weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.235 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 14:55
Tussinelda schrieb:aha, warum schreibst Du dann so, als hättest Du es erlebt?
Diese Frage erübrigt sich eigentlich. Manchmal frag ich mich ob ich mit Erwachsenen diskutiere.

https://www.duden.de/rechtschreibung/wenn
Tussinelda schrieb:Nein, ich habe das nicht infrage gestellt mit meinem post, ich habe aufgezeigt, wer hauptsächlich Opfer ist und das trotzdem andere ständig Angst und Sorge haben. Nicht mehr, nicht weniger.
Entweder kannst du kein Deutsch oder ich? Das widerspricht sich und bestätigt meine Interpretation.
insideman schrieb:Ich hab das nicht erlebt. Ich habe dich gefragt ob ich in dieser Situation, die sehr viele Menschen erleben, diese Vorfälle gibt es in jeder Großstadt, meist mit demselben Klientel, mich unsicher fühlen darf, obwohl ich dann gar nicht als Opfer erscheine. Das hast du doch in Frage gestellt mit deinem Post.
Tussinelda schrieb:Nein, ich habe das nicht infrage gestellt mit meinem post, ich habe aufgezeigt, wer hauptsächlich Opfer ist und das trotzdem andere ständig Angst und Sorge haben. Nicht mehr, nicht weniger.
Irgendwie kurios....

Edit:

Um das noch deutlicher darzustellen, der Ursprungspost:
Tussinelda schrieb:Ach und erkläre mir bitte auch, warum größtenteils männliche Jugendliche und junge Männer Opfer von Gewalt werden.....aber trotzdem alle möglichen menschen ständig Angst um ihr Leben haben, seit der Welle.....ich bin gespannt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 15:03
@insideman
les mal Deinen Satz genauer und dann frage Dich, warum es sich nicht um einen hypothetischen Sachverhalt handelt, denn dann hättest Du Konjunktiv verwenden müssen. Aber bring mir ruhig was bei.....ich lerne gerne, sofern es das Richtige ist.
insideman schrieb:Entweder kannst du kein Deutsch oder ich?
Das wäre dann ja geklärt, oder?

und nein, nicht kurios, es ging um Wahrnehmung und Realität, Du solltest eben doch mal etwas mehr als den letzten post lesen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 16:04
Tussinelda schrieb:les mal Deinen Satz genauer und dann frage Dich, warum es sich nicht um einen hypothetischen Sachverhalt handelt, denn dann hättest Du Konjunktiv verwenden müssen.
Nein, denn mein Satz beschreibt eine Situation die noch nicht passiert ist. E benötigt dafür kein Konjunktiv. Diese Sätze gibt es zuhauf. Die scheinst das mit dem Wort "Als" zu verwechseln, das wäre dann ein vergangenes Erlebnis.
Tussinelda schrieb:Das wäre dann ja geklärt, oder?
Schon lange.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.04.2018 um 20:27
@insideman
:D sehr amüsant :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 00:21
Realo schrieb:Im aus-dem-Zusammenhang-reißen bist du der Größte, unerreichbar. Hut zieh.
Vielleicht hast du auch bloß den Überblick über die Zusammenhänge verloren.
Tussinelda schrieb:zeig mir das anhand MEINER Beiträge auf, bitte kein Mischimaschi und bitte den Kontext bedenken.
Das klingt jetzt ein wenig wie eine Aufforderung, dir deinen eigenen Standpunkt zu erklären...
Tussinelda schrieb:ja und wie steht die Chance, ermordet zu werden, bei 785 Morden? So hoch, dass man sich dann nirgends mehr hintraut, deutsche Frauen abends nicht mehr weggehen und der ganze andere Dreck, der hier und im Asylenthread so gerne geschrieben wird?
"Wie hoch steht denn die Chance, als Migrant von einem Rechtsextremisten ermordet zu werden, bei 181 Morden in 28 Jahren?"

Merkst du was?

Diese Art der Argumentation ist dermaßen unwürdig.
Tussinelda schrieb:Ach und erkläre mir bitte auch, warum größtenteils männliche Jugendliche und junge Männer Opfer von Gewalt werden.....aber trotzdem alle möglichen menschen ständig Angst um ihr Leben haben, seit der Welle.....ich bin gespannt
Weil diese Behauptung nicht stimmt, bzw. "alle möglichen Menschen" ja nicht im Voraus wissen können, zu welcher Gruppe sie gehören werden.

Wem genau würdest du denn zugestehen, Angst haben zu dürfen?

Bist du der Meinung, Angst lässt sich berechnen?
Es sind übrigens nicht nur deutsche Frauen betroffen. Warum bezeichnest du es als Dreck, darauf hinzuweisen?
Tussinelda schrieb:Das mehr angezeigt wird, ist doch hier schon zigfach belegt worden,
Gerade Migrantinnen werden eher seltener anzeigen, diese Fälle sind also noch nicht einmal erfasst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 01:19
mr.big schrieb:wozu brauchen wir jetzt auf festen extreme kontrollen und absicherungen, kameraüberwachung und poller?
damit die Kriminalität eingedämmt werden kann. Was sich dann u.a.auch in der PKS ausdrückt - je nachdem ob die Maßnahmen erfolgreich eingesetzt wurden oder nicht.
parabol schrieb:Die schwere Gewaltkriminalität ist gestiegen. Das ist umso bemerkenswerter, da die schwere Gewaltkriminalität die beiden Jahre vorher bereits stark angestiegen ist.
Tussinelda schrieb:Davon waren 736.265 Menschen, die nicht die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen - ein minus von 22,8 Prozent.
Tussinelda schrieb:die Zahl der Tatverdächtigen ging um 40,7 % zurück
ich glaube, du hattest neulich die Null-Toleranz -Politik in einer belgischen Stadt anerkennend erwähnt.

muss man sehen, ob der Rückgang der TV auch mit einer rigoroseren Strafverfolgung bis hin zu Abschiebung zu tun hat.

das Geschlecht werden die Zuwanderer ja nicht grad gewechselt haben und um Jahrzehnte älter geworden sind sie auch nicht binnen Jahresfrist...
was könnte also passiert sein, dass deutlich weniger Zuwanderer tatverdächtig in Erscheinung traten?

fraglich zum beispiel:
das ließe mich darüber hinaus daran denken, dass der Erklärungsansatz: Junge Männer= mehr Delikte weil junge Männer überall auf der Welt häufiger kriminell werden als anderer Bevölkerungsgruppen, doch nicht soooooo ganz richtig war.
wie siehst du das?
Realo schrieb:Da denkt er sogar richtig, denn die Algerier kommen nicht als Asylbewerber. ich wüsste auch nicht, wann zuletzt Algerier nach Deutschland gekommen sind, du meinst sicher Frankreich.
du und die gefühlte Realität - wieder mal fake news verbreitet?
mach doch mal den FAKTENCHECK bevor du solche Behauptungen raushaust. Du bist doch ein kluger, studierter Kopf und kannst Hunderttausende Seiten Datensätze aus wikipedia speichern .
du weißt also, wie man recherchiert!
insideman schrieb:Mich interessieren alte Geschichten aus Omas Zeit auch, aber wir leben im hier und jetzt. Und was passiert jetzt, wer ist jetzt mehrheitlich dafür verantwortlich und passt es in diesen Thread?
na dann ein Beispiel von vergangener Woche:
Fahrt mit dem ICE Berlin. kurz vor der einfahrt in den Hauptbahnhof wurden die Reisenden per Durchsage vor Betrügern und Dieben gewarnt. Um erhöhte Aufmerksamkeit wurde gebeten und den Fahrgästen anschließend ein guter Aufenthalt in Berlin gewünscht.
ich dachte echt ich bin im falschen Film....
Tussinelda schrieb:ja und wie steht die Chance, ermordet zu werden, bei 785 Morden?
wie zynisch !!

aber darauf hat dir jemand schon die passende Antwort gegeben.
Bei der Gewaltkriminalität wurde den Angaben zufolge ein Rückgang um 2,4 Prozent auf knapp 189.000 Fälle verzeichnet. Gut 137.000 davon waren Fälle von gefährlicher und schwerer Körperverletzung - ein Minus von 2,1 Prozent. Dagegen wurden mehr Morde registriert - hier gab es einen Anstieg um 3,2 Prozent auf 785 Fälle.
ein Anstieg bei Morden um 3,2% (2017 zu 2016) ist zu vermelden.

im Jahr 2015 waren es übrigens nur 565 Mordopfer.

vergleicht man die Zahlen von 2015 und 2017 stellt man eine Zunahme um 220 Mordopfer/per anno fest .

ich lese doch richtig, oder? das erscheint mir erklärungsbedürftig. und dir?

dieser link "https://www.kriminalpolizei.de/nc/ausgaben/2017/maerz/detailansicht-maerz/artikel/morde-1950-bis-2015.html?tx_ttnews[sViewPointer (=1"]https://www.kriminalpolizei.de/nc/ausgaben/2017/maerz/detailansicht-maerz/artikel/morde-1950-bis-2015.html?tx_ttnews[sVi...)
ist halt nur bis 2015 aussagekräftig, für die Zeit danach nicht.
wer weiß, wieviele Messeropfer darunter waren.
Widerstand gegen Polizisten nahm um 5,4 Prozent zu
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/deutschland-kriminalstatistik-2017-zahl-der-straftaten-gesunken-a-1204160.html
wurde auch immer wieder thematisiert, genauso wie Angriffe gegen Feuerwehr - unnd Rettungsleute.
die Motive vorallem für Angriffe gegen Helfer werden medial nicht thematisiert, genausowenig wie die Herkunft derer, die Hilfskräfte attackieren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 01:35
lawine schrieb:du und die gefühlte Realität - wieder mal fake news verbreitet?
Du riskierst hier sehr viel. Ich frage mich, wie lange du deinen "Stil" hier noch durchhalten kannst. Aber am Schluss habe ich good news für dich.

Wenn du diskutieren willst, musst du eine Rolle um 180° versuchen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob du das schaffen wirst.
lawine schrieb:vergleicht man die Zahlen von 2015 und 2017 stellt man eine Zunahme um 220 Mordopfer/per anno fest .
Daran sind natürlich die Migranten schuld:
lawine schrieb:wer weiß, wieviele Messeropfer darunter waren.
Da kann man dann nur noch den Kopf schütteln und sagen:
lawine schrieb:du und die gefühlte Realität
lawine schrieb:Widerstand gegen Polizisten nahm um 5,4 Prozent zu
die Motive vorallem für Angriffe gegen Helfer werden medial nicht thematisiert, genausowenig wie die Herkunft derer, die Hilfskräfte attackieren.
(Hervorhebung von mir)

Man darf ahnen, was du damit sagen willst, auf eine Weise, dass du es nicht behauptest, aber jeder weiß was gemeint ist.

Wenn ich ein politischer Kämpfer wäre und Geld genug hätte, würde ich mich glatt um dich als PR-Managerin reißen. Keiner kann so gut indirekt Meinungen von Unbedarften beeinflussen we du und besorgte Bürger produzieren; das ist eine Kunst, die nicht jedem gegeben ist. Mir fällt da spontan nur


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 02:02
@lawine
Ja auf Bahnhöfen gehen Taschendiebe ihrer Arbeit nach,das heisst nicht das sie dir nur die Tasche leerräumen,wenn du rumträumst ist auch alles andere weg.
Das musste schon Emil Tischbein erfahren,du brauchst gar nicht so empört zu tun.
Würde die Bahn keine Ansagen machen gäbs noch mehr Kritikhagel

@tobak
Die Chance als Migrant von Nazis Körperverletzung zu werden ist um ein vielfaches höher als für nen Deutschen von Nazis körperverletzt zu werden.
Ausserdem sind diese 181 Fälle nur die Spitze des Eisbergs,damit ne rechte Gewalttat auch von den Bullen als solche gewertet wird muss der Gewalttäter Ausländer raus,Sieg Heil und sowas brüllen,am besten ist er noch tätowiert mit Hakenkreuzen und Runen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 02:17
Realo schrieb:Man darf ahnen, was du damit sagen willst, auf eine Weise, dass du es nicht behauptest, aber jeder weiß was gemeint ist.
du darfst alles.

für eine Diskussion ist es allerdings förderlich, sich auf das GEschrieben zu beziehen.
wenn du meinst, du müsstest das von mir Geschriebene ignorieren und dich stattdessen auf von dir gefühlte Inhalt beziehen, dann läuft da in der Diskusion mit dir nicht mehr viel

also noch mal Klartext für dich:
lawine schrieb:was könnte also passiert sein, dass deutlich weniger Zuwanderer tatverdächtig in Erscheinung traten?
für dich erkennbar, dass ich den Rückgang bei den tatverdächtigen Zuwanderern thematisiere und nach den Gründen für den Rückgang frage??


da es den link zu der Quelle oben nicht richtig übernommen hat hier nochmal die Quelle https://www.kriminalpolizei.de/ausgaben/2017/maerz/detailansicht-maerz/artikel/morde-1950-bis-2015.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 07:58
lawine schrieb:Fahrt mit dem ICE Berlin. kurz vor der einfahrt in den Hauptbahnhof wurden die Reisenden per Durchsage vor Betrügern und Dieben gewarnt. Um erhöhte Aufmerksamkeit wurde gebeten und den Fahrgästen anschließend ein guter Aufenthalt in Berlin gewünscht.
ich dachte echt ich bin im falschen Film....
https://www.rundschau-online.de/region/koeln/trickbetrueger-in-koeln-polizei-warnt-reisende-erneut-vor-taschendieben-251...
Alljährlich warnen die Behörden vor den Tätern und dennoch verhalten sich Bahnkunden sehr leichtsinnig. – Quelle: https://www.rundschau-online.de/25192924 ©2018
Taschendiebstahl und Trickbetrügereien sind doch nix Neues


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 17:50
Tussinelda schrieb:sehr amüsant
Hauptsache du verstehst es jetzt.
Tussinelda schrieb:Taschendiebstahl und Trickbetrügereien sind doch nix Neues
Ich kann nur für mich sprechen, ich fahre täglich und es gab so eine Ansage noch nie. Ist die Frage ob das saisonal ist, oder man gerade jemandem auf der Spur ist, oder das bei euch normal ist.

Und der Zug mit dem ich fahre, kommt ursprünglich von weit weg nach Wien, also eigentlich würde so eine Ansage hier doch am meisten Sinn machen.

Dass es sowas gibt wurde nicht bestritten, sondern dass man davor so warnt. Da würde ich meinen, dass das Ausmaß besonders ist.


Wer so eine Ansage für völlig normal hält, der spielt hier eine Rolle oder hat schon völlig den Bezug zur Realität verloren. Oder, das biete ich an, ist es bei euch in D halt normal.

War im Jahr 2017 aber öfters in D unterwegs, auch mit der Bahn. So eine Ansage hörte ich aber auch nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 18:47
@insideman

Es kommt auf die Bahnstrecken und Züge an. Es gibt Strecken da kommt es gehäuft zu solchen Vorfällen. Zum Beispiel Frankfurt/Köln/Dortmund-Hamburg. Vorallem Nachts im IC aber eben auch tagsüber. Dort wird auch gewarnt. An großen Bahnhöfen habe ich es auch schon des öfteren gehört.
Aber es wird natürlich nicht in jedem Zug eine solche Ansage gemacht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 18:49
insideman schrieb:Ich kann nur für mich sprechen, ich fahre täglich und es gab so eine Ansage noch nie. Ist die Frage ob das saisonal ist, oder man gerade jemandem auf der Spur ist, oder das bei euch normal ist.
Also ich habe solche Ansagen schon öfter gehört. Sowohl im Fern- als auch im Nahverkehr und das erste mal vor ca. 3 Jahren. Daraus könnte ich jetzt jedoch keine erhöhte Gefahr des Diebstahls ableiten, da ich so selbstreflektiert bin und weiß dass dies die Zeit war, in der ich seit längerem überhaupt erstmal wieder regelmäßig Zug gefahren bin.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 18:51
insideman schrieb:Wer so eine Ansage für völlig normal hält, der spielt hier eine Rolle oder hat schon völlig den Bezug zur Realität verloren. Oder, das biete ich an, ist es bei euch in D halt normal.
Das ist in D normal. Auf dem Kölner Hauptbahnhof hörst du auch öfter mal durchsagen dazu.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 18:51
lawine schrieb:na dann ein Beispiel von vergangener Woche:
Fahrt mit dem ICE Berlin. kurz vor der einfahrt in den Hauptbahnhof wurden die Reisenden per Durchsage vor Betrügern und Dieben gewarnt. Um erhöhte Aufmerksamkeit wurde gebeten und den Fahrgästen anschließend ein guter Aufenthalt in Berlin gewünscht.
ich dachte echt ich bin im falschen Film....
Naja, "Willkommen in Berlin" würde ich mal sagen. :D
Schon als kleines Kind wusste ich das man in Berlin aufpassen sollte. Vorallem auf sein Portemonnaie. Wenn man dann sieht wie manche Touristen herumlaufen, Handtasche übern Arm aber hinten am Rücken getragen, am besten noch offen oder ohne Reisverschluss, dann sollten solche Warnungen eigentlich immer getätigt werden.
Jedenfalls ist dies aber auch kein neues Problem.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 18:58
Bone02943 schrieb:Es kommt auf die Bahnstrecken und Züge an. Es gibt Strecken da kommt es gehäuft zu solchen Vorfällen.
Das kann wie gesagt in besonderen Fällen auch bei uns vorkommen, wenn es gerade gehäuft Vorfälle gab. Aber das ist kein Dauerzustand. Und der User schrieb nicht auf der Strecke, sondern es wurde offenbar bei der Einfahrt in den Hauptbahnhof gewarnt. Also nicht vor Dieben im Zug sondern wohl dann im Bahnhof.

Ich als täglicher Zugfahrer in Österreich, würde bei so einer Ansage sehr wohl die Ohren spitzen und mich würde es wundern und stark beunruhigen, wären solche Ansagen normal.

Aber ich kenne ja paar Bahnhöfe in D und die Berechtigung einer solchen Ansage will ich da gar nicht in Frage stellen. Aber gestohlen wird auf allen Bahnhöfen irgendwas. Auch bei uns, trotzdem habe ich da noch nie was gehört.

Und da ich täglich fahre, kann ich sagen, dass es zumindest nicht Normalität ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 19:05
@insideman

Naja das empfindet wohl jeder anders. Ich find solche Warnungen an sich ja nicht schlecht. Auch das man auf sein gepäck aufpassen soll. Es nervt ja auch wenn ständig Gebäudeteile gesperrt werden, weil man wieder eine Kofferbombe vermutet. Also von mir aus können diese Warnungen gerne immer sein, zumindest an großen Bahnhöfen, aber auch in Zügen vor dem Ausstieg. Finde ich jetzt nicht so schlimm. Nervt halt nur wenn man es öfter hört, aber gut. Das alle 200 m die Bundespolizei steht ist halt auch nicht möglich.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 19:10
Bone02943 schrieb:Naja das empfindet wohl jeder anders. Ich find solche Warnungen an sich ja nicht schlecht. Auch das man auf sein gepäck aufpassen soll. Es nervt ja auch wenn ständig Gebäudeteile gesperrt werden, weil man wieder eine Kofferbombe vermutet. Also von mir aus können diese Warnungen gerne immer sein, zumindest an großen Bahnhöfen, aber auch in Zügen vor dem Ausstieg. Finde ich jetzt nicht so schlimm. Nervt halt nur wenn man es öfter hört, aber gut. Das alle 200 m die Bundespolizei steht ist halt auch nicht möglich.
Ja klar, wenn ich das jeden Tag höre, denk ich mir gar nichts mehr. Dann ist die Warnung aber auch unnötig. Aber wenn ich als Reisender nach Berlin komme und kurz vor der Ankunft werde ich vor Dieben und Betrügern in Berlin ( Bahnhof nehme ich an oder generell) gewarnt, dann glaub ich ich hab den falschen Zug genommen und bin Georgien gelandet. Was das für ein Bild von der Stadt zeichnet mal abgesehen.

Und für das Sicherheitsempfinden auch nicht förderlich.

"Bitte achten sie auf ihr Gepäck" ist da was anderes und hat mehrere Gründe. Das hört man oft.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 19:15
Womöglich versucht die Bahn sich damit einer Haftung für entstandene Schäden zu entziehen. Doch nützen wird dies nicht viel:

Die Bahn hat eine Verkehrssicherungspflicht, auch wenn sie inzwischen teilweise nicht mehr Eigentümer und Betreiber von Bahnhöfen/Bahnhofseinrichtungen und Bahnsteiganlagen ist. Es wurde von der Bahn versucht, sich der Haftung zu entziehen, doch schob der BGH dem einen Riegel vor (Urteil vom 17.01.2012. Er stellte fest, dass die Pflichten für die DB als EVU sich nicht auf die Zugfahrt beschränken und nicht an der Zugtüre beginnen / enden. Auch der Weg zum und vom Zug gehört dazu. Das EVU habe eine vertragliche Nebenpflicht, für sicheren Zugang und Abgang zu sorgen.)

http://ramodl.de/bahnsteigunfall-db-als-evu-eisenbahnverkehrsunternehmen-haftet-aus-eigener-verkehrssicherungspflicht/

Allerdings bezieht sich der angeführte Fall auf Unfälle innerhalb des genannten Bereiches. Ich könnte mir jedoch gut vorstellen, dass dies auch für andere Schadensfälle gelten kann, wenn beispielsweise bei einem Überfall/Angriff eine Verletzung des Geschädigten auf Bahnhofsgelände erfolgt.

Ich kenne jedenfalls derartige Ansagen nur in sehr seltenen Ausnahmefällen und nicht als pauschale, stets omnipräsente Warnung.
insideman schrieb:Was das für ein Bild von der Stadt zeichnet mal abgesehen.
Dass Berlin längst ein Negativbeispiel in Bezug auf Strassenkriminalität ist, dürften inzwischen jedem klar sein.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 19:18
insideman schrieb:Aber wenn ich als Reisender nach Berlin komme und kurz vor der Ankunft werde ich vor Dieben und Betrügern in Berlin ( Bahnhof nehme ich an oder generell) gewarnt, dann glaub ich ich hab den falschen Zug genommen und bin Georgien gelandet. Was das für ein Bild von der Stadt zeichnet mal abgesehen.
Eine gute Werbung ist das natürlich wirklich nicht. Aber auch früher hat mir meine Mutter schon immer gesagt "Pass auf dein Geld und Handy auf."

Ob es förderlich für das Sicherheitsempfinden ist kann man sicher anzweifeln, aber so ist es nunmal. Gerade in Großstädten, wo viele Reisende und Touristen sind, ist die Dichte an Taschendieben recht hoch.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Paradies !48 Beiträge