weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.711 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
Xtralarge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:30
@Bone02943
Ok, gebe ich Dir Recht. Wenn man sich an dieser Twitter Nachricht aufhängen möchte und trotzdem eingesteht, dass die Verantwortlichen so gearbeitet haben, dass (fast) alle zufrieden sind, ist es mir Recht und ich kann damit leben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:30
@lawine

Im Bereich des Möglichen wären auch Randale gewesen. Das gilt es ganz besonders zu verhindern, dass diese Klientel wie in Frankreich oder wo anders Gewalt gegen Sachen, Einsatzkräfte und andere Personen ausüben.

In Köln sind haben sie letztendlich den Anweisungen der Polizei Folge geleistet. Das zeigt, dass die Polizei noch einen gewissen Zugang hat.

Das ist ja auch derzeit die Diskussion um die Polizei als Ordnungsmacht in Flüchtlingsunterkünften. Die Polizei muss in der Lage sein, Streitigkeiten zu schlichten, indem sie als Schlichter und Ordner anerkannt wird. Aber genau das ist nicht selbstverständlich. In Köln hätte es auch schlicht eine wüste Schlägerei mit der Polizei oder eben Krawalle geben können. Wir wissen auch nicht, ob das nicht intern bei der Polizei besprochen wurde. Auch im Zusammenhang mit der Verstärkung der Einsatzkräfte. Das man lieber nochmal 200 Polizisten mehr angefordert hat. Für Eventualitäten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:30
@lawine

Ich finds ja gar nicht rassistisch an sich. Schlimm find ich das alle die nur irgend so ausgesehen haben in das Schema "Nordafrikaner" gesteckt wurden.

Gäbe es iwo Probleme mit Franzosen oder Engländern, dann wären sicher auch Deutsche, Polen, Tschechien, Dänen oder Österreicher nicht gänzlich damit einverstanden, nur weil sie eben den problematischen ähnlich sehen.

Gut hier wars allgemein eben Nordafrika, wenn aber Leute aussortiert werden die evtl. nur ne halben türkisch stämmige Abstammung haben, dann ist das halt schon kritikwürdig, wenn es auch bei der Anzahl, an ankommenden Personen, verständlich erscheint.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:31
@CosmicQueen
Ich bitte dich, selbst deine eigene Quelle sagt folgendes:
CosmicQueen schrieb:Ganze Personengruppen zu kontrollieren, sei durchaus rechtens, sagt auch der Hamburger Polizeiwissenschaftler Rafael Behr. Doch dafür reiche nicht die Hautfarbe als alleiniges Kriterium, sondern es komme auf das Verhalten der Personen an – und "man braucht kriminalpolizeiliche Erkenntnisse". In Köln basierten die Kontrollen auf den Erkenntnissen über die spezielle Tätergruppe aus dem Vorjahr. Zudem spiele der Kontext der Kontrollen eine Rolle: Kölner Hauptbahnhof, Silvesternacht, Angst vor Übergriffen. Damit habe es sich nach seiner Einschätzung nicht um racial profiling gehandelt, so der Kriminologe.
Auch wenn der Kriminologe kein racial-profiling ausmachen will, beschreibt er genau das. Denn der Tweet verrät eben doch einiges um die Vorgehensweise. Das ist nichts als eine Begründung und Legitimation für eben jenes Profiling, was aus den Zeilen spricht. Aber nun gut, weiter im Text.
"Noch unverhältnismäßiger wäre Kontrolle aller gewesen"
"Es sollten sich alle freuen, dass sich die Ereignisse aus dem letzten Jahr nicht wiederholt haben", sagt Thomas Wüppesahl von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten. Auch er hält das Vorgehen der Polizei für gut und richtig. "Noch unverhältnismäßiger wäre es gewesen, wenn die Polizisten alle Menschen kontrolliert hätten." Der Sprecher der Kritischen Polizisten sagt aber auch: "Natürlich findet racial profiling in Deutschland statt, aber man muss den Einzelfall betrachten."
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-01/racial-profiling-koeln-silvester-polizei-polizeieinsatz/komplettan...

Noch unverhältnismäßiger. Was impliziert, dass es eigentlich unverhältnismäßig ist und im Zusammenhang mit der Äußerung, dass das durchaus auch stattfindet, eigentlich recht klar ist. So viel aber nur aus deinem Link.

Und mal ziemlich willkürlich eine weitere Meinung:
Wie wird der Einsatz in Köln beurteilt?

Kritiker sehen den Einsatz in Köln als Beweis dafür, dass die deutsche Polizei Racial Profiling betreibt - und befürchten zugleich, dass die Praxis salonfähig wird. "Normalerweise streitet die Polizei immer ab, dass sie Menschen allein wegen ihres Aussehens kontrolliert", sagt Tahir Dellar von der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland (ISD). Das klinge jetzt anders. Dellar vermutet, dass die Behörden aktuell ein Stück offener mit dem Thema umgehen, weil sie sich der Zustimmung der Mehrheitsgesellschaft sicher sind. "Das Sicherheitsbedürfnis der Mehrheit dient als ausreichende Rechtfertigung dafür, dass eine Minderheit diskriminiert werden darf", sagt er. Dabei würden grundlegende Menschenrechte verletzt. "Menschenrechte, die wohlgemerkt für alle Menschen gelten, nicht nur für weiße Deutsche". Auch den Begriff "Nafris", den die Kölner Polizei in einem Tweet zur Bezeichnung Nordafrikanischer Intensivtäter benutzte, sieht Dellar kritisch. Nicht, weil er nun öffentlich gefallen sei. Sondern weil er zeige, welcher Ton und welche Haltung bei der Polizei intern herrsche.

Polizeipräsident Mathies hat den Gebrauch des Wortes "Nafris" mittlerweile öffentlich bedauert. Ansonsten sieht er den Einsatz aber als Erfolg.
http://www.sueddeutsche.de/panorama/silvesternacht-in-koeln-wie-deutschland-mit-racial-profiling-umgeht-1.3317987

Du denkst jetzt vielleicht, ich würde das als Beleg anführen. Das ist aber nicht der Fall, es sind einfach unterschiedliche Meinungen zum Thema. Es wird schon einen Grund geben, wieso das Schlagwort Racial-Profiling im Moment durch jede namhafte und nicht so namhafte Gazette geistert. Es ist also ziemlich unsinnig, einfach nur zu behaupten,
CosmicQueen schrieb:Die Polizeiarbeit im Kontext zu Silvesternacht 2015/2016 war kein rassistischer Akt, völliger Böldsinn und durch nichts belegt.
es sei völliger Blödsinn, weil durch nichts belegt. Darüber streitet gerade einige Leute.

Und mir wäre es eigentlich auch lieber, würde man das selbst ohne Quellenkrieg ausdiskutieren, was ich irgendwie erfolglos schon den halben Tag mache.^^


Aber eines kannst du dich dennoch mal fragen, wieso ist die Verwendung des Begriffs Nafris selbst deiner Meinung und der Meinung der Polizei nach falsch gewesen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:33
@kofi
was du beschreibst, ist eine echte Leistung und zeigt, dass die Einsatzkräfte und die Einsatzleitung sehr gut vorbereitet waren.

wenn man erst wartet, bis die Stimmung kippt, oder Gewalt sich ausbreitet, ist es idR schon zu spät.
Deeskalierendes Auftreten, Grenzen geradlinig aufzeigen - damit verschafft man sich immer Respekt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:33
kofi schrieb:Aber Mitleid ist für das tatsächliche äußerst gewissenlose und gefährliche Straftäterklientel Fehl am Platz.
Wer sagt, dass ich Mitleid mit ihnen hätte oder es irgendwie befürworten würde. Es ist nur nicht einfach eine Straftäterklientel, weil sie so und so aussehen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:35
@Bone02943
Schlimm find cih das alle die nur irgend so ausgesehen haben in das Schema "Nordafrikaner" gesteckt wurden.
Man hat im Vorfeld schon Chats und Tweets und was auch immer beobachtet und hat mitbekommen, das sie sich verabredet haben.
Also worüber diskutieren wir hier? Lieber den Kollateralschaden bei vergewaltigten und abgezockten Frauen/Männern in Kauf nehmen oder den ein oder anderen Kollateralschaden durch Einkesselung leider auch bei Deinem halbtürkischen Kollegen? Welches Opfer wiegt schwerer?

Edit: Welches Opfer ist man bereit einzugehen, damit auch ja jeder zufrieden ist?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:38
vincent schrieb:Auch wenn der Kriminologe kein racial-profiling ausmachen will, beschreibt er genau das.
Quatsch, er beschreibt das man den Kontext mit einbeziehen muss, was hier aber ständig vernachlässigt wird und somit KEIN racial profiling war!

Du hast also nur deine persönlichen Interpretationen als Referenz und ein Leserkommentar. Prima, dann kann man das getrost als deine Meinung auffassen, ob sie stimmt steht auf einen anderen Blatt. Es gibt zig Kommentare, die sehen es auch nicht als rassistischen Akt, das nehme ich aber nicht als Referenz, da vertraue ich eher seriösen Experten die das sachlich begründen können.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:40
@Gwyddion

Natürlich wiegt ne Vergewaltigung schwerer. Dennoch muss man schauen so wenig wie nur möglich andere pauschal zu beschuldigen. Auch das kann eben schnell nach hinten los gehen wenn sich solche Leute dann vermehrt nicht mehr von der Polizei als ordentliches Organ eines Rechtsstaates vertreten sehen. Iwann entwickelt man da auch mal eine gegenteilige Stimmung gegenüber der Polizei selbst, was man sehr gut im Fußball beobachten kann.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:41
@Bone02943
Gwyddion schrieb:Schlimm find cih das alle die nur irgend so ausgesehen haben in das Schema "Nordafrikaner" gesteckt wurden
schlimm fand ich Silvester 2015 - als fast jede auf der Domplatte oder am/im Bahnhof anwesende Frau von Gruppen junger, nordafrikanischer Männer angegangen , begrapscht, teilweise sexuell missbraucht und in vielen Fällen auch noch beraubt wurden (Männer wurden ebenfalls beraubt, zT verletzt)


irgendwie wurde da fast jede Frau ins Schema "vogelfrei" gesteckt....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:42
@lawine

In diesem Kontext fand ich Silvester 2015 natürlich um weiten schlimmer.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:45
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Dennoch muss man schauen so wenig wie nur möglich andere pauschal zu beschuldigen.
Dafür hat man sich nun lang und breit entschuldigt. Und dennoch.. was hätte man anders machen können? Ich sehe keine Möglichkeit außer auf Großgruppen, deren Aggressionspotential, deren Alkoholspiegel und notfalls deren Arabische Sprache und Aussehen zuzugehen, diese einzukesseln rsp. am Weiterkommen zu hindern, Platzverweise auszustellen und notfalls bei polizeilich aktiv zu werden wenn der eine oder andere meint ne große Klappe haben zu müssen.
Bone02943 schrieb:wann entwickelt man da auch mal eine gegenteilige Stimmung gegenüber der Polizei selbst, was man sehr gut im Fußball beobachten kann.
Ach... die Anti-Polizei-Strömung ist doch permanent gegenwärtig. Notfalls wird sie von einer weltfremden Frau Simone Peter noch befeuert. Kann man hier am Thread gut ablesen. Die Polizei ist böse.... aber nur solange, bis man sie mal wirklich braucht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:47
@CosmicQueen
Du hast es echt mit deinem Autoritätsargument, wie es scheint. Ich hab nicht einen Leserkommentar gelesen und davon ab, ist es selbst vom Kriminologen dort eine Meinung, die er kundtut. Welche Rolle spielt das also, frag dich doch mal, welche Meinung wie belegt ist, ohne darauf zu schauen, von wem sie kommt.
CosmicQueen schrieb: Es gibt zig Kommentare, die sehen es auch nicht als rassistischen Akt, das nehme ich aber nicht als Referenz, da vertraue ich eher seriösen Experten die das sachlich begründen können.
Klar gibt es die, so wie es auch zig Kommentare gibt, die es für rassistisch halten. Aber - nochmal - wollen wir a) jetzt irgendwelche Menschen sprechen lassen und b) es wirklich für unumstößlich halten, dass es kein Racial Profilig ist, weil angeblich durch nichts belegt? Deine Worte.

Lies deinen eigenen Link mal genauer:
Der Polizeigewerkschafter findet den Tweet seiner Kollegen ebenfalls unglücklich. Man könne nicht sagen, ob alle Intensivtäter seien. Aber: "Es war die gleiche Gruppenstruktur wie im vergangenen Jahr: Sie waren betrunken, aggressiv, und vom Aussehen her war es die Zielgruppe."
Betrunken? Klar, wer ist das nicht. Aggressiv? Keine Ahnung, sind besoffene Jugendlich ziemlich oft. Aber vom Aussehen her war es die Zielgruppe? Sagt dir das nichts? Nach dem Aussehen - zugegeben besoffene und aggressive - Jugendliche beurteilen, aber in dem Kontext, dass sie nicht nur das sind, sondern eben auch potentielle Sexualstraftäter. Wie sieht so ein Straftäter aus?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:47
Ich hoffe nur, dass die Polizei sich durch solche Vorwürfe nicht entmutigen lassen und es dann wieder zur gewohnten Lethargie kommt und Verbrecher hier schalten und walten können, wie sie gerade Bock haben.

Wenn dieser Vorwurf jetzt noch weiter ausgeschlachtet wird, dann ist die Polizei wieder völlig gehemmt und die Kriminalität hat freien Lauf. Und das würde ich äußerst schade finde...

In diesem Sinne, noch frohes Diskutieren... ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:47
So... für mich ist alles gesagt und die werte @Tussinelda gibt auch keinerlei Antwort mehr auf meine Frage... von daher überlasse ich mal Euch das Feld für weitere Debatten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:47
@lawine

Sicher. Erfahrungsgemäß ist die Signalwirkung in die angesprochenen Milieus hinein wichtig und macht auch hier und da beim Einzelnen Eindruck. Sie sitzen zusammen und reden über "die Deutschen". Wie das im Leben so ist, werden einzelne sagen, sie haben keine Angst vor den Deutschen.

Man sollte den Druck von daher weiterhin aufrecht erhalten, die Angesprochenen sollen nicht einfach warten, bis Gras über die ganze Sache gewachsen ist. Dann sollte sich sowas wie Angst alsbald einschleichen. Aber die Gefahr bleibt halt auch immer die, dass es zu Krawallen kommt. Also das zurück beißen oder zurück schlagen/ um sich schlagen von Leutchen. Dann brauchen wir eine andere Strategie.

Was wir als Input bräuchten wäre mal eine Situationsbeschreibung, wie die französische Polizei in ähnlichen Kontexten für Sicherheit und Ordnung sorgt. Sie haben ja schließlich auch mehr Erfahrung und Routine, weil ihre nordafrikanische community sehr viel größer ist und lange Jahrzehnte ein, wie ich denke, aus historischen Gründen tief verwurzelter Teil der frz. Gesellschaft darstellt.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:52
@vincent
Für mich ist alles gesagt, der Experte ist der auffassung das es kein racial profiling war und somit kein Rassismus, deine Interpretationen spielen dabei keine Rolle. Ich persönlich sehe darin keinen rassistischen Akt, von daher bin ich der Meinung des Experten, das hat nichts mit einem Autoritätsargument zu tun, sondern mit sachlichen Darstellung die aus meiner Sicht logisch und nachvollziehbar sind.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:54
Gwyddion schrieb:Ach... die Anti-Polizei-Strömung ist doch permanent gegenwärtig. Notfalls wird sie von einer weltfremden Frau Simone Peter noch befeuert. Kann man hier am Thread gut ablesen. Die Polizei ist böse.... aber nur solange, bis man sie mal wirklich braucht.
So ist es ja nicht, es sind die Gründe die zu solch einer Denkweise führen und diese sollte man auch mal bei der Polizei bedenken.
Ich hab mit Absicht Fußballfans genommen, und nicht Leute aus den "Ghettos", da dort alle Schichten der Gesellschaft vertreten sind. Und trotzdem schaft es die Polizei einen Anteil daran zu haben, warum sie teilweise eben so verpöhnt ist, wie sie nunmal ist.
Das alles hat seine Gründe, die sich über Jahrzehnte erstrecken und man sollte jetzt nicht anfangen die selben Fehler mit zu viel Pauschalisierungen zu betreiben, in dem alles was Nordafrikanisch aussieht erstmal unter Generalverdacht steht.
Da braucht man sich am Ende nicht wundern, wenn dann viele Menschen, die da zugerechnet wurden, sich der Willkür ausgesetzt fühlen und die Polizei eben nicht mehr als den "Freund und Helfer" betrachten. Das Image welches die Polizei so gerne haben möchte, aber nicht selten wieder mal völlig verspielt mit selten dämlichen Aktionen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:55
@CosmicQueen
Sehr geil, ich sag ja, Autorität. Dummerweise gibt es genug Experten, die den Klimawandel leugnen, ja sogar Geologen, die an Nazis hinterm Mond glauben (nein, das soll keine Nazikeule sein).
Naja, wie du meinst. Nur einfach zu sagen, das ist so, ohne es zu begründen ist ziemlich lahm.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

03.01.2017 um 00:58
@kofi
in Straßbourg kann man es seit geraumer Zeit erleben, wie die französische Polizei damit umgeht:

Herbst 2015:
Bahnhof und umliegende Straßen werden rund um die Uhr von Polizisten in schusssicheren Westen und mit Maschinengewehren im Anschlag bestreift.
Kontrollen von Reisenden


Gleiches Szenario Mailand an Ostern 2016.

Vergleichsbild:
http://www.badische-zeitung.de/elsass-x2x/nach-charlie-hebdo-soldaten-patrouillieren-vor-synagoge-im-elsass--99262312.ht...

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/07/Patrol_paratroopers_foreign_legion_paris_notre_dame.jpg/220px-...

was machen wir uns eigentlich vor?
die Sicherheit ist in unserem Land bedroht und ein Teil dieser Bedrohung geht von jungen Männern aus, die aus anderen Ländern kamen um hier ihr Glück suchen, es aber aus den verschiedensten Gründen nicht finden.

Frankreich setzt Militär im Inneren ein, um diie Sicherheit seiner Bürger bestmöglich zu schützen


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt