weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

31.593 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:12
@Optimist
Aha wenn dann hätte täte sollte könnte. Also gar nix konkretes einfach Geseire (bitte schlag im.Duden nach bevor Du Dich beleidigt fühlst)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:13
wichtelprinz schrieb:Also gar nox konkretes einfach Geseire (bitte schlag im.Duden nach bevor Du Dich beleidigt fühlst)
Von DIR fühle ich mich schon lange nicht mehr beleidigt, aber schön finde ich solch eine Gesprächskultur trotzdem nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:14
@wichtelprinz
das ist ja das Herrliche hier....alles hypothetische Schwarzmalerei.......


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:14
Optimist schrieb:Ich empfinde es genauso wie @sacredheart dass seitens mancher Linken dem Islamismus zumindest nicht die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt wird, wie z.B. dem Rechtsextremismus.
Vielleicht weil, so geht es jedenfalls mir, man mit dem einen weit stärker konfrontiert wird als mit dem anderen? Wenn man es einfach ausdrücken möchte, dann gibt es hier in meiner Region praktisch keinen Islamismus, was es aber dafür gibt und das zu hauf, dass sind Rechtsradikale und Rechtsextremismus.
Es bedeutet aber nicht das man im Islamismus keine Gefahr erkennt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:16
Tussinelda schrieb:das ist ja das Herrliche hier....alles hypothetische Schwarzmalerei.......
die man aber seitens mancher Linker - bezüglich Rechtsextremismus - dann gar nicht beobachten kann? ;)
Bone02943 schrieb:Vielleicht weil, so geht es jedenfalls mir, man mit dem einen weit stärker konfrontiert wird als mit dem anderen?
ja das mag sein, wenn du die rein persönliche Schiene meinst.
Aber man bekommt aus seriösen Medien eben auch oft genug die andere Seite mit (Stichwort Machenschaften der Salafisten usw.)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:17
@Optimist

Anders als ich sehen die Rechten hier ja schon jetzt eine Islamisierung und den untergang der weißen Rasse. Cottbus ist angeblich voll von Ausländern, aber es sind am Ende immer noch nur ~5.400 von ~100.000. Und trotzdem sehen diese Leute überhaupt keine Gefahr im Rechtsextremismus, sondern sehen nur "Ausländer hier und Ausländer da" und alle dann natürlich kriminell.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:19
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Anders als ich sehen die Rechten hier ja schon jetzt eine Islamisierung und den untergang der weißen Rasse. Cottbus ist angeblich voll von Ausländern, aber es sind am Ende immer noch nur ~5.400 von ~100.000. Und trotzdem sehen diese Leute überhaupt keine Gefahr im Rechtsextremismus, sondern sehen nur "Ausländer hier und Ausländer da" und alle dann natürlich kriminell.
ich verstehe was du meinst.
Es hat halt jeder seinen individuellen Blickwinkel.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:19
Optimist schrieb:die man aber seitens mancher Linker - bezüglich Rechtsextremismus - dann gar nicht beobachten kann?
diese Aussage macht keinen Sinn, Du redest davon wie es wäre, wenn.......das hat nichts damit zu tun, wie es ist. Du sagst, würde man sich nicht mit dem Islamismus auseinandersetzen, obwohl sich sehr wohl damit auseinandergesetzt wird....DAS ist die hypothetische Schwarzmalerei


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:19
shionoro schrieb:Muss man nicht. Wir können über die reden, ohne jeden einzelnen zu kennen.
Das wichtige ist, dass wir wissen, dass sie existieren und das wir uns darauf einstellen müssen.
Ist ne Weile her, aber ich antworte mal trotzdem, ungeachtet des weiteren Verlaufs der Diskussion..

Es war doch so, dass wir zur Betrachtung der Problematik erst einmal definieren oder eingrenzen wollten, wen wir zu den Migranten zählen. Dazu hast du den Fokus auf die eigene Wahrnehmung und Zuordnung gelegt. Sprich, wer sich selbst so und so sieht, sollte im Zweifel auch daran bemessen werden.
Jetzt verstehe ich nicht, wie du über "die" reden kannst, ohne im Einzelnen zu wissen, wie die Identifikation aussieht? Nach den statistischen Daten und Erhebungen wird es nicht funktionieren, nach der Beurteilung der Tat in den allermeisten Fällen nicht und nach Aussehen und Namen schon gar nicht.
Über wen also reden?
Auf jeden fall muss man das. Wenn jemand der in meinetwegen bald 5ter generation hier ist und dessen Familie seit Generation zwei nur deutsche Pässe hat immernoch sagt, er sei nichtdeutsch, müssen wir zumindest hinnehmen, dass er eine identität hat die sich von der mehrheitsgesellschaft abgrenzt und das nicht nur als subkultur.
Hier sehe ich wie gesagt schon das euphemistische Problem. Das Wort mitsamt seiner Bedeutung, zu migrieren verliert doch dann jeden ursprünglichen Sinn und wird halt durch ein anderes ersetzt was genau darauf anspielt.

Zu dem Rest. Jede Aussage, sei sie noch so neutral oder gutgemeint, wird aus irgendeiner Richtung mal sinnlos, mal sinnvoller auf- und angegriffen. Wenn man das zu Grunde legt, bin ich ein Hetzer, du bist es, genauso wie ich linkgs-grün versifft und naiv bin. Jeden Einwand sollte man also berücksichtigen, sonst kann man das Schreiben gleich quittieren.

Was bringt es denn ehrlich zu sein, wenn man auf irgendwelche Zusammenhänge aufmerksam macht, die eigentlich völlig irrelevant sind. Ich wiederhole mich da:
1. Hans hat seine Frau geschlagen.
2. Hans, 47 aus Sachsen, hat seine Frau geschlagen.
3. Hans, der 47 jährige Arbeitslose aus dem Wahlkreis XY mit der höchsten NPD-Wählerschaft Sachsens, hat seine Frau geschlagen.

Alle drei Aussagen sind wahr. Welche ist relevant ohne weitere Information zu erwarten?
Aussagen nur an der Wahrheit zu bemessen ist heutzutage in der politisierten Landschaft doch völlig unzureichend - so zynisch das klingen mag. Man muss leider immer die Motivation und die Implikation von Aussagen berücksichtigen. Das macht es halt so schwer hier in der Diskussion und deswegen liest du das eine von dem User, tussi beispielsweise das andere. Was nicht heißen soll, dass man nun frei interpretieren soll, aber eine Reduzierung von der Gesamtproblematik Gewalt, immer wieder nur im reinen Kontext Migration zu lesen, würde mich beispielsweise irgendwann stutzig machen und der User wäre mir zumindest mal suspekt.

Gewisse Themen sind, um sie zu lösen, schon stark darauf zu beziehen, welchen Hintergrund, sei es die Migration, Kultur, Religion usw. usf. die Gewalttäter haben. Wenn also sich rausstellt, dass Ehrenmorde hauptsächlich mit der kulturellen Identität Muslimisch zusammenhängen, ist das ein Ansatz.. klar. Aber wieso sollten man das dann im Migranten-Thread besprechen und nicht im Islam-Thread. Wenn es die soziologischen Hintergründe sind, wieso dann nicht darauf den Fokus legen. Hier mögen die Türken federführend bei den nicht-deutschen Straftaten sein, anderswo ist es ähnlich gelagert und die größte der Minderheitengruppe ist wiederum trotz anderen kulturellen Hintergründen federführend (beispielsweise USA etc.)

Lange Rede kurzer Sinn, ich weiß immer noch nicht, auf welche Migranten man sich aus welchen Gründen beziehen soll, um den ganz offensichtlichen herrschenden Diskussions- und Aufklärungsbedarf der User/Bürger zu befriedigen oder auch nur selbst Schlüsse zu ziehen, um den tatsächlichen Anstieg der Gewaltverbrechen zu bekämpfen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:25
Optimist schrieb:die man aber seitens mancher Linker - bezüglich Rechtsextremismus - dann gar nicht beobachten kann?
Kannst Du eigentlich was anderes als OT zu produzieren oder mit hypotetischen Gedankengängen rechtfertigen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:32
wichtelprinz schrieb:Kannst Du eigentlich was anderes als OT zu produzieren
ja, ich meine ich hab hier schon sehr viele Topic-Beiträge verfasst - denke mal - vorwiegend.
Und wer hier von sich behauptet noch nie OT geworden zu sein, werfe den ersten Stein.

@vincent
vincent schrieb:Zu dem Rest. Jede Aussage, sei sie noch so neutral oder gutgemeint, wird aus irgendeiner Richtung mal sinnlos, mal sinnvoller auf- und angegriffen. Wenn man das zu Grunde legt, bin ich ein Hetzer, du bist es, genauso wie ich linkgs-grün versifft und naiv bin. Jeden Einwand sollte man also berücksichtigen, sonst kann man das Schreiben gleich quittieren.
Das finde ich einen sehr guten Gedanken.

Auch diese Gedanken finde ich sehr plausibel:
vincent schrieb:Es war doch so, dass wir zur Betrachtung der Problematik erst einmal definieren oder eingrenzen wollten, wen wir zu den Migranten zählen. Dazu hast du den Fokus auf die eigene Wahrnehmung und Zuordnung gelegt
Aber im landläufigen Sinne weiß vielleicht trotzdem jeder, was so ungefähr mit Migrant gemeint ist, denke ich. Klar, es gibt aber im Einzelnen dann auch immer Interpretationsspielräume.
vincent schrieb:Lange Rede kurzer Sinn, ich weiß immer noch nicht, auf welche Migranten man sich aus welchen Gründen beziehen soll, um den ganz offensichtlichen herrschenden Diskussions- und Aufklärungsbedarf der User/Bürger zu befriedigen oder auch nur selbst Schlüsse zu ziehen, um den tatsächlichen Anstieg der Gewaltverbrechen zu bekämpfen.
da hast du schon auch recht.
Wenn es aber zweifelsfrei Taten von Migranten waren, dann kann man daraus vielleicht dann auch für die Prefäntion spezielle Schlüsse ziehen - halt dann etwas andere Maßnahmen - abgestimmt auf den Migrationshintergrund - mMn.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:37
Optimist schrieb:ja, ich meine, ich hab hier schon sehr viele Topic-Beiträge verfasst - denke mal - vorwiegend.
Und wer hier von sich behauptet noch nie OT geworden zu sein, werfe den ersten Stein.
Bis jetzt war aber keiner so dreist irgendwelche Sachen zusammen zu schustern bis es dann rein hypotetisch zum Thema gehört. Du machst jetzt schon das zweite mal innert kurzer Zeit davon gebrauch, zu erst willst Du Beschneidungen zum Thema Migrantengewalt dazunehmen, Heute sinds die ominösen Linken die sich vermeindlich mehr gegen Rechts wenden als gegen den Islamismus.
Wenn Dich das Thema so bedeutend erscheind mach einen Thread darüber mit fundierten Aussagen, Quellen und Belegen. Ist einfach ein wenig zeitintensiver als irgendwo mal husch was reinzumalen was man meint gehöre auch zum Thema.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:41
@Optimist
abgestimmt auf den Migrationshintergrund? Wie denn bitte stellst Du Dir das vor?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:42
Optimist schrieb:Aber im landläufigen Sinne weiß vielleicht trotzdem jeder, was so ungefähr mit Migrant gemeint ist, denke ich.
Jeder der iwie fremd aussieht und in Deutschland wohnt.*pfeif

Pässe, Geburtsort, Heimat spielt alles keine Rolle, wenn das Gesicht und die Hautfarbe nicht iwie "deutsch" aussieht. ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:44
wichtelprinz schrieb:Heute sinds die ominösen Linken die sich vermeindlich mehr gegen Rechts wenden als gegen den Islamismus.
Das war der Kontext, wie ich darauf kam:
wichtelprinz schrieb:Kannst Du mir endlich mal darlegen wie viele Gewaltaten in Deutschland auf den Islamismus zurückzuführen sind?
Optimist schrieb:noch nicht viele. Wenn man den Islamismus jedoch ignorieren WÜRDE, könnte dies (mMn) irgendwann um einiges mehr werden (genauso wie auch der Rechtsextremismus ausufern würde, wenn man ihn ignorieren und sich NICHT damit auseinandersetzen WÜRDE)
Optimist schrieb:Ich empfinde es genauso wie @sacredheart dass seitens mancher Linken dem Islamismus zumindest nicht die gleiche Aufmerksamkeit geschenkt wird, wie z.B. dem Rechtsextremismus.

Dass es sich dann mehr zum Linksextremismus neigte, das war nicht nur meine Schuld, da gabs auch andere Beteiligte.
Aber das war jetzt das Letzte zu diesem Thema hier in diesem Thread, wollte ich nur der Gerechtigkeit halber los werden.
--------------------------------------
Bone02943 schrieb:Jeder der iwie fremd aussieht und in Deutschland wohnt.*pfeifPässe, Geburtsort, Heimat spielt alles keine Rolle, wenn das Gesicht und die Hautfarbe nicht iwie "deutsch" aussieht
So hatte ich das selbstverständlich nicht gemeint, sondern das was die Polizei bei einem Täter dann feststellt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:48
@Optimist
so mal drei Beispiele:
3 Täter überfallen einen Laden, alle sind bewaffnet, alle bedrohen die anwesenden Personen, alle 17 Jahre alt

einer ist Deutscher
einer ist Deutscher mit Migrationshintergrund (Vater Deutscher, Mutter Italienerin)
einer ist Migrant aus Marokko

oder

alle sind Deutsche

oder alle haben Migrationshintergrund

einer einen marokkanischen
einer einen syrischen
einer einen italienischen


wie gehen wir vor?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:50
Optimist schrieb:Prefäntion
Ich sehs jetzt schon zum xten mal bei Dir - das gute Wort heisst Prävention, von Prä wie "vor", wie Prähistorisch oder Prämabel und von venire wie kommen also zuvorkommen.
Optimist schrieb:Das war der Kontext, wie ich darauf kam
Das war eine Frage nach konkreten Zahlen und nicht nach konjunktivgeschwurbel.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:54
@wichtelprinz
ja ich werde das Wort wohl noch öfters falsch schreiben, weil es einfach so drin steckt, genau wie manche anstatt "denn" "den" schreiben :)
Aber deine Eselsbrücke, dass es von "prä" kommt, ist gut und versuche ich mir zu merken.

@Tussinelda
ich hatte in diesem Thread vor einigen Tagen schon mal geschrieben, wo (in welchen speziellen Fällen) und warum ich bei der Prävention Unterschiede machen würde.

Und nun zu deiner konkreten Frage:
Tussinelda schrieb:so mal drei Beispiele:3 Täter überfallen einen Laden, alle sind bewaffnet, alle bedrohen die anwesenden Personen, alle 17 Jahre alteiner ist Deutschereiner ist Deutscher mit Migrationshintergrund (Vater Deutscher, Mutter Italienerin)einer ist Migrant aus Marokkooder alle sind Deutscheoder alle haben Migrationshintergrundeiner einen marokkanischeneiner einen syrischeneiner einen italienischenwie gehen wir vor?
Wenn das Motiv bei allen lediglich reine Bereicherungssucht war - oder anders gesagt - ein GLEICHES Motiv ist, dann braucht man auch bei der Präfention keinen Unterschied zu machen.

Ist es aber eine gleiche Tat, jedoch aus unterschiedlichen Motiven heraus, dann würde ich einen Unterschied machen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:56
@Optimist
aha, also geht es ums Motiv, es hat also NICHTS mit dem Deutschsein/Migrationshintergrund/Migration zu tun.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.01.2018 um 11:57
Tussinelda schrieb:aha, also geht es ums Motiv, es hat also NICHTS mit dem Deutschsein/Migrationshintergrund/Migration zu tun
das muss nichts damit zu tun haben, aber ich denke, es KANN - je nach kulturellem und soziologischem Hintergrund - welcher für die Tat relevant bzw. beeinflussend war.


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt