Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:01
Kurzschluss schrieb:Wer definiert denn die "falsche Politik"? Was ist überhaupt "falsche Politik"?
Das ist die Kardinalfrage!
@knopper
Mir kommts so vor als hinge eure Sache daran, dass es einfach nicht mehr so sehen wollen?
Also dass es einfach nicht mehr werden, die das so sehen wollen?
knopper schrieb:naja Fakt ist ja nun mal das sich die Lage seit 2015 verändert hat und Merkel ihre Politik da einen entscheidenden Anteil dran trägt. Das sind keine alternativen Fakten, sondern korrekte.
Gibts denn da schon Gedanken in Richtung Ursachenforschung?
knopper schrieb:Wie soll ich denn selber schuld sein wenn meine Regierung sich dazu entschließt eine falsche Politik zu betreiben? Das erschließt sich mir nicht ganz.
Also ich fühle mich schon schuldig, obwohl ich erst 1990 dazugekommen bin!


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:03
Aktuell aus dem Spiegel, passt gut!
Liebe Ostdeutsche: Die Flüchtlinge sind nicht schuld daran, wie ihr Euch fühlt.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:05
Waldkirch schrieb:Hab grad was rausgefunden zu den besorgten Bürgern in Köthen, gehören ja richtige "Promis" dazu. Die berühmt berüchtigte Familie Ritter lebt und wirkt dort.
Meinst du diese Familie Ritter über die der Stern schreibt und wo die eigene Mutter Angst vor ihren Söhnen hat ?

https://mobil.stern.de/tv/mutter-der-beruechtigten-brueder-aus-koethen--wer-ist-karin-ritter--wie-ist-ihre-eigene-vergan...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:06
Kurzschluss schrieb:Liebe Ostdeutsche: Die Flüchtlinge sind nicht schuld daran, wie ihr Euch fühlt.
Eben! Sage ich doch! @knopper @Ford


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:10
@knopper
https://mobil.stern.de/tv/mutter-der-beruechtigten-brueder-aus-koethen--wer-ist-karin-ritter--wie-ist-ihre-eigene-vergan...

Nicht mal die Mutter siehts wie ihre eigenen Söhne!
Wo hängts?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:13
Meinst du diese Familie Ritter über die der Stern schreibt und wo die eigene Mutter Angst vor ihren Söhnen hat ?

Ja eine Langzeitbeobachtung und Reportage vom Stern, 24 Jahre bisher. Einiges davon dürfte symptomatisch sein, für diese mehr als extreme Radikalisierung im Osten.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:16
eckhart schrieb:Nicht mal die Mutter siehts wie ihre eigenen Söhne!
Doch, die sind ja u.a. wegen ihr so.

Du meinst wahrscheinlich ihre Enkelin. Habe erst vor einigen Monaten die Reportage über die gesehen, auf die sich der Sternartikel bezieht. Da meint die Enkelin, dass sie durch ihre Zeit im Heim die Möglichkeit hatte, eine andere Denkweise anzunehmen, als der Rest der Familie.

Schon makaber.

Und wie man nun weiss: wohl kein Einzelfall in Köthen. :D


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:21
Venom schrieb:Also sind wieder die "Linksversifften" und sonstige schuld, dass sie ANGEBLICH nie mit den "Wutbürgern" reden?
Alleinige Schuld tragen sie nicht, aber Mitschuld trägt jede Gruppierung. JEDE. Sowohl Linke als auch Rechte sowie Politiker und sonstige Bürger. Alle redeten aneinander vorbei statt miteinander.
Und am Ende heißt es, die Rechten waren es. Höhö.
Venom schrieb:Warum muss man immer so tun als ob sie immer die Opfer wären? Ich habe schon genug Erfahrungen mit ihnen gemacht, zwar im Falle der "Wutbürger" aus GER nur im Netz, aber das tut nichts zur Sache.
Ganz einfach, weil sie zu Unrecht als Rechte beschimpft werden. Wer die Flüchtlingspolitik kritisiert und als Rechter beschimpft wird, ist ein Opfer.
plemplem schrieb:Das würde mich auch mal brennend interessieren, wie man mit solchen Leuten vernünftig reden soll. Eventuell hat @Ford ja eine bahnbrechende Idee parat, wie man mit ihnen das Eis brechen könnte. Doch ich fürchte das auch er es nicht wirklich wissen wird und die Idee “miteinander zu reden“ nur mal irgendwann aufgeschnappt hat.
Venom redet von sektenähnlichen Menschen. Ich rede von den normalen Bürgern, die Probleme ansprechen wollen.
War ja klar, dass du beide Gruppen in eine Schublade steckst.
Realo schrieb:Dann sollen sie eben die Linke wählen und nicht die AfD;
Weil die Linke ja auch so viel besser ist.
Die Bürger fühlten sich von allen bisherigen Parteien verarscht. Die AfD wusste, wie sie sich die Wähler angelt.
Das ist aber ein anderes Thema, für das es einen eigenen Thread gibt.
Kurzschluss schrieb:Ja, Schlimm. Wenn es um Menschlichkeit geht, und es einmal unbürokratischer geht, fühlt sich der Neidbürger wieder einmal hinten a
Warum kann es denn nicht immer unbürokratischer gehen? Wie man sieht, hat alles reibungslos funktioniert. Die bisherigen Probleme waren wohl nie so wichtig und darum muss alles seinen geregelten Weg gehen.
Kurzschluss schrieb:Na so eine Überraschung aber auch. Und der ganze Trauermarsch ja nur wegen einem Toten. Das macht an ja jeden dritten Tag, gell? Da war nie und nimmer von vorne herein rechte Hetzte Aussc
Ja sag mal, was soll das? Warum zerfleddert ihr hier alle nach Belieben die Beiträge und betrachtet nur einzelne Sätze, statt den ganzen Textabschnitt zu betrachten und mal zu überlegen, wer da wem antwortet?

Du hast den fett gedruckten Satz zitiert und ihn aus dem Zusammenhang gerissen:
Spoiler
Spoiler ANFANG
Nur weil in deiner Demo noch Nazis mitlaufen, heißt das noch lange nicht, dass alle Teilnehmer Nazis sind. Wenn doch, dann sind alle Teilnehmer von linken Demos Linksradikale, weil die Antifa ebenfalls mitmarschiert und die Innenstadt demoliert.
Außerdem kannst du nicht wissen, wie sich alle Teilnehmer in deiner Demo verhalten. Du läufst mit und 50 Meter weiter rufen sie Parolen und strecken den Arm. Zwischen euch sind Hunderte Menschen. Meinst du etwa, dass du das mitbekommen würdest? Ganz sicher nicht.
Spoiler ENDE


Was willst du denn mit dem einen Satz? Den Satz alleine zu zitieren ist sinnfrei.
Lass das Diskutieren doch bitte einfach sein, wenn du es nicht hinkriegst, Zusammenhängende Sätze zu verstehen. :)
Fichtenmoped schrieb:Interessant, dass sofort der Beissreflex „Nazikeule!!!!EINSELF“ da ist.
Hast du etwa vergessen, was du davor geschrieben hast? Was ich sogar von dir zitiert habe?
Zitat: Man darf das Kind ruhig beim Namen nennen: Rechts. Nazi. #dasdarfjawohlnochgesagtwerden

Und du wunderst dich, dass als Antwort auf eine solche Aussage der Beißreflex "Nazikeule" kommt? Also ich bitte dich.
plemplem schrieb:So viele Menschen wollen mit diesen Leuten, die die Politik angeblich nur sachlich kritisieren, reden und bekommen dennoch nicht mehr als “linksgrünversiffter Merkelfreund“ zurück. Ein Teufelskreis wie er im Buche steht.
Richtig. Es ist an der Zeit, dass der Pöbel auf beiden Seiten ruhiggestellt wird und sich die Vernünftigen an einen Tisch setzen. Aber das wird wohl nie passieren.
plemplem schrieb:Bestimmt gab es sie, aber vielleicht auch nicht, wer wird das schon so genau wissen? Und wie stellst du dir das überhaupt vor, wie man aus der ganzen Menge an Demonstranten genau diese Leute herauspicken soll, um mit ihnen auf sehr hohem Niveau über die Probleme zu reden? Wenn es diese Leute mit denen man angeblich reden kann wirklich geben soll, wieso marschieren die mit Leuten mit, mit denen es nicht mehr möglich ist zu reden? Warum grenzen die sich nicht ganz klar von den anderen ab?
Sie während der Demo herauspicken wird schwierig. Aber es ist ja nicht so, als wären sie davor nicht bereit für Diskussionen gewesen.
Beide Seiten müssen endlich mal einsehen, dass es so nicht weitergeht. Nur sind beide so sehr von ihrer Ideologie verblendet, dass sie andere Meinungen niemals akzeptieren werden.




