Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:05
Vielleicht haben die Menschen im Osten tieferliegende Minderwertigkeitskomplexe? Erst durch Teilung, dann Grenzöffnung, Besserwessis, dann noch Ausländer, die scheinbar besser integriert sind, als das eigene Volk (im Westen) und nun auch noch Flüchtlinge, denen aus ihrer Sicht alles in den Arsch geschoben wird.

Ist doch fraglich, warum in Teilen Deutschlands mit sehr geringem Ausländeranteil, der Hass und die rechte Gesinnung so groß sind.

Arbeitslosigkeit gab und gibt es im Westen auch - und auch vor 30 Jahren sind die Wessis nicht losgezogen und haben die Ossis durch die Straßen gejagt, weil man ihnen unterschieben wollte, schuld an der eigenen Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit zu sein.

Das sind doch alles nur Statthalter, wie auch die Ausschreitungen in Chemnitz Statthalter sind. Mit dem Opfer hat das am allerwenigsten zu tun.

Und was haben die gemacht und wen durch die Straßen geprügelt, als die Mauer noch stand?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:05
Kältezeit schrieb:Und was meinst du, wollen Wagenknecht und Co. mit ihrer Bewegung #Aufwachen eigentlich bewirken?
Nach meiner Einschätzung versucht Wagenknecht einen ein kleines bisschen nationaler geprägten Sozialismus.

Dem nach meinem Gefühl das Geschmäckle von "ein bisschen Ethnopluralismus" anhaftet.
Seriös sagen kann man noch nichts.
https://www.deutschlandfunkkultur.de/linke-initiative-aufstehen-die-beissreflexe-der-schnell.1005.de.html?dram:article_i...
Kältezeit schrieb:Die hat nämlich Potential, auch von momentan noch AfD-Fehlgeleiteten unterstützt zu werden. Warum? Weil sie soziale Themen aufgreift.
Hier kommts auf die politische Bildung an, denn der Flügel behauptet,das auch tun zu wollen.
Obwohl er das Gegenteil tut.

Sind niederste Instinkte oder politische Bildung stärker?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:05
@Kältezeit
Das ist doch typisch vor allem für Rechtsradikale und Rechtsextremisten. Auch die Demonstranten aus Chemnitz bzw der Mob da widerspricht sich da extrem. Ich meine komm schon, alleine schon wenn man sich die Hooligans anschaut weiß man wie extrem widersprüchlich die Spackos sind.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:07
eckhart schrieb:Sind niederste Instinkte oder politische Bildung stärker?
Die Frage ist gut, die wahrscheinliche Antwort darauf wohl besorgniserregend.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:08
@Kältezeit
ich finde deine Posts alle sehr gut und bin im großen und ganzen deiner Meinung.

Zum Beispiel auch diese Punkte:
Ich weiss, ich habe die Tage mit einigen "gemäßigten" AfDSympathisanten gesprochen und bleibe dabei: die holt man nicht ab, indem man polemisch wird.
...
Kann man aber wieder zurückholen, wenn man ihnen diese Ängste nimmt. Und zwar nicht die Vorgeschobenen, sondern die tatsächlich Existenten.
Hierzu aber mal ein Einwand:
Vielleicht sehe ich auch einfach nur zu schwarz, aber mir machen die neuesten Ereignisse wirklich Angst. Ich würde momentan nicht nach Sachsen reisen, obwohl ich viele schöne Kindheitserinnerungen habe.
verstehe nicht, weshalb du nun alle sächsischen Gebiete in einen Topf schmeißt. Es ist nicht überall so wie z.B. in Chemnitz.
Und immerhin hat auch in Sachsen ca. 3/4 der Wähler keine AfD gewählt - also kann es auch in Sachsen nur eine Minderheit sein, die Fremdenfeindlich ist.

Das isses mMn:
Maaz: Hinzu kommt die Unzufriedenheit: mit der Vereinigungspolitik, mit der Vorherrschaft des Westens, mit den Enttäuschungen nach der Wende. Und Fragen wie die Euro- oder Migrationspolitik. Zusammen mit dieser misstrauischen, vorsichtigen, kritischen und letztlich auch mutigen Haltung, kommen viele Ostdeutsche zur Erkenntnis: Da läuft eine Menge schief in Deutschland. Dann wird aber über Proteste wie Pegida sofort die Nase gerümpft und gesagt „das sind die Doofen, die Dummen, die Zurückgebliebenen“. Die sind auch dabei, aber die Mehrheit ist anders. Es gibt einen Protest und dieser Protest wird nicht gehört. Und was ist die Folge? Man ärgert sich, man wird trotzig und man wählt die AfD. Weil der berechtigte Protest, die Nachdenklichkeit, nicht ernst genommen wird.
...

Maaz: Von den Medien würde ich erwarten, dass sie nicht den Fehler machen und ein rechtsextremes Problem in den Fokus stellen. Genau das passiert aber. Im Moment verstärken die meisten Medien das Problem in unserer Gesellschaft. Ich würde wagen zu behaupten, dass der bisherige Stand der medialen Berichterstattung über Chemnitz der AfD in Sachsen ein bis zwei Prozentpunkte bringt. Wir müssen die Proteste der Bevölkerung endlich ernst nehmen. Wir müssen mit denen reden, aber das heißt nicht so lange mit ihnen reden, bis sie der eigenen Meinung sind. Der Protest muss inhaltlich analysiert werden. Und – darf man das sagen, ohne diskriminiert zu werden? – man muss natürlich auch mit der AfD reden.
...
Maaz: Ich hätte es mir nicht mehr vorstellen können, dass unter demokratischen Verhältnissen bestimmte Gruppen, die politisch nicht korrekt sind, ausgegrenzt werden. Aber in den letzten Jahren gab es diese gesellschaftliche Atmosphäre. Diese Diktatur von Political Correctness macht mir Angst, weil ich das aus DDR-Zeiten kenne. Ich habe mich damals gesehnt nach Demokratie. Dass man zuhört, wenn jemand eine andere Meinung hat. Die kann man ja auch blöd finden, aber wenn man zuhört, ist man daran zu verstehen, warum dieser Mensch so denkt. Das habe ich mir unter demokratischen Verhältnissen vorgestellt und das hat es auch gegeben.
...
Meine Forderung an die Politik ist: Hört auf zu diffamieren, hört auf mit Etiketten und mit diesem „mit denen reden wir nicht“. Sie sollten sich besser fragen, warum verhalten sich die Menschen so, und es versuchen zu verstehen. Die Medien könnten Menschen, die konservativ denken, die Möglichkeit geben, ihre Position zu erklären und zu begründen. Dann hätten wir eine neue Kultur des Diskurses.

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus181357196/Hans-Joachim-Maaz-In-Chemnitz-hat-sich-ein-Gefuehlsstau-gesellscha...
Kältezeit schrieb:Und was meinst du, wollen Wagenknecht und Co. mit ihrer Bewegung #Aufwachen eigentlich bewirken?
Die hat nämlich Potential, auch von momentan noch AfD-Fehlgeleiteten unterstützt zu werden. Warum? Weil sie soziale Themen aufgreift.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:09
Interested schrieb:Vielleicht haben die Menschen im Osten tieferliegende Minderwertigkeitskomplexe? Erst durch Teilung, dann Grenzöffnung, Besserwessis, dann noch Ausländer, die scheinbar besser integriert sind, als das eigene Volk (im Westen) und nun auch noch Flüchtlinge, denen aus ihrer Sicht alles in den Arsch geschoben wird.
Sorry genauso ein schmarren was du da loslässt. Ich kenne Ossis und die sind nicht Ausländerfeindlich oder sonstwas. Das ist genauso eine Pauschalisierung. Genauso ist nicht jeder Moslem ein Messerstecher oder sonstwas. Auch nicht jeder Arbeitslose ist ein Rechter oder Linker Assi.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:12
@Baruchan

Das habe ich auch nicht behauptet, sondern eine überzogene Frage gestellt? Wenn man anderen Menschen pauschal was zuschreibt, dann muss man sich auch gefallen lassen, wenn pauschal zurückgefragt wird. Der AfD Tenor ist doch hinlänglich bekannt - da sollten so überspitzte Annahmen in die andere Richtung auch erlaubt sein. Vielleicht raschelt es ja dann mal in den Gehirnwindungen. :Y:


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:21
@Interested
Bei den Konsorten doch eh nicht mehr. Scheint was mit Intelligenz oder Hinterfragen zu tun zu haben. Mein Ex Bester Kumpel hats mit über 40 immer noch nich kapiert. Läuft mal wieder mit Hools und Nazis rum. Kennt aber Barnes, ein Schwarzer, frisst Kebab und Pizza. Aber dann Shirts mit versteckten Nazizeug anziehn und mir weissmachen wollen , trägt jeder. Oder sieht jemand in Geschäften einfach mal so Pit Bull shirts? Dann bestimmte Musik ......... von Metal BAnds wo ich schon gesagt hab, sag mal gehts noch?
So einen angeblichen Metaller hat man ja auch bei der Demo in Chemnitz gesehn. Ich als Metaller würde ihm sofort die Haare abschehren. Wenn ichs dürfte. Am besten hört der Assi noch Manowar, dann kringel ich mich weg aufm Boden. Oder Kiss, noch besser. :D (Insider)
Für mich sind diese Rechten Honks heute abend eh. Wenn ich ein Kumpel von dem Ermordeten währe. Würde ich ein grosses Plakat machen mit seinem Bild und dann den Text der ja auf FB war: Vorher habt ihr ihn gejagt und verprügelt wegen seiner Hautfarbe und getz geht ihr hier auffe Strasse für ihn?
Frage mich auch echt wie man so eine Demo zulassen kann. Lachhaft. Unsere Politiker machen sich lächerlich. Eine Demo kann man kurzfristig absagen. Gabs glaub ich auch schon Anfang des Jahres.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:22
@Interested
Da haben sie algerische Studis vermöbelt und Cubaner gelyncht,Vietnasen hiessen Fidschis und angolanische Vertragsarbeiter Briketts.
Und ansonsten wurden Punks geklatscht und linke Konzerte überfallen


http://www.taz.de/!822447/?goMobile=1531872000000

https://www.mdr.de/zeitreise/ddr/neonazi-szene-in-der-ddr-ueberfall-auf-zionskirche-100.html
https://www.inforadio.de/av/programm/bme/201710/15/d5fd58e9-a269-451b-83e0-ef686d3ee3c5.html


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:30
@Warhead
Gabs im Westen auch und jetzt. Sind alle im Westen jetzt auch Nazis?
Es giebt auch dort Leute, die nicht so denken.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:33
Hoffe nur, dass diese Demo heute Abend kein Desaster wird. Hat schon jemand von euch iwelche Infos obs friedlich blieb? Ich versteh immer noch nicht wie man diese Demo noch genehmigen kann. Nach dem, was unter diesem "Pro Chemnitz" Mist schon passiert ist. Aber tja, so ist das.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:35
@Warhead

Danke, für die links.

Daraus:
Neonazis stürmen die Zionskirche. Sie drängen sich über das Seitenschiff hinein, schlagen mit Fäusten und Stöcken auf die Konzertbesucher ein, brüllen Parolen: „Skinhead Power!“ „Ihr Judenschweine!“ „Sieg Heil!“ „Juden raus aus deutschen Kirchen“. Ein paar kräftige Punks expedieren die Angreifer nach kurzer Rangelei nach draußen, in der Dunkelheit des Kirchplatzes wird es dann chaotisch. Es gibt Verletzte, Blut fließt, Schreie und Brüllen hallen durch die kühle Nacht.

Die Polizei, die durch die Stasi längst über das Konzert mit „Mitgliedern der westberliner Punkband Element off Cream“ informiert war, steht in einer Seitenstraße bereit. Aber sie greift nicht ein. Ein Streifenwagen fährt gar im Schritttempo an einem Verletzten vorbei. Man darf annehmen, dass die Genossen es mit der Angst zu tun bekommen hatten.]
Hat sich scheinbar nix geändert. Je nach Angriffsgruppe dieselben hohlen Parolen. Die sind ja richtig weiter gekommen im Kopf. :D


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:36
Baruchan schrieb:Hoffe nur, dass diese Demo heute Abend kein Desaster wird. Hat schon jemand von euch iwelche Infos obs friedlich blieb? Ich versteh immer noch nicht wie man diese Demo noch genehmigen kann. Nach dem, was unter diesem "Pro Chemnitz" Mist schon passiert ist. Aber tja, so ist das.
Nun, heute bleiben sie wahrscheinlich kleinlaut, da ein hohes Aufgebot an Einsatzkräften aus anderen Bundesländern zur Unterstützung vor Ort ist. u.a. auch die Bundespolizei


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:39
Als die Familie Genc bei uns auf einer Antifa Demo war, wars genauso. Wir hatten friedlich gegen Rechts und Ausländerhass demonstriert, da kam von oben der Rechte Mob und hat alle durch die Strassen gejagt. Das war krass.
Später hiess es, Linke hätten Scheiben eingeschlagen und so.......ich war Zeuge dass es dieses Pack war. Die Punks und wir Normalen sind nur noch gerannt, weil die mit den Parolen und Baseballschlägern, Ketten und sonstigem Gerät aufgeschlagen sind und die Leute aufmischen wollten. Und das war im Westen.
Was soll sich da übrigens ändern? Jeder Rassistische Idiot hat seine Parolen.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:45
@tudirnix
tudirnix schrieb:Nun, heute bleiben sie wahrscheinlich kleinlaut, da ein hohes Aufgebot an Einsatzkräften aus anderen Bundesländern zur Unterstützung vor Ort ist. u.a. auch die Bundespolizei
Nee hoffentlich machen sie was und kriegen mal die Macht der "Bullenschweine", wie die G20 Honks, zu spühren. Ich hab so eine Wut im Bauch. Ich bin ja auch gegen diese Messerstecher, aber ich sag nicht gleich jeder Flüchtling ist kriminell.
Bis jetzt hab ich auch noch nie schlechte Erfahrungen gemacht.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:46
Was mir sauer aufstösst, das Daniel dazu herhalten muss. Mich kotzt das nur noch an, diese Opferinstrumentalisierung. Als er noch gelebt hat ist genau das Pack auf ihn los und jetzt gehn sie auf die Strasse, weil es hiess ein "Deutscher". Ich lach mich über diese Honks echt nur noch weg.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:51
"Bild" berichtet live von den Nazi-Demonstrationen...

https://www.bild.de/video/clip/bild-live/bild-live-artikel-56968446.bild.html


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 19:54
Danke @parabol
Ob die nach der Demo noch zum Chinesen, Italiener oder Türken essen gehn?
Naja da is nix.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 20:04
Baruchan schrieb:Naja da is nix.
Ich meinte gerade in dem Liveding. Scheint iwie nicht zu funktionieren. Vielleicht wird jetzt auch mal durchgegriffen und die wollen nicht, dass die Journalisten noch mit dran sind. Warten wirs ab. Hoffe nur dass diesmal die Knüppel der Polizei mal zum Einsatz kommen.
Wer jetzt dort ist, ist ja rechts und kein Normalo.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 20:06
Optimist schrieb:Meine Forderung an die Politik ist: Hört auf zu diffamieren, hört auf mit Etiketten und mit diesem „mit denen reden wir nicht“. Sie sollten sich besser fragen, warum verhalten sich die Menschen so, und es versuchen zu verstehen. Die Medien könnten Menschen, die konservativ denken, die Möglichkeit geben, ihre Position zu erklären und zu begründen. Dann hätten wir eine neue Kultur des Diskurses.
Da muss ich Maaz recht geben. Und dir. Es hilft nicht, als Gegenreaktion zu den Ereignissen mit Angst zu reagieren. Die sollten vielmehr als Aufforderung verstanden werden, Flagge zu bekennen und sich dagegen zu stellen. Friedlich, versteht sich.

Danke für's Runterholen. ;)


melden
601 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ronald Schill24 Beiträge