weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

32.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 20:51
Realo schrieb:die als Truth daherkommen,
ach wie schön, dass ich rein zufälligerweise weiß was Truth heißt. "Deutsch" unsere verhasste Sprache ... :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 20:53
@insideman

Gedealt wird ja in erster Linie weil der Verkauf von vielen Drogen illegal ist. Würde man eine andere Drogenpolitik betreiben gäbe es viele Dealer ja gar nicht erst. Es ist an sich ein hausgemachtes Problem.

Wenn jetzt andere das Dealen übernehmen, dann weil sie vielleicht billiger arbeiten, als ihre Vorgänger. Oder weil die Vorgänger nach zu vielen Kontrollen und Anklagen das ganze mal aufgegeben haben. Geht einer hoch, stehen halt schon 3 neue bereit. War früher so und ist heute nicht anders.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 20:54
Realo schrieb:....Wir leben, so kommts nicht nur mir vor, sondern auch einigen anderen, im rechten Populismusrausch.....
Ein Spiegel-, oder besser Zerrbild Deiner persönlichen Ideologien und Animositäten, nach Lust und Laune zusammengewürfelt. Aber leider immer noch kein Beweisführung dafür, dass Ängste von Mitbürgern gleichzusetzen sind mit Hetze.

Dafür lieferst Du jetzt bitte endlich den Beweis.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 20:56
Es wird dreist behauptet, dass Leute am Alexanderplatz schon immer Angst hatten nachts rauszugehen und es das schon ewig gibt, ohne Belege. Diese krude Ansicht muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.
Da wird der kriminellste Abschaum aus aller Welt mit Nachkriegsopfern verglichen, ohne Konsequenzen, ohne Worte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:03
Bone02943 schrieb:Wenn jetzt andere das Dealen übernehmen, dann weil sie vielleicht billiger arbeiten, als ihre Vorgänger. Oder weil die Vorgänger nach zu vielen Kontrollen und Anklagen das ganze mal aufgegeben haben. Geht einer hoch, stehen halt schon 3 neue bereit. War früher so und ist heute nicht anders
Ja die 3 Neuen sind dann wer?

Ich bin dort nicht heimisch. Ich durchsuche das Internet und alles hat den selben Tenor. Es sind dort offenbar nicht der Jens und der Peter. Man sollte sich schon klarmachen, wer dort Probleme macht.

Und dann hilft auch kein nostalgisches Revue, wie in den 50ern war. Weder positiv noch negativ.

Die 3 Neuen die dann bereit stehen, wir wissen wohl beide, dass die hier in diesem Thread gehören.

Man muss dazu jung sein, männlich, perspektivlos (vor allem beruflich) und den Kontakt zu bestehenden Störefrieden dort herstellen können.

Na da ist für Nachschub ja erst gesorgt worden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:03
shotgun_Arti schrieb:Es wird dreist behauptet, dass Leute am Alexanderplatz schon immer Angst hatten nachts rauszugehen und es das schon ewig gibt, ohne Belege.
Ist zwar nicht der Alex, aber auch in der Kleinstadt in der ich lebe, hat mir meine Oma schon erzählt das sie früher nur ungern Nachts von der Arbeit nach Hause lief. Das war zu tiefster DDR-Zeit.
Auch meine Mutter meinte schon das es bestimmte Orte gab wo sie nur sehr ungern Nachts lang gelaufen ist.
DAs ganze ist also kein Neizeitliches problem, wenn selbst in der DDR, einer Kleinstadt, schon solche ängste vorgeherscht haben.

Was halt auch immer auffällt, dass ist doch das die Kriminalität, gegenüber von vor 20 Jahren gesunken ist. Es ist also sicherer als damals, aber die Rufe nach angst werden scheinbar immer lauter.
Damals hat man aber auch sicher nciht von jedem noch so kleinen Vorfall gehört, der sich am anderen ende von Deutschland abgespielt hat. Mit den sozialen Medien ist Deutschland ein Dorf geworden und alles mögliche wird nun bekannt. Auch das schürt natürlich ängste.

Ich will das aber auch nicht relativieren, es gibt gewisse Sachen die gab es so früher jedenfalls nicht so präsent. Dazu gehört auch das sich viele Jugendliche und Erwachsene mit Messern bewaffnen. Das gab es früher zwar auch, nur scheint mir die Hemschwelle geringer, diese dann auch einzusetzen. Das aber ist eben auch ein Gefühl, denn von vor 20 Jahren hat man einfach nicht alle möglichen Meldungen diesbezüglich frei haus auf den PC bekommen, weil solche Dinge in Foren oder bei FB von hunterdertausenden geteilt werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:08
insideman schrieb:Ja die 3 Neuen sind dann wer?

Die 3 Neuen die dann bereit stehen, wir wissen wohl beide, dass die hier in diesem Thread gehören.
Kommt eben immer auf die Gegend an. In Ostsachsen wird es wohl schwierig nordafrikanische Dealer zu finden. Da geht man dann wohl doch eher zum Jens oder Peter.

Drogen werden immer verkauft, solange der Markt dafür gegeben ist. Der Staat möchte da ja aber auch leider nichts ändern. Am Ende aber ist es doch auch völlig egal wer dealt oder? Gerade was Cannabis betrifft wäre es nicht all zu schwer dem ganzen die Grundlage unter den Füßen wegzuziehen, aber wer weiß, vielleicht sieht auch die CDU mal ein, dass man einen anderen Weg einschlagen muss.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:10
Bone02943 schrieb:Was halt auch immer auffällt, dass ist doch das die Kriminalität, gegenüber von vor 20 Jahren gesunken ist.
Was erwartet man auch bei einer Bevölkerung, die im Familienwesen ständig kaputt gespart wurde, man weiß doch, dass die Bevölkerung veraltert, die logische Konsequenz ist, dass auch die Verbrechen zurückgehen.
Es gibt nicht mal vernünftige Zahlen, aber warte mal ab, du wirst sehen, dass die Morddelikte bei Migranten gestiegen sind, da kann man der Bevölkerung noch so viel Sicherheit suggerieren, die Realität ist eine andere.
Diese Älteren, die früher die Statistik angehoben haben, relaxen jetzt Zuhause und es werden immer mehr, dadurch ist Zuwanderung aus aller Herren Länder noch längst kein positives Mittel gegen...
Bone02943 schrieb:Ich will das aber auch nicht relativieren, es gibt gewisse Sachen die gab es so früher jedenfalls nicht so präsent.
Das Messerding habe ich hier schon vor zig-Monaten angesprochen und mir wurde erklärt, dass das alles normal ist und nichts mit nichts zutun hat. Doch langsam kommt die Erkenntnis, da hatte ich böser Rechtspopulist wohl mal "Glück" in meiner Argumentation.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:11
insideman schrieb:Die 3 Neuen die dann bereit stehen, wir wissen wohl beide, dass die hier in diesem Thread gehören.

Man muss dazu jung sein, männlich, perspektivlos (vor allem beruflich) und den Kontakt zu bestehenden Störefrieden dort herstellen können
Wenn wir also alle "Ausländer" hier rauswerfen würden, gibt es keine Drogendealer mehr und es ist auch niemand mehr jung, männlich und perspektivlos?

Dass da noch niemand drauf gekommen ist...oder doch der ein oder andere.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:15
Bone02943 schrieb:Kommt eben immer auf die Gegend an. In Ostsachsen wird es wohl schwierig nordafrikanische Dealer zu finden. Da geht man dann wohl doch eher zum Jens oder Peter.
Du, dealen werden viele Menschen. Wenn ein Freund einem anderen was verkauft, dann dealt er auch. Was ist in Ostsachsen so ein Hotspot?

Wobei man natürlich grundsätzlich festhalten kann, dass es dort Orte gibt da will gar niemand hin und die bleiben dann unter sich.
Bone02943 schrieb:Drogen werden immer verkauft, solange der Markt dafür gegeben ist. Der Staat möchte da ja aber auch leider nichts ändern. Am Ende aber ist es doch auch völlig egal wer dealt oder?
Nur wenn man annimmt, dass die Dealer immer ersetzt werden würden. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass bei uns die Drogendealer die bei der U Bahn ihr Unwesen treiben, wenn die alle weg wären, dass die vom Markus und Dominik 1:1 ersetzt werden würden.

Hier gibt es schon Strukturen, Communitys und eine Menge junger Männer die hier keine Perspektive haben. Keine Ausbildung, keine Aussicht auf einen Job, jede Menge Freizeit....
Bone02943 schrieb:Gerade was Cannabis betrifft wäre es nicht all zu schwer dem ganzen die Grundlage unter den Füßen wegzuziehen, aber wer weiß, vielleicht sieht auch die CDU mal ein das man einen anderen Weg einschlagen muss
Wird über kurz oder lang so kommen.
Fierna schrieb:Wenn wir also alle "Ausländer" hier rauswerfen würden, gibt es keine Drogendealer mehr und es ist auch niemand mehr jung, männlich und perspektivlos?
Das klingt mir nach einem Offenbarungseid, wenn das als einzige Lösung, Ironie hin oder her, angeboten wird.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:16
shotgun_Arti schrieb:Das Messerding habe ich hier schon vor zig-Monaten angesprochen und mir wurde erklärt, dass das alles normal ist und nichts mit nichts zutun hat. Doch langsam kommt die Erkenntnis, da hatte ich böser Rechtspopulist wohl mal "Glück" in meiner Argumentation.
Ist aber auch kein Migranten-Problem.
Vor zwei Wochen oder so erst ne Doku gesehen, an der Grenze zwischen Sachsen und Tschechien, kamen zwei deutsche Jugendliche über die Grenze zurück und einer hatte ein verbotenes Messer dabei. Beide noch keine 18. Ich selbst hatte in der Schulzeit auch ein Butterfly-Messer immer im Rucksack. Hatte das einfach nur weils "cool" war. (Habe es heute aber nicht mehr)
Die Mentalität diese Dinger einzusetzen hat sich m.M.n. aber geändert. Es wird einfach zugestochen ohne nachzudenken, dass ist das wirklich problematische. Völlig egal wessen Herkunft der Träger ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:21
Bone02943 schrieb:Vor zwei Wochen oder so erst ne Doku gesehen, an der Grenze zwischen Sachsen und Tschechien, kamen zwei deutsche Jugendliche über die Grenze zurück und einer hatte ein verbotenes Messer dabei. Beide noch keine 18. Ich selbst hatte in der Schulzeit auch ein Butterfly-Messer immer im Rucksack. Hatte das einfach nur weils "cool" war.
Dadurch kann man natürlich direkt ein Migrantenproblem und irgendwelche Einflüsse ausschließen.
Hey, die Deutschen sind das Problem, die stechen gerne mal zu, wenn sie nicht dein Iphone bekommen.
Jetzt mal bitte am Wochenende Alexplatz alleine abends rumlaufen.
Deine Geschichte trägt nichts zu dem Thema bei, du hast eh nie eingesetzt, du hast nie damit Straftaten begangen. Genau daaaa, fängt der Unterschied an. Ein Fischer hat auch immer Messer dabei.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:21
@insideman

Vielleicht werden sie nicht 1:1 von Markus und Dominik ersetzt. Aber iwer muss ja dealen. Würden also keine nordafrikaner mehr im Görli dealen, dann wird das ganze halt für andere wieder lukrativ. Es gibt sicher auch genügend wie Markus und Dominik, die auch ohne große Perspektiven sind.
Derzeit gibt es mit geflüchteten halt ein enormes Angebot an willigem Personal, welches sich den schnellen € erhofft. Aber diese Fußdealer sind ja auch nur das unterste Glied der Kette, reich werden die jedenfalls nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:22
insideman schrieb:Das klingt mir nach einem Offenbarungseid, wenn das als einzige Lösung, Ironie hin oder her, angeboten wird.
Na ja, wenn es irgendeine Form von Kriminalität unter Deutschen gar nicht gibt und die auch niemals in diese Nische vordringen würden, da kann man ja schonmal auf den Gedanken kommen.

Zumindest wissen wir jetzt schonmal, dass Drogenhandel irgendwie ethnisch determiniert ist...bzw einige dazu determiniert sind, eben nicht mit Drogen zu handeln.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:23
shotgun_Arti schrieb:Dadurch kann man natürlich direkt ein Migrantenproblem und irgendwelche Einflüsse ausschließen.
Hey, die Deutschen sind das Problem, die stechen gerne mal zu, wenn sie nicht dein Iphone bekommen.
Das habe ich nicht geschrieben. Es ist aber eine allgemeine enthemmung unter Jugendlichen, was solche Dinge angeht. Deutsche wie Migranten, da mache ich gar keinen unterschied, wozu auch, dem Opfer wird es egal sein welche Herkunft ein messerstecher, oder die seiner Eltern haben.
shotgun_Arti schrieb:Jetzt mal bitte am Wochenende Alexplatz alleine abends rumlaufen.
Bin ich auch schon mal, ist aber schon etwas länger her, könnten so 2-3 Jahre sein.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:24
Bone02943 schrieb:Vielleicht werden sie nicht 1:1 von Markus und Dominik ersetzt. Aber iwer muss ja dealen. Würden also keine nordafrikaner mehr im Görli dealen, dann wird das ganze halt für andere wieder lukrativ. Es gibt sicher auch genügend wie Markus und Dominik, die auch ohne große Perspektiven sind.
Die dealen auch nicht weil sie Nordafrikaner sind.

Die dealen, weil sie oftmals keine Perspektive haben im Gegensatz zu einheimischen Pendants. Die dealen im Bekanntenkreis, indem sie von denen was kaufen und dann unter Freunden verteilen.

Ich würde meinen, es gäbe nicht genug einheimischen Nachschub, da man in der Regel ein geordneteres Leben hat, mit Pflichten, Beruf, Ausbildung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:25
so, mal was zu Warnungen vor Taschendieben
2014
https://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/bonn/polizei-bonn-warnung-op-koelsch-vor-taschendieben-294882
Durchsagen auf Deutsch, Mandarin und Kölsch („Kütt dr Taschendieb“) und Plakate in Bus, Bahn und Kaufhäusern sollen unvorsichtige Passanten sensibilisieren: „Der Markt ist ein El Dorado für Taschendiebe“, warnt Gerlinde Hewer-Brösch, Leiterin der Direktion Kriminalität. – Quelle: https://www.ksta.de/294882 ©2018
2016
Dank solcher Maßnahmen wie der häufigen Warnungen konnten die häufig in Gruppen organisierten Kriminellen deutlich weniger Wertgegenstände entwenden, als noch zuvor. Die Durchsagen sind dabei ein Teil der „konzentrierten Fahndungsmaßnahmen“, wie es Polizeihauptkommissar Jürgen Karlisch, Sprecher der Bundespolizei in Dortmund, nennt, die seit etwa einem Jahr in Zusammenarbeit der Sicherheitszentrale der Deutschen Bahn und der Bundespolizei laufen.
https://www.waz.de/staedte/bochum/deutlich-weniger-diebstaehle-am-bochumer-hauptbahnhof-id12170993.html
in der Schweiz 2002
Drei Frauen und ein Mann informieren die Reisenden im Zürcher Hauptbahnhof über Anschlüsse und Verspätungen, warnen vor Taschendieben und rufen verlorene Hunde aus. Zwei der insgesamt vier Ansagerinnen und Ansager sind die Bündnerin Mierta Bremer und die gebürtige Italienerin Tina Salvatore.
https://www.nzz.ch/article8AZ1D-1.429693
2011
"Mit Beginn der Weihnachtsmärkte werden wir auf einigen U-Bahnhöfen, wie etwa am Zoo oder am Alexanderplatz, mit Durchsagen warnen", sagt BVG-Sprecher Klaus Wazlak. "Auch unsere Busfahrer werden auf die Gefahr hinweisen." Auf den elektronischen Fahrtzielanzeigern auf den Bahnhöfen wird schriftlich gewarnt.
https://www.morgenpost.de/berlin/article105268195/In-Berlin-greifen-Taschendiebe-immer-haeufiger-zu.html
@insideman
@lawine
insideman schrieb:Hauptsache du verstehst es jetzt.
ich habe es die ganze Zeit verstanden :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:25
Fierna schrieb:Na ja, wenn es irgendeine Form von Kriminalität unter Deutschen gar nicht gibt und die auch niemals in diese Nische vordringen würden, da kann man ja schonmal auf den Gedanken kommen.
Das hat nur indirekt mit der Herkunft zu tun, insofern, dass diese hier oftmals gleichbedeutend mit einer schlechteren Perspektive ist.
Fierna schrieb:Zumindest wissen wir jetzt schonmal, dass Drogenhandel schonmal irgendwie ethnisch determiniert ist...bzw einige dazu determiniert sind, eben nicht mit Drogen zu handeln.
Ich glaub du weißt nicht so viel.
Tussinelda schrieb:ich habe es die ganze Zeit verstanden :D
Dann spar die das nächste mal die Nachspielzeit. Danke.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:27
insideman schrieb:Die dealen, weil sie oftmals keine Perspektive haben im Gegensatz zu einheimischen Pendants. Die dealen im Bekanntenkreis, indem sie von denen was kaufen und dann unter Freunden verteilen.
Wer hat denn vorher die Drogen an Leute auf der Straße vertickt?
Klar dealen viele im Freundeskreis, oder bei Bekannten, aber die Straßenszene gab es doch früher schon.
insideman schrieb:Ich würde meinen, es gäbe nicht genug einheimischen Nachschub, da man in der Regel ein geordneteres Leben hat, mit Pflichten, Beruf, Ausbildung.
Es gäbe dennoch genug die keine Perspektive haben, sicher aber nicht so viele, da haste durchaus recht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 21:27
insideman schrieb:Fierna schrieb:
Zumindest wissen wir jetzt schonmal, dass Drogenhandel schonmal irgendwie ethnisch determiniert ist...bzw einige dazu determiniert sind, eben nicht mit Drogen zu handeln.
alter, hier schwirren Aussagen herum.. Grenzwertig!


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt