Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

37 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Judentum, Gemeinsamkeiten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 01:55
Ich würde das nicht Gemeinsamkeiten nennen, das ist ein und das selbe geistige Defizit einer Obrigkeits Suche, die über die Zeit nur immer wieder neu angepasst wurde. Da wird es immermal wieder alle paar hundert Jahre was neues an Religionen und Propheten geben, das regelt allein der Markt nach Angebot und Nachfrage.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 01:58
Warum kam dann in den Jahrhunderten nach dem Islam keine grosse Weltreligion mehr? Richtig, der Islam ist das Siegel , die letzte Religion! :)


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 02:05
"Warum kam dann in den Jahrhunderten nach dem Islam keine grosse Weltreligion mehr? Richtig, der Islam ist das Siegel , die letzte Religion!"

Oder das Konzept ist ganz einfach ausgelutscht. ;-)

Zwischen Himmel und Erde gibt es mehr als...na ihr wisst ja Bescheid.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 02:09
@ Tahiri

Den ersten Eingottglauben hat wohl Zarathustra verkündet, die ursprünglich polytheistischen Juden haben ihn dann umgeformt und für sich vereinnahmt, woraus sich später eben das Christentum und der Islam entwickelten.

Woraus ziehst Du die Erkenntnis, dass sich Jesu Lehre aus dem Pentateuch entwickelte, abgesehen davon, dass Sein Kommen im AT x-fach angekündigt wurde?

Dass sich dagegen der Islam aus dem Christentum entwickelte, schreit doch wohl zum Himmel, oder? Denkst Du das wirklich? Wenn ja, zeugt es Deinerseits von einer gänzlichen Unkenntnis der Materie.

Hinsichtlich Christentum und Islam gibt es absolut keinen gemeinsamen Nenner, wenn man diesen Nenner auf Jesus beziehen möchte.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 02:40
@ Autodidakt:
"Woraus ziehst Du die Erkenntnis, dass sich Jesu Lehre aus dem Pentateuch entwickelte, abgesehen davon, dass Sein Kommen im AT x-fach angekündigt wurde?"
Aus den Worten Jesus.
Er selbst bezieht sich ständig auf Moses Bücher.
"Dass sich dagegen der Islam aus dem Christentum entwickelte, schreit doch wohl zum Himmel, oder? Denkst Du das wirklich? Wenn ja, zeugt es Deinerseits von einer gänzlichen Unkenntnis der Materie."
Eigentlich nicht.
Dass Mohammed seit frühester Kindheit Kontakt mit Christen hatte und seine Lehre deshalb logischerweis darauf fusst, ist wohl kaum abzustreiten, zur Erinnerung: Er hat den Monotheismus nicht erfunden. ;-)
Solltest du das abstreiten, zeugt es von deiner gänzlichen Unkenntnis der Materie. :-)
"Hinsichtlich Christentum und Islam gibt es absolut keinen gemeinsamen Nenner, wenn man diesen Nenner auf Jesus beziehen möchte."
Möchte ich aber nicht unbedingt.









Zwischen Himmel und Erde gibt es mehr als...na ihr wisst ja Bescheid.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 02:51
Na ja, ganz einfach, wenn Mohammed Jesus erkannt hätte, Seine Mission und Lehre, wäre es nie zum Islam gekommen.

Ich betrachte Mohammed ganz einfach als falschen Propheten, der die innere Lehre ins Äußere kehrte, genauso wie es vor ihm die Kath. Kirche tat. Letztlich sich immer weiter von Gott entfernend als sich Ihm zu nähern - was solls, die Teppiche und Moscheen sprechen davon Bände.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 03:11
@autodidakt
<"Woraus ziehst Du die Erkenntnis, dass sich Jesu Lehre aus dem Pentateuch entwickelte, abgesehen davon, dass Sein Kommen im AT x-fach angekündigt wurde? ">

DAS mit den Ankündigungen hatte wir schon an anderer Stelle gebührend abgehandelt. Gerne für Dich noch mal.

Alle Prophezeihungen des AT beziehen sich auf den Messias. Die "dichtende Gemeinde" des frühen Christentums ging nun daran, das Leben Jesu DIESEN Messias-Prophezeihungen anzupassen und SO ist es zu erklären, dass sich das Leben Jesu gemäss den Prophezeihungen des AT abgespielt haben soll.

Dass dem so ist, dafür steht die gesamte Fachschaft der Bibelforscher. Ist DIR natürlich egal - aber es sollte hier nochmal Erwähnung finden. Wissen steht hier wieder mal gegen Glaube. Aber moderne Christen kommen inzwischen auch ohne diese Märchen aus. DU nicht - ich weiss!



"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 03:27
@ Jafrael

Jaaaa, steckt Dir Deine Fachschaft sonstwo hin ... Moderne Christen? Vielleicht 0,5 Promille der gesamten Christenheit? Ich bitte Dich, reines Wunschdenken von Dir.

Ich weiß, dass Dir antichristliches Gedankengut entgegenkommt. Was solls, trotzdem stehst Du mit Deiner Meinung ziemlich allein da.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 04:13
@autodidakt

Jau - antichristliches Gedankengut steht mir nahe. Das ist gewisslich wahr. Weil selten so viel gelogen und verfälscht worden ist als in Sachen Lehre und Leben Jesu. DER Mann ist mir nämlich sympathisch! Nicht aber jene, die aus ihm und seiner Lehre jenes unsägliche Gebrau kochten, das bald 2000 Jahre zur Unterdrückung und Verdummung der Menschheit missbraucht werden konnte.

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 04:26
@ Jafrael

Dann sind wir uns ja einig, immerhin in die Richtung, dass Jesu Lehre verfälscht wurde. Andererseits natürlich nicht, weil Dir die von Dir so genannte "Vergottung Jesu" abgeht.

Man sollte dahingehend immer über den Tellerrand blicken, was zur Erdenzeit Jesu war und was darüber hinaus, also während und nach seiner Auferstehung. Ich weiß, für Dich eh alles Humbug, was soll es also, Gott hat sich Deiner Ansicht nach niemals auf die Erde herabgeneigt. Halte Dich an Deine bibel-kritischen Wissenschaftler, damit allein wirst Du selig werden.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 04:38
@autodidakt
<"... , weil Dir die von Dir so genannte "Vergottung Jesu" abgeht.">

Interessante Formulierung! -gg*

Ja, sie "geht mir ab". Sie geht mir zu weit. Sie hat NICHTS mit DEM Jesus zu tun der Galiläer war und Jude. Mir geht entschieden zu weit, was sie mit ihm und aus ihm machten!

Sein Wirken NACH der Auferstehung? ist nur bis zur Himmelfahrt überliefert. (Die, wie alles andere was "göttlich" an ihm war, den antiken Religionen entlehnt worden ist.) Danach - das ist dann alles Paulus und Lorber.

Für mich ist Got6t nicht SO weit getrennt, als dass er sich "herabneigen" müsste auf die Erde.




"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 04:55
@ Jafrael

Das ist allein Dein Problem, in Jesus hat sich die Liebe Gottes (der Vater), die Weisheit Gottes (der Sohn) und die Kraft Gottes (der Heilige Geist) offenbart.

Darüber hinaus sind von mir genügend Statements gekommen. Und bezüglich der Herabneigung müsstest Du erst einmal verstehen, wie Geistiges und Materielles seit Urbeginn der Schöpfung zusammenhängt. Dass Du dahingehend Jesus allzu gerne ausklammern möchtest, lässt sich aus antichristlicher Sicht leicht nachvollziehen. Dann bleibe einfach dabei, möge Jesus Dir Erkenntnis schenken.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 08:29
Zarthustra@
So wie die Schrifen berichten, hat Zarathustra ein DUALES Weltbild vertreten mit zwei gleihberechtigten Prinzipien: Das LICHT und das DUNKEL! Die Menschen in ihrer Gesamtheit entscheiden mit ihren Taten, ob die "Endschlacht" zugunsten der Lichtkräfte odr zgunsten der finsteren Kräfte ausfällt!
Ob das wirklich so war, sei dahingestellt, denn in der Tat schimmert bei Zarathustra der reine Eingottesglaube durch, vermutlich wurde Gott erst später durch die Mystik wieder ein ebenso mähtiger, unabhängiger Gegenspieler gegeben.




Autodidakt@
Der Thread hat das Thema "Gemeinsamkieten" zur Grundlage...
Über Unterschiede kannst du dir x andere Threads suchen, zumal du noch nicht einmal eine theologische Begründung lieferst!

handle stets so, als ob du Gott sehen könntest. Auch wenn du ihn nicht sehen wirst, so sieht er dich doch!


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 16:30
@ al-chidr

Ich denke, meine persönliche Meinung, die sich über Jahrzehnte aus meinem christlichen Glaubensleben herauskristallisiert hat, bedarf nicht unbedingt einer fundierten theologischen Auslegung im Sinne des Wortes. Vielmehr kommt es auf die innere "Theologie" an, die Wolke über dem Heiligtum, wie Karl von Eckartshausen schrieb, zu entschleiern.

Ansonsten gebe ich Dir Recht, möge dieser Thread den Suchern der zu findenden Gemeinsamkeiten dienlich sein.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 16:36
Gemeinsamkeiten:

aber sieht selbst...

1) Glaube an einen Gott
--------------------------
J- Juden glauben an Gott
C- Christen glauben an Gott
I- Muslime glauben an Gott

2) Messiasglaube
------------------------
J- Ein Messias wird angekündigt, allerdings sehen die Juden Jesus nicht als diesen Messias an.

C-Christen glauben an den Messias für sie ist Jesus der Messias.

I-Muslime glauben das Jesus und mit ihm der Imam Mahdi kommen wird. Im Kuran wird Jesus als der Messias bezeichnet, wobei nirgends erklärt wird wieso
Jesus diesen Namen erhalten hatt.

3) Ausserehelicher Sex
---------------------------
J-Verboten
C-?????????
I-Verboten

4) Schweinefleisch
----------------------
J-Verboten
C-Erlaubt
I-Verboten

5) ein Wochentag ist ein spezieller Tag zum Beten
---------------------------------------------------------
J-ja, Samstag
C-ja, Sonntag
I-ja, Freitag


6) Fasten
----------------
J-ja
C-ja
I-ja


7) Pilgerfahrt
-------------------------
J-Nicht das ich wüsste
C-Nicht das ich wüsste
I-Ja, nach Mekka

8) Almosen für Arme
-----------------------
J-ja, soweit ich weiss
C-ja, das kirchenzehnte
I-ja, der Zakat vierzigster teil des eigentums.

Auf anhieb fällt mir das gerade mal so ein.





der Beste Ort einen Regentropfen zu verstecken ist der Ozean, nicht die Wüste.

Ich mag keine Wiederholungen



melden

Gemeinsamkeiten Christentum, Islam und Judentum

06.12.2005 um 17:10
@al-chidr
Weit verbreitete Fehlannahme.
Erlehrte nicht zwei tatsächliche persönliche Götter, sondern zwei Prinzipien welche beide Bestandteile (Formungen) des “Vohu Mana”, des “seienden Wahren”, gewesen sind also etwas allumfassendes. Das war für ihn Gott. Einen persönlichen Gott der als Übermensch im Himmel thront kannte er nicht und erst recht nicht 2 persönliche Götter.
Das Problem seiner Lehre ist das gleiche wie das was beim Buddhismus der Fall war. Die Lehre war zu schwer und wurde daher falsch interpretiert und später erfand man sogar noch weitere Schriften. Aber Fakt ist: Das einzige Buch was wirklich original von ihm ist sind die Gathas.
Aber wie gesagt Zarathustrianismus und Buddhismus wie so ziemlich jede Form der Gnostik sind zu schwer darum folgten die Menschen lieber einfacheren Religionen (wie dem Islam) oder interpretierten die Religion um (was dazu führte das der Buddhismus in Asien teilweise abergläubige annahm.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Ist Antisemitismus wieder "in"?
Politik, 5.123 Beiträge, um 18:50 von bgeoweh
soulhunter am 26.11.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 258 259 260 261
5.123
um 18:50 »
Politik: Gemeinsamer Protest von Juden und Muslimen
Politik, 27 Beiträge, am 13.08.2006 von jafrael
derpate am 11.08.2006, Seite: 1 2
27
am 13.08.2006 »
Politik: Die drei grossen Monotheisten Religionen
Politik, 67 Beiträge, am 06.12.2005 von daswort
arianka am 12.03.2005, Seite: 1 2 3 4
67
am 06.12.2005 »
Politik: PEGIDA
Politik, 40.352 Beiträge, am 08.05.2021 von behind_eyes
kronzeuge007 am 19.11.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 2082 2083 2084 2085
40.352
am 08.05.2021 »
Politik: Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?
Politik, 629 Beiträge, um 21:37 von mavidux
Somayyeh am 13.03.2011, Seite: 1 2 3 4 ... 33 34 35 36
629
um 21:37 »