Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:28
Kc schrieb:Und du verschone mich freundlicherweise mit deinen Versuchen, linksextremistische Gewalttaten schön zu reden und zu relativieren.
Du musst es ja nicht lesen wenn du der Meinung bist ich würde das tun, indem ich mich gegen eine Gleichsetzung mit den Gewattaten der Rechtsextremen wehre.

Oder ?
Kc schrieb:Du versuchst ständig zu vermitteln, dass Linksextreme zum Beispiel nicht so schlimm seien, weil auf ihr Konto noch keine Todesfälle gingen.
Oder weil sie ja keine ungeschützten Leute angreifen, sondern nur solche mit Schutzkleidung.
Aha, und was bitte ist das Kriterium von schlimm oder schlimmer ?

:D
Kc schrieb:Muss es unbedingt erst Tote geben, bevor du einsiehst, dass unangebrachte Gewalt aus niederen Motiven gleich ist? Egal wer Opfer und wer Täter ist.
Unangbebrachte Gewalt ist immer gleich schlimm ? Definieren wir jetzt die Naturgesetze neu?

Was ist das nun für eine Argumentation? Es gibt auch bei unangebrachter Gewalt verschiedene Stufen in ihrer Intensität und Vorkommen.

Also echt.
Kc schrieb:Ich sehe vor allem den Menschen, der schwer verletzt oder gar getötet wurde. Ob das nun jemand ist, der wegen seiner Hautfarbe attackiert wurde oder wegen seines Berufes als Polizist.
Oder als Soldat.

Die Frage ist , welcher dieser 3 Personen hätte mit dem Risiko eigentlich NICHT rechnen müssen ?

Jeder Tote ist einer zu viel, und ein Mörder muss dafür bestraft werden. Nur mal damit du nicht wieder auf den Gedanken kommst, weltfremd Unterstellungen zu formulieren.


melden
Anzeige
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:31
@Kc
Kc schrieb:Aber vielleicht müssen tatsächlich erst die toten Polizisten oder Rechtsradikalen auf der Straße liegen, damit einige Leute begreifen, dass Linksextremismus ebenfalls menschenfeindlich ist.
Wird ja auch von manchen Subversiven hier billigend in Kauf genommen, wenn nicht sogar klammheimlich als eigentliches Ziel angesehen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:33
Das man den Unterschied nicht sehen kann zwischen jemandem der offensichtlich ein Berufsrisiko für sich verantworten kann, dazu Schutzkleidung, Helm, Schild usw. trägt, bewaffnet ist und natürlich auch in einer großen Gruppe ist, im Vergleich zu einem einfachen Zivilisten der allein ist, nicht geschützt, unbewaffnet, dieses Risiko nicht freiwillig eingegangen ist, erscheint mir weiterhin seltsam.

Ich hoffe aber, nun keine Vorwürfe zui bekommen, das ich deswegen linksextrremistische Gewalt
begrüßen würde.

Ausserdem wurde der Part hier soooo oft angesprochen, das es langsam wirklich nervt, warum muss man immer und immer wieder über den selben Aspekt reden, wo doch eine Einigung so seltsam mir das wie gesagt auch erscheint, offensichtlich unmöglich ist?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:36
@jimmybondy
Wie ich schon zitiert hab,
Kc ist nicht mal sich selbst einig.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:44
Klartexter schrieb:Würde die Polizei nicht ständig die terrorähnlichen Angriffe auf Rechtsextremisten verhindern und unterbinden, gäbe es schon lange Tote
Und wenn man Rechten freien Lauf lassen würde auch.

Oh moment....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:47
Kc schrieb:Sie wollen also die Meinungsfreiheit verteidigen, indem sie die Meinungsfreiheit zerstören und ihre Ausübung unterdrücken? Das ist doch paradox.

Man kann doch nicht sagen:,,Ich bin für das Recht auf freie Meinungsäußerung. Also haltet gefälligst die Klappe und verkriecht euch, sonst mache ich euch fertig."
Kc schrieb:
Kc schrieb:Sicherlich sollte und muss man nicht alles tolerieren, was an Meinungen auftritt.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:54
@Gabrieldecloudo

Ich behaupte ja nicht dass die Rechten friedlicher wären und ich trete ja auch eingentlich für ein Verbot von NPD, KPD und islamistischen Vereinen ein ABER! dies gibt mir trotzdem noch lange nicht dass Recht meine mir nicht lieben Menschen mit Pflastersteinen zu bewerfen und billigend ihren Tod in Kauf zu nehmen.
So lange etwas nicht verboten ist, so lange ist es eben auch Rechtsträger. Alle Menschen haben das gleiche Recht auf körperliche Unversehrtheit und auf Ausübung ihres Demonstrationsrecht. Dies anderen wegen einer mir unliebsamen Meinung zu verbieten oder mit gröbster Gewalt unterbinden zu wollen, dies ist für mich mit all meinen Rechtsauffassungen und meinem Verständnis einer Gesellschaft nicht vereinbar.
Dann dürfte ich ja demnächst auch die ekelerregende Wagenknecht mit einem Pflasterstein von der Bühne jagen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 20:58
@Klartexter
Klartexter schrieb:unliebsamen Meinung
Das Problem ist das diese Meinung gegen alles von dir aufgezählte agiert.
Klartexter schrieb:Dann dürfte ich ja demnächst auch die ekelerregende Wagenknecht mit einem Pflasterstein von der Bühne jagen
Ich Unterdrücke die Meinungen anderer ja nicht, ich würde nur eben auch dafür sorgen das das auch so bleibt.

Denn würde dies nicht geschehen wären auch alle von dir aufgelisteten Dinge gefährdet.
Ganz ohne Linke.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:01
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:Das Problem ist das diese Meinung gegen alles von dir aufgezählte agiert.
Ja, die rechtsextreme Meinung ist nicht meine bevorzugte Meinung aber dies ist die linksextremistische und kommunistische und sozialistische auch nicht. Und jetzt, darf ich jetzt aus deinem Blickwinkel heraus auf die Köpfe der Kommis Pflastersteine werfen?


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:02
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:Ich Unterdrücke die Meinungen anderer ja nicht, ich würde nur eben auch dafür sorgen das das auch so bleibt.
Du hast ein Oxymoron in deinen Gedankengängen. Ich kann nicht auf der einen Seite das Werfen von Pflastersteinen auf Rechtsextreme befürworten und deren Tod billigend in Kauf nehmen und gleichzeitig davon schwafeln dass ich das ja wegen und für die Meinungsfreiheit machen würde


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:10
@Klartexter


Das Oxymoron sehe ich eher darin die Meinungsfreiheit vertreten zu wollen und dann auch die zu verteidigen die diese abschaffen wollen.

Ganz egal wer das tut.
Aber die Linken Reagieren nur auf die Rechten.
Ohne diese Angriffe auf die Rechte würden sie auch nicht gezwungen sein diese bei anderen zu behindern.


Jeder Gericht und jeder Polizist greift darauf zurück.
Ansonsten dürften sie gar nicht agieren.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:14
@Gabrieldecloudo

Da liegt das Problem ja in der rechtlichen Situation. Nirgendwo steht oder treten sie dafür ein, dass die Meinungsfreiheit abgeschafft werden sollte. Dies sind nur lose Behauptungen, indem eine zusammenhangslose Analogie zum 3. Reich hergestellt wird.
Dies mag in der moralischen Sache vielleicht zu stimmen aber da wir uns in einem Rechtsstaat befinden...

Da uns allen auch die Verbrechen der Kommunisten bekannt sind, dürfte ich nun noch immer deiner Logik nach entsprechend gegen die dreckige kommunistische Plattform, DKP und wie sie alle heißen vorgehen
Gabrieldecloudo schrieb:Aber die Linken Reagieren nur auf die Rechten.
Linksextreme reagieren nicht, sie agieren und das mittlerweile willkürlich und aus reiner Zerstörungswut am Staat. Es sind Staatszersetzer und Staatsfeinde


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:17
@Gabrieldecloudo

Der Zustand eines Staates lässt sich immer recht gut daran bemessen, wie er mit seinen Feinden umgeht und ob er diesen auch die gleichen Rechte zusichert, die allen anderen Bürgern auch zustehen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:32
@Ashert001
Links und Rechtsextremismus ist keine Gefahr, das war sie nicht mal zu RAF-Zeiten.

Ok für einzelne Personen, aber doch nicht für einen Staat, mit seinen hunderttausenden Soldaten und Polizisten!

Alles was in den Bereich, Sachbeschädigung und Körperverletzung fällt, wird längst vom ganz normalen Rechtssystem aufgefangen!

Extremismus entsteht eh nur da, wo dieser sich auch nicht politisch ausdrücken darf, deswegen ist es auch noch gut das wir die NPD genau wie Die Linke in der Parteienlandschaft haben.

Auch die Ausländer sollten eigene Parteien stellen dürfen, nach der Abschaffung der 5%-Hürde! Wenn jeder sich ganz legal dem Volk zur Wahl stellen dürfte, ohne Barrieren, dann würde es nicht eine einzige Demo mehr im Land geben, noch nicht mal friedliche!