Ihr wollt einfach nicht verstehen, dass nicht alle Teilnehmer der Demos Nazis sind. Denn dann stürzt euer Weltbild ein wie ein Kartenhaus.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:32
Ford schrieb:Ihr wollt einfach nicht verstehen, dass nicht alle Teilnehmer der Demos Nazis sind. Denn dann stürzt euer Weltbild ein wie ein Kartenhaus.
Dann lass es einstürzen, wenn Du kannst!
Kältezeit schrieb:Du meinst wahrscheinlich ihre Enkelin.
Da hast Du recht! :)


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:34
Ford schrieb:Ihr wollt einfach nicht verstehen, dass nicht alle Teilnehmer der Demos Nazis sind. Denn dann stürzt euer Weltbild ein wie ein Kartenhaus.
Das ist eine dumme Argumentation. Dann muss man nicht mit Nazis marschieren und menschenverachtende Sprüche brüllen, wenn man sich davon distanzieren möchte.

Die Flüchtlingsproblematik erkennen auch Menschen, die gegen Rechts sind.

Und die Heulerei, wie hier gerade schon wieder zu lesen war, dass die Bauten im Osten zerfallen und nicht saniert wurden...maaaan, ist mal langsam gut mit der Jammerei? Immer nur sitzen und die Hand aufhalten und Zusammenhänge nicht erkennen, dann für jeden Scheiß die Flüchtlinge verantwortlich machen. Und für die Kriminalität einzelner Flüchtlinge hat sich hier noch niemand ausgesprochen. Niemand verteidigt dieses Vorgehen - alle wollen, dass sie mit der vollen Härte des Gesetzes -entsprechend eines RECHTSSTAATES - auch verfolgt werden. Aber nicht mit rechtem Gedankengut! Es ist einfach nur abartig, wie hier Menschen nur aufgrund ihrer Herkunft abgelehnt werden. Als hätten sich diese Menschen das ausgesucht. Dass es dabei immer einen gewissen Prozentsatz gibt, der schlecht und kriminiell ist, ist dem Menschsein geschuldet und nicht der Nationalität.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:36
Ford schrieb:Ihr wollt einfach nicht verstehen, dass nicht alle Teilnehmer der Demos Nazis sind. Denn dann stürzt euer Weltbild ein wie ein Kartenhaus.
Sie sind aber mit Nazis mitgelaufen! Verstehst du das nicht?
Ich selbst bin sehr Mitte, verstehe total wenn man wütend wegen den Messerstechereien von Flüchtlingen ist. Aber, wenn ich denn auf der Demo gewesen wäre und hätte Deutschlandfahnen und Nazis gesehen, wäre ich dort weg. Wer in Köthen und Chemnitz mit diesen Leuten auf die Strasse geht und weiss, dass sie von Rechts organisiert sind (müsste jeder Dämlack jetz mitbekommen haben) der ist selbst Rechts. Sorry für solche Hohlfrüchte, die da jetzt noch mitlaufen, oder an diesen Tagen noch mitmarschiert sind hab ich kein Verständnis.
Ich bin auch über vieles Wütend, aber ich jage keine Unschuldigen und verprügele junge Frauen, die sich nicht wehren können, noch werde ich mich je mit gewaltbereitem Pack auf der Strasse verbünden ob Rechts oder Linksradikal.
Dann gehe ich WEG!


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:38
@Ford,

wer solchen Bauernfängrn wie der AfD auf den Leim geht ist nur noch eines, schlichtweg dumm. Wer dort mitläuft und mitgröhlt und prügelt ist nach dem Muster "Ritter" gestrickt.

Eine vernünftige Diskussion über Migrationspolitik wird nicht geliefert, schon gar nicht von AfD und Co. Der Osten hat es geschafft sich innerhalb von 2 Jahren eine Naziszene zu aufzubauen die an Brutalität und Demokratiefeindlichkeit nicht zu überbieten ist.

Wer dort mitläuft stört sich daran überhaupt nicht.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:39
Ford schrieb:Wer die Flüchtlingspolitik kritisiert und als Rechter beschimpft wird, ist ein Opfer.
Bitte ein Beispiel!
Dieser Satz ist so platt, da will ich jetzt ein Beispiel haben, denn in den allermeisten Fällen wird nämlich nicht die Flüchtlingspolitik kritisiert sondern nur rechtes Gedankengut und Hetze gegen Migranten!
Ford schrieb:Ich rede von den normalen Bürgern, die Probleme ansprechen wollen.
Mit HKNKRZ und "Ausländer Raus"?
Ford schrieb:Die Bürger fühlten sich von allen bisherigen Parteien verarscht.
Ich bin auch Bürger. Ich fühle mich nicht verarscht. Ich bin nicht mit allem einverstanden und würde viel ändern, aber uns geht's ,objektiv betrachtet, allen gut.
Ford schrieb: Die bisherigen Probleme waren wohl nie so wichtig und darum muss alles seinen geregelten Weg gehen.
Stand ein Menschenleben auf den Spiel oder nur der Neid der "besorgten Bürger"...?
Ford schrieb:Was willst du denn mit dem einen Satz? Den Satz alleine zu zitieren ist sinnfrei.
Der Satz steht für sich alleine und wird nicht aus dem Sinn gerissen, weil du mit Linken argumentierst. Du versuchst, die Aussage zu relativieren und offensichtlich meine Antwort entweder nicht gelesen oder nicht verstanden...
Ford schrieb:Es ist an der Zeit, dass der Pöbel auf beiden Seiten ruhiggestellt wird
Die eine Seite sind die Rechten. Wer ist die andere, angeblich unruhige Seite?
Ford schrieb:Ihr wollt einfach nicht verstehen, dass nicht alle Teilnehmer der Demos Nazis sind. Denn dann stürzt euer Weltbild ein wie ein Kartenhaus.
Ist dein Weltbild so instabil?
Ich hatte schon geschrieben: "Die Trauermärsche" wurden nur aus einem Grund injiziert: Um von der Afd und Pegida dem rechten Mob ein Betätigungsfeld zu ermöglichen.
Wer da mitläuft und nicht weiß, wo er mitläuft, ist einfach nur Dumm.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:39
Bei diesen Volksverhetzern ist die Strafe noch viel zu wehnig, für meinen Geschmack. Diese Leute wollen Menschen, wie unter Hitler vergasen. Bei mir gäbe es , wie bei den noch lebenden Tätern von damals, Lebenslang mit Sicherungsverwahrung. Höchststrafe.


melden
p47hF1Nd3r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:40
Ford schrieb:Ihr wollt einfach nicht verstehen, dass nicht alle Teilnehmer der Demos Nazis sind. Denn dann stürzt euer Weltbild ein wie ein Kartenhaus.
Das wirst du von Ideologen auch nicht bestätigt bekommen ;)


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:40
Interested schrieb:Und die Heulerei, wie hier gerade schon wieder zu lesen war, dass die Bauten im Osten zerfallen und nicht saniert wurden...maaaan, ist mal langsam gut mit der Jammerei?
Immerhin haben wir für den Osten 1.800 Milliarden Euro an Solidaritätsbeitrag gezahlt...
Was haben die Flüchtlinge seit 2014 gekostet? 45 Milliarden Euro...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:42
Waldkirch schrieb:Der Osten hat es geschafft sich innerhalb von 2 Jahren eine Naziszene zu aufzubauen die an Brutalität und Demokratiefeindlichkeit nicht zu überbieten ist.
Nee, die Szene gab es früher schon, nur hat die AfD es geschafft, dass sich jeder, der sich früher noch auf die Zunge dafür biss, sein braunes Gedankengut laut auszusprechen traut. Und das unter dem Vorwand, ja nur besorgt zu sein. So kann man ja heutzutage auch sagen, dass man garnicht rechts ist und nur seinem Unmut Luft machen mag, wenn man auf einer Demo mitläuft, auf der sowohl der linke, als auch der rechte Nebenmann den Hitlergruß zeigt. :D

@Kurzschluss

Soli zahlt jeder, der arbeiten geht.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:42
Ford schrieb:Wer die Flüchtlingspolitik kritisiert und als Rechter beschimpft wird, ist ein Opfer.
Soll das heißen, dass er deswegen den Notwehrparagrafen auf seiner Seite hat?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:43
Noch eine kleine Anmerkung. Es ist auch "unser Land". Das Land der Normalos und Linken, ich gehöre zu denjenigen die es nicht dem rechten Pöbel überlassen wollen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 17:43
Ford schrieb:Ihr wollt einfach nicht verstehen, dass nicht alle Teilnehmer der Demos Nazis sind. Denn dann stürzt euer Weltbild ein wie ein Kartenhaus.
Weißt du @Ford es war schon im Vorfeld bekannt, dass zu der Veranstaltung die Montags lief, der Anmelder die Rechtsextremen von Pro Chemnitz waren und das Hooligans und Neonazis aus dem ganzen Bundesgebiet anreisen werden. Sachsens Verfassungsschutz hatte gewarnt. Gleiches galt für den darauf folgenden Aufmarsch, der ein Schulterschluss mit der AfD war. Es wusste jeder, aber auch jeder, dass Neonazis und Hooligans dort zum Aufmarsch anreisen. Das wurde auch in vielen Medien und auch von der Polizei Sachsen kommuniziert.
Und niemand hat gesagt, dass jeder Teilnehemde ein Neonazi ist, jedoch muss sich ein solcher der Kritik beugen, er wusste, mit wem er da "demonstriert" und zumindest muss dieser dann ja mit den Kameraden sympathisieren.


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt