Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

38.475 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

18.05.2018 um 18:58
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:... Kommt schon hin das der Iran DER terrorunterstützer Nummer eins ist auf dem Planeten . Isis ist Kindergarten dagegen yep
Das ist so gesagt natürlich Unsinn. Du sprichst in Superlativen und Extremen. Das hilft dir natürlich nicht deinem Standpunkt Glaubwürdigkeit zu verleihen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

18.05.2018 um 23:38
@Ahmose
Stimmt , ist alles Unsinn was nicht ins Bild passt
https://www.tagesschau.de/ausland/iran-schwarze-liste-101.html


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 00:46
"Netanyahu's Son Posts 'F*ck Turkey' on Instagram Amid Diplomatic Row"

Spoiler3819647515Original anzeigen (0,8 MB)

https://www.haaretz.com/middle-east-news/turkey/netanyahu-s-son-posts-fuck-turkey-on-instagram-amid-diplomatic-row-1.6095053

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, der Sohn Netanyahus könnte mit dieser Einstellung und Feingefühl mal große Karriere in Israel machen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 08:07
Permanent hetzen und sich dann über ein Fuck Turkey beschweren. :D


melden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 09:10
@cheroks
Jaja, der Sohn Netanyahu und sein Kind..


Wie wäre es wenn sich die Türken mal um ihren eigenen Laden kümmern, statt die ganze Zeit nach dem Ex-Osmanenreich zu schielen? Die Lira geht den Bach runter, und Erdi verliert langsam seinen Ruf als Macher des Wirtschaftswunders.
Da wären versönlichere Töne schon langsam mal angebracht, gell?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 12:40
"Zwischen der Grausamkeit, die vor 75 Jahren in Europa an den Juden begangen wurde, und der Brutalität, der unsere Brüder aus Gaza heute ausgesetzt sind, besteht überhaupt kein Unterschied", sagte er am Freitagabend in Istanbul. "Die Kinder der Menschen, die im Zweiten Weltkrieg in Konzentrationslagern auf jede erdenkliche Weise gefoltert wurden, greifen heute leider mit Methoden, die denen der Nazis quasi in nichts nachstehen, unschuldige Palästinenser an."
http://www.sueddeutsche.de/politik/nahostkonflikt-erdoan-attackiert-israel-mit-nazi-vergleich-1.3986586

Und damit ist es offiziell, Erdogans Schnäuzer besitzt mehr IQ als sein Träger.^^


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 14:37
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:2x Libanon und 2x Intifada hast du noch vergessen. Ach ja, den Abnutzungskrieg gegen Ägypten von 68-70 auch. Operation Litani im Libanon und Operation Gegossenes Blei in Gaza kommen auch noch dazu. Da kommt schon was zusammen.
Gähn, auch das waren verteidigungskriege, also wo ist jetzt das Problem? Das hat Israel nicht groß gemacht, sondern sein Erreichtes verteidigt.

Deine These hakt immer noch.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Wie baut man denn einen Staat auf, wenn man noch nicht einmal volle Autonomie hat? Selbst bei voller Autonomie kann man ja keinen Staat aufbauen. Irgendwie macht das, was du schreibst, keinerlei Sinn.
Och, das geht ganz gut. Für die Innenpolitik ist Außenpolitische Autonomie nicht so wichtig. Für den Anfang wäre ja Wasser und Stromversorgung, Müllabfuhr, Lebensmittel etc soviel zu tun, nicht zuletzt die Korruption bekämpfen.


3x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 16:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Für den Anfang wäre ja Wasser und Stromversorgung, Müllabfuhr, Lebensmittel etc soviel zu tun, nicht zuletzt die Korruption bekämpfen.
Infrastrukturmaßnahmen sind auch ganz gut. Tunnelbau zählt aber nur, wenn man da Straßen und Eisenbahnstrecken bauen will. Die Investition in ein gutes Bildungssystem ist auch Gold wert, vorausgesetzt man unterrichtet in weltlichen nützlichen Dingen wie z. Bsp. Naturwissenschaften* und nicht als Hassaufbau.

*natürlich kann man Naturwissenschaften auch zum Bombenbau nutzen, aber meist überwiegt der friedliche Nutzen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 17:16
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Für den Anfang wäre ja Wasser und Stromversorgung, Müllabfuhr, Lebensmittel etc soviel zu tun, nicht zuletzt die Korruption bekämpfen.
Ist jetzt die Frage ob der Iran dafür Geld ausgibt, wohl eher nicht. Daran hat die Hamas auch kein Interesse, ohne Elend und Angst verliert sie Macht.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 18:53
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Stimmt , ist alles Unsinn was nicht ins Bild passt
Du hast geschrieben das der Iran der größte Terrorunterstützer weltweit wäre und das der IS ein "Kindergarten" dagegen sei. Beides wird in dem von dir geposteten Link nicht belegt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Deine These hakt immer noch.
Welche These denn?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Och, das geht ganz gut. Für die Innenpolitik ist Außenpolitische Autonomie nicht so wichtig. Für den Anfang wäre ja Wasser und Stromversorgung, Müllabfuhr, Lebensmittel etc soviel zu tun, nicht zuletzt die Korruption bekämpfen.
Ohne Gebietshoheit über ein klar abgegrenztes Staatsgebiet gibt es gar keinen Staat und kann auch kein Staat aufgebaut werden. Ohne absolute Souveränität gibt es auch keinen Staat.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

19.05.2018 um 22:52
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb am 15.05.2018:Geschwätz von König Salomon. Gebiezsansprüche basierend auf Fundamentalismus, nice try.
Nice try...aber trotz deiner netten Schreibweise.
Fakten sind Fakten.
Jerusalem ist Israel. Kosovo ist Serbien und Berlin ist Deutsch...


melden

Israel - wohin führt der Weg?

20.05.2018 um 10:43
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Und damit ist es offiziell, Erdogans Schnäuzer besitzt mehr IQ als sein Träger.^^
😁😁😁😁👍
Danke


melden

Israel - wohin führt der Weg?

20.05.2018 um 14:06
@Ahmose
Ich hab geschrieben das es hinkommt das der Iran DER grösste ist - siehe state Terrorism Liste das state Department USA .
Ja doch , zwischen einem hochrisikoland wo jeder Cent in Apokalypse Typen reingeht und einer terrororganisation ist noch ein feiner Unterschied .
Zwischen einem islamischen Staat auf den jeder drauf bolzt und einer gefestigten islamischen Republik die kurz vorm Atombomben bauen ist sollten selbst dir die Unterschiede auffallen .

Wie auch immer , Israel sieht den Kindergarten Isis weniger problematisch als wie die islamische Republik die ihren sunnitischen rucksackkumpels Hamas Tausende Raketen zuschustert . Fakt


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

20.05.2018 um 14:52
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Ohne Gebietshoheit über ein klar abgegrenztes Staatsgebiet gibt es gar keinen Staat und kann auch kein Staat aufgebaut werden. Ohne absolute Souveränität gibt es auch keinen Staat.
Doch, das gibt es durchaus. Alles was ich genannt hätte wäre eine Sinnvolle investition anstatt über 60 Jahre das Elend aufrecht zu erhalten. Aber die Führung der Palistinänser hat natürlich gar kein Interesse daran die Lebensbedingungen zu verbessern.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

20.05.2018 um 18:06
@Fedaykin
@Ahmose

Meiner Meinung nach ist der Standpunkt von Ahmose logischer und besser nachvollziehbar.

Auch ist der Standpunkt von Ahmose mit Quellen gut belegbar.

Auf der anderen Seite haben wir die Palästinensischen Gebiete im Westjordanland, da soll die Situation etwas besser seien im Vergleich zum Gaza Streifen, die Autonomie Behörde hat staatsähnliche Strukturen aufgebaut , dennoch ist die Wirtschaft vom alleinigen Wohwollen der Israelis abhängig, was natürlich ausländische Investoren vergrault, da es keine Sicherheit auf die Investitionen dadurch gibt.

Ahmose hat selbstverständlich mit ihrer Aussage recht, dass der Aufbau eines eigenen Staates und einer stabilen Wirtschaft, ohne eine Eigenstaatlichkeit und dem Recht selbst die Wirtschaft und zum Beispiel Exporte und Importe bestimmen zu können, nicht möglich seien kann. Dazu kommen andere wichtige Faktoren wie Bewegungs und Reisefreiheit, welche auch teilweise nicht selbst bestimmt werden können.

„In den Jahren der vollständigen israelischen Besatzung ist die palästinensische Wirtschaft ein reiner Zulieferbetrieb für Israel, eine eigenständige Wirtschaftsentwicklung gibt es nicht. Auch nach der Schaffung der Palästinensischen Behörde (PA) blieb die wirtschaftliche Entwicklung von Israel abhängig. Bis heute sind alle Exporte und Importe von der Zustimmung und Genehmigung der israelischen Behörden abhängig. Dennoch ging es von 1994 bis 2000 wirtschaftlich bergauf.“


Zur Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation trug von Januar bis März 2015 die erneute Einbehaltung der palästinensischen Steuern und Zölle durch Israel (~ 125 Mio. Dollar pro Monat) bei, die Israel gemäß den Bestimmungen des Pariser Protokolls im Auftrag der Palästinensischen Behörde einsammelt. Israel reagierte damit auf das palästinensische Beitrittsgesuch zum Internationalen Strafgerichtshof (IStGH). Diese Steuern und Zölle stellen ungefähr 2/3 aller inländischen Einnahmen der PA und machen 3/4 der Personalausgaben im öffentlichen Dienst aus.“

„Wachstum im Bereich der Privatwirtschaft ist für eine nachhaltige Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in Palästina entscheidend. Diese Verbesserung wird jedoch weiterhin behindert durch die insbesondere im palästinensischen C-Gebiet existierenden Einschränkungen des Personen- und Güterverkehrs, die Abriegelung der Gebiete nach außen, die Behinderung von Ex- und Import, Zerstörung der palästinensischen Infrastruktur sowie Inbesitznahme von palästinensischem Land für den (Aus-)Bau israelischer Siedlungen. Nach UN-Angaben lag die Zahl der Hindernisse und Kontrollpunkte innerhalb des Westjordanlandes am 31. Dezember 2015 bei 543 (ständig und zeitweise mit Personal ausgestattete Kontrollpunkte sowie Hindernisse ohne Personal wie Erdwälle, Aufschüttungen, Absperrungen, Straßenblockaden und Gräben). Außerdem gab es zahlreiche "Flying Checkpoints".

Ein Bericht der Weltbank von Oktober 2013 schätzt, dass wenn palästinensische Unternehmen und landwirtschaftliche Betriebe die Genehmigung bekämen, sich im C-Gebiet zu entwickeln, die Einnahmen der Palästinensischen Behörde sich um 800 Mio. US Dollar erhöhen würden und das palästinensische Bruttoinlandsprodukt um 35%. Damit könnte das Haushaltsdefizit um die Hälfte gesenkt und die Arbeitslosigkeit und Armut reduziert werden. Entscheidend hierbei wäre die Aufhebung der vielen israelischen Einschränkungen. Die Landesleiterin der Weltbank für für das Westjordanland und den Gazastreifen, Mariam Sherman, ist überzeugt, dass der Zugang der Palästinenser zum C-Gebiet ein großer Schritt zur Lösung der wirtschaftlichen Probleme in Palästina wäre. "Die Altenative ist trostlos."


https://www.liportal.de/palaestinensische-gebiete/wirtschaft-entwicklung/

Unter solchen Umständen ist der Aufbau eines eigenen Staates unmöglich.

Weil die Palästinenser dem Internationalen Stafgerichtshof beigetreten sind, wurden sie von Israel wirtschaftlich bestraft, das ist schon eine harte Nummer.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

20.05.2018 um 18:09
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Ich hab geschrieben das es hinkommt das der Iran DER grösste ist - siehe state Terrorism Liste das state Department USA .
Ja doch , zwischen einem hochrisikoland wo jeder Cent in Apokalypse Typen reingeht und einer terrororganisation ist noch ein feiner Unterschied .
Zwischen einem islamischen Staat auf den jeder drauf bolzt und einer gefestigten islamischen Republik die kurz vorm Atombomben bauen ist sollten selbst dir die Unterschiede auffallen .

Wie auch immer , Israel sieht den Kindergarten Isis weniger problematisch als wie die islamische Republik die ihren sunnitischen rucksackkumpels Hamas Tausende Raketen zuschustert . Fakt
Das sind doch schon wieder viele Übertreibungen. Der Iran investiert garantiert nicht "jeden Cent" in "Apokalypse Typen". Und das IS ein "Kindergarten" sein soll, ist dann eine extreme Untertreibung.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Doch, das gibt es durchaus. Alles was ich genannt hätte wäre eine Sinnvolle investition anstatt über 60 Jahre das Elend aufrecht zu erhalten. Aber die Führung der Palistinänser hat natürlich gar kein Interesse daran die Lebensbedingungen zu verbessern.
Was denn nun? Sollen sie einen Staat aufbauen oder eine Stadtverwaltung? Hier im Thread war die Rede von einem Staat. Und das sich die Palästinenser dabei ein Beispiel an Israel nehmen sollten. Wie steht es denn jetzt damit? Davon bleibt am Ende nicht viel übrig, nicht wahr?


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

21.05.2018 um 09:57
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Was denn nun? Sollen sie einen Staat aufbauen oder eine Stadtverwaltung? Hier im Thread war die Rede von einem Staat. Und das sich die Palästinenser dabei ein Beispiel an Israel nehmen sollten. Wie steht es denn jetzt damit? Davon bleibt am Ende nicht viel übrig, nicht wahr?
Einen Staat kann man auch bottem UP aufbauen.

Doch, wie erwähnt wenn sie erstmal ihre Gebiete Ordentlich am laufen hätten, dann wäre ihr Standpunkt bzgl Eigenstaatlichkeit viel leichter durchzusetzen

Israel wurde 1948 auch nicht aus dem nichts gegründet.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

21.05.2018 um 10:36
@Fedaykin

Lies dich bitte erst einmal in die Thematik ein, bevor du hier steile Thesen aufstellst, wonach die Palästinenser einen vernünftigen Staat aufbauen sollen, als Vorraussetzung für eine Eigenstaatlichkeit, dies ist schon absurd, vor allem auch, weil du den negativen Einfluss Israels auf die Palästinensische Wirtschaft und den Palästinensischen Bestrebungen zum Aufbau von staatlichen Strukuren negierst und/oder ignorierst.

Du kannst ja mit der Palästinensischen Wirtschaft anfangen.

https://www.liportal.de/palaestinensische-gebiete/wirtschaft-entwicklung/


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

21.05.2018 um 11:14
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Israel - wohin führt der Weg?
heute um 10:36
@Fedaykin

Lies dich bitte erst einmal in die Thematik ein, bevor du hier steile Thesen aufstellst, wonach die Palästinenser einen vernünftigen Staat aufbauen sollen, als Vorraussetzung für eine Eigenstaatlichkeit, dies ist schon absurd, vor allem auch, weil du den negativen Einfluss Israels auf die Palästinensische Wirtschaft und den Palästinensischen Bestrebungen zum Aufbau von staatlichen Strukuren negierst und/oder ignorierst.
Ich schrieb nix von Voraussetzung, aber es wäre mal ein guter Anfang. Stattdessen jammern sie rum, wenn sie mal wieder Abgestraft werden für ihre Angriffe.

Wundern sich das Isarel ne Mauer Hochzieht etc

Und hey, wenn die Palistinänser so sehr auf Israel angewiesen sind bzgl der Wirtschaft, na dann ist ihr verhalten umso dämlicher.

Wie erwähnt, sie sollen erstmal was anderes machen als Intifadas, EU Gelder einstecken und Tunnel graben.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

21.05.2018 um 11:37
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:dies ist schon absurd
Vor allem ist es absurd zu denken die Palästinenser hätten eine Vorstellung davon was ihr Staat eigentlich wäre. Soll er Seite an Seite mit einem jüdischen Staat existieren oder doch lieber alleine ohne die Existenz eines Israels, oder soll er gar Nachbarstaat eines Israels sein das eine palästinensische Bevölkerungsmehrheit besitzt?

Bevor hier einige über einen wie auch immer gearteten Staat Palästina nachdenken, sollten die Palästinenser selbst erst einmal vorlegen und uns, und den Israelis, mitteilen was sie eigentlich wollen...


melden