Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:35
wichtelprinz schrieb:nein ich sehe weiterhin keine vernünftigen Gründe desshalb den Tod eines Menschen durch einen Flüchtling zu instrumentatlisieren und seinen Frust am Staat abzulassen inkl rechter Terror der durch die Strassen zieht und Andersdenkende, anders Aussehende wie auch die 4. Gewalt bestenfalls anzupöpeln und schlechtestenfalls anzugreifen.
Da waren wir auch gar nicht. Wir waren bei Sicherheitspolitik. Warum der Themenwechsel?
Ich habe gesagt, man kann sich so einer demo auch anschließen, wenn man es einfach satt hat, dass bei der sicherheitspolitik nach wie vor über statistische tricks gesagt wird, es gebe eigentlich gar keine probleme und alles sei rosig.

Weil man für solche aussagen vorher ausgelacht und in die rechte ecke gestellt worden ist.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:37
shionoro schrieb:Ich habe gesagt, man kann sich so einer demo auch anschließen, wenn man es einfach satt hat, dass bei der sicherheitspolitik nach wie vor über statistische tricks gesagt wird, es gebe eigentlich gar keine probleme und alles sei rosig.
eben man kann sich rechtsextremen Kräften anschliessen bei einer Demo weil man mit der Sicherheitspolitik nicht zufrieden ist.

Wie sinnig ist das @shionoro? Sich Leuten anzuschliessen die gegen die demokratische Grundordnung sind um die Sicherheitspolitik hoch zu halten. Mich verstört das ein wenig.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:38
@wichtelprinz

Man kann das, und man macht das heutzutage auch. UNd daran ist eben auch der umstand schuld, dass man von allen anderen mit diesem Problem alleingelassen worden ist.

Wie sinnig wäre es, das mit sich machen zu lassen? das musst du dich halt auch fragen.

Du kannst nicht auf der einen seite dich über di eleut elustig machen, sagen sie sind wutbürger und rechts und lassen sich nur von gefühlen leiten und ihre probleme existieren nicht, und dann den empörten spielen wenn sie sich radikalisieren.

Zumindest ist das nicht besonders schlau.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:41
shionoro schrieb:Man kann das, und man macht das heutzutage auch.
-.- irgendjemand was anderes behauptet?

Erklär mir wie sinnig es ist für die Sicherheitspolitik mit Feinden der demokratischen Grundordung zu demonstrieren?

Und sorry wenn ich Leute auslache die sowas für sinnig halten, tut mir echt leid, ist halt auch so eine reine Emotion wie Angst.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:41
@shionoro
Ja, super. Dann schließen wir uns anderseits den Linksextremisten an und bekämpfen die Rechten kollektiv mit dementsprechenden Mitteln.
Oder als Muslim gleich den Islamisten anschließen und in den Dschihad ziehen...wobei braucht man nicht, der Dschihad kann auch hier sein.

Lllllllllllllleeeeets get ready to rumbleeeeeeeee!!!!

So soll das aussehen :ask:


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:42
wichtelprinz schrieb:.- irgendjemand was anderes behauptet?

Erklär mir wie sinnig es ist für die Sicherheitspolitik mit Feinden der demokratischen Grundordung zu demonstrieren?

Und sorry wenn ich Leute auslache die sowas für sinnig halten, tut mir echt leid, ist halt auch so eine reine Emotion wie Angst.
Erklär du mir, wie sinnig es ist, sich darüber zu wundern, dass sich leute radikalisieren wenn man ihnen sagt ihre probleme existieren nicht und sie seien rechts.
Und wie sinnig es ist, das mit sich machen zu lassen und weiter still zu sein?

Das schlimme ist ja, dass man diesen leuten erst zuhört, seit die AfD so stark ist. Weil man sich jetzt vor ihnen in die Hose macht und gar nicht verstehen kann ,warum die so sauer sind.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:46
@Venom

Nö, ich will das ja unterbinden. Aber das schafft man nicht mit 'deine Probleme existieren nicht'.

Das machen wir bei anderen Gruppen auch nicht.

Würdest du dich z.b. wundern, wenn irgendwann Hartz 4 empfänger anfangen würden zu klauen wenn man ihnen zuwenig zum leben gibt, ihnen aber sagt, es würde doch reichen? Mich würde das nicht wundern. Auch nicht, wenn die sich dann irgendwann radikalisieren in welche richtung auch immer.

Du kannst, wenn du selber irrational agierst, leute nicht zur rationalität anhalten.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:47
shionoro schrieb:Erklär du mir, wie sinnig es ist, sich darüber zu wundern, dass sich leute radikalisieren wenn man ihnen sagt ihre probleme existieren nicht und sie seien rechts.
auch nicht sinnig. Für seine Gesinnung und seine Feindbilder ist jeder selber verantwortlich.
shionoro schrieb:Und wie sinnig es ist, das mit sich machen zu lassen und weiter still zu sein?
wer seine Anliegen vernünftig auf den Tisch bringt wird auch gehört werden.
shionoro schrieb:Das schlimme ist ja, dass man diesen leuten erst zuhört, seit die AfD so stark ist. Weil man sich jetzt vor ihnen in die Hose macht und gar nicht verstehen kann ,warum die so sauer sind.
ja weil die freie Gesellschaft Selbstverantwortung und Übernahme voraussetzt welche keine Helden braucht um ihre ganz eigenen Probleme zu lösen. Wer Angst vor einem Flüchling hat, das der ihm irgendwas wegnimmt, der hat wirklich Probleme, aber das ist nicht der Flüchtling.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 16:49
wichtelprinz schrieb:auch nicht sinnig. Für seine Gesinnung und seine Feindbilder ist jeder selber verantwortlich.
Du hast den satz scheinbar nicht verstanden. Du kannst dich nicht darüber beschweren, dass leute, deren probleme ignoriert werden, irgendwann radikal werden. Vorallem nicht, wen du weiterhin de rmeinung bist, dass man deren probleme ignorieren sollte.

Dann ist es sicherlich für die auch nicht sinnig, dir zuzuhören.
wichtelprinz schrieb:wer seine Anliegen vernünftig auf den Tisch bringt wird auch gehört werden.
Nein. Schlichtweg passiert das nicht. Man wird auch in die rechte ecke gestellt wenn man da nicht hingehört.
Wie gesagt, passiert auch mir obwohl mein herz schon immer links schlägt und ich seit je her grün wähle aus überzeugung.
Dafür reicht schon was zu sagen, was andere nicht hören und sehen wollen.
wichtelprinz schrieb:ja weil die freie Gesellschaft Selbstverantwortung und Übernahme voraussetzt welche keine Helden braucht um ihre ganz eigenen Probleme zu lösen. Wer Angst vor einem Flüchling hat, das der ihm irgendwas wegnimmt, der hat wirklich Probleme, aber das ist nicht der Flüchtling.
Die freie Gesellscahft setzt auch vorraus, dass man nicht einen großen teil der bevölkerung und dessen anliegen ignoriert.
Wie sollen die den ihre eigenen probleme lesen, wenn der staat nicht dazu in der lage ist, ihnen sicherheit zu vermitteln?
Rechte Bürgerwehren wollen wir hier wohl auch kaum haben, oder willst du die?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:00
Links/Rechts.

Da herrscht keine Einigkeit. Wird es auch nie. Den Leuten, die sich über unsere Sicherheit Gedanken machen, auch für die Zukunft, nutzen beide Lager nichts.
Sich jetzt hier die Köppe einzuschlagen bringt gar nichts.

Ich kann aber auch verstehen, dass sich der "normale" besorgte Bürger eher der Seite anschließen wird, mit der er "eher" sein Anliegen bereinigt sieht. Das ist nun mal die rechte Seite. Das ist in der Summe natürlich sehr gefährlich, weil diese Leute dadurch enormen Zuwachs erfahren.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:10
shionoro schrieb:beschweren, dass leute, deren probleme ignoriert werden, irgendwann radikal werden.
doch kann ich, weils schlichtweg ne billige Ausrede ist. Oder soll die jetzt gelten?
shionoro schrieb:Dann ist es sicherlich für die auch nicht sinnig, dir zuzuhören
nein bestimmt nicht aber Dir schon, weil Du schön billige Ausreden bereit hälst.
shionoro schrieb:Nein. Schlichtweg passiert das nicht.
ja mittlerweile zweifle ich auch daran ob wir beide unter Vernunft das selbe verstehen.
shionoro schrieb:Die freie Gesellscahft setzt auch vorraus, dass man nicht einen großen teil der bevölkerung und dessen anliegen ignoriert.
eine freie Gesellschaft setzt voraus das man seine persönlichen Wünsche in einen vernünftigen Konsens mit allen anderen eintritt. Wir sind das Volk, Merkel muss weg, Lügenpresse entspricht all dem nicht.
shionoro schrieb:Wie sollen die den ihre eigenen probleme lesen, wenn der staat nicht dazu in der lage ist, ihnen sicherheit zu vermitteln?
Papa Staat ist nicht dafür da ihre Probleme zu lösen, es ist einfach ein falsches Staatsverständnis.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:10
Hätte der Horst den Herbert umgebracht, oder der Ali den Mohammed - niemand ausser der Lokalpresse (zwischen der Jahreshauptversammlung der Kaninchenzüchter und Else Müllers 100. Geburtstag) hätte je davon Notiz genommen.

Aber so ist natürlich wieder einmal das christliche Abendland in höchster Gefahr.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:14
@Doors
Da frage ich mich gerade, was die Presse mit dem Aufbauschen solcher Migrationstaten erreichen will, wenn die "Gesamtsituation" so banal ist, wie Du das gerade beschrieben hast?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:15
wichtelprinz schrieb:Papa Staat ist nicht dafür da ihre Probleme zu lösen, es ist einfach ein falsches Staatsverständnis.
Der Staat ist sehr wohl dafür da, die grundlegende Sicherheit zu gewährleisten, aus dem Grund haben wir ja auch ein Gewalt Monopol, damit nicht jeder selber eine Bürgerwehr bewaffnet.

Und es gibt nunmal Orte, da ist es eben gefährlicher als an anderen, auch in Deutschland.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:17
silberhauch schrieb:Da frage ich mich gerade, was die Presse mit dem Aufbauschen solcher Migrationstaten erreichen will
Folgetaten - über die es dann wieder zu berichten gibt.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:17
@Doors
Du siehst also die Presse als Übeltäter?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:19
Doors schrieb:Hätte der Horst den Herbert umgebracht, oder der Ali den Mohammed - niemand ausser der Lokalpresse (zwischen der Jahreshauptversammlung der Kaninchenzüchter und Else Müllers 100. Geburtstag) hätte je davon Notiz genommen.
...Hätte aber der Peter den Ali umgebracht - huiuiui, da hätte man die Zeitung wieder niht zusammenfalten können...

UWW


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:20
Bruderchorge schrieb:Der Staat ist sehr wohl dafür da, die grundlegende Sicherheit zu gewährleisten
die Grundlegende aber nicht die Absolute und gerade aus der freiheitlichen Rechtsordnung geht hervor das diese nie gegeben sein wird.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:20
@silberhauch

Nein. Als Übeltäter sehe ich zum einen die Mörder, zum anderen diejenigen, die auf einer Straftat ihr rassistisches Süppchen kochen. Die Medien sind in diesem Fall nur Profiteure.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 17:22
@Doors
Die Menschen bekommen solche Dinge doch nur durch die Medien mit.
Doors schrieb: hätte je davon Notiz genommen
Nach deinem Verständnis trägt ja dann die Presse die Hauptverantwortung für
Doors schrieb:ihr rassistisches Süppchen kochen


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nationalgefühl25 Beiträge