weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

34.990 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 09:23
canales schrieb:Auf alle Fälle nicht, dass diese Menschen generell krimineller sind.
Macht ja keiner. Dazu haben wir auch keine validen Zahlen. Wir können nur über die urteilen die hier migrierten... steht ja auch im Topic entsprechend.

Wie du also den Trugschluss ziehst, ich würde mit "Im Vergleich sind die hier angesiedelten Maghrebiner deutlich krimineller als alle anderen!" die Gesamtheit der Bevölkerung des Maghreb meinen, erschließt sich mir nicht.

Klar passt es dir toll in deine Argumentation mir Pauschalisierung andichten zu wollen... aber hey, dass sollte dann schon etwas mehr Substanz haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 10:08
@def
Gibts denn valide Zahlen bei der Ausländerkriminalität bei wem es sich um Migranten handelt? Ausländische Raubzugbanden können da ja kaum mitgezählt werden oder auch solche nicht die sich illegal im Land aufhalten.
Ein Migrant ist normalerweise jemand mit Migrantenstatus und nicht einfach "ein Ausländer".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 11:08
@wichtelprinz
So wie ich informiert bin, werden Migranten mit Straftaten noch nicht statistisch extra erfasst. Aber die sind dabei, dauert nur noch. Desshalb manchmal der ganze Kuddelmuddel über Straftaten von Ausländern, wo Statistiken in den verschiedenen Bundesländern auch unterschiedlich ausfallen können.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 11:16
@AgathaChristo
Selbst da gibt es ein Problem. Denn ganz normale Migranten mit Flüchtlingen gleich zu setzten. Ein Flüchtling ist zwar ein Migrant aber nicht alle Migranten sind Flüchtlinge. Viele Migranten sind auch einfach Europäer welche inerhalb der Personenfreizügigkeit ihre Arbeit und ihnren Wohnort nach Deutschland verlegen.

Die Kriminalstatistik hat eifentlich eine ganz andere Aufgabe als aufzuzeigen welche Herkunft jemand hat. Sie ist dazu da die herrschende Situation zu erfassen und dem entsprechend polizeiliche Aufgaben zu planen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 11:34
@wichtelprinz
Ja, so ist es. Desshalb ärgere ich mich auch immer, wenn z.B. die AFD mit angeblichen Statistiken vom BKA, in Talkshows erklären, das Ausländer/ Flüchtlinge/Migranten mehr Straftaten begehen, als Deutsche. Reine Hetzerei ist das.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 11:45
@AgathaChristo
Jep, die Polizei hat bestimmt besseres zu tun als für gewisses Coleure den eurovision crime contest für die befütterung des Kulturchauvinismus durchzuführen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 12:08
Corky schrieb: Das ist mir zu einseitig - das darf auch nicht auf dem Rücken der nichtkriminellen Deutschen ausgetragen werden.
Entweder schmeißen wir alle in einem Topf Schuldige und Schuldige, aber dann bitte auch die Unschuldigen zu den Unschuldigen.
Dem widerspreche ich auch nicht. Die Herkunft der Täter ist mir auch generell nicht so wichtig wie offenbar manch anderen die sich hier gegenseitig die Statistiken um die Ohren hauen.

Corky schrieb: Ich habe damit gerechnet - ich habe auch die Art vom "Dialog" immer angeprangert, deswegen bin ich nicht überrascht dass man überrascht ist.
Was erwartet man von Bürger in so einem Fall, die man für "besorgt", "Biodeutsch", "Nazi", "braune Ostdeutsche" hält?
Lange Zeit hat man schlichtweg den Mund verboten, nicht einen einzigen Kritikpunkt zugelassen,positive Mythen verbreitet...und...hält sich die Realität dran?
Ich habe gesagt dass ich nicht mehr wählen gehen - wo ist der Unterschied zwischen den neuen Plänen der CDU und der AfD? Ich habe den Eindruck dass jetzt mächtig zurück gerudert wird - warum eigentlich? Ist doch alles prima.
Die Reaktionen insbesondere derer die es ja "schon immer gewusst haben wollen" überrascht mich auch nicht.
Ich würde aber vorsichtig dabei sein ihnen die Opferrolle zuzuschieben denn ich frage mich wer ihnen denn konkret den "Mund verboten" hat? Solange die Grenze zur Volksverhetzung oder gar offenen Aufruf zur Gewalt nicht überschritten wird ist ja grundsätzlich jede "Kritik" erlaubt, der Ton macht halt die Musik.

Dass viele in Diskussionen ihre Nazikeule schonmal sehr schnell schwingen mag durchaus sein, grundsätzlich empfinden aber viele unserer "Asylkritiker" schon eine vorgetragene Gegenmeinung als "Meinungsverbot" ohne dabei zu bedenken, dass der offene Diskurs ein wesentliches Element unserer demokratischen Gesellschaft darstellt. Aber das hindert sie nicht daran sich bei entsprechendem Gegenwind gleich wieder in ihrer obligatorischen Opferrolle zu wähnen, denn "Opfer" können ja nicht hetzen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 12:32
@def
def schrieb: aber hey, dass sollte dann schon etwas mehr Substanz haben.
Mehr Substanz als dies?
canales schrieb:Die Schlussfolgerung daraus ist, dass junge Männer aus bestimmten Regionen der Erde wesentlich eher zu Verbrechen neigen als andere.
Aber er hat es ja klargestellt, dass er ausschließlich diejenigen meinte, die hierhergekommen und nicht alle jungen Männer aus bestimmten Regionen der Erde...wobei er die Mehrzahl der Regionen noch aufzählen könnte.
Was gibt es außer Nordafrika noch? Osteuropa?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 13:40
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Die Kriminalstatistik hat eifentlich eine ganz andere Aufgabe als aufzuzeigen welche Herkunft jemand hat. Sie ist dazu da die herrschende Situation zu erfassen und dem entsprechend polizeiliche Aufgaben zu planen.
Kriminalität bekämpft man am Besten mit Prävention. Dazu muss man aber verstehen, wie sich die Gesamtzahl an Vergehen regional, zeitlich und inhaltlich verteilt.
Man muss die Tätergruppen kennen und deren Motivation versuchen zu verstehen. Dort kann man dann vorgelagert ansetzen und langfristige Maßnahmen installieren.

Die Statistik hilft dann ebenfalls, den Erfolg der Maßnahmen zu beziffern. Das geht ebenfalls nur in einer sehr detaillierten Ebene, denn in den gesamten Fallzahlen überlageren sich viele Effekte.

Man kann jetzt allenfalls diskutieren, ob das der Öffentlichkeit zugänglich sein muss. Ich bin der Meinung, dass in einem freien und demokratischen Gesellschaftssystem die Anzahl an geheimen Vorgängen so gering wie möglich gehalten werden muss, denn sonst geht das Vertrauen in die Staatsgewalt verloren.

Intern muss die Polizei und deren Statistik auf der maximal möglichen Detaillierung arbeiten und so viel wie möglich differenzieren.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 14:39
Kissler zum Thema im heutigen Konter:


http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-es-ist-was-faul-im-staate_id_6317662.html
Kisslers Konter

Es ist was faul im Staate

Freitag, 09.12.2016, 13:40 · von Alexander Kissler

...

Faul und morsch ist hier so manches, immer mehr wird die Realität zur schärfsten Kritikerin der Realpolitik. Ist es aber ein Wunder, dass Potemkin als Ausstatter der Innenpolitik reüssiert, wenn im Kopf der Kanzlerin die Frage wabert, ob die Mehrheit der Staatsbürger Menschen sind, „die schon länger hier leben“ (Merkel am 20. November) oder „Menschen, die schon immer hier in Deutschland leben“ (Merkel am 6. Dezember)?

So oder so hat die Verweildauer auf deutschem Staatsgebiet die deutsche Staatsbürgerschaft ersetzt. Bald werden die Pass- und Meldeämter nachziehen und die Rubriken in den Ausweispapieren abändern. Das bunte ist das unbestimmbare Deutschland, ist Durchgang für alle, nicht Heimat für viele, ist ein einziger großer Hamlet-Staat.

Schlimme Zahlen, harte Sätze

Dummerweise lässt sich die Sprache, nicht aber die Realität zurechtbiegen. Realität ist, dass „die Zunahme von gewaltsamen Übergriffen“ durch zugewanderte Ausländer „leider keine Einzelfälle sind. Sie verändern vielmehr das Alltagsleben in Deutschland spürbar, vom sommerlichen Schwimmbadbesuch bis zur abendlichen S-Bahn-Fahrt.“ Realität ist die starke Zunahme von „Körperverletzungen, begangen durch Flüchtlinge in Bayern“, mit syrischen und afghanischen Haupttätern. Realität ist, knapp jenseits der Grenze, die Zunahme der „Zahl der Vergewaltigungen durch Asylbewerber“ im Jahresvergleich um 133 Prozent, wobei abermals Syrer und Afghanen besonders auffällig wurden.

...

Nach dem Sexualmord an einer Freiburger Studentin, wofür ein afghanischer Asylbewerber als hauptverdächtig gilt, erklärte der SPD-Vorsitzende: „Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist.“ Er warne vor „Volksverhetzung“ und „Generalverdacht“.

Mehr Instrumentalisierung geht kaum

Das ist zynisch, das ist abgeschmackt, das ist roh. Die Frage, die Gabriel aufwirft und zur Seite fegt, stellt sich gar nicht. Niemand, wirklich niemand behauptet, mit der unkoordinierten und unkontrollierten Grenzöffnung durch die Merkel-Administration 2015 sei ein zuvor gänzlich unbekanntes Phänomen, die Niedertracht des Menschen, nach Deutschland geschwappt. Niemand, niemand behauptet das. Wohl aber gibt es zusätzliche Verbrechen durch Menschen, die neu und oft illegal ins Land kamen.

Gabriel spielt den billigsten aller rhetorischen Tricks. Er weist eine von keinem Menschen vertretene These zurück, um der schlimmen Tat den Ruch des Besonderen zu nehmen. Und um ohne argumentative Anstrengung bei seiner Lieblingsbeschäftigung zu landen, der Warnung vor dem bösen Deutschen. Dass man angesichts der Vorfälle in Freiburg und andernorts vielleicht eher Menschen, die noch nicht „länger hier leben“, davor warnen sollte, die hiesigen Gesetze zu brechen, und dass man vielleicht sogar jungen Frauen raten sollte, mehr als eine Armlänge Abstand zu halten – diese empathische Wendung ist bei derart rabiater Sprachpflege nicht vorgesehen.

...
Im Großen und Ganzen trifft Herr Kissler damit meiner Meinung nach den Kern des Pudels... wie auch schon andere vor ihm.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 14:52
Die Bildzeitung (ausdrücklich nicht meine bevorzugte Quelle) berichtet Zahlen aus dem Bericht der Integrationsbeauftragen Aydan Özuguz:

http://www.bild.de/politik/inland/bundesamt-fluechtlinge/wie-gut-klappt-das-mit-der-integration-wirklich-49237312.bild.h...

Zum Thema Kriminalität darin:
► 2015 stieg der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen im Vergleich zum Vorjahr von 28,7% auf 38,5%. Der starke Anstieg ist aber vor allem auf ausländerspezifische Delikte ( Straftaten gegen das Aufenthalts- bzw. das Asylverfahrensrecht) wie unerlaubte Einreise, unerlaubter Aufenthalt, Verstöße gegen die Residenzpflicht für Asylbewerber, Verstöße gegen Visabestimmungen etc. zurückzuführen.
► Rechnet man die ausländerspezifischen Delikte heraus, ergibt sich ein Anstieg der nichtdeutschen Tatverdächtigen um 12,8% auf 27,6% (555 820 Tatverdächtige). Der Anstieg der Zahl ist auf die Zuwanderung von 1,1 Millionen Flüchtlingen im Jahr 2015 zurückzuführen.
► Die Zahl der nichtdeutschen Verurteilten stieg im Jahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 5,2% auf insgesamt 194 673. Der Anteil der nichtdeutschen Verurteilten an allen Verurteilten betrug 26%.
► Mehr als jeder Dritte (34,2%) nichtdeutsche Tatverdächtige hielt sich 2015 ohne Aufenthaltstitel und ohne Kenntnisse der Behörden in Deutschland auf, bei 65,8% war der Aufenthalt „legal“. Im Vergleich zu 2014 hat sich die Zahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen mit unerlaubten Aufenthalt von 112 754 auf 312 162 nahezu verdreifacht.


melden
thewitch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 14:52
def schrieb:Im Großen und Ganzen trifft Herr Kissler damit meiner Meinung nach den Kern des Pudels... wie auch schon andere vor ihm.
Jep, auf den Punkt gebracht.
def schrieb:Das ist zynisch, das ist abgeschmackt, das ist roh. Die Frage, die Gabriel aufwirft und zur Seite fegt, stellt sich gar nicht. Niemand, wirklich niemand behauptet, mit der unkoordinierten und unkontrollierten Grenzöffnung durch die Merkel-Administration 2015 sei ein zuvor gänzlich unbekanntes Phänomen, die Niedertracht des Menschen, nach Deutschland geschwappt. Niemand, niemand behauptet das. Wohl aber gibt es zusätzliche Verbrechen durch Menschen, die neu und oft illegal ins Land kamen.
Und genau diese billigen Relativierungsversuche kann man ja auch hier jeden Tag bestaunen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 15:31
@stanmarsh
Schön das Du noch ausführst was ich meine. Ich habs einfach kurz gefasst. Die Kriminalstatistik ist ein Instrument für die Polizei und nicht für Kulturchauvinisten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 15:32
Corky schrieb:Was erwartet man von Bürger in so einem Fall, die man für "besorgt", "Biodeutsch", "Nazi", "braune Ostdeutsche" hält?
Einer der vielen typischen Fälle von self fulfilling prophecy

Ich glaube du verwechselst Ursache und Wirkung. Deren Verhalten auf FB usw. in so einem Fall zu prophezeihen ist leichter als das Wetter von morgen vorherzusagen, ob es sonnig und mild wird oder neblig und kalt. Ich möchte mal sagen, dass es ohne diese Prophezeihungen keinen einzigen ekligen FB-Eintrag weniger gegeben hätte.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 15:37
stanmarsh schrieb:Kriminalität bekämpft man am Besten mit Prävention. Dazu muss man aber verstehen, wie sich die Gesamtzahl an Vergehen regional, zeitlich und inhaltlich verteilt.
Man muss die Tätergruppen kennen und deren Motivation versuchen zu verstehen. Dort kann man dann vorgelagert ansetzen und langfristige Maßnahmen installieren.
Wahre Worte - und gleichzeitig Utopie.
Wie soll das gehen wenn der Staat nicht mal die Ressourcen hat Anträge zu bearbeiten und Flüchtlinge zu betreuen...

@Realo
Grüße in deinem Urlaub. Wie meinst Du das: Die Ausländerkriminalität gibt es weil sie vorausgesagt worden ist?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 15:58
@Realo
Du hast nach meiner Antwort editiert (ergänzt) -.-
Realo schrieb:Ich möchte mal sagen, dass es ohne diese Prophezeihungen keinen einzigen ekligen FB-Eintrag weniger gegeben hätte.
Da stimme ich Dir zu. Aber so zu tun (sprich nichts zu unternehmen) als würden nur Engel herkommen ist gravierender, weil das zusätzlichen Auftrieb gibt. Steigt der Anteil der armen Bevölkerung, steigt die Kriminalität, auch das ist ohne Prophezeihungen leicht voraus zu sagen.
Auch die Aussage "Ausländer" sind gleich oder weniger kriminell bröckelt - und was tut man? Nichts...ach doch was: Deutsche, speziell Männer als gleich gesinnt hinstellen. Gratulation.

Ich weiß nicht, vielleicht ist man noch zu selbstverliebt und berauscht von dem Gedanken dass man hilft, koste es was es wolle.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 16:09
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Schön das Du noch ausführst was ich meine. Ich habs einfach kurz gefasst. Die Kriminalstatistik ist ein Instrument für die Polizei .
Sehe ich nicht so, es ist auch und maßgeblich ein Instrument für die Politik und die Gesellschaft. Die Polizei kommt immer erst am Ende.

Beispiel sind die massiv gestiegenen Einbruchszahlen. Da wird die Polizei weder großartig Prävention noch Aufklärung leisten können, egal wie viele Beamten man da reinsteckt.
Hier muss man an anderen Stellschrauben drehen, z.B. Wohnungen sicherer machen oder den Verwertungskanälen des Diebesgutes das Wasser abgraben ab einer gewissen Menge an Einbruchszahlen (die ich nicht nennen kann) müsste man auch andere politische Maßnahmen ergreifen, z.B. Grenzkontrollen einführen. Das muss gegen andere Interessen der Reisefreiheit abgewogen werden
wichtelprinz schrieb:und nicht für Kulturchauvinisten.
Wär schön, wenn man das einfach alles mit "Kulturchauvinisten" und "AFD Wählern" wegbügeln könnte, oder?
Ich fürchte, dass es doch nicht ganz so einfach ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 16:19
Corky schrieb:Ich weiß nicht, vielleicht ist man noch zu selbstverliebt und berauscht von dem Gedanken dass man hilft, koste es was es wolle.
Wenn ich helfe, dann nicht um mich zu berauschen, sondern weil ich es kann und will.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 16:22
@Realo
Ich weiß gar nicht ob Du hilfst, tendenziell sage ich nein - bei Dir ist es "koste es was es wolle" (aber um Dich ging es gar nicht.)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

09.12.2016 um 16:27
Corky schrieb:Aber hey, jetzt will die regierende Partei "ein zentrales Abschiebezentrum mit mehrere hundert MA".
Die CSU und der rechte Flügel der CDU wollen das schon sehr lange ... Nur konnten sie sich bisher nicht durchsetzen ...


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt