Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 12:23
@AngieOnly
ja, ist aber erstens OT und zweitens hat ein Mensch nie nur eine Seite. Täter zu entmenschlichen hilft auch nicht wirklich.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 12:30
Geisterfrei schrieb: Der Tourismus geht schon seit längerem zurück, Firmen ziehen sich zurück, alles was man hört, ist Gejammer. Und das auf hohem Niveau.
Beim Tourismus scheint das ganze keine gravierenden Auswirkungen zu haben. Mag sein das hier und dort einzelne Gäste wegen Pegida in Dresden oder wegen solch Vorfälle in Chemnitz, Bautzen oder sonst wo, ihren Urlaub umplanen, doch allgemein steigen die Zahlen, in Sachsen insgesamt waren es sogar Rekordzahlen. Nur Chemnitz und das Erzgebirge können nicht ganz so viel Zuwachs verzeichen. Aber von einem Rückgang ist da nicht die Rede.
Tourismus in Sachsen boomt
Rekord bei Gästen und Übernachtungen im Freistaat
https://www.lr-online.de/nachrichten/sachsen/tourismus-rekord-im-freistaat-sachsen_aid-7542499
Tourismus: Erzgebirge und Chemnitz können nicht mithalten
https://www.freiepresse.de/nachrichten/sachsen/tourismus-erzgebirge-und-chemnitz-koennen-nicht-mithalten-artikel10291313

Für Chemnitz müsste man dann speziell mal die Zahlen abwarten, die nächstes Jahr veröffentlicht werden.


melden
BenZiehn
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 12:33
Ich habe nirgends gelesen, dass der Täter ein "herzensguter" Mensch war. Und berichtet wird in den Zeitungen . Über die Tat, 2. über Prozess und Urteil, Ggf. noch über eine evtl Fahndung. Die Nazi-Aufmärsche sind ja ständige Ereignisse. Dann wird eben auch ständig berichtet.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:22
AngieOnly schrieb:einen Typen mit ellenlanger Vorstrafenliste
Was hat er denn für Vorstrafen?

Eine wegen gefährlicher Körperverletzung - sie wurde aber zur Bewährung ausgesetzt, also ist sie für den Täter noch einigermaßen glimpflich ausgegangen.
Zwei Mal wegen Drogenbesitzes
Schwere Sachbeschädigung
Einmal wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr - da wollte er sich offenbar das Leben nehmen...

Schlimm, unterscheidet sich aber nicht im geringsten von denen von Lutz Bachmann, dem Begründer von Pegida, denn der hatte auch Körperverletzung, Einbruch, Diebstahl und Drogenhandel in den 90er Jahren auf seinem Vorstrafenregister.
Zusätzlich wurde er im Jahre 1998 vom Landgericht Dresden wegen 16-fachen Einbruchs mit Diebstahl zu drei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt.
Im Spätsommer 2009 wurden bei ihm 40 Gramm Kokain und ein weiteres Mal 54 Gramm gefunden. Im Februar 2010 wurde er vom Landgericht Dresden wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge (§ 29a Abs. 1 Nr. 2 BtMG) in zwei Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.

Und jetzt bitte noch einmal
AngieOnly schrieb:Wenn ich Angehöriger wäre und ganz groß lesen müsste, dass der Typ, der meinen Mann/Freund/Bruder/Sohn aufs übelste abgestochen hat, "ja ein superguter Kerl ist", würde ich auch kotzen
Kein superguter Kerl, aber mit Sicherheit nicht schlimmer wie Herr Bachmann, der seiner Frau keinen Unterhaltzahlte, obwohl er dazu in der Lage war und Drogen verkaufte...

Nicht falsch verstehen, Yousif A. hat mutmaßlich! jemanden umgebracht, und das ist nicht zu beschönigen. Aber er war auch verzweifelt. Und wird jetzt als übler Verbrecher mit "ellenlangem Vorstrafenregister" bezeichnet.
Herr Pegida zB hat deutlich vorsätzlicher gehandelt...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:31
Tussinelda schrieb:Drei Gründe, warum es so viele Rechte in Ostdeutschland gibt....


1. Die DDR steckt noch immer in den Köpfen
2. Der Osten braucht dringend mehr Zuwanderer
3. Politiker tun so, als gäbe es keine Neonazis
Völliger Schwachsinn. Sicher sind wir in der DDR anders aufgewachsen und das steckt nunmal drinne. Hat aber nichts mit der damaligen Politik zu tun, der sicher die wenigsten nachtrauern.

Der Osten braucht dringend mehr Zuwanderer???
Warum denn dieses? Viele "Ossis" pendeln allwöchentlich in den Westen, weil es da mehr oder besser bezahlte Jobs gibt. Was soll der Osten mit mehr Zuwanderern?

Politiker tun so, als gäbe es keine Neonazis
Wenn ich dran denke wie lange man schon versucht die NPD ( die es übrigens von 1964 bis zur Wiedervereinigung ausschließlich in Westdeutschland gab) zu verbieten, sie aber mit Steuergeldern bis heute mitfinanziert, erübrigt wohl so eine Aussage.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:35
Kurzschluss schrieb:Kein superguter Kerl, aber mit Sicherheit nicht schlimmer wie Herr Bachmann
Whataboutism...

Ja es gibt Menschen die sind schlimmer als Yousif A. und es gibt welche die sind es nicht.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:39
martialis schrieb:Der Osten braucht dringend mehr Zuwanderer??? Warum denn dieses? Viele "Ossis" pendeln allwöchentlich in den Westen, weil es da mehr oder besser bezahlte Jobs gibt
Und wer macht die schlechteren Jobs? Die "Ossis" ja offensichtlich nicht...
Und daß in Chemnitz 800 Facharbeiter fehlen hat sich nicht zu dir herumgesprochen?
martialis schrieb:Wenn ich dran denke wie lange man schon versucht die NPD zu verbieten, sie aber mit Steuergeldern bis heute mitfinanziert, erübrigt wohl so eine Aussage
Naja, das unterscheidet einen Rechtsstaat von einem Willkürstaat, den die DDRler lange genug gehabt haben, aber so etwas offensichtlich wieder herbeisehnen...
Jeder darf eine Partei gründen und ab einer gewissen Größe und Verbreitung finanzieren wir alle mit. Das funktioniert so lange, bis die Partei sich auflöst oder aufgelöst wird. Finde ich auch nicht immer toll, gehört aber zu dem Rechtsstaat, in dem ich gerne lebe!
martialis schrieb: die NPD ( die es übrigens von 1964 bis zur Wiedervereinigung ausschließlich in Westdeutschland gab)
Komisch. Die tolle, liberale DDR hat eine Partei nicht zugelassen? Das es sowas gegeben hat... ts,ts...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:40
martialis schrieb:Der Osten braucht dringend mehr Zuwanderer???
Warum denn dieses?
Weil vielen Menschen im Osten der Bezug zu anderen Kulturen fehlt.
Das ist meine Erfahrung nach jahrelanger Arbeit mit Menschen aus den neuen Bundesländern.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:42
Bitte verurteilt nicht gleich den gesamten Osten aufgrund von Chemnitz. Das bewirkt nur das die Mauer nie verschwindet, schreien doch auch einige "Experten" auf Twitter gar wieder nach einer solchen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:49
Kurzschluss schrieb:Naja, das unterscheidet einen Rechtsstaat von einem Willkürstaat, den die DDRler lange genug gehabt haben, aber so etwas offensichtlich wieder herbeisehnen...
Jeder darf eine Partei gründen und ab einer gewissen Größe und Verbreitung finanzieren wir alle mit. Das funktioniert so lange, bis die Partei sich auflöst oder aufgelöst wird. Finde ich auch nicht immer toll, gehört aber zu dem Rechtsstaat, in dem ich gerne lebe!
Jupp, man sieht ja was bei einem lieben Rechtsstaat raus kommt. Die sind sogar so dämlich und holen einen abgeschobenen "Gefährder" wieder zurück.
Kurzschluss schrieb:Und wer macht die schlechteren Jobs? Die "Ossis" ja offensichtlich nicht...
Und daß in Chemnitz 800 Facharbeiter fehlen hat sich nicht zu dir herumgesprochen?
Kurzschluss schrieb:Und wer macht die schlechteren Jobs? Die "Ossis" ja offensichtlich nicht...
Und daß in Chemnitz 800 Facharbeiter fehlen hat sich nicht zu dir herumgesprochen?
Wenn man damit seine Familie ernähren könnte, würden vermutlich viele gerne auf den Stress jede Woche kilometerweit zu pendeln verzichten.

Aber alles ist gut in diesem Staat. Vermutlich idealisierst du auch die unfähige Frau Bundeskanzlerin und ihre Politik. Die halbe Welt lacht schon über uns oder schüttelt mit dem Kopf.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:49
DesertPunk schrieb:Bitte verurteilt nicht gleich den gesamten Osten aufgrund von Chemnitz
Ok, ein viertel des ganzen Ostens...


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:51
Man sollte nicht den gesamten Osten verteufeln. Tatsache ist aber wohl, dass Ostdeutschland das "Hauptquartier" der Rechtsextremisten ist. Wo wenn nicht in Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern oder Brandenburg wirst du die größte Problematik mit den Braunen finden :ask: Oder irre ich mich?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:52
martialis schrieb:Wenn man damit seine Familie ernähren könnte, würden vermutlich viele gerne auf den Stress jede Woche kilometerweit zu pendeln verzichten.

Aber alles ist gut in diesem Staat. Vermutlich idealisierst du auch die unfähige Frau Bundeskanzlerin und ihre Politik. Die halbe Welt lacht schon über uns oder schüttelt mit dem Kopf.
Und dennoch bleiben die offenen Stellen, wer soll die also besetzen? Eine Antwort war das von dir nicht, nur eine polemische Ablenkung.
Macht das eigentlich spaß sich den Dreck immer und immer wieder einzureden, nur um Tag für Tag mit warscheinlich hoch rotem Kopf und schimpfend auf alles loszupoltern? :ask:


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:55
martialis schrieb:Jupp, man sieht ja was bei einem lieben Rechtsstaat raus kommt. Die sind sogar so dämlich und holen einen abgeschobenen "Gefährder" wieder zurück
Dämlich, weil er in seinem Heimatland in Lebensgefahr ist? Das nennst Du dämlich?
martialis schrieb:Wenn man damit seine Familie ernähren könnte, würden vermutlich viele gerne auf den Stress jede Woche kilometerweit zu pendeln verzichten.
Wer kann den seine Familie nicht ernähren? Vielleicht kann er sich den neuen A4, den 75Zoll Flatscreen und das dritte iphoneX nicht leisten, aber Familie nicht ernähren...?
martialis schrieb:Aber alles ist gut in diesem Staat. Vermutlich idealisierst du auch die unfähige Frau Bundeskanzlerin und ihre Politik. Die halbe Welt lacht schon über uns oder schüttelt mit dem Kopf.
Erstens ist nicht alles gut und warum sollte ich Frau Merkel idealisieren? Wer könnte es deiner Meinung nach besser?
Die halbe Welt lacht nicht über Deutschland sondern sorgt sich um den Rechtsextremismus in Deutschland!
Deutschland hat in der Welt ein äußerst gutes Ansehen und Frau Merkel hat einen nicht unerheblichen Teil beigetragen!

Wie auch seinerzeit Herr Kohl, aber ich bin nicht abgeneigt zu sagen, daß die Zeit von Frau Merkel ein Ablaufdatum hat. Wer aber solls machen? Herr Spahn? Frau Nahles? Herr Gauland?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 13:57
Kurzschluss schrieb:Ok, ein viertel des ganzen Ostens...
Leider sieht es in den anderen Ost-Bundesländern auch nicht besser aus, wenn im Schnitt 1/5 der Wähler diesen Rattenfängern nachlaufen ...


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 14:01
Bilanz von gestrigen Chemnitz-Demos:
https://www.tagesschau.de/inland/chemnitz-0109-101.html
Unter anderem 18 Verletzte und 37 Strafanzeigen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 14:17
effy85 schrieb:Nein, Antifaschist zu sein bedeutet nicht automatisch Steine zu werfen oder Gewalt auszuüben. Antifaschismus ist eine Einstellung, dass man gegen Faschismus ist, dass man ihn nicht duldet, weil er im Kern das Leben ablehnt und systematisches Töten als legitimes Mittel betrachtet.
Und wütend über die Verhältnisse der derzeitigen Sicherheits und flüchtlingspolitik zu sein macht einen nicht zum Rechtsextremen.
Aber die einen Lumpen wir zusammen , die anderen nicht.

Ich persönlich bin zwar der Meinung, dass man immer rechenschaft darüber ablegen muss, mit wem man mitmarschiert (solange es vorher klar war) ohne sich zu distanzieren. Aber eben auch, dass man trotzdem zwischen verschiedenen Gruppen trennen sollte.


melden
Baruchan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 14:26
Und wütend über die Verhältnisse der derzeitigen Sicherheits und flüchtlingspolitik zu sein macht einen nicht zum Rechtsextremen.
Aber die einen Lumpen wir zusammen , die anderen nicht.

Ich persönlich bin zwar der Meinung, dass man immer rechenschaft darüber ablegen muss, mit wem man mitmarschiert (solange es vorher klar war) ohne sich zu distanzieren. Aber eben auch, dass man trotzdem zwischen verschiedenen Gruppen trennen sollte.
Dem stimme ich vollumfänglich zu. Die Diskussion um dieses Thema würde ich damit als beendet ansehn.
Ich hätte mich in Chemnitz auf keine der Demos begeben. Da ich mich als Demokratin sehe. Ich bin weder rechts noch links. Verurteile Extremisten jeglicher coleur.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 14:27
Shionoro schrieb:Und wütend über die Verhältnisse der derzeitigen Sicherheits und flüchtlingspolitik zu sein macht einen nicht zum Rechtsextremen
Nicht direkt.
Aber warum ist man "wütend" über die Sicherheitspolitik? Wir haben ausnehmend niedrige Verbrechensraten - die niedrigsten seit der Wiedervereinigung. Was macht dich oder die Leute so wütend?
Was kann eine wütend machen, Flüchtlingen eventuell das Leben zu retten? Der Neid? Was gibt's für Alternativen?

Achja: Wut ist ein ganz schlechter Ratgeber. Rationales Denken ist der Schlüssel zum Erfolg!


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

02.09.2018 um 14:35
@Kurzschluss

Weil vieles falsch läuft und die niedrige Verbrechensrate nicht zwangsläufig widerspiegelt, wie sicher man sich auf den Straßen fühlt und fühlen darf (oder in schulen).

Die sieht ja nur das Hellfeld klarer verbrechen.
Wenn ich auf großveranstaltungen angepöbelt oder bedroht werde z.B., dann nimmt das die PKS nicht wirklich wahr, weil man sowas selten anzeigt (und es oft nichtmal wirklich ne straftat ist, selbst wenn es bedrohlich ist).
Aber ich merke das. Wenn mir das andauernd passiert, dann fühle ich mich weniger sicher (oder in der bahn, oder generell wenn ich unterwegs bin), obwohl da selten die polizei involviert ist.

Und das kann wütend machen, wenn einem dann immer wieder erzählt wird, es stimme gar nicht, dass es da ein Problem gibt, und ich soll mich nicht so haben.

Denn das ist eine statistische Trickserei.
Genauso gilt das für Mobbing in Schulen. Da ist das Hellfeld sehr klein, weil oft erst sehr spät es wirklich zu verbrechen kommt und selbst da recht spät angezeigt wird.

Es kann in einer Schulklasse ein Klima der Angst und Gewalt herrschen, ohne dass das die PKS jemals mitbekommen würde.

Insofern ist eben bei dieser Art Straßengewalt und Straßeneinschüchterung auch die PKS kein guter ratgeber


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt