinterkopf haben.

Beweisen kann ich es nicht aber es war so wie ah ein neuer dem schieben wir was unter, es "kann" ja nur der neue gewesen sein, so ein Intrigending halt, aber ich reg mich nicht auf bei Mindestlohn, diese Firma lief gut, hatten es wohl "nötig"😉
Also ich musste nicht drunter leiden - war so am anfang meines Berufslebens. Hatte die eine Stelle, weil ohne Urlaub in dem Jahr schon am 15.11. beendet und habe dann im Kaufhaus an der Kasse gearbeitet. Sah mich als firm und korrekt an, aber auch nicht fehlerlos, aber fast jeden Tag fehlten um 100 Euro in der Kasse. Mich ermahnte wohl mal die Abteilungsleiterin, aber sonst nichts. War ja ohnehin nur zur Vorweihnachtszeit bis 31.12. und hatte schon ne Stelle ab .1.1. ; eben das Gehalt teilweise ohne Sozialabgaben, weil mit zwei Gehältern über die Betragsbemessungsgrenze hat mich gereizt. Und, das wusste ich da noch nicht, als ich im Januar dann krank war, bekam ich Krankengeld in Höhe der zwei Gehälter vom Dezember.
Da bekam ich dann mit, dass die Kolleginnen, den Substituten in Verdacht hatten, zu stehlen, eben weil er morgens das Wechselgeld aus dem Zentraltresor mitbrachte. Die waren sich da sehr sicher, aber machten wohl nix. Ein neuer Angestellter, der länger da bleiben wollte, wäre wohl auch geflogen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:12
@supialexi
Ist ja verrückt in meiner Ausbildung hatten auch mal genau 100€ in der Kasse gefehlt, seltsam wie kann man 100 falsch rausgeben? Beschuldigt wurden nur alle Azubis(obwohl Vertriebsmitarbeiter auch an dieser Kasse zu Gange sind). die Videoaufnahmen von dem Tag wurden tragischer Weise bereits überschrieben.

Alles nur ein weiterer Zufall? Fehlt ja sinst kein Geld, mal 2-3€ zuviel oder zuwenig ja das ist toleranz.

Am ende durften Wir 3 Azubis dafür aufkommen aber interessant dass bei dir das gleiche war und genau der gleiche Betrag, ist wohl beliebte Strategie.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:18
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:@supialexi
Das ist halt Berlin, ja es war so, 3 Tage "Probe arbeiten" und danach 3-4 Tage normal weiterarbeiten , will mich jz nicht um einen Tag streiten. Aber hauptsache man hat was geklaut.

Bestes Beispiel Zigaretten "Pause" kenne viele die rauchen eine Schachtel am Tag weg, das schaffe ich gar nicht , rauche nur in der Pause bzw wenn es ausdrüklich erlaubt ist, also maximal eine halbe Schachtel, und nur wenn weniger Arbekt war, oft war viel Arbeit und man musste Pause verkürzen zB zuviel Kundschaft. Wurde auch alles nicht bezahlt.
Okay, du hast nichts davon und es bringt dich auch nicht weiter ständig über die Ungerechtigkeit und Schlechtigkeit des Arbeitgebers nachzudenken. Habe auch wohl ähnliche Sachen erlebt, aber auch wo ich als Arbeitgeber von Mitarbeitern um tausende betrogen wurde. Es nützt nichts, dem ständig hinterher zu trauen oder verfluchen etc, oder sich zu ärgern.
Wenn das zu ende ist, dann evtl tatsächliche Forderungen durchsetzen und damit abschliessen, so schlimm es gewesen sein mag.
Bin mir schon sehr sicher, dass ein guter Mitarbeiter schon dauerhaft eine gute Arbeitsstelle findet.
Da fällt mir wieder ein, wie eine Apothekerhelferin von nebenan uns ständig erzählte was sie alles mitmachen musste, und wie sie behandelt wurde. Da meinten wir, wenn sie das über Jahre so aushält, dann ist da eine gewisse Eigenverantwortung; normale Leute hätten längst gekündigt. Und die wollte sich wohl nur beschweren und hat es sonst ausgehalten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:23
@supialexi
Ja das stimmt ist sinnlos sich auf zu regen, nur mit Kündigung ist schwer, man muss gekündigt werden sonst 3 Monate Sperre beim Jobcenter in der Regel, bedeutet 3 Monate wieder Schulden bei der GKV und dann Vollstreckung.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:25
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:@supialexi
Ist ja verrückt in meiner Ausbildung hatten auch mal genau 100€ in der Kasse gefehlt, seltsam wie kann man 100 falsch rausgeben? Beschuldigt wurden nur alle Azubis(obwohl Vertriebsmitarbeiter auch an dieser Kasse zu Gange sind). die Videoaufnahmen von dem Tag wurden tragischer Weise bereits überschrieben.

Alles nur ein weiterer Zufall? Fehlt ja sinst kein Geld, mal 2-3€ zuviel oder zuwenig ja das ist toleranz.

Am ende durften Wir 3 Azubis dafür aufkommen aber interessant dass bei dir das gleiche war und genau der gleiche Betrag, ist wohl beliebte Strategie.
Wie gesagt, sah ich mich als routiniert aber nicht fehlerfrei. Hatte um 100 Euro geschrieben, es waren meistens unter 100 Euro, oft so 86 Euro oder in den 70iger, selten mal über 100, dann aber 163 oder so. Glaube , dass da mit Absicht gerade unrunde Summen entnommen wurden. Wie gesagt, kann mich auch mal vertun, aber denke schon 90% der Anzahl der Differenzen und 95% der Summen waren nicht von mir.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:28
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:bedeutet 3 Monate wieder Schulden bei der GKV
Seit wann wird der Krankenkassenbeitrag Sanktioniert?
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:sonst 3 Monate Sperre beim Jobcenter in der Regel,
Die Sanktionen waren doch gestaffelt?

Oder passiert das bei dir so oft das du komplett gesperrt wirst?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:32
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:@supialexi
Ja das stimmt ist sinnlos sich auf zu regen, nur mit Kündigung ist schwer, man muss gekündigt werden sonst 3 Monate Sperre beim Jobcenter in der Regel, bedeutet 3 Monate wieder Schulden bei der GKV und dann Vollstreckung.
Die Krankenversicherung wird doch auch bei Arbeitslosigkeit vom Jobcenter bezahlt. Ach so, bei Kündigung wegen Diebstahl auch Sperre, haben die denn tatsächlich wegen Diebstahl gekündigt, oder war das nur Druck, damit du die Kündigung hin nimmst?

Aber so allgemein, haben schon viele Verkaufskräfte die auch kassieren, schon 1000de gestohlen. Nur die Dummen haben Kassendifferenzen. Die Profis, tippen entsprechend weniger ein und die Kasse stimmt. Ist auch verdammt schwer nachzuweisen. Selbst wenn im Verdacht, kannst ja nicht ständig prüfen, was eingegeben wurde, dann müsste man seine ganze Arbeitszeit hinter dem herlaufen, und dann gerade an dem Tag passiert es nicht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:35
@Nerok
Gut dann muss es so gewesen sein dass ich nicht angemeldet war da kannst du recht haben oder es war aber dann so dass man sich die Lebenamittelgutscheine abholen muss damit die GKV bezahlt wird!? Problem nur wenn die Gutscheine verweigert werden weil es eine "kann" Bestimmung ist. Ich sollte dann bei der Tafel xx Zeit arbeiten und dann könne man überhaupt Lwbensmittelgutscheine "verhandeln" , habe den Raum dann verlassen und mich selbst gekümmert.

Ja ist oft passiert mit Sanktionen. Man muss halt die "Anhörung" unbedingt wahrnehmen wenn man das psychisch noch schafft 😑


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:40
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:Gut dann muss es so gewesen sein dass ich nicht angemeldet war da kannst du recht haben oder es war aber dann so dass man sich die Lebenamittelgutscheine abholen muss damit die GKV bezahlt wird!? Problem nur wenn die Gutscheine verweigert werden weil es eine "kann" Bestimmung ist. Ich sollte dann bei der Tafel xx Zeit arbeiten und dann könne man überhaupt Lwbensmittelgutscheine "verhandeln" , habe den Raum dann verlassen und mich selbst gekümmert.

Ja ist oft passiert mit Sanktionen. Man muss halt die "Anhörung" unbedingt wahrnehmen wenn man das psychisch noch schafft 😑
Komm versuche mal den Groll auf Jobcenter und Arbeitgeber, zu beenden.
Es kostet dich nur Nerven und gute Zeiten gehen verloren.
Überlege lieber eine neue Sache zu machen, die du gern machen würdest etc.

Auch das Theater mit Jobcenter bringt dir nichts. Glaube gern, dass du erst recht hattest und dann ist man blöde oder unberechtigt angekommen. Aber denke an dich und deine Vorteile, und vergesse die negativen Fälle. Halte mich auch viel zu lange an schlechten Sachen fest, ohne Sinn und Zweck.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:41
@supialexi
Nein ich wurde nie wegen Diebstahl gekündigt weil ich nicht auf Arbeit Klaue und schon gar nicht aus Kassen wo Videoüberwachung ist, das waren halt die Vorgesetzten selber da nur die Zugriff auf die Überwachungssysteme haben, waren damals noch Bänder und Kassensystem.war so als dass es noch auf Rollen war die in der Buchhaltung gelandet sind.

Das sind Alles Leute die einem was anhängen wollen in diesen Fällen.
Zumal Diebstahl in der Ausbildung das Ende der Ausbildung bedeutet, wer sollte das riskieren für nur 100€, wurde auch schon mal alleine losgeaxhickt mit ca. 8k € "einzahlen", hätte sich ja mehr gelohnt, wenn ich dich wirklich wirklich verdächtige zu klauen schicke ich dich nicht mit 8000€ zur bank oder 😂


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:43
@supialexi
Habe auch schon sehr nette Bearbeiter beim Jobcenter daran liegt es nicht , gibt solche und solche es finf nur darum holst du die Gutscheine nicht wird auch keine GKV bezahlt, so weiß ich es nur


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:46
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:Habe zwar Abi und kufmännlische Ausbildung aber das ist nicht zielführend da in unserer Region kaum Jobs in meiner Spezialisierung vorhanden sind
Was ist denn deine Spezialisierung?
Kannst du nicht eine Weiterbildung machen, wenn die Grundlagen im kaufmännischen Bereich vorhanden sind, kann das doch eigentlich nicht so schwierig sein.
Oder Umziehen, dorthin, wo deine Spezialisierung gesucht wird? Es wird dir ja bei der Berufswahl bewußt gewesen sein, dass du eventuell umziehen oder pendeln mußt, wenn du dich auf einen besonderen Bereich spezialisierst.

Zu den Problemen mit den Arbeitgebern, du kannst in die Gewerkschaft eintreten. Die unterstützen dich dabei, deine Rechte durchzusetzen, z.B. wenn der AG einfach nicht zahlt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:49
@fischersfritzi

Die Spezialisierung ist Einzelhandel IT.
Ja habe schon gesucht wegen Umschulung gibt sogar 2 die in Frage kommen bzw auf diese Ausbildung aufbauen , umziehen kann ich in dem Sinne nicht mehr, muss komplett neu eine Wohnung beantragen , ist halt die Lebensaufgabe momentan.

Habe nur einen Kontakt gehabt der gute Arbejt über Vitamin B mit Empfehlung vermittelt aber erstmal wieder mit dem.wichtigsten anfangen und das ist Wohnung leider. Danke dir


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

17.03.2022 um 14:50
Zitat von Anonnym42069Anonnym42069 schrieb:Habe auch schon sehr nette Bearbeiter beim Jobcenter daran liegt es nicht , gibt solche und solche es finf nur darum holst du die Gutscheine nicht wird auch keine GKV bezahlt, so weiß ich es nur
Kenne mich da weniger aus. War meistens in Beschäftigung bis ich mich selbstständig machte!
Aber das mit Gutscheine etc, ist doch die Ausnahme, da hattest du schon vorher was, ohne die letzte Kündigung, wo du 6 Tage ohne Lohn gearbeitet hattest.


melden