Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 13:41
Es ging um den Begriff "Antideutsche":
Realo schrieb:Na ja, wenn du deutschen Nationalismus, weil die Antideutschen dagegen sind, gut findest,
wo hab ich denn das nun wieder geschrieben?
Bitte richtig lesen :
Optimist schrieb:Es bleibt trotzdem bei meiner Meinung, dass man etwas so benennen sollte wie man es auch meint. Man könnte "AntiNationalisten" schreiben. Als obs nur in D Nationalisten gäbe, was soll denn das.
Und wahrscheinlich muss ich nun extra betonen: ja ich bin auch gegen diesen Nationalismus, den die Rechtsextremen praktizieren...
... und die Gegendemos finde ich gut und richtig.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 13:52
Optimist schrieb:ja ich bin auch gegen diesen Nationalismus, den die Rechtsextremen praktizieren...
Radikal oder extrem?

Wenn man ohne auch nur die geringste Abweichungen radikale oder extremistische Gruppen (zb. Faschisten, Antifaschisten, Islamisten, Nationalisten usw) ablehnt, ist man denn nicht auch automatisch radikal beziehungsweise extrem in seiner Einstellung?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 13:55
@Optimist
Optimist schrieb:... und die Gegendemos finde ich gut und richtig.
Interessant. Marquardt findet das auch, Seible fand das nicht. Genau darum ging es in der Vorwärts.
Eine Seite zuvor konntest du "sowas" noch nicht nachvollziehen, jetzt betonst du aber, dass du es gut und richtig findest?
Was auch die Haltung der Schreiberin war, die du eben noch nicht nachvollziehen konntest?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 13:58
@raitoningu
Angela Marquardt, ... fordert in einem Beitrag der SPD Postille "Vorwärts" ein Bündnis mit "Antideutschen" und der "Antifa". Als Reaktion auf die Ereignisse in Chemnitz.
Hatte das diese Frau nun gefordert oder nicht, darum geht es mir nur - um diese abstruse Forderung.
Und es ist nicht OT, weil sie es wegen der Ereignisse in Chemnitz will.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 13:58
JamieStarr schrieb:Andrea Nahles fordert in einem Beitrag der SPD Postille "Vorwärts" ein Bündnis mit "Antideutschen" und der "Antifa". Als Reaktion auf die Ereignisse in Chemnitz.
@Optimist

Bitte zitiere mich richtig. Es war nicht Andrea Nahles sondern die andere, die Angela Marquardt, die das gefordert hat.

@All

Es geht mir überhaupt nicht darum, ob Links - oder Rechtsfaschisten in den Bundestag einziehen. Ich lehne jede Gewalt, ob sie von rechts oder links kommt, komplett ab. Gewalt wird immer nur von Leuten mit einem äußerst niedrigen IQ für angemessen erachtet. Es gibt Linke Brutalos und rechte Brutalos. Im Endeffekt glaube ich, daß deren Lust auf Gewalt sich genauso bei jedem Fußballspiel eriegnen würde, politische Anlässe sind nur der Aufhänger. Ich bin gegen jeden Extremismus, gut, es gibt Ausnahmen, aber die haben mit Politik nu überhaupt nüscht zu tun.

Es war wohl noch nie so leicht wie jetzt, entweder als Nazi oder als Zecke beschimpft zu werden. Bezogen auf den Beitrag in der "SPD" Zeitschrift "Vorwärts" meine ich damit: Die Bundesregierung und alle Mitglieder haben die Aufgabe, dieses Land zu einen, nicht, es durch das Schaffen von Lagern und Fronten zu spalten. Aber genau das passiert im Moment. Ich hoffe, ich habe meine Ablehnung gegenüber jedweder Gewalt klar zum Ausdruck gebracht.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 13:59
@JamieStarr
ich habs inzwischen schon korrigiert gehabt :)


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:01
@Optimist

Danke :-)


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:05
@Optimist
Lies doch bitte mal den Link, dan geht dir auch auf, dass das ein feststehender Begriff mit einer Geschichte ist, die älter als das Konstrukt Deutschland ist.
Warum sollte man den jetzt ändern, nur weil er von Rechtsextremen mutwillig falsch interpretiert und zur Propaganda genutzt wird?
Ausser man ist selbst rechtsextrem und will das noch fördern?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:06
@Optimist
Optimist schrieb:Hatte das diese Frau nun gefordert oder nicht, darum geht es mir nur - um diese abstruse Forderung.
SIe hat überhaupt nichts "gefordert", sie hat ihre Meinung zu einem anderen Statement kundgetan.
Das machen die in der Vorwärts die ganze Zeit, die ist ein Austauschmedium für SPD-Mitglieder. Keine Nachrichten aus dem Bundestag.

Und das, was du da immer wieder zitierst, stammt aus einem Post von @JamieStarr und gibt den Kommentar in der Vorwärts völlig falsch wieder. Das steht da gar nicht drin. Was da steht, hab ich dir jetzt schon mehrfach erklärt.


@JamieStarr
JamieStarr schrieb:Ich hoffe, ch habe meine Ablehnung gegenüber jedweder Gewalt klar zum Ausdruck gebracht.
Das hat Marquardt, die du hier zu diskreditieren versuchst, in dem von dir verlinkten Kommentar auch ausdrücklich.
Machst du das absichtlich, oder hast du nur die Überschrift gelesen?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:10
JamieStarr schrieb:Es geht mir überhaupt nicht darum, ob Links - oder Rechtsfaschisten in den Bundestag einziehen. Ich lenhe jede Gewalt, ob sie von rechts oder links kommt, komplett ab. Gewalt wird immer nur von Leuten mit einem äußerst niedrigen IQ für angemessen erachtet. Es gibt Linke Brutalos und rechte Brutalos. Im Endeffekt glaube ich, daß deren Lust auf Gewalt sich genauso bei jedem Fußballspiel eriegnen würde, politische Anlässe sind nur der Aufhänger. Ich bin gegen jeden Extremismus,
JamieStarr schrieb:Die Bundesregierung und alle Mitglieder haben die Aufgabe, dieses Land zu einen, nicht, es durch das Schaffen von Lagern und Fronten zu spalten. Aber genau das passiert im Moment. Ich hoffe, ch habe meine Ablehnung gegenüber jedweder Gewalt klar zum Ausdruck gebracht.
das unterschreibe ich und um nichts anderes geht es mir auch.

Wenn Rechtsextreme demonstrieren, dann ists gut, wenn es Gegendemos gibt, aber bitte gewaltfrei von allen Seiten - auch verbal gesehen.
Um nichts anderes geht mirs.

Dass es eben auch wirklich anders geht, haben so manche Demos geziegt, u.a. auch dieses Konzert in Chemnitz.
Anderenfalls würde eine Spirale in Gang gesetzt werden, wo ich mir lieber nicht ausmalen möchte, wo das hinführt.
raitoningu schrieb:Und das, was du da immer wieder zitierst, stammt aus einem Post von @JamieStarr und gibt den Kommentar in der Vorwärts völlig falsch wieder. Das steht da gar nicht drin
okay, dann entschuldige ich mich hiermit.
Hab vorhin den Link aufgemacht und da wo ein Videeo hätte sein sollen, hatte ich ein leeres Feld (mein Browser klappt nicht)
Geisterfrei schrieb:Lies doch bitte mal den Link, dan geht dir auch auf, dass das ein feststehender Begriff mit einer Geschichte ist, die älter als das Konstrukt Deutschland ist.
Warum sollte man den jetzt ändern
ach so und weil etwas schon immer so war und dieser Begriff quasi Deutsche verunglimpft - ganz pauschal, muss das immer so bleiben?
Sagst du das auch Leuten, welche sagen: es wurde schon immer .... (diskriminierende Begriffe für Menschen einsetzen deiner Wahl, vor allem aus der Vergangenheit) dies und jenes gesagt, warum soll sich das ändern?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:20
raitoningu schrieb:Das hat Marquardt, die du hier zu diskreditieren versuchst, in dem von dir verlinkten Kommentar auch ausdrücklich.
Machst du das absichtlich, oder hast du nur die Überschrift gelesen?
Das kann ich dich genauso fragen, oder warum versuchst du meine Postings absichtlich mißzuverstehen: In dem Beitrag steht:
Ja, vielleicht treffen junge Antifas oder Antideutsche nicht immer den Ton und die richtige Formulierung, auf Grundlage derer man gerne diskutiert. Und nicht jede Demoparole ist gelungen. Aber deswegen in Frage zu stellen, dass sie mit uns gemeinsam gegen Nazis auf die Straße gehen, dafür fehlt mir jedes Verständnis. Liebe SPD, irgendwann möchte niemand mehr mit uns in Bündnisse, wenn wir uns so unsolidarisch verhalten. Letztlich kommt hinzu, dass hier platt das Vorurteil bedient wird, dass es die eine Antifa gibt und alle sind natürlich gewaltbereite Antideutsche.
Die Antifa also sozusagen als demokratisches Bollwerk gegen Extremismus von Rechts. Während des G20 Gipfels haben Krawalltouristen unter anderem auch von der Antifa das Schanzenviertel auseinandergenommen oder liege ich da falsch? Es wurden Geschäfte zerstört, Schaufenster eingeschmissen, geplündert. Dumm nur, daß viele kleine Geschäfte, die da zerstört wurden, ausländischen Existenzgründern gehörten, für die ihr Geschäft ein erstes berufliches Standbein sein sollte. Ich kann dir gerne ein paar Interviews mit weinenden Inhabern verlinken, die die Welt nicht mehr verstanden. Da ging es wohl nur um Gewalt.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:22
Nein, durch diesen Begriff werden Deutsche nicht verunglimpft.

Vielleicht schlägst du auch gleich noch die Bedeutung von"verunglimpfen" nach! Scheinbar hast du echte Probleme mit der deutschen Sprache.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:32
@Geisterfrei
wie du meinst.
Ich finde diesen Begriff nicht gut gewählt, weils nicht nur deutsche Nationalisten gibt.
Hoffe du akzeptierst dass ich das anders sehe als du und welche den Begriff prägten und weiter verwenden.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:32
@JamieStarr

Abgesehen davon, dass es völlig sinnfrei ist, sich da einzelne Passagen rauszusuchen - man müsste schon den kompletten Kommentar lesen und möglichst auch noch den, auf den er antwortet - schießt du dir sogar mit deinem eigenen Cherrypicking noch argumentativ selbst ins Knie. Marquardt hat ausdrücklich das Vorurteil erwähnt, dass es die eine, gewaltbereite Antifa gäbe.
Was eben völliger Unsinn ist. Und dann kommst du mit G20.

Und bei deinen Postings gibt es leider nicht viel misszuverstehen, die Intention ist sehr eindeutig, wenn jemand im Zusammenhang mit diesem Kommentar - in dem die Rede von Diskussionen und kritischer Solidarität ist - versucht, eine Forderung nach gewaltbereiten Linksextremen im Bundestag zu konstruieren. Das zeugt entweder von enormer Inkompetenz oder es ist bewusstes politisches Kalkül.
Nach deinem herzergreifenden Rede über weinende Ladeninhaber in Hamburg - da ist die Marquardt ja dann offenbar auch dafür - kann ich wohl von letzterem ausgehen...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:36
Optimist schrieb:okay, dann entschuldige ich mich hiermit.
Hab vorhin den Link aufgemacht und da wo ein Videeo hätte sein sollen, hatte ich ein leeres Feld (mein Browser klappt nicht)
Welches Video denn? Da gibt es ein Foto und dann den Kommentar in Textform. Ich glaub ja eher, der Link hat dich gar nicht interessiert, sondern dir kam der Post des Users grad recht um darauf anzuspringen. Wäre ja nicht das erste mal.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:38
@Optimist
Du verstehst nicht, dass der Begriff mehr enthält als Antinationalismus und sich speziell auf die deutsche Situation bezieht, gell.

Möchtest du nicht zukünftig auch noch andere Wörter umdeuten, weil DU sie nicht verstehen willst/kannst?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:39
raitoningu schrieb:Machst du das absichtlich, oder hast du nur die Überschrift gelesen?
Ach, wer von
JamieStarr schrieb: Links - oder Rechtsfaschisten
spricht und damit Antifaschisten und indirekt damit auch den Widerstand gegen Hitler im Dritten Reich "Faschisten" gleichsetzt, Faschisten und deren Widersacher also gleichstellt, hat entweder ein Problem mit der Zuordnung, dem politischen Kompass oder der soziopolitischen Einstellung grundsätzlich.
Optimist schrieb:und dieser Begriff quasi Deutsche verunglimpf
Nachdem du den Wiki-Link angeblich gelesen hast und dies jetzt als Resümee ziehst, kann ich nur noch sagen:
Da fehlen mir die Worte <facepalm>
Optimist schrieb:diskriminierende Begriffe für Menschen einsetzen
Öhm... die haben sich den Namen Antideutsche selbst gegeben. :troll:


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:48
raitoningu schrieb:Das zeugt entweder von enormer Inkompetenz oder es ist bewusstes politisches Kalkül.
Nach deinem herzergreifenden Rede über weinende Ladeninhaber in Hamburg - da ist die Marquardt ja dann offenbar auch dafür - kann ich wohl von letzterem ausgehen...
Nein. Ich übe mich nicht in Zynismus, sondern versuche, nur klar zu argumentieren. Aber ich merke, daß ich den Streit darüber lieber den Jüngeren überlassen würde. Solche Diskussionen sind sinnlos, denn sie führen immer zu nichts. Ich hab schon seitenweise solcher Diskussionen zu anderen Themen geführt, irgendwann wird man müde. Bin nicht mehr der Jüngste und möchte mein Wochenende geniessen. Ich bin hier raus.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:48
Carietta schrieb:Ich glaub ja eher, der Link hat dich gar nicht interessiert,
doch, nachdem ich darauf hingewiesen wurde, dass das alles SO nicht gesagt worden war, wie es der user zitiert hatte, habe ich den Link aufgemacht.
Ich nahm an, da sei ein Video wo ich nur ein leeres Feld sah, gut, es war halt ein Foto.
Und als Text unter diesem Feld sehe ich folgendes, habs jetzt noch mal aufgemacht:
Im Zweifel mit der Antifa: Es geht darum, den Wert der Demokratie zu verteidigen.
Und auch der übrige Text war für mich - im Hinblick worum es in dem Zitat von @JamieStarr ging - für mich nicht aussagekräftig (oder mein Browser/Grafikkarte hatte vielleicht auch da nicht alles angezeigt - es war nur ein sehr kurzer Text.)

O: " diskriminierende Begriffe für Menschen"
->
Realo schrieb:die haben sich den Namen Antideutsche selbst gegeben.
??
wen meinst du, die Nationalisten oder diejenigen, welche gegen Nationalisten sind? Deine Aussage ist missverständlich.
Aber ich zieh mich aus diesem Thema jetzt raus, ehe ich die gelbe Karte wegen OT kriege.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

08.09.2018 um 14:51
JamieStarr schrieb:Ich bin hier raus.
Optimist schrieb:Aber ich zieh mich aus diesem Thema jetzt raus
Schön, dann wünsche ich euch allen noch ein sonniges Wochenende.


melden
149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dosenpfand-Chaos18 Beiträge