Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.670 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:28
@Jimmybondy
Jimmybondy schrieb:Das ist intressant. Ich habe ja schon linkextremistische Argumente gesehen, im Bezug auf Plünderungen. Aber antifaschistische eigentlich nicht, kann ich ein Beispiel haben?
Wie gesagt, wenn ich von antifaschistisch rede, dann meine ich die Gruppe, die sich Antifa nennt und die auch Linksextreme in ihren Reihen hat. Nicht den normalen Bürger, der schon antifaschistisch ist, weil er Demokrat ist.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:29
@Jero
Fein, dass Du Dich letztlich zu einer Differenzierung hast durchringen können.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:30
@Jero
ja, differenzierungen sind wichtig - denn es passt nicht alles in einen topf - - -


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:30
@schmitz

Nö, diese Differenzierung hatte ich bereits am Anfang dargelegt. Du trägst leider keinen Anteil daran. ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:30
@schmitz

ach sorry ich habe es vergessen ... es ist ja nur eine kleine Gruppe :)
schmitz schrieb:Tatsache, dennoch kann man da nicht alle in einen Topf werfen.
Ich filtere die roten Krümel raus ... ich schmeiße nicht alles in einen Topf !
Und wer Antifa als Nett hier abstempeln will ... der landet in meinem Filter :) aber alles das wird dir bestimmt egal sein ... du stehst ja nicht hinter der Antifa.
schmitz schrieb:Man kann, wenn denn möchte, die gewaltbereite Minderheit, als Minderheit erkennen und durchaus differenzieren.
gehst du bei den Rechtsradikalen ebenso vor ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:32
@Jero

Es gibt diverse Gruppen, das ganze scheint mir ein Sammelbegriff und ist keine homogene Gruppe.

Wenn ich das Wort "antifaschistisch" benutze dann rede ich nur und explizit von Antifaschismus, während ich bei Linksextremen von Linkextremen, Autonomen usw. rede.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:32
@Jero
Dann solltest Du diese Differenzierung auch weiterhin in Deine Pamphlete einfließen lassen, damit man auch klar verstehen kann, worum es Dir geht. Im Weiteren bleibt noch festzuhalten, dass auch "die" Antifa, keine homogene Masse ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:34
@Jimmybondy

Wenn man von Antifaschistisch spricht, meint man in der Regel nicht den vernünftigen Bürger, der jeden Tag das Grundgesetz preist, sondern diejenigen, die auf der Straße aufmarschieren. Der Begriff ist nun mal konnotiert, so wie bei antifaschistischer Schutzwall.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:36
@rumpelstilzche
Deine Frage beinhaltet bereits mehrere Fehler. Eigentlich eine Leistung.

"Radikale" sind eben Radikale und gemeint ist hier nun nichts Chemisches. ;)

Wie wir bereits erörtert hatten, muss man kein Extremist sein, um gegen Faschismus und Rechtsextremismus zu sein, sondern im eigentlichen Sinne demokratisch, hier wieder, extra für Dich, Stichwort: wehrhafte/streitbare Demokratie.

Es ist/sollte also selbsterklärend sein, dass man sich als Demokrat gegen die genannten Auswüchse ausspricht und natürlich gegen Gewalt plädiert! Damit ist eigentlich alles gesagt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:36
rumpelstilzche schrieb:gehst du bei den Rechtsradikalen ebenso vor ?
Bei den Rechtsradikalem ist Gewalt, Ausgrenzung usw zwingendes Element der Ideologie, während dies bei den Linkextremen auch Gewalt enthalten kann, aber nicht muss.

Da muss man schon genau hinsehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:36
@schmitz
schmitz schrieb:Dann solltest Du diese Differenzierung auch weiterhin in Deine Pamphlete einfließen lassen
Pamphlet, das ist für mich ein Kompliment ;)
schmitz schrieb:Im Weiteren bleibt noch festzuhalten, dass auch "die" Antifa, keine homogene Masse ist.
Man kann sich auch zu Tode differenzieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:38
@Jero
Jero schrieb:Wenn man von Antifaschistisch spricht, meint man in der Regel nicht den vernünftigen Bürger, der jeden Tag das Grundgesetz preist, sondern diejenigen, die auf der Straße aufmarschieren. Der Begriff ist nun mal konnotiert, so wie bei antifaschistischer Schutzwall.
Das sehe ich nicht so. Es ist ja nur ein kleiner Teil der Demonstranten, welche sich etwa gegen Rechts engagieren, auch tatsächlich Linksextrem und oder Gewaltbereit.
Die meisten Demonstranten sind diese ganz normalen vernünftigen Bürger.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:38
@Jero
Wenn man eine differenzierte Debatte scheut, tut man den ersten Schritt zur Ausgrenzung von Meinungen und ich dachte dass es eben dies ist, was Dir sauer aufstößt?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:41
schmitz schrieb:Es ist/sollte also selbsterklärend sein, dass man sich als Demokrat gegen die genannten Auswüchse ausspricht und natürlich gegen Gewalt plädiert! Damit ist eigentlich alles gesagt.
du bist also ein linker Demokrat ? ich bin sooo doof :( deswegen muss ich doofe Fragen stellen, aber du wirst mich deswegen nicht gleich diskriminieren wollen.

Wie fühlt sich ein linker Demokrat an ? der auf Demos genau das Gegenteil präsentiert bekommt ...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:41
@schmitz

Ja, aber es fängt an zu nerven, wenn Leute eine Differenzierung bis hin zum kleinsten Einzeller fordern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:41
Wobei ich natürlich Faschismus, Rassismus, Sozialdarwinismus, etc. hier nicht als vertretbare Meinungen, sondern als Verbrechen gegen die Menschlichkeit definiere und diese im Sinne der wehrhaften Demokratie ablehne.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:46
@rumpelstilzche
Ich sehe eine gewaltbereite Minderheit, für deren Randale hier eine Mehrheit friedlicher Demokraten im Sinne der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, argumentativ in eine Art Sippenhaft genommen werden soll.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 14:48
@schmitz
aber du sprichst von kleinen Gruppen !
nun 500 Polizisten zu verletzen, dass Bedarf eine extreme Gewalt und kaum möglich bei ein Paar linksradikalen.....

Aber logisch, die anderen sind friedlich und stehen voll hinter der Demokratie :) prima passt.


melden
Solomann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:03
Bayern hat jetzt eine Internetseite gegen den Linksextremismus ins Netz gestellt. Wenn man sich da unter Wissen die Rubrik Linksextremismus in Bayern an klickt, kommt eine Karte von Bayern wo die Standorte von Organisationen, Straftaten und Autonome Gruppierungen angezeigt wird.
Was sie da als Linksextremismus Auflisten ist zum Teil ein Witz.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 15:05
Diverse Kirchen, Gewerkschaften und Parteien (CDU, SPD, Grüne) rufen regelmäßig zu friedliebenden Gegendemonstrationen auf, wenn wieder irgendwo ekelige Naziaufmärsche statt finden.

Deren Teilnehmer sind die große Maße friedliebender Demonstranten, von welchen schmitz vermutlich redet.


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Tod71 Beiträge