Die Straßen wären leer, alle Menschen ruhig und absolut niemand würde sich mehr unterdrückt fühlen!

Extremisten sind Menschen die gegen etwas demonstrieren, aber vor allem doch erst mal nur dafür, von der Politik nicht ignoriert zu werden!

Die Ignoranz der anderen, ist der wahre Extremismus! Dadurch werden alle anderen Extremisten moralisch erst legitim.

oder wie man früher sagte:
"Freiheit ist die Freiheit der Andersdenkenden!"
Rosa Luxemburg
gut.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:37
Der von tuttle zitierte Text fasst das Thema sehr gut zusammen.
Das ist merkwürdig!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:44
Klartexter schrieb:Nirgendwo steht oder treten sie dafür ein, dass die Meinungsfreiheit abgeschafft werden sollte
Sie treten sogar darauf ein...
Klartexter schrieb:dass die Meinungsfreiheit abgeschafft werden sollte.
Für gewissen Gruppen sehr wohl.
Klartexter schrieb:Der Zustand eines Staates lässt sich immer recht gut daran bemessen, wie er mit seinen Feinden umgeht und ob er diesen auch die gleichen Rechte zusichert, die allen anderen Bürgern auch zustehen
Könnte er das tun wären es nicht seine Feinde.
Allein ein Verteidigen greift dann ja schon massiv in die Rechte der Feinde ein.


melden
Klartexter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 21:48
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:Für gewissen Gruppen sehr wohl.
Also doch ein Gesinnungsrecht.
Gut, dann darf ich aber bitte auch wählen was verboten wird. Und wer es trotzdem propagiert, veröffentlicht oder öffentlich zugänglich macht, der darf dann ja nach deiner Definition mit Pflastersteinen beschmissen werden. Natürlich darf mein Nachbar auch seine nicht gewollte Meinung so brandmarken und was meinst du, was dann am Ende übrig bleibt? Na, es dürfte dem Faschismus sehr, sehr ähnlich sein...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 22:03
@Klartexter
Klartexter schrieb:Der Zustand eines Staates lässt sich immer recht gut daran bemessen, wie er mit seinen Feinden umgeht und ob er diesen auch die gleichen Rechte zusichert, die allen anderen Bürgern auch zustehen
Die BRD sichert nichtmal den Arbeitslosen die gleichen Rechte zu.

@Kc
Kc schrieb:Grundgesetze sind willkürlich gefasst, natürlich, da sie die Grundwerte unserer Gesellschaft klarstellen, sie setzen den Rahmen, in welchem wir in unserer Gesellschaft agieren wollen.

Sie sind vom größten Teil der Bevölkerung anerkannt und legitim und gelten für alle Leute in Deutschland.
Sind hier jetzt nur die Grundgesetze oder auch alle anderen Gesetze vom größten Teil der Bevölkerung anerkannt ?

Ich erkenne sehr sehr viele Gesetze nicht an - überhaupt nicht, ich pfeife sogar drauf.
Es könnte durchaus auch Gesetze geben, welche die Mehrheit nicht anerkennen will. Sollte mal überprüft werden. Z.B. solche, die die Meinungsfreiheit oder den Datenschutz einschränken.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 22:04
@Klartexter
Klartexter schrieb:Also doch ein Gesinnungsrecht.
? Die Rechten agieren gegen Gewisse Gruppen die ihnen nicht gefallen, nicht wie die Linken die gegen Gruppen agieren die Grundrechte schmälern.

Das ist ein verdammt großer unterschied.
Klartexter schrieb:, der darf dann ja nach deiner Definition mit Pflastersteinen beschmissen werden.
Du verstehst meine Definition nicht.

Es gibt einen Werteunterschied warum man etwas tut.

Wenn ich einen schwarzen einsperre weil ich das lustig finde ist es hinfällig.
Wenn ein Richter jemanden einsperrt ist es gut. weil es zum Schutz anderer ist.

Würde man das was du sagst auf alle anwenden, wären auch Richter, Polizisten und Menschen die sich selbst verteidigen genauso schlimm wie Rechte und Linke.
Kc schrieb:Sie sind vom größten Teil der Bevölkerung anerkannt und legitim und gelten für alle Leute in Deutschland.
Und anerkannte Unterdrückung wäre/ist besser?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

17.07.2011 um 22:08
@Gabrieldecloudo
Gabrieldecloudo schrieb:nicht wie die Linken die gegen Gruppen agieren die Grundrechte schmälern.
die Linken schmälern doch selbst die grundrechte ein in dem ihr ihnen die meinunsfreiheit verbietet.


melden
434 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Juden112 Beiträge