weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.723 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 20:34
Warhead schrieb:Dumm nur das der Überfremdungsanteil in Dresden epische 2,1%Prozent beträgt
Haste selber gezählt oder wie kommst du auf die Zahl?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 20:37
Für 2017 ergeben sich folgende Zahlen:
Deutsche mit Migrationshintergrund Anteil in Prozent 3,9

Ausländeranteil in Prozent 7,4
http://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/statistik/bevoelkerung-gebiet/Bevoelkerungsbestand.php

Eine nennenswerte Überfremdung sieht aber weiterhin gänzlich anders aus.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 20:57
Redet man von "wir sind überfremdet" oder "wir wollen Überfremdung nicht"?

Bin da nicht so oft!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 21:04
@DerThorag

Wahlweise...
Also nur ein gewisses Klientel natürlich.

Erstmal ist man überfremdet. Weist dann jemand auf die Zahlen hin, vor allem die des gesamten Bundeslandes, dann möchte man keine Zustände wie in (hier Berlin oder wahlweise Großstadt in NRW einfügen).


melden
kingari
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von kingari

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 21:46
Ab welchem prozentualen Anteil an ausländischen und Bürgern mit Mihigru dürfen die Bürger eigentlich nach hiesiger Meinung davon reden dass sie sich überfremdet fühlen?
Gibt es da hierzuforum einen Konsens?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 22:01
@Fierna
Eigentlich jede Großstadt zwischen dem.Dollart und Freilassung,im Grunde genommen aber auch jedes xbeliebige Kaff in Wessiland.
In Schwaben gibt's die Ausnahmen,durch den dort herrschenden Anpassungsterror Schwäbeln die dortigen Türken und Kurden originaler als viele Naturschwaben,die Assimilierung war so rigoros das sie sich auch so benehmen und diesen widerlichen,groben Bauerntrampelhumor von Herrn Häberle und Herrn Pfleiderer übernommen haben...neigschmeckt
Oh ja der Ausländeranteil in Sachsen hat sich gegenüber von vor fünf Jahren fast verdoppelt...auf gigantische 3,8%,in Dresden sind es knappe sechs Prozent,der größte Teil davon dürften Studis sein.

@kingari
Das entscheidet das Postfaktische,also die gefühlte Wahrnehmung bzw Schätzung,das ist dann die Wahrheit gegen die faktenverlogene Realität7


melden
kingari
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von kingari

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 22:04
Warhead schrieb:Das entscheidet das Postfaktische,also die gefühlte Wahrnehmung bzw Schätzung,das ist dann die Wahrheit gegen die faktenverlogene Realität7
Nenne doch einfach mal einen prozentualen Wert, denn nach nicht mehr oder weniger habe ich gefragt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 22:16
@kingari
Ich stelle nur fest das besorgte Bürger schon bei nem Ausländerantdil.von drei bis vier Prozent sehr besorgt werden.
In Rostock...oder wars Wismar...sind die sogar gegen ein Studenwohnheim auf die Strasse gegangen,könnten ja die ausländischen Studis mit Drogen dealen


melden
kingari
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von kingari

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 22:18
Warhead schrieb:Ich stelle nur fest das besorgte Bürger schon bei nem Ausländerantdil.von drei bis vier Prozent sehr besorgt werden.In Rostock...oder wars Wismar...sind die sogar gegen ein Studenwohnheim auf die Strasse gegangen,könnten ja die ausländischen Studis mit Drogen dealen
Also keine konkrete Antwort auf meine konkrete Frage


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

29.04.2018 um 23:55
@kingari
Die Frage war nicht konkret,selbst nebulös wäre noch ein.Euphemismus.
Von daher kann das nur rhetorisch gemeint gewesen sein.
Aaaber...
Elmar Altvater hat vor anderthalb Jahren genau das gemacht,sehr sehr besorgte Bürger befragt.
Normalerweise spucken die einem ins Gesicht oder blöden Lügenpresse.
Keine Ahnung wie Altvater das gemacht hat,mit welchem Köder er die Leute ranbekam
Demnach wünschen 70%der Bevölkerung im Osten gar keinen Ausländeranteil,nicht als Flüchtlinge,Asylanten oder sonstwas,nicht als Touristen,Studenten oder Arbeiter.
In Gegenden wo es Universitäten mit kosmopolitischer Studentenschaft gibt verkehrt sich das Bild allerdings ins Gegenteil,Eberswalde wäre so.ein Leuchtfeuer


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 00:16
Warhead schrieb:Ich stelle nur fest das besorgte Bürger schon bei nem Ausländerantdil.von drei bis vier Prozent sehr besorgt werden.
Nicht schon, eher bis. Danach passt sich das Hirn an und blendets aus. Deswegen verläuft die Zahl derer die Migranten ablehnen immer diametral entgegengesetzt zum Migrantenanteil in der Bevölkerung. Neustes Beispiel ist Wien:
https://www.wienerzeitung.at/dossiers/asyl/asyl_in_oesterreich/961436_Fluechtlinge-Akzeptanz-in-Wien-stark-gestiegen.htm...

Akzeptanz teilweise von 44% auf 69% gestiegen aber eben erst NACHDEM sie da waren. Davor kann man die nicht beruhigen oder umstimmen, weil Migranten nicht da sind und das Hirn daher keine Energie verschwenden muss zB sich einzureden dass die gefährlich sind im Gegensatz zu dem der erst eben mit zwei neudeutschen Kollegen tratschte, dann Brot beim Türken kaufte, dann 30 von denen in der Bahn hatte und danach mit einem Usbeken ein Bier trinken ging.
Klar kann man versuchen dennoch seine Ansichten aufrecht zuerhalten in dem man sich aus der Gesellschaft zurückzieht und für jeden angenehmen Moment mit einem Migranten daheim erstmal drei Seiten PI-News liest um das Gefühl wieder umzuschwenken aber es ist halt Arbeit und Instinkte und Biologie hassen Arbeit daher wird das Hirn irgendwann einfach abschalten und das Opfer den Alltag weitesgehend gedanken- und erwartungslos verbringen sonfern nicht was Neues, Anderes über einen hereinbricht wie eine fliegende Untertasse oder lilane Hunde (und auch an die gewöhnt man sich dann wenn sie nur lang genug herumlaufen).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 00:25
@Sixtus66
Naja klar.,aber streckenweise hats da Gegenden in den beiden Freistaaten da gab's nichtmal Vertragsvietnamesen,Angolaner oder Vorzeigecubaner,von Studenten der PFLP oder der sozialistischen,arabischen Bruderländer ganz zu schweigen...aber stimmt,Algerien schickte nach der Unabhängigkeit seine Jugend hinaus in die Welt auf das sie was lerne,sich bilde und Kultur aneigne...das brachte mir algerische Verwandtschaft ein


melden
kingari
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von kingari

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 00:31
Warhead schrieb:@kingari Die Frage war nicht konkret,selbst nebulös
Du scheinst ein Text-Lese-Verständnisüroplem zu haben, denn meine Frage war sehr komkret und lautete: "Ab welchem prozentualen Anteil an ausländischen und Bürgern mit Mihigru dürfen die Bürger eigentlich nach hiesiger Meinung davon reden dass sie sich überfremdet fühlen?"
Da ist nichts nebulös, sondern ganz direkt und frei
Nebeulus sind nur deine Antworten


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 00:35
@Warhead
Ach deswegen diese Erfurter Algerier-Progrome oder wie immer das korrekt heißt. Wunderte mich immer dass es damals schon Algerier hier gab, dass die Türken schon da waren wusste ich aber Algerier dort fand ich seltsam als ich das damals las.
Warhead schrieb:Demnach wünschen 70%der Bevölkerung im Osten gar keinen Ausländeranteil,nicht als Flüchtlinge,Asylanten oder sonstwas,nicht als Touristen,Studenten oder Arbeiter.
Naja man kann auch tolerant sein und denen ihren Wunsch erfüllen. Wenn man nicht will will man nicht.
Also alle Nichtweißen und Slawen raus und Touristenverbot. Warum machen wir das eigentlich nicht mal, also wirklich jetzt? Die da drüben sind zufrieden, die Ausländer haben von denen bestimmt eh die Schnauze voll und die ganzen leeren Läden, Bars und Hotels können Dresdner und co. ja dann für einen endlosen Circlejerk an Pegidatreffen nutzen in denen vor eventuellen Abschaffungen des Touristenverbots gewarnt und dann Taten irgendwelcher krimineller und/oder saufender, lauter Touristen weltweit aufgelistet wird (mit Ausnahme von Mallorca es sei denn es waren zufällig Russen die mal im Suff ein negatives Vorbild waren).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 00:36
@kingari

Vielleicht hilft dir als Antwort zu deiner Frage genau dies:
Überfremdung ist ein politisches Schlagwort, das im deutschen Sprachraum ein scheinbares Übergewicht von als fremd und schädlich bewerteten Einflüssen auf Gesellschaft, Kultur, Nation oder Sprache bezeichnet. In der Wirtschaft bezeichnet der Ausdruck den Aufkauf größerer Kapitalanteile eines Unternehmens mit dem Ziel, maßgeblichen Einfluss auf dessen Führung zu gewinnen. Im Rechtsextremismus wird der Ausdruck für ausländer- und fremdenfeindliche Forderungen, Maßnahmen und Ziele benutzt. 1993 wurde der Ausdruck zum deutschen Unwort des Jahres gewählt.
[...]
Der Ausdruck wird umgangssprachlich auf verschiedene Vorgänge bezogen, jedoch nirgends präzise definiert. Als Schlagwort soll er äußere Einflüsse als „fremdartig“, „übermäßig“ und bedrohlich kennzeichnen und insofern abwerten.[1]

Der Duden zeigt seinen Bedeutungswandel: Er nannte das Substantiv erstmals 1929 und erklärte es ökonomisch als „Aufnahme zu vielen ausländischen Geldes“. 1934 kam das „Eindringen Fremdrassiger“, 1941 das „Eindringen fremden Volkstums“ hinzu.[2] Ab 1956 ersetzte „Fremder“ den Begriff „Fremdrassige“. „Fremdes Volkstum“ war nach wie vor angegeben. Als Beispiel wurde etwa genannt: „ein Land ist überfremdet“.[3] Erst 1958 wurden die Näherbestimmungen von 1934 entfernt.[4] Seit 1991 wird das Verb „überfremden“ im Rechtschreibduden als „mit fremden Einflüssen durchsetzen, als fremder Einfluss in etwas beherrschend werden“ erklärt. Das Substantiv wird seit 1993 mit dem Beispiel „die Furcht vor Überfremdung (vor der Anwesenheit zu vieler dauernd hier lebender Ausländer) ist unbegründet“ erläutert.[5]
...
Wikipedia: Überfremdung


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 00:47
@kingari
So...mal ne Ansage,das war jetzt das letztemal das du mich falsch,unvollständig,geschreddert,zerhackt,entstellt,verfremdet,zerfetzt,aus dem Kontext gerissen usw zitierst,sonst zitier ich mal ganz humorlos und bürokratisch Meldungen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 00:48
Ich bin schon immer überfremdet gewesen, weils komischerweise nur ein Ich von mir gibt, alles andere um mich rum sind andere, fremde Leute mit von mir verschiedener Persönlichkeit.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 06:30
Gegen das Gefühl der Überfremdung hilfft Händchenhalten mit Gleichem :troll:


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 08:19
Venom schrieb:Die ganzen Pseudopatrioten und "besorgten" Bürger sollen doch auch untergehen...an ihrem eigenem Hass, Neid und Frust. Selber schuld ;)Der Rest wird schon eine Lösung finden für problematische Flüchtlinge und Migranten und mit dem Rest der Flüchtlinge und Migranten kann man dann gechillt Kaffee trinken
Worauf sollen denn besorgte Bürger neidisch sein? Das man mit 400 Euro im Monat leben muss? Das man statt in einem Haus in einer Wohnung oder ein Flüchtlingsunterkunft leben muss?
Frust, sicher, denn sie bezahlen noch die Unterkunft und das Essen der Diebe aus diesem Video.
Optimist schrieb:der Eine in dem Video sagt sinngemäß: in D muss man Essen klauen, in Tunesien und ...gibt's Essen, aber in D wird man zum Essen klauen gezwungen.Und dann schiebt er nach: diesen Tabak hier klaue ich immer, ich habe kein Geld für und dann sagt er noch dreist: klauen macht mir Spaß.Wenn er eine Anzeige bekommt, geht er einfach zur Charitas, "die schreiben mir eine Stellungnahme"
Hass nein, denn nur wer liebt kann hassen, das ist wohl tiefe Verachtung, da keine Liebe vorhanden war.

Wenn die Lösung noch länger dauert wird es nicht mehr so viel geben mit denen man Kaffee trinken kann. Denn diejenigen sind schon lange integriert, in großer Zahl inzwischen Deutsche .... die es hassen wegen solcher aus dem Video auch diskriminiert zu werden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.04.2018 um 08:38
Oh Gott, das Ende ist nah. Rette sich wer kann. Neugierchen beschwört mal wieder einen Untergang -.-


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt