Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

19.246 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: RAF, Linksextreme, Pseudolinke ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:00
@kiki1962

Ich lass mich hier nicht als Kamerad von der Pro-Fraktion darstellen, dies ist der Anfang aller Beleidigungen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:02
@Klartexter
dann hätte eine richtigstellung genügt - so wie jetzt

und ich glaube das @Warhead es mehr "verallgemeinert" meinte -

klar ist, dass nicht unbedingt jemand linksextrem ist, der sich klar gegen rechts z.b. positioniert


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:05
In meinem Kiez,wie geil...vor zwei Monaten wollten die Freien Kräfte ne "Pssst nicht weitersagen-Geheimdemo"durchziehen...kamen keine zehn Meter weit,obwohl Team Green die durchknüppeln wollte

Youtube: Kreuzberg verhindert Nazi Aufmarsch - DUKES "Fuck You"
Kreuzberg verhindert Nazi Aufmarsch - DUKES "Fuck You"


Youtube: Nazis raus aus Berlin  - 14 Mai 2011 (01)
Nazis raus aus Berlin - 14 Mai 2011 (01)


Die versuchen hier auch immer Geschäfte aufzumachen wo es die Bückware gibt,Broschüren,Orden,Hakenkreuzfahnen,Uniformen...was es gibt hat man ja schnell ermittelt wenn man die Sprache der Kameraden spricht.Ja und dann wählt und verwirft man...ein schneller Raid oder lieber ein qualvoll,langsamer Tod


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:08
@Klartexter
ich finde deine aussagen über einen anderen user nicht akzeptabel

@Warhead
habe das mitverfolgt und war entsetzt, wie "frei" die rechten um sich wüten durften - wer nicht "deutsch" aussah war dran
worin lag der sinn der verschweigens dieser "aktion"??? - warum nimmt man bündnisse nicht mit? -


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:09
lustige Videos nur irgendwie waren meine polizeilichen Freunde etwas sehr sparsam mit dem Reizgas


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:11
@Klartexter
gegen rechts sind diese polizeilichen freunde scheinbar sehr "freundlich" und halten sich da stets etwas zurück - da sehen polizisten sogar zu, wenn ein haus randaliert wird usw . .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:12
@kiki1962
@Warhead
@Klartexter

Es geht hier um die Gefahr des Linksextremismus. Für Rechtsextreme gibt`s einen eigenen Thread.
Danke ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:14
Der Linksextremismus richtet sich zunächst einmal gegen die Staatsgewalt, die sich schützend vor die Faschisten stellt. Da kann ich verstehen, wenn Flaschen und Steine geworfen werden. Der Staat sieht zu, wie er von irgendwelchem gesocks, wie wir in der Provinz sagen, unterwandert wird.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:15
@Klartexter
das ist kein aufspielen - ich mags nicht so mit diskriminierenden äußerungen

@Kc
es ging um linksextrem, aber wenn selbst zivilcourage bzw. ziviler ungehorsam als "linksextrem" eingestuft wird, dann ist das falsch

in stuttgart stehen keine "linksextremen", da sind bürger aus breiten bürgerschichten vertreten - das hat mit links nichts zu tun, sondern mit bürgerlichem engagement


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:16
Heute war ein recht interessanter Bericht bei "Report" über den Antisemitismus und Sympathismus der Linken mit der Hamas. Ist das dann Linksextremismus oder einfach nur Antisemitismus?
Eine der einzigen die sich gegen diesen Drall der Partei stellt ist die Abgeordnete aus Thüringen, die in einem Interview sagte dass man diese Leute aus der Partei schmeißen sollte.
Leider ist der Stream noch nicht online und kann wohl erst ab morgen geschaut werden.
Aber ist das nun auch Linksextremismus?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:17
@DerFremde

Die ,,Staatsgewalt" ist dazu da, dass ALLE Leute ihr Recht auf freie Meinungsäußerung ausüben dürfen.

Das schließt auch anderen Leuten ungenehme Meinungen wie ,,Ausländer raus" mit ein.

Wenn die betreffenden, gewalttätigen Linksextremen dies verhindern möchten, so schaffen sie ihrerseits eine Meinungsdiktatur, in welcher nur noch ihre Ansichten gelten.

Dies zu verhindern ist Aufgabe der Polizei.


Es sind verbrecherische Handlungen, mit Gewalt andere Leute an ihrer freien Meinungsäußerung zu hindern - auch wenn diese einem nicht gefallen mögen.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:19
@Kc

Da muss ich ganz klar sagen, es gibt Meinungen und Ansichten, die sind nicht akzeptabel in der öffentlichkeit. Wenn Leute quer über den Busbahnhof "Sieg Heil" schreien, dann mach ich mir schon gedanken um unsere Zukunft.


1x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:19
@Kc

Es ist sinnlos, es wird eh nicht verstanden weil die Extremisten eine eigene Auslegung des Rechtsverständnisses haben und ein Gesinnungsrecht befürworten aber dies verstehen sie ja nichtmal


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:20
Zitat von KcKc schrieb:Wenn die betreffenden, gewalttätigen Linksextremen dies verhindern möchten, so schaffen sie ihrerseits eine Meinungsdiktatur, in welcher nur noch ihre Ansichten gelten.
auf der straße gegen diese äußerungen gehen menschen, die diese menschenverachtung nicht dulden wollen - das hat nichts mit linksextrem zu tun - bitte differenzieren
antifaschistisch zu sein ist sozusagen bürgerpflicht


2x zitiertmelden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.07.2011 um 23:20
@DerFremde
Zitat von DerFremdeDerFremde schrieb:Wenn Leute quer über den Busbahnhof "Sieg Heil" schreien
Das ist ja auch ganz klar strafbar


melden