weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.723 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:27
@BigRO

Warum so angepisst? Das sind ja ganz normale Fragen, die sich einem nunmal stellen, wenn man deinen Beitrag liest. :ask:


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:28
Bone02943 schrieb:Wie kommt man mit fahren ohne Führerschein an Geld? Also ich besitze auch keine Fahrerlaubnis und damit kann ich Geld verdienen? Oder hab ich das falsch verstanden?
Ja, falsch verstanden. Habe ich auf Kontrollverlust bezogen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:30
BigRO schrieb:Gerade so eine Antwort ist der Grund, warum ich nur stiller Mitleser bin und mir manchmal an den Kopf fasse
Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.
Abraham Lincoln


Also fällt nicht Dir auf, dass Menschen ohne Führerschein fahren, sondern der Polizei.

Das scheint mir regional dann aber unterschiedlich zu sein:

"Bei der Polizei ist bislang nicht aktenkundig, dass Flüchtlinge oder Asylbewerber besonders häufig ohne Führerschein unterwegs sind. Vom 1. Januar bis heute seien in der Polizeidirektion Flensburg 22 Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis gefertigt worden, bei denen der beschuldigte Fahrer ein Flüchtling oder Asylbewerber war, sagt Polizeisprecherin Franziska Jurga. Zum Vergleich: Die Beamten der Polizeidirektion Flensburg, zuständig für die Kreise Schleswig-Flensburg, Nordfriesland und die Stadt Flensburg, hätten im Laufe des Julis insgesamt 70 Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geschrieben. –

Quelle: https://www.shz.de/lokales/schleswiger-nachrichten/gott-sei-dank-ist-noch-nichts-passiert-id14645096.html


Sicher hast Du ein paar Quellen für mich, die Deine Beobachtungen stützen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:30
@BigRO

Ah ok, aber gut ich finde es fahren schon immer Menschen auch ohne Fahrerlaubnis. Bei mir in der Ecke sind es oft Diebe von Autoklaubanden, die wenn sie erwischt werden, öfter keine Fahrerlaubnis haben. Aber dagegen geht man ja nun verstärkt vor. Also nicht wegen der fehlenden Fahrerlaubnis, die gibts ständig, sondern wegen den Diebstählen.
Heut erst stand in der Zeitung, wie ein 4-jähriges Kind ohne Fahrerlaubnis, einen Unfall baute.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:32
Bone02943 schrieb:Ist es denn verboten Rechtsradikal zu sein?
Das Bundesverfassungsgericht hat im vorliegenden Beschluss vor allem eins entschieden: Die Bezeichnung als „rechtsradikal“ ist keine Schmähkritik, wie man es durchaus hätte vermuten können. Leider suggeriert die Überschrift der gerichtlichen Pressemitteilung dem unbefangenen Leser allerdings, die Bezeichnung anderer als „rechtsradikal“ sei jetzt pauschal zulässig. Das ist sie aber keineswegs.
www.rechtsprechung-im-internet.de/jportal/portal/t/19ke/page/bsjrsprod.psml?pid=Dokumentanzeige&showdoccase=1&js_peid=Trefferliste&documentnumber=1&numberofresults=10908&fromdoctodoc=yes&doc.id=KVRE400831201&doc.part=L&doc.price=0.0&doc.hl=1#focuspoint

Ich glaube Rechtsextremismus und Radikalität ist genauso geächtet wie Linksextremismus oder Islamismus. Das Personen die diesen näher stehen das wohl anders sehen könnten ist durchaus möglich.

@Venom
Das schockiert mich. Ich dachte es ist wirklich ruhiger geworden und die Aussteigerprogramme hätten Erfolg gehabt. Da muss dann wohl nachgelegt werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:34
plemplem schrieb:Und warum halten sich so viele Deutsche nicht an ihren Pflichten? Wie will man das einem Neuankömmling begreiflich machen? Willst du dich dazu mal äußern, oder hast du darauf keine Antworten?
Würde man die Zahl der Neuankömmlinge erheblich reduzieren, wäre das schon leichter.
Zudem darf man eine gewisse Bereitschaft des Verstehens unterstellen, will man sein Bleiberecht nicht unnötig aufs Spiel setzen. Ist ausserdem nicht so, dass Deutsche die sich nicht an ihre "Pflichten" halten, das in beliebiger Weise tun dürften.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:37
@Tripane

Problematisch ist das doch aller höchstens in wirklich großen Unterkünften und der annonymität der Großstädte. Ansonsten sollte es mit der Integration nicht all zu schwierig sein. Auch nicht mit dem Verständlich machen von Gesetzen und gewissen Regeln.
Denke das legt sich jetzt auch alles wieder. So viele auf einmal werden ja nicht mehr ankommen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 17:42
@Bone02943
@Tripane


So lange man die Menschen nicht in Lagern konzentriert, klappt es mit der "Integration" nicht schlechter (oder besser) als mit der anderer Zugezogener.

Der Vorteil im Kreis Nordfriesland ist eindeutig die dezentrale Unterbringung der Geflüchteten. Die sind dann halt als Familie oder Einzelperson "die neuen Nachbarn" - an die sich die Menschen hier seit Dänenherrschaft, Tourismus und Wochenendhausbesitzern gewöhnt haben. Da es hier ein breites Spektrum an ehrenamtlichen Unterstützern gibt, versuchen wir, die Geflüchteten möglichst schnell einzubeziehen: Krippe, Kindergarten, Schule, Ausbildung, Arbeit, Vereine etc. Dazu gehören natürlich auch Angebote wie Alphabetisierungs- und Sprachkurse, Frauengruppe, Diskussionskreis, Hausaufgabenhilfe, Kochtreff oder Kontaktcafe. Das klappt hier oben nach meinen Erfahrungen sehr gut. Natürlich nicht immer problemfrei, aber im Grossen und Ganzen nicht anders als mit Menschen, die aus anderen Landesteilen oder Ländern hier her ziehen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:00
neugierchen schrieb:Das schockiert mich. Ich dachte es ist wirklich ruhiger geworden und die Aussteigerprogramme hätten Erfolg gehabt. Da muss dann wohl nachgelegt werden.
Leider ist es nicht ruhiger geworden und jetzt ist es ja auch leichter den Rechtsradikalismus und Rechtsextremismus zu relativieren indem man ein paar arge Beispiele von Straftaten mancher Flüchtlinge zum Fokus nimmt und als Propagandamittel einsetzt.
Das einzige was gesunken ist sind die Angriffe auf Flüchtlingsheime. Macht die Lage natürlich nicht besser :/

Was das eigentliche Thema hier angeht, ja auch die politisch motivierten Straftaten der Migranten sind erheblich gestiegen, um 67%.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-04/polizeiliche-kriminalstatistik-bundesinnenministerium-gewaltkrimin...
Am stärksten zugenommen haben laut Statistik politisch motivierte Straftaten, die Ausländer begingen. Dies sind laut Polizei Delikte, die "durch aus dem Ausland 'importierte' Ideologien motiviert" sind. Ihr Anteil an allen politisch motivierten Delikten insgesamt ist zwar relativ gering, aber ihr Anstieg ist erheblich. Demnach wurden im vergangenen Jahr im Bereich der "politisch motivierten Ausländerkriminalität" knapp 3.400 Straftaten erfasst – 67 Prozent mehr als 2015.
Dabei handle es sich unter anderem um islamistisch motivierte Terrortaten wie den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Den Großteil der Ausländerkriminalität mit politischem Hintergrund machten die Auseinandersetzungen zwischen der Türkei und der verbotenen PKK aus, die auch in Deutschland ausgetragen würden.
Dies wird natürlich dann gerne von Rechtsradikalen und Rechtsextremisten wie Neuen Rechten und Ähnlichen missbraucht und unter anderem wird dann sowas so weit manipuliert, dass es dann heißt, dass sich all diese Straftaten gegen die Deutschen selbst und auch noch zielgerichtet richten. So entsteht dann auch die Überschrift "Bald Lichterketten für Deutsche".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:12
Doors schrieb:Sicher hast Du ein paar Quellen für mich, die Deine Beobachtungen stützen.
Ich habe geschrieben.....das wir uns über wirkliche Probleme Gedanken machen müssen und das waren Drogen und Zuwanderung. Dann habe ich geschrieben, was mir sonst noch so auffällt in Deutschland und das war fahren ohne Führerschein. Nicht mir einer Silbe erwähnt, das es durch die Zuwanderung kommt. Mir ging es nur darum, das wir uns mit echten Problemen befassen müssen und das betrifft den Straßenverkehr auch.

Ich wohne direkt an der holländischen Grenze und Quellen kann ich dir genug nennen. Jüngstes Beispiel:

http://www.oz-online.de/-news/artikel/341512/Drogenschmuggler-versteckte-Geld-in-Unterhose

Das ist das, was mir noch mehr Angst macht und was immer mehr wird


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:15
@Venom
Venom schrieb:"Bald Lichterketten für Deutsche".
Das diese Überschrift Schwachsinn ist, wohl der damaligen Zeit geschuldet. Mahnwachen durch Lichterketten.

Schlimm ist das es sich gegenseitig immer mehr hochkocht und unsere Gesellschaft gespaltener ist als je zuvor. Da muss jetzt wirklich dringend was passieren sonst sehe ich wirklich schwarz. Wenn man die Skandierer bei Poggenburgs Aschermittwoch gesehen hat frage ich mich wie lange man noch zuschauen möchte. Sind das die Straftäter wert? Diese haben doch bewiesen das sie sich außerhalb der Gesellschaft gestellt haben. Diese zum Nachteil der großen Mehrheit der Migranten zu entschuldigen und zu verteidigen erschließt sich mir nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:15
@BigRO

Ich schrieb es ja, man sollte Cannabis nun einfach mal legalisieren. Es ist an der Zeit und diese verteufelung ist nicht mehr tragbar. Es würde enorme Kapazitäten der Polizei und Justiz frei geben. Dem Staat auch noch vernünftige Einnahmen, durch legale Shops und Lizenzen für den Anbau bringen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:16
Bone02943 schrieb:Ich schrieb es ja, man sollte Cannabis nun einfach mal legalisieren. Es ist an der Zeit und diese verteufelung ist nicht mehr tragbar. Es würde enorme Kapazitäten der Polizei und Justiz frei geben. Dem Staat auch noch vernünftige Einnahmen, durch legale Shops und Lizenzen für den Anbau.
oh nein, bloss nicht..! Habe keine Zeit zu schreiben, muss los. Vielleicht bis morgen, dann schaffe ich zu schreiben Bye


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:17
Bone02943 schrieb:Dem Staat auch noch vernünftige Einnahmen, durch legale Shops und Lizenzen für den Anbau bringen.
Wie viel würde es den Krankenkassen kosten? Ich finde auch diese Droge nicht gut... macht aber ein easy Wahlvolk ... stell sie ruhig, mach sie stoned, dann mischen sie sich nicht mehr ein.

Cannabis ist eine Droge, die wahlweise verharmlost oder als Einstiegsdroge bezeichnet wird. Nun zeigt eine Studie: Wer regelmäßig einen Joint raucht, dessen IQ schrumpft dauerhaft – das betrifft vor allem junge Menschen.
Kiffen ist schädlich fürs Gehirn. Eine Langzeitstudie aus den USA an insgesamt 1000 Probanden über einen Untersuchungs-Zeitraum von fast 40 Jahren zeigt: Cannabis-Konsum senkt den Intelligenzquotienten unwiderruflich – das gilt besonders für Jugendliche.

https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/langzeitstudie-zu-marihuana-dauerkiffen-macht-jugendliche-duemmer_aid_80...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:21
neugierchen schrieb:stell sie ruhig, mach sie stoned, dann mischen sie sich nicht mehr ein.
Freut "euch" doch, wenn mir plötzlich alles egal wäre und ich mich nicht mehr einmischen würde... :P:

Aber so ist es ja nicht. Nur weil man kifft, legt man das denken nicht ab. ;)
neugierchen schrieb:Wie viel würde es den Krankenkassen kosten?
Es geht um kiffen für Erwachsene und nicht für Jugendliche. Das sollte man dabei immer bedenken.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:22
Bone02943 schrieb:Es geht um Kiffen für Erwachsene und nciht für Jugendliche. Das sollte man dabei immer bedenken.
Meinst Du die Erwachsenen macht es nicht dümmer?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:26
@neugierchen

Kiffen allgemein macht schon mal nicht dumm.
Es bezog sich aber auf deine Kostenfrage und die aller meisten Patienten, dürften da wohl Minderjährige sein. Zumal da ja auch immer schon erste Beratungsgespräche einberechnet wurden. Das sind dann eben die Eltern, die ihre Sprößlinge gleich zur Behandlung schicken, wenn sie das mal mitbekommen, dass da gekifft wurde.
Aber auch diese werden es schwieriger haben an ihr Zeug zu kommen. Denn ein Schwarzmarkt allein für Jugendliche lohnt sich nicht.
Was sich da aber ändert, dass sind die Kapazitäten der Polizei und vorallem der Justiz. Die könnten sich dann mit wirklich wichtigen Dingen beschäftigen, anstatt wegen 0,38g Gras, was als Krümel in einer Dose gefunden wurde.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:29
@neugierchen

Zum beispiel könnte man sich mehr um Migrantenkriminalität kümmern! O_O \o/ Das wär doch was oder?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:31
neugierchen schrieb:Meinst Du die Erwachsenen macht es nicht dümmer?
Ich zB. meine, das wäre in Diskussion: Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan? schon genug durchgekaut worden.
Man braucht nur zum Kiffen Bier zu trinken.
Das hat hebt alles wieder auf und Getränkemärkte sind cool :(


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.02.2018 um 18:56
Dealer sind ja in der Regel nicht gewalttätig, also nicht für diesen Thread geeignet. Diese drei hier schon eher.


VerdE4chtigerGF6rlitzerStraDFe
Neuss (ots) - Der bislang unbekannte junge Mann, der auf den Bildern einer Überwachungskamera zu sehen ist, steht derzeit im Verdacht, ein Kind unsittlich berührt zu haben. Am Rosenmontag, dem 12.02.2018, gegen kurz vor 14 Uhr, sprach der mutmaßliche Täter vor einem Mehrfamilienhaus an der Görlitzer Straße ein spielendes Mädchen an. Er bat das Kind, ihm Einlass in das Haus zu gewähren und begab sich mit ihm in eine uneinsehbare Ecke. Dort soll der Tatverdächtige das Mädchen unsittlich angefasst haben. Kurz darauf ließ der Mann von dem Kind ab. Das Mädchen berichtete später seiner Mutter von dem Vorfall. Diese verständigte sofort die Polizei. Der beschriebene Tatverdächtige hatte sich jedoch vor Eintreffen der Beamten bereits entfernt.
Die Kripo übernahm die Ermittlungen und stellte fest, dass eine Videoaufzeichnung des Tatverdächtigen existiert, die den Mann unmittelbar vor dem Übergriff zeigt. Im Rahmen der bislang geführten Ermittlungen konnte der etwa 18 bis 20 Jahre alte und circa 180 Zentimeter große, schlanke Mann mit braunen Augen und schwarzen, kurzen Haaren nicht identifiziert werden. Inzwischen liegt der Polizei der Beschluss des Amtsgerichts Düsseldorf zur Öffentlichkeitsfahndung vor. Die Polizei veröffentlicht das Bild des Tatverdächtigen und fragt: Wer kennt den abgebildeten jungen Mann? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300-0 entgegen.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65851/3878078

Pforzheim (ots) - Ein 43-jähriger Mann ist am Montag dabei beobachtet worden, wie er gegen 21.45 Uhr wiederholt Frauen auf dem Leopoldplatz belästigt hat. Insbesondere konnte ein 20-jähriger Zeuge verfolgen, dass der Tatverdächtige sich einer bestimmten Frau gegenüber sehr aufdringlich verhielt, sprach sie mehrfach an und berührte sie im Schritt und am Gesäß. Außerdem, so die Aussage des Zeugen, habe der mutmaßliche Täter der Frau offensichtlich Geld für sexuelle Dienste angeboten. Der 20-Jährige wies den 43-Jährigen darauf hin, dies zu unterlassen und drohte mit der Polizei. Dessen ungeachtet setzte dieser seine Belästigungen fort. Als dann die verständigten Polizeibeamten eintrafen, war die betroffene Frau nicht mehr vor Ort. Der stark alkoholisierte Mann zeigte kein Unrechtsbewusstsein. Er wurde in Gewahrsam genommen und musste die Nacht in der Zelle verbringen. Das Opfer, das von dem Mann pakistanischer Herkunft massiv belästigt wurde, und weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefon 0721 939-5555, in Verbindung zu setzen.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3878384

Ein 28-jähriger Kenianer sprach in einer Gaststätte in der Kleinen Langgasse eine 22-jährige Rheinhessin an, weil er sie näher kennenlernen wollte. Schnell änderte er jedoch das Thema, begann die junge Frau zunächst verbal sexuell zu bedrängen und fasste ihr dann unvermittelt in den Intimbereich. Die Geschädigte machte ihm mit deutlichen Worten klar, dass sie dies nicht wollte. Ihre männlichen Begleiter stellten sich dazwischen. Der Beschuldigte ließ dennoch nicht von der Geschädigten ab, so dass die Gruppe fluchtartig die Gaststätte verließ. Als der Beschuldigte ihnen folgte, riefen sie die Polizei hinzu. Gegenüber den Beamten zeigte sich der amtsbekannte Mann hochaggressiv und begann schon beim Eintreffen damit, diese zu beleidigen. Da er auch die Geschädigte und ihre Begleiter beleidigte, wurde er in den Streifenwagen gesetzt. Hierbei trat er nach den Polizisten, versuchte die Seitenscheibe herauszutreten und riss einen Türgriff ab. Als die Beamten ihn ansprechen und beruhigen wollten, versuchte er immer wieder nach diesen zu spucken. Verletzt wurde hierbei niemand. Um weitere Straftaten zu verhindern wurde der alkoholisierte Beschuldigte für den Rest der Nacht in Gewahrsam genommen. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3876980


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt