Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 23:46
@Baruchan

Es geht nicht um das Schänden der Gräber als solches, dass gabs natürlich auch anderswo.
Es geht viel mehr um den Umgang damit in der DDR.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 23:47
Bone02943 schrieb:Es geht viel mehr um den Umgang damit in der DDR.
Und das ist ja auch zum Teil der Inhalt der Doku. @Baruchan


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 23:49
@Bone02943
Das ist doch egal. Das war beides gleich, meinst du hier bei uns wurde viel darüber gesprochen? Ich find die Pauschalisierung jetzt aber auch nicht toll. Du stellst die Ostdeutschen jetzt hin, als seien alle Nazis. Ich hab einen Kumpel dort und der ist alles andere als Rechts und kenne Ossis die hier für Arbeit sind.
Wenn man über Erdofanboys was sagt bist du immer am verharmlosen, aber hier pauschalisierst du. Ich seh das differenziert.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 23:54
Baruchan schrieb:Das ist doch egal. Das war beides gleich
Nein es war nicht beides gleich.
In der DDR wurde der Opfermythos hochgehalten. DDR Bürger waren alle perse Antifschisten und Nazi Opfer, im Westen sitzen die Faschisten
Im Westen fand eine mühselige Übernahme der Verantwortung und schmerzhafte Aufarbeitung des deutschen Faschismus statt.

Aber die Doku willst du ja nicht sehen, weil du alles besser weißt ohne Hintergrundwissen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 23:56
@Baruchan

Du machst den Fehler und vergleichst die Situation in den neuen Bundesländern 1 zu 1 mit denen "im Westen".
Das aber funktioniert nicht, denn die alten Bundesländer hatten keine 40 Jahre Mauerbau, Diktatur und dann auch noch die Wende hinter sich.
Baruchan schrieb:Du stellst die Ostdeutschen jetzt hin, als seien alle Nazis. Ich hab einen Kumpel dort und der ist alles andere als Rechts und kenne Ossis die hier für Arbeit sind.
Ja wo denn, ich schrieb doch das ich selbst in Sachsen lebe. Ich bin noch geboren in der DDR, war zwischendurch einige Jahre auf Arbeit in Bayern, bin aber schon viele Jahre wieder zurück in Sachsen.
Ich würde nie sagen das alle "Ossis" Nazis seien. Ich seh es doch vor Ort. Dennoch muss ich sagen, dass ich diesen Fremdenhass so deutlich nirgendwo anders in Deutschland wahr nehme, als hier. Und ich komme viel herum.
Warum meinst du steht in den Zeitungen sowas wie: "Immer wieder Sachsen" ?
Das hat doch einen Grund und der ist nicht, wie in Sachsen gerne behauptet, dass es nur im Osten hochgepuscht wird.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

30.08.2018 um 23:57
@tudirnix
Ok dann schau ich sie mir an. Aber ich hab doch eben grade gesagt man soll es nicht pauschalisieren. Dass nicht alle Faschos sind, weil ich Menschen von dort kenne. Oder hab ich jetzt was anderes hier gepostet oder per Pn?


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:00
Bone02943 schrieb:Es geht nicht um das Schänden der Gräber als solches, dass gabs natürlich auch anderswo.
Es geht viel mehr um den Umgang damit in der DDR.
Und was willst du damit deutlich machen? Ich verstehs so dass in der DDR mehr Nazis sind? Deine Herkunft ist mir schnuppe. Meinetwegen bist du da gross geworden, aber das kann in den Falschen hals geraten. Dann drück dich auch so aus.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:02
Ups das Video ist leider nicht mehr da. ehm das war doch vor 2 Seiten? @tudirnix
Ok habs und schaus jetz. Bin dann mal Bayschäftischt. ;)


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:03
Baruchan schrieb:Ups das Video ist leider nicht mehr da. ehm das war doch vor 2 Seiten? @tudirnix
doch ist noch: Beitrag von tudirnix, Seite 29


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:04
Baruchan schrieb:Und was willst du damit deutlich machen? Ich verstehs so dass in der DDR mehr Nazis sind?
In der DDR gab es zum beispiel gar keine Entnazifizierung wie man sie in den alten Bundesländern kannte.
Sicher wurden auch viele Altnazis aus ihren Berufen geholt, doch politisch hat man sich weit wenig mit Ruhm beklecktert. Ich könnte dazu jetzt aber auch ein wenig mehr schreiben und weiß nicht in wie weit das OT wird.
Daher einfach mal die verlinkte Doku schauen und vielleicht in anderen Themen nach Infos suchen, denn man kann das ganze wirklich nicht 1zu1 mit dem in den alten Bundesländern vergleichen. Die DDR war nicht die BRD und es sind noch keine 30 Jahre nach der Wende.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:05
tudirnix schrieb:Im Westen fand eine mühselige Übernahme der Verantwortung und schmerzhafte Aufarbeitung des deutschen Faschismus statt.
im Osten wurde es auch aufgearbeitet.
Oder wie ist zu erklären, dass es im Unterricht behandelt wurde und dass wir nach Buchenwald gefahren sind, damals?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:06
skyze schrieb:Nazis und NEONAZIS sind zwei paar Schuhe.
Eben. Die echten Nazis leiteten sich aus den SA Schlägertrupps ab. Da wurden Konzertsääle gestürmt, indem man die Seitenausgänge besetzte und verriegelte, dann wurde auf das Publikum eingeprügelt. Es wurden Kinos, Theater und Kirchen gestürmt und das Publikum verprügelt. Deutschlandweit wurden Kaufhäuser in Brand gesetzt, die Bürgermeister aus teils geschlossenen Fenstern geschmissen, Bücher auf dem Scheiterhaufen verbrannt, Menschen verschwanden über Nacht für Monate in Folterkellern. Schulen wurden geschlossen, ebenso wie Kindergärten, Zeitungsredaktionen mit Dachlatten gestürmt. Wohlgemerkt alles noch vor Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Das war alltäglicher Terror der Röhmschen Sturmabteilung.

Wer die halbbesoffenen Idioten in Chemnitz und anderswo tatsächlich mit dem Attribut "Nazis" belegt, der muß sich in der Tat das Argument der Verharmlosung der Nazigräuel gefallen lassen. Sei es aus ideologischen Gründen oder aus mangelndem Geschichtswissen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:06
@Optimist

Wem habt ihr denn gedenkt? ;)


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:07
Bone02943 schrieb:Wem habt ihr denn gedenkt?
ich verstehe deine Frage jetzt echt nicht! Na den Opfern welche im KZ waren, wem denn sonst?
Also dass du das fragst kann nur trolling sein.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:08
JamieStarr schrieb:Wer die halbbesoffenen Idioten in Chemnitz und anderswo tatsächlich mit dem Attribut "Nazis" belegt, der muß sich in der Tat das Argument der Verharmlosung der Nazigräuel gefallen lassen. Sei es aus ideologischen Gründen oder aus mangelndem Geschichtswissen.
Wer diese rechtsradikalen, extremisten und Nazis als besoffene Idioten betitelt, der verharmlost die Gräultaten eben jener in allen Zeiten nach dem Nationalsozialismus.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:08
@tudirnix
Die Doku kenn ich. Kann ich mir nich ansehn nochmal. Ich kenn ziemlich viel. Das lass ich lieber. Da krieg ich ne Wut.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:09
Optimist schrieb:im Osten wurde es auch aufgearbeitet.
Oder wie ist zu erklären, dass es im Unterricht behandelt wurde und dass wir nach Buchenwald gefahren sind, damals?
Das Thema hatten wir schon mal, würdest du das auch mal anschauen was ich schon mal verlinkte im Thread Rechtsextremismus @Optimist
Hier erneut für dich:

Video-Doku
"Das Erbe der Nazis
Die DDR: Anspruch und Wirklichkeit"
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/das-erbe-der-nazis-1945-1989-102.html
Mit Hilfe der Staatssicherheit wurden zwischen 1961 und 1989 mehr als 700 Nazi- und Kriegsverbrecher entlarvt und ihrer Bestrafung zugeführt. Das ist die eine Seite. Auf der anderen Seite hat das Ministerium für Staatssicherheit Altnazis auch gezielt ins System integriert.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:09
@Optimist

Nun, es wurde oft bestimmten leuten gedacht, deutsche Kommunisten, die man als antifaschistisch hoch stilisierte. Der Umgang als solcher mit dem Verbrechen der Nazis, war in der DDR ein ganz anderer, als heute, oder warscheinlich damals schon in der BRD.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:11
JamieStarr schrieb:Eben. Die echten Nazis leiteten sich aus den SA Schlägertrupps ab. Da wurden Konzertsääle gestürmt, indem man die Seitenausgänge besetzte und verriegelte, dann wurde auf das Publikum eingeprügelt. Es wurden Kinos, Theater und Kirchen gestürmt und das Publikum verprügelt. Deutschlandweit wurden Kaufhäuser in Brand gesetzt, die Bürgermeister aus teils geschlossenen Fenstern geschmissen, Bücher auf dem Scheiterhaufen verbrannt, Menschen verschwanden über Nacht für Monate in Folterkellern. Schulen wurden geschlossen, ebenso wie Kindergärten, Zeitungsredaktionen mit Dachlatten gestürmt. Wohlgemerkt alles noch vor Hitlers Ernennung zum Reichskanzler. Das war alltäglicher Terror der Röhmschen Sturmabteilung.

Wer die halbbesoffenen Idioten in Chemnitz und anderswo tatsächlich mit dem Attribut "Nazis" belegt, der muß sich in der Tat das Argument der Verharmlosung der Nazigräuel gefallen lassen. Sei es aus ideologischen Gründen oder aus mangelndem Geschichtswissen.
Du verbreitest einen Müll hier. Hast du eigendlich in Geschichte aufgepasst? Warst du mal in der Schule?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

31.08.2018 um 00:12
Bone02943 schrieb:Nun, es wurde oft bestimmten leuten gedacht, deutsche Kommunisten, die man als antifaschistisch hoch stilisierte. Der Umgang als solcher mit dem Verbrechen der Nazis, war in der DDR ein ganz anderer, als heute, oder warscheinlich damals schon in der BRD.
ich verstehe das echt nicht. Dann müssen sich meine Schule und deine grundlegend unterschieden haben.
Bei uns wurden die Naziverbrechen behandelt, Hitler als das gesehen, was er auch jetzt gesehen wird.
Es ging nicht um Kommunisten oder was weiß ich, sondern um Juden usw. welche verfolgt worden waren.
Wie gesagt es ging um das gleiche wie diese Zeit jetzt behandelt und beschrieben wird.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